Claras Allerleiweltsgedanken

Noch eine Gutmensch-Story …

17 Kommentare

nur dass die Rolle des „Gutmenschen“ nicht mit mir besetzt ist, ich spiele mehr die „komische Alte“.

Kinderbetreuungstag – ich habe Anna zu mir gelockt, weil ich mit ihr den Klassiker „Avatar“ in 3D ansehen will. Beide Brillen präpariert, alles vorbereitet – doch erstens kommt es anders … ihr wisst schon. Anna will ihn nicht sehen, weil er ab 12 ist und sie erst in knapp 2 Monaten 12 wird. Ich hatte diese geringe Zeitspanne missachtet, doch ich habe ihre Weigerung akzeptiert.

Stattdessen haben wir uns „Rapunzel“ aus den vielen zur Wahl stehenden Märchen ausgelost. Ich fand es faszinierend, mit welcher Anteilnahme und Spannung sie in ihrem Sessel saß. Sie hat seit kurzem eine Brille und es war für mich der erste Tag, an dem ich sie mit der neuen Brille sah und bewundern konnte. Kein Kindergestell, sondern eine große dunkle Hornbrille ziert ihr Gesicht. Wüsste ich nicht, dass sie schon immer ein kluges Kind war – mit dieser Brille glaubte ich es bedingungslos.

Als sie gegen 16.00 Uhr weg war, wollte ich mir die Zeit bis zum noch fälligen Discounterbesuch nun endlich mit „Avatar“ verschönen. Ich legte die 3D-Blueray-DVD ein und … und … es passierte nichts oder nichts Nennenswertes. Immer wieder machte mich der Fernsehbildschirm darauf aufmerksam, dass meine Technik nicht stimmt. Ich stöpselte um von HDMA 2 auf 1 – …. nichts, keine Auswirkung. Es sieht zwar aus wie 3D – ist aber nur durch die Technik des Fernsehers hervorgerufen, nicht von der DVD.

2611 3D

2611 3DPanne

Nach einiger Zeit hatte ich die Faxen satt, holte die Originalverpackung und packte alles ein.

Dann fuhr ich zu Elektro-C.….  und schilderte dem Verkäufer „tränenreich“ die Nichtliebe meines Gerätes zu mir, erzählte von den missglückten Versuchen mit den 3D-DVDs. Sie spielten zwar eine 3D-Version, aber nur, wenn ich die Bildwiedergabe von 2D auf 3D gestellt hatte – und umwerfend fand ich das Ergebnis nicht.

Er schaut mich an, lächelt fein und sagt: „Wenn Sie einen 3D-Player gekauft hätten, gäbe es keine Schwierigkeiten“. Ich verfiel fast in Schnappatmung, da ich ja eben dieser Auffassung war, dass ich einen erworben hätte. War aber nicht, es war nur ein Blueray-Player. Die Rückgabefrist war um 8 Tage überschritten – dort gelten nur 14 Tage. Aber er konnte sich sehr gut an mich erinnern, da ich ja alles auf einmal bei ihm gekauft hatte (Fernseher, 3 Kabel, 1 Videoplayer und viele gute Ratschläge). Er schnappte das Gerät, ging zum Oberchef und kam mit der guten Nachricht wieder, dass ich gegen Zahlung von 7,00 € Aufpreis den richtigen mit nach Hause nehmen könnte.

Und wenn sie nicht gestorben ist, dann irrt sie sich noch heute, und bastelt und bezirzt junge Verkäufer und überhaupt – und das mit dieser Kulisse im Vor- oder Hintergrund.

2611 Fernsehreal

Inzwischen habe ich den Film gesehen – und ich bin fasziniert. Vielleicht weniger vom Inhalt her, da ich so schreckliche Tiere nicht mag – (ich habe den Dinosaurierfilm von Spielberg nach 5 Minuten abgeschaltet) – aber von den Effekten, die der Bildschirm zeigte. Wirklich exzellent! Aber ich bin auch froh, dass ich ihn Anna nicht zeigen konnte – die Kampfszenen waren sogar mir schon zu brutal. Sie muss mit der schrecklichen Wirklichkeit noch nicht so vertraut gemacht werden – denn hier zeigte sich sehr deutlich, warum immer wieder Kriege geführt werden: Es soll etwas erobert und gewonnen werden, was einem anderen gehört. Und die allergrößte Dreistigkeit bestand darin, dass der Anführer der Menschen es so auslegte, als wenn sie sich gegen die Aliens wehren und verteidigen müssten. Lug und Trug – wie im echten Leben.

**********

Wenn ich schon den Tücken der 3D-Technik nur mit Mühe folgen kann, dachte ich zumindest, dass ich Bloggershausen inzwischen begriffen hätte. Doch am letzten Sonntag gerieten diese Kenntnisse ins Wanken: Ich hatte NICHTS, also KEINEN Artikel veröffentlicht, doch die Zugriffszahlen waren DREImal so hoch wie sonst, ich bekam sogar die Nachricht, dass meine Stats oder wie die heißen, mehr oder weniger explodieren. – Da begreife einer die Internetwelt.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

17 Kommentare zu “Noch eine Gutmensch-Story …

  1. Lieber Lu, ich werde doch mein „Engelchen“ nicht zu etwas nötigen, was sie nicht will.
    Deine Morgengrüße haben sich hier „geschüttelt“, haben alles Gute für mich rausgeschüttelt und Gutes für dich aufgenommen, und sind in 2 Sekunden auf dem Rückflug zu dir – auf einem der wunderschönen, gezähmten Avatardrachenvögel – oder wie man diese wilden Tiere nennen muss.

    Gefällt mir

  2. Ganz normale Pferde, für ihr Alter sehr vernünftiges Mädel, oberkundenfreundlicher Verkäufer, explodierende Statistik – Mensch, was wünschest du noch?
    Einiges bleibt IMMER unerklärlich…

    Gefällt mir

  3. Danke. Zu Haus habe ich dann bemerkt, dass ich vergessen hatte, die Bedienungsanleitung in den Karton zu legen. – Als ich ihm die übergab, hat er mich angesehen, als käme ich vom Mond. – Wahrscheinlich ist er solche Kunden auch nicht zu oft gewöhnt.

    Gefällt mir

  4. Na hallo, du Fimfan. – Du hast schon Recht, mit fantasy-Filmen ist das alles nicht so grausam wie mit Menschen-Kriegsfilmen oder in Krimis.
    Im Dezember kommen ganz oft Märchen im Fernsehen, auch die, die ich gekauft habe. Die werde ich alle aufnehmen – und dann kann ich die anderen Original-CD nach und nach verschenken.
    In Rapunzel ist ein lustiges Pferd??? Kennen wir die gleiche Fassung und den gleichen Film?
    Gestern habe ich Zwerg Nase gesehen.

    Gefällt 1 Person

  5. Na bitte, ich sage immer, es gibt auch noch nette Menschen. Jetzt hast du das Rundum 3-D Vergnügen.

    Gefällt mir

    • Ute, wenn es nicht so unangenehm mit der Zweitbrille auf der Nase wäre – ich würde mir gleich noch andere 3Ds kaufen. Ich freue mich schon wahnsinnig, wenn irgendwelche Kinder von mir (gefesselt) auf dem Sessel sitzen und mit mir genießen.

      Gefällt mir

  6. Klärchen hat den Laden aufgemischt! 😀

    Gefällt mir

  7. Liebe Clara, hat sich doch toll gelöst Dein Problem. Gut das es so pfiffige Verkäufer gibt, da freue ich mich immer, wenn es doch noch Service gibt. Was die Zugriffe auf den Blog betrifft, das sind Neugierige, die sicher von Dir irgendwo gelesenen haben, oder unsere neue FB Gruppe, aber ist ja auch egal, schön wenn andere auch bei Dir lesen wie Du die Tücken des Alltags meisterst 😊

    Gefällt mir

    • Marion, der Akustiker vermittelt mir wirklich das Gefühl, dass frau auch mit schlechten Ohren die wichtigsten Sachen mitbekommen kann.
      Marion, diese Neugierigen haben ALLE an einem Tag von mir gelesen? Bisschen unwahrscheinlich, zumal es noch ein Tag war, wo ich gar nichts geschrieben habe. – Da ich in der Liste der Gruppe bis vorhin noch nicht aufgeführt war, kann ich mir das auch eher nicht vorstellen. – Ist aber letztendlich auch egal.
      Geht es Hund, Mann und „Frauchen“ wieder gut, ich wünsche es dir jedenfalls.

      Gefällt mir

      • Danke liebe Clara, auch bei uns geht es wieder aufwärts und ich hoffe so langsam kommt dann Weihnachtsstimmung auf 😊 freue ich mich doch schon auf eine gemütliche Vorweihnachtszeit 😊

        Gefällt mir

  8. Manchmal liegt doch nicht alles an der Technik, sondern auch ein bisschen an uns. Doch gut, dass Du nun das richtige Gerät mit nach Hause nehmen konntest. Viel Spaß bei weiteren Filmen wünscht Dir Leonie

    Gefällt mir