Claras Allerleiweltsgedanken

Wenn es brennt … 1

18 Kommentare

dann müssen wir die 112 anrufen – und jeder von uns ist sicher froh, wenn er das noch nie im Leben machen musste, weil Gefahr für Leib und Gut bestand.

Wir, die wissbegierigen Großmütter vom Berliner Großelterndienst, durften uns in dieser Berufsgilde mal umsehen. Und weil heute der 1. Mai ist, musste ich unbedingt was Rotes zeigen, also fiel meine Wahl auf die roten Autos der Flughafenfeuerwehr in Tegel.

0105 FWT Fahrzeug 81

Das Rot der Autos passt zwar nicht zum Design meines Blogs, doch darauf kann ich heute keine Rücksicht nehmen.

0105 FWT Fahrzeug 86

Ein sehr netter, sehr freundlicher Feuerwehrmann erzählte und vieles aus seinem Berufsalltag und ließ keine der zahlreichen Fragen unbeantwortet. Und glaubt mir: „Fragen kann ich gut“ – und wer lieb fragt, darf auch Uniform oder Helm probieren, doch dazu später.

Er zeigte uns, wie die Übersichtstafel für die Anwesenheit aussieht und wir waren alle beruhigt: „FF = Feuerwehrmann Flaschenöffner hatte Dienst und war anwesend.“

0105 FWT Diensttafel 23

Wenn man diesen anstrengenden Beruf bis zur Rente ausüben will, dann muss man sicher einiges für seine Fitness tun. Da die Schicht grundsätzlich 24 Stunden Anwesenheit bedeutet, bleibt in den vorhandenen Fitnessräumen sicher Zeit dafür, die Kondition zu erhalten. Allein die Kleidung wiegt ungefähr 20 kg – und darin muss man sich dann auch noch bewegen und retten können.

Die T-Shirts der Leute waren mit „BER“ bedruckt. Leider durfte sich die Crew nicht entspannt zurück lehnen und warten, bis Herr Meh-Dorn sein Ziehkind dem Berufsalltag übergeben hat, sondern sie mussten nach wie vor alle Gefahren von Tegel abhalten.

0105 FWT Fahrzeug 88

Die Autonummer ließe auf einen entspannten Strandaufenthalt schließen – aber wenn die hier vorfahren, dann ist die K…. wirklich am Dampfen – oder schon verdampft.

Die Leiter auf diesem Fahrzeug ist länger als sonst üblich –  sie ist speziell für die Mannschaft im Tower gebaut, dass man die Fluglotsen bergen kann, wenn ihnen unten im Turm jemand Feuer unter den Hintern gemacht hat. (Das gilt nicht im übertragenen Sinne)

0105 FWT Fahrzeug Leiter 19

Natürlich habe ich auf dem ergonomisch geformten, schaukelnden Fahrersitz gesessen – und sofort gewusst, dass ich dort nie im Ernstfall sitzen möchte.

Soll ich jetzt sagen: „Die Berliner Feuerwehr lebt auf ganz schön großem Fuß“ oder besser: „Rollt auf ganz schön großen Rädern“.

0105 FWT Fahrzeug Reifen 96

Aber so ein Fahrzeug wiegt ja auch einiges – und wenn sie einen gefüllten Wassertank zur Brandstelle fahren, dann noch mehr.

0105 FWT Fahrzeug Signalhörner 87

Ich war so glücklich, dass ich den Ton aus diesen 4 Martinshörnern nicht hören musste – meine Hördremmel wären vor „Freude“ sicher im Karree gesprungen.

0105 FWT Krankenwagen Sitz 07

Das ist ein spezielles Fahrzeug, das bei Flugzeugunglücken eingesetzt wird. Der Krankenstuhl ist dem Abstand zwischen den Reihen angepasst. Wir hörten, dass immer der Stuhl durchpasst, aber manchmal nicht der oder die, die draufsitzen.

Achtung, Alarm – ich muss ganz schnell weg!!!!!!!!!! Und ran an die Stange und die 4 m nach unten gerutscht. Drei Minuten bleiben jedem Feuerwehrmann, bis er auf dem Fahrzeug sitzen muss – ob Tag oder Nacht ist egal, auch unter der Dusche gelten diese Zeitvorgaben. Notfalls kann man sich im Auto zu Ende anziehen – nur auf dem Flughafen sind die Fahrstrecken nicht so lang.

0105 FWT Rutschstange 37

Ich komme nach dem Einsatz wieder!

 

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

18 Kommentare zu “Wenn es brennt … 1

  1. Oh, das war sicher interessant, hätte ich mir auch angesehen. Ich war mal beim Tag der offenen Tür bei der rettungswache. War auch toll.
    Und nun warte ich auf die uniformierte Clara :-).
    Tschüssi Brigitte

    • So, jetzt bin ich nach 4 Tagen wieder online – vom Smartphone ging es nicht so richtig, weil e-Plus ein Sch….Netz ist und dort, so dicht an der polnischen Grenze, gar nicht funktionieren wollte, weil immer das polnische Netz dazwischen funkte.

  2. Wir haben unsere Feuerwehr etwa 300m entfernt *sitzen*… die Sirene kann einen schon mal aus dem Bett schleudern, aber man gewöhnt sich dran. Das Schlimmste was ich erlebt hab war der Brand des Nachbarhauses, unsere Fensterscheiben waren warm…gut, dass nicht mehr passierte für uns.

    • Ich habe sehr oft überlegt, welche Naturkatastrophe für mich die schlimmste wäre: Wasser, Feuer oder Erdbeben – und ich konnte mich nie entscheiden, weil alles gleich furchtbar ist. Ich hoffe, dass ich für den Rest meines Lebens von allen drei verschont bleibe.

  3. Wenn ich dran denke: in meinem Heimatdorf gab es auf dem Backhäuschen eine Feueralarmglocke- und eine Art Kutsche als Feuerwehrauto….bei jedem Gewitter läutete das Glöckchen Sturm und wir gingen samt Oma unter den Tisch……..
    Im Ernst: warum ist der Fahrersitz wackelig??
    Schöne Maireportage!

    • Wie ich es mit dem wackligen Sitz in Erinnerung habe: Die Beweglichkeit des Sitzes soll die Wirbelsäule des Fahrers schonen, der schon durch die schweren Sachen sehr belastet wird. Warum noch, weiß ich nicht mehr.

  4. so ein Feuerwehrmann stirbt ja ca. 7 Jahre früher als der Bundesdurchschnittsonkel. Trotzdem mussten die über die EU klagen, damit die 54h- Woche durch das dt. Parlament abgeschafft wurde. Bei welchem Einsatz ich mich da verfahren würde? Bundestag, voll besetzt, ohne Publikum.

  5. Ich hoffe, du bist gut am Ende der Stange angekommen und hast deinen Einsatz erfolgreich hinter dich gebracht. Eine interessante Führung

  6. … ein recht informeller Bericht, *danke.

  7. Komisch, dass das Kennzeichen nicht auch schon auf B-ER lautet. 😉
    Interessante Bilder hast du hier für uns.
    Ich muss grad an das Kinder-Buch “Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt” denken.
    Und auf die behelmte Clara müssen wir nun wohl noch warten, oder?

    • Die Männer haben sich schon genug für ihre T-shirts „geschämt“, das wollten sie dann nicht auch noch bei den Kennzeichen haben. – ja, Clara im Helm bekommen wir später.

  8. oh ich finde diesen bericht sexy:) … abgesehen davon das wir gott sei gedankt feuerwehrleute im notfall haben und man da drüber keine witze reissen sollte , finde ich feuerwehrmänner so unglaublich sexy ..

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s