Claras Allerleiweltsgedanken

Technik : Clara = 1 : 2

23 Kommentare

Heute wäre dein 72. Geburtstag. – Rundfunk- und Fernsehmechaniker war nicht nur dein Beruf, sondern deine Berufung. Deswegen gibt es heute eine Geschichte aus diesem Metier. – Du hast zu Lebzeiten immer zu mir gesagt: „An dir könnte ich nicht viel Geld verdienen, aber mit dir!“ Vielleicht hattest du ja Recht.-

Und dann habe ich für dich noch ein ganz tolles Geburtstagsgeschenk organisiert: Das Finale der Fußballweltmeisterschaft. Den Wunsch-Gewinner kann ich dir zum Veröffentlichungszeitpunkt des Posts noch nicht servieren.

ABER NOCH, BEVOR DEIN GEBURTSTAG ZU ENDE GEGANGEN IST, HAST DU DEINEN WUNSCHGEWINNER SERVIERT BEKOMMEN. MIT 1:0 IST DEUTSCHLAND WELTMEISTER GEWORDEN GEGEN ARGENTINIEN.

Aus deinen Fotos habe ich zum heutigen Finale einen Fußball gebastelt, der ursprünglich ein Globus war.

Heiko als Fußball

***********

Von meinem verschwundenen NDR im Fernsehen schrieb ich ja – und einige Kabel-Deutschland-Empfänger aus Bloggersdorf bestätigten mir daraufhin, dass sie den Sender empfangen können.. Schnell entdeckte ich, dass ein DVB-C Empfänger installiert werden muss, wenn sich dieser Zustand ändern soll, da auch noch weitere Sender wie der mdr, der WDR und Br3 nicht mehr abgespielt wurden.

Im Netz recherchiert, zwei geeignete Modelle ausgesucht, den HDMI-Kabel-Empfangstipp beherzigt und fast schon zum Bestellvorgang „geschritten“. In diesem genau richtigen Moment lag eine Werbung von einem Berliner Elektronikanbieter im Kasten, die nicht mit Geiz und Geil werben, sondern mit C*onrad und ihrem Namen. Im Normalfall wandert so etwas sofort in die Tonne. Eine vollkommen untypische Neugier 🙂 😉 ließ mich hinter die drei Fußbälle der Werbung schauen. Ein Ball-Rabatt von 10,00 € ließ mich aufmerken. Durch diesen Rabatt kam ich günstiger als im Netz und das Kästchen mit Kabel stand bei mir und harrte der Dinge, die ich mit ihm machen soll.

Als erstes habe ich mich über das sehr kurze Stromkabel geärgert. Bei 55,00 Eus hätte man gern noch 20 cm Kabel zugeben können. Das größte Problem war für mich, den Fernseher auf HDMI-Empfang umzustellen. Als das geschafft war, purzelten die 92 Sender fast von allein in den kleinen Kasten. Einen großen Teil habe ich gleich wieder gesperrt oder gelöscht, denn ich kenne mein Einkaufsverhalten – ich will keine Juwelen – weder falsche noch echte – und ich will auch verschiedenes Andere nicht, was auf dem Bildschirm stöhnt und kreischt und und und.

Ich kann oder könnte jetzt (aller guten Dinge sind 7)

  • bei den heißesten Hits im Fernsehen oder Radio mit dem Popo wackeln
  • bei den unsinnigsten Kaufangeboten nein sagen
  • bei den einfachsten oder schwierigsten Rätselsendungen mein Geld am Telefon verplempern (das konnte ich aber vorher auch schon alles)
  • bei den Bundestagsabgeordneten im Parlamentsfernsehen mein Ohr an die Lauschwand legen
  • bei der Auswahl der Uhren im Wohnzimmer auf ein viertes Modell zurückgreifen
  • bei zwei konfessonellen Kanälen mein Bibelwissen auffrischen UND – UND – UND
  • in bester Bildqualität allen meinen Lieblingssendern und vielen neu dazugekommenen lauschen.

Die Reihenfolge der Standardeinspeisung war mehr als merkwürdig. Der hessische Sender belegte Platz Nr. eins – die Parlamentarier unterhielten sich pausenlos auf Sender Sex Sechs und der ZDF belegte Rang 61. Eine alphabetische Sortierung schaffte den ersten Überblick, dann flogen alle doppelten und andere raus. Dann wurden die Sender ein wenig hin und her geschoben – ein sehr einfacher Vorgang beim XORO HRK 7560 – und letztendlich dann noch eine Favoritenliste angelegt.

Beim ersten Einschalten nach der Programmierung großer Schreck, als der Bildschirm nur flimmerte. Als ich (richtig) vermutete, der Fernseher will erst wieder den Auftrag von mir erhalten, dass er HDMI-Empfänger ist (ist doch viel schöner als Hartz-IV-Empfänger zu sein), dann klappte es.

Ich hätte jetzt gar nichts dagegen, wenn ihr mich ein wenig lobt, denn ich bin stolz, dass ich das geschafft habe, obwohl ich einen großen Teil der technischen Begriffe in der Beschreibung nicht verstanden habe.

1307 Receiverinstallation Kasten

 

Klein und wenig störend steht er auf dem DVD-Player, zeigt mir im Betriebszustand den gewählten Kanal und sonst die Uhrzeit. Die paar Watt für den Standby-Betrieb spare ich ja jetzt durch andere Investitionen ein. 🙂 Ich hoffe, ihr findet ihn überhaupt, da das Foto so dunkel ist.

2906 Receiverinstallation 17

Das war die Ursprungsbelegung, die mir so ganz und gar nicht gefiel.

Wie es jetzt aussieht und warum es 2:1 für MICH steht, das erzähle ich euch beim nächsten Mal.

 

 

 

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

23 Kommentare zu “Technik : Clara = 1 : 2

  1. Liebe Clara 😉

    sorry, dass ich dir erst jetzt hier auf deine tolle Erzählung antworte………..hatte sie *schäm* vor deiner Frage noch gar nicht gelesen……. da ich die letzten Tage ziemlich „schwanger“ ging mit meiner Erzählung, die ich heute on gestellt habe………. In den Tagen bin ich so gut, wie gar nicht über die Blogs „spazieren gegangen“ ………

    Als du mich dann heute fragtest, hatte ich nur leider zu wenig Zeit, da ich auf dem Sprung zu meinem Sohn war……….und ich zum lesen Ruhe ohne Hektik brauche *lächel* Nun bin ich wieder vom Besuch zurück und das erste, was ich nun getan habe……mich mit einer frisch gebrühten Tasse Senseo Kaffee ans Laptop gesetzt und deine Seite hier „aufgeschlagen“

    Diese, deine Geschichte ist, wie alle anderen einfach mal wieder genial ❤ supertoll geschrieben und ich war ganz traurig, als ich fertig "hatte" …………. Ja …..lach……….. die liebe Technik aber auch …… die macht, was sie will. Früher musste ich mich auch immer so durchkämpfen…..man bekommt mit der Zeit so richtig Routine darin. Heute lass ich da lieber mein Herzblatt herum experimentieren und ich brauch mich nicht zu "ärgern" mit Dingen, die ich erst halb "totprügeln" muss, damit sie endlich funktionieren *g*

    Schon ganz gespannt auf deine Fortsetzung…….wünsch dir jetzt noch einen schönen Rest- Samstag und morgen einen tollen Start in den neuen Tag
    liebe Grüße
    Heike

  2. Schön, dass du die guten Erinnerungen ganz fest hältst.
    Und mit der Fernsehprogrammiererei mache ich mir bei dir keine Sorgen. Du bist „verbissen“ genug, du schaffst das. 🙂

    • Leider gelingt es mir nicht immer, nur die guten Erinnerungen zu konservieren. Manchmal möchte ich weniger Erinnerungsvermögen haben oder nicht so nachtragend sein. – Doch in meinem Alter muss ich mich wohl langsam nehmen wie ich bin.

  3. Liebe Clara, ja, es ist geschafft, alles Gute zum Tag danach, Klaus

  4. Ich wußte, dass du das hinbekommst, du der begeisterte Tecknikfreak 😉
    Gut gemacht – Hut ab! Da kann ich noch viel dazulernen von dir.
    Liebe Grüße

    • Auch in meiner Ehe war eher ich diejenige, die sich für Reparaturen (nur nicht an Strümpfen 🙂 ) interessiert hat und verantwortlich gefühlt hat. Das schult. Ich mache es viel lieber als kochen, weil ich so unendlich viel länger was davon habe als von einem gut gekochten Mittagessen. – Es gefällt mir auch nach ca. 14 Tagen noch, denn so lange ist es in etwa fertig. – Wenn du Lernbedarf haben solltest, immer gern.

  5. Gut gemacht, Dir ist aber auch nix zu schwer!
    Traurig ist sicher der Anblick all dieser Fotos auf dem Bastelball.
    Gruß in Dein Programmierbüro

    • Bei dem Photo-Programm musste ich mal wieder auf Clara-Tricks zurückgreifen. Ich habe es einfach nicht abgespeichert bekommen – so, dass ich es hätte verwenden können. Also habe ich schnell einen Screenshot gemacht, den im Fotoprogramm beschnitten und schon hatte ich das Foto, dass ich wollte. – Aber du meintest hier vielleicht eher die Einrichtung des Receivers mit dem Sendersuchlauf. – Da ich das an meinem Fernseher manuell schon mehrmals gemcht habe, fand ich das hier wie eine „Sonnenscheinübung“
      Eigenartig für mich ist nur, dass dieser doch jetzt 72jährige auf den Fotos immer 50, 51, 52 oder so bleibt. Aus seinem 54 Lebensjahr die Fotos schaue ich mir selten bis nie an – da war er schon viel zu krank.

    • Gerade läuft meine erste eBay-Option mit steigern – habe ich noch nie gemacht. In 40 Minuten ist die Zeit um – mal sehen, ob ich noch harte Konkurrenz bekomme oder ob mir der Kopfhörer so gehört. Mein Sohn meinte: „Na, bei dem Alter ist er ja nicht gerade ein Schnäppchen!“ – Aber ich will ihn, weil er einen Balance-Lautstärkeregler hat – etwas, was auf meine unegalen Ohren eingeht.

      • Dann drück ich Dir alle Daumen!

        • Hat leider nicht geklappt – aber ich habe viel gelernt. Der Zweitbieter war bis Auktionsende nicht zu sehen. Erst, als die Zeit 13.48 Uhr abgelaufen war, tauchte sein Angebot auf, was 1 Euro über meinem Maximalpreis lag. Zeit: 13.48 und 48 Sekunden. – Wahrscheinlich hat er mit „Bietautomaten) gearbeitet. – Hat nicht sollen sein – das nächste Mal bin ich klüger.

  6. Liebe Clara, das hast du gut gemacht, wünsche dir einen tollen Sonntag, Klaus

  7. Na ja, eine Sendelizenz erhält man auch schneller als die Genehmigung, im sauberen Land die Mülltonne draußen stehen zu lassen.
    Denn im Falle einer nicht mehr optimalen persönlichen Sportlichkeit, sprich, man fühlt sich wie ein Brasilprofi, ist aber keiner vom Bibääälfunk da, der helfen wird.
    Und jedes Bundesland hält sich 4-6 Radio- Wellen, aber nur einen Hermann Krause in Moskau. Der erste ARD Schnulli vor Ort, der kein Russisch spricht. Vorteil Radio klar im Netz. TV ja nicht.

    • Bist du denn angeschlagen wie ein Brasilprofi, liebe Daggi??? Hattest du etwa gar einen Crash mit deinem Fahrrad, von dem du uns nicht berichtet hast? – Wenn ersteres zutrifft, dann wünsche ich dir alles Gute und dass alles auch ohne Bibel-TV gut wird.
      Ich kann jetzt auch auf Radio umschalten, was ich zwar noch nie gemacht habe, doch mal probieren werde. Radio höre ich nur in der Küche, wenn überhaupt, dort habe ich so einen kleinen tragbaren Empfänger, der ja auch sein Geld abarbeiten muss.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s