Claras Allerleiweltsgedanken

Am letzten Tag … da darf Frau ruhn …

21 Kommentare

Es ist natürlich nur der letzte Tag des Monats gemeint. Bisher stehen keine größeren handwerklichen Projekte an. Ich genieße meinen Balkon – und das sollte ich vielleicht öfter machen, denn bald ist es wieder zu kalt dafür. Sollten mir bunte Ideen kommen, dann habe ich genügend Stifte zur Verfügung, auch wenn ich gerade eine Schachtel voller Filzstifte weggeworfen habe. Aber ich habe ja auch noch einen Hausbriefkasten an meinem Lieblingsurlaubsziel versteckt – der füttert mich auch manchmal mit Ideen. – Und wenn gar nichts mehr hilft, gehe ich an den Teltowkanal, schaue in die Wolken und aufs Wasser, und dann denke ich: „Ihr (nicht ihr) könnt mich alle mal!“

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

21 Kommentare zu “Am letzten Tag … da darf Frau ruhn …

  1. Recht hast du, wenn du es dir schön machst 🙂

    • Und heute war ich zur „Belohnung“ für all die Schinderei beim Chinesen essen – Büffet. Es ist einfach unvorstellbar, was die alles für Leckereien zaubern – aber nach drei Gängen + einer Vorsuppe war dann wirklich absolut Schluss.

  2. Wo findet man denn eigentlich diesen Buntstiftzaun? Im Moment bin ich ja noch voll „gehbehindert“ , aber für die Zukunft würde mich der Standort schon interessieren.

    • Du siehst auf dem mitfotografierten Praxisschild fast die Adresse.
      Es ist der Zaun von einer Kindertagesstätte, Drakestraße, fast Ecke Gardeschützenweg an der S-Bahnstation Lichterfelde West.
      Ich wünsche deinem Knie und dir, dass ihr bald wieder richtig glücklich seid miteinander. Ich hoffe, mein Gedächtnis trügt mich nicht und es ist das Knie – auf jeden Fall die Laufwerkzeuge.
      Alles Gute für dich, für euch 🙂

  3. Die Steigerung vom Denken deines… Ihr könnt mich mal… wäre ein enorm erleichterndes Geschrei mit gleichem wörtlichen Inhalt. 😉 Ich mach das immer
    Übrigens sind die Fotos von dem Kanal sehr schön, tolle Stimmung

    • Nixe, du bist der letzte Kommentar, den ich noch aus dem Wohnzimmer mit (keiner) 6.000er Geschwindigkeit schreibe. Gleich danach fahre ich den Computer runter, baue alles ab und baue alles neu im Schlafzimmer auf. Also Daumen drücken, dass es klappt.
      Und tschüss!!!!!!!!!!

      • DAUMENDRÜÜÜÜÜCK!!!!

        • Und jetzt bist du auch der erste, den ich aus dem Schlafzimmer sende. Es sieht erst einmal von der Einrichtung her super aus. Und das andere kommt auch alles noch.
          Ich wollte vor paar Minuten einen Techniker was fragen, aber der war so grottendumm, dass ich es nach drei Minuten aufgegeben habe.

  4. Schöne, stille Wasserspurnatur….sind da Lebewesen drinne? Sieht jedenfalls recht sauber aus. Ich kenne zum Glück kaum noch Leute, die mich mal ….können. Liegt wohl daran, dass ich zu keinen dienstlichen Sachen mehr muss und unliebsame Tarantelfreunde nicht mehr habe. – Mach du mal nur weiter so…

    • Sonja, wie meinst du das mit dem „Mach du mal nur weiter so“? *grins*
      Ich meine z.B. solche Sachen, wenn mein Internet ausfällt – da bleibt mir doch gar nichts anderes übrig, als mich zu der Einstellung „Ihr könnt mich mal …“ zu motivieren.
      Zumindest sitzen Angler am Kanal – wie erfolgreich sie sitzen, weiß ich nicht.
      Komischer Weise habe ich noch nie nicht niemals jemand im Kanal baden sehen.

  5. schöne Idee mit dem Kanal, schönen Donnerstag, Klaus

  6. Es ist aber schön an deinem Kanal. Ich denke, an solch einem Ort kann man eine ganze Menge von der Seele krümeln lassen. Was bei dir der Teltowkanal ist, ist bei mir die Wiese am Lindenauer Hafen, mitten in der Großstadt und doch ein Stückchen weg. Dahin werde ich mich jetzt aufmachen.

    • Der Kanal ist wirklich das Herzstück von Lichterfelde. Ich Schlumpf nutze seine Schönheiten viel zu selten. Aber später mal, wenn ich Rentnerin bin oder nicht mehr so viel Zeit am Computer verbringe, dann mache ich täglich einen langen Spaziergang am Wasser und freue mich über Plätschern, Wolken und Natur 🙂

      • Meine große Tochter hat mich verdonnert, jeden Tag meine Runde zu drehen, auch ohne Hund und Brombeerernte. Recht hat sie! Bin gerade wieder rein. Ich habe beschlossen, dass es in der nächsten Zeit nur Sommerprojekte gibt. Gezeichnet wird abends, nachts oder früh um Viere. Wie es kommt. 🙂

        • Die Person suche ich noch – vielleicht müsste sie erst geboren werden – die mich zu so einem gesundheitsbewussten Verhalten verdonnern könnte. – Ich glaube, das müsste ich in meinem Fall schon selbst tun.

  7. da gibt es nichts dagegen zu halten 😛

    • Wenn ich so überlege, was ich heute alles vorhabe, merke ich, dass die Aussage eigentlich geschummelt ist. Ich habe gestern das Modem und das Installationspaket von KD zugeschickt bekommen, vom Prinzip her kann es fast losgehen. – Und dann habe ich mir heute noch einen Funkkopfhörer für den Computer gekauft, damit ich auch dort endlich die Chance habe, bei Videos auch den Text zu verstehen. Manchmal schaue ich mir auch eine verpasste Sendung an – und das war mit meinen bisherigen Kopfhörern immer eine kleine Katastrophe Unmöglichkeit. Sehr oft überlege ich, ob mein Zahnbefund oder mein Hörbefund schlimmer sind, wahrscheinlich kommt das auf die Tagesform an.

    • Hätte ich auch einen Hund, da könnte ich nicht so seelenruhig auf meinen 4 Buchstaben sitzen.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s