Claras Allerleiweltsgedanken

St. Florian verdient Gehaltserhöhung

14 Kommentare

Ab und an hatte ich ja schon von dem Heiligen St. Florian geschwärmt, zu dem man beten kann

Heiliger St. Florian, verschon mein Haus, zünd‘ andre an.

Bei mir muss er ja gar nicht andere anzünden – es reicht schon, wenn er dafür sorgt, dass ich das nicht selbst bei meinem eigenen erledige. Die beiden anderen Male war es der Grill in der Küche, der unbeaufsichtigt und unbeabsichtigt lange seine Hitze planlos in der Küche verbreitete.

Dieses Mal hätte in meiner schwarzumrandeten Anzeige gestanden:

„Durch eine technische Dusseligkeit verschied leider die hier in diesen Kreisen sattsam bekannte Clara H., da sie ihre Wohnung leider nicht mit Rauchmeldern ausgestattet hatte.“

Was war geschehen. Der von meiner Mutter übernommene Fernsehsessel ist mit einem Motor versehen, damit ich beim Fernsehen im Liegen besser schlafen kann als im Sitzen. Dieser Motor hat einen dicken, fetten, hässlichen Trafo. Als ich den Sessel jetzt bei der kürzlich stattgefundenen Renovierungsaktion umstellte, gelang es mir, das Stromkabel und den Trafo im Bettkasten der daneben stehenden Couch zu „verstecken“.

Beim Bettwäschewechsel hatte ich es (Eingebung oder nicht???) auf einen bestimmten Bezug abgesehen, der in diesem Bettkasten im Wohnzimmer lag. Ich öffnete die Klappe der Couch … !!! … !!! – Es wäre Angeberei, wenn ich schriebe, mir kamen schon Dampf- und Qualmwolken entgegen – aber warm war es mächtig, den ich hatte den Trafo auch noch liebevoll zugedeckt.

CLARA, WIE DÄMLICH KANN FRAU DENN SEIN!!!!

Eventuell hätte da noch nicht mal die Versicherung die Neueinrichtung der Wohnung bezahlt – und das, nachdem ich die Schrankwand so liebevoll hergerichtet hatte.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

14 Kommentare zu “St. Florian verdient Gehaltserhöhung

    • Da hat ja mein Vermieter noch bis 2020 Zeit. – Für Krankenhäuser, Kindereinrichtungen und Altenheime – da sehe ich das ja ein, ich mache im Ernstfall eine Hockwende über die Balkonbrüstung und lande in den Büschen – oder auch nicht, weil es vorher schon auf der Terrasse aufgeschlagen bin.

      Gefällt mir

  1. Früher, in sogenannten wilden Zeiten, habe ich immer gleich zwei geordert, wenn ich auf der Autobahn unterwegs war, damit die sich beim Aufpassen ablösen können 🙂
    Heute der muss wohl mehr eine Feuerwehrausbildung haben *grins*
    Aber bis jetzt ist alles gut gegangen – und wird es auch weiterhin.
    Lass dich lächelnd grüßen, denn alles bei Kabel ist jetzt so schön, weil alles funktioniert. Der Techniker war spitze!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  2. Wolltest wohl nen warmen Hintern im Bett haben was? So für die Kälte im Herbst vorsorgen….tztztz, Clara…du bist schon so eine.
    Diese elektrischen Geräte werden aber auch heiß, letzt hab ich mal ne ganze Zeit geskyped und der Ladestecker hat seinen Geist währenddessen aufgegeben – gut, er kam aus China *lach*….das war Billigware.

    Gefällt 1 Person

    • Du weißt doch, alte Leute brauchen es immer warm – doch auch da bin ich die Ausnahme von der Regel, ich kann mit Hitze nichts anfangen, schon gar nicht, unter meinem Hintern. Deswegen habe ich mich entschlossen, es nicht brennen zu lassen – den Trafo und das Zimmer auch nicht.

      Gefällt mir

  3. Clara, du machst Sachen! Im Bettkasten!
    Ich habe überall Schalter dazwischen und mein Jan regt sich jedesmal auf, weil er das vergisst und sein Akku nicht aufgeladen ist. 🙂 Ich kenne mich aber. Für Oberschussel ist das so besser. Wenn alles fertig geladen ist, oder wenn ich gehe, wird abgeschaltet. (Trotzdem zucke ich jedesmal zusammen, wenn eine Feuerwehr an mir vorbei brettert.)

    Gefällt mir

    • DIESE Gefahrenquelle ist ja nun vorüber, weil der Sessel samt seinem Trafo jetzt frei steht.
      Doch ob ich nicht mal wieder den Grill versehentlich anlasse, das kann ich nicht garantieren. Die Altersdemenz fängt ja erst an, mal sehen, wie es dann hier zugeht 🙂

      Gefällt mir

    • Der Techniker war da – und er hat mich SEHR gelobt, dass ich das bisher vollkommen allein auf die Reihe bekommen habe.
      Ich werde mir mal das Handbuch der Fritzbox von der CD laden – das ist ja wirklich ein Wunderwerk der Technik.

      Gefällt mir

  4. Jetzt sag ich mal, Clara, Clara, pass bloß auf, eine gute Woche, Klaus

    Gefällt mir

    • Ich habe gerade aufgepasst, nämlich, als der Techniker von KD da war – ein ganz toller junger Mann, der alle meine Fragen beantwortet hat und alle meine Probleme behoben hat.- Mehr kann Frau nicht erwarten.

      Gefällt mir

  5. Huhu, ich mache Karriere. Bei der Krankenkasse habe ich schon die goldene Karte, der A*D*A*C hat mich auch schon für Gold würdig gehalten – und jetzt bin ich nicht nur ein Schatz, nein, ein Goldschatz gar.
    Merci beaucoup!!!!!!

    Gefällt mir

  6. Ich vergesse eben manchmal, wie heiß diese Sch…trafos werden. Jetzt steht ja der Sessel frei – und wenn die ganze Vodafone-Technik aus dem Wohnzimmer raus ist, kann ich ihn an einer Steckdose anschließen, die ich abschalten kann. Dann frisst der Trafo nur dann Strom, wenn er SOLL, und nicht, wenn er WILL.

    Gefällt mir

  7. Da hat Clara nochmals Glück gehabt 🙂 Und jetzt bitte sofort einen Rauchmelder anschaffen.

    Gefällt mir

    • Ganz schnell nur noch – bald kommt der Techniker. Vieles habe ich schon selbst gelöst – Modem sendet besser, Verschlüsselung geändert und einiges andere. –
      Diese Rauchmelder – ich hatte übrigens einen – bis der mehrere Male vollkommen unmotiviert meine Ohren mit seinem Geheule strapaziert hat, da habe ich ihm die Batterie geklaut.
      Außerdem sagte man mir, sie sollten am besten an der Decke angebracht sein – und das finde ich ziemlich beschwerlich für gewisse Wartungsarbeiten. – Ich passe jetzt einfach besser auf.

      Gefällt mir