Claras Allerleiweltsgedanken

Es ist nicht schwer … RB

21 Kommentare

Wenn ich schon vor fünf Jahren  meine Witzchen über das Alt- und Älterwerden riss, wie viel mehr sind die jetzt erst berechtigt. Doch nach wie vor ist für mich Lachen die beste Medizin. – Im Vergleich zu damals lasse ich das Abtrainieren überflüssiger Pfunde und bin schon in Rente gegangen.

************

Januar 2010

Es ist nicht schwer… jung auszusehen, es dauert nur täglich etwas länger.

Wenn ich so überlege, was im Laufe der Jahre so alles zu der täglichen morgendlichen to-do-Liste hinzugekommen ist, finde ich es erschreckend.

  • dem Kreislauf gut zureden, damit er weiß, es wird jetzt vertikal
  • Augen unter Wasser setzen – damit meine ich nicht Waschen, sondern “künstliche Tränen” in die Augen tropfen, damit die Augenliddeckel nicht knarren wie ungeölte Scharniere
  • Brille putzen, da diese Kunststoffgläser den Dreck anziehen wie gelbe Blusen die Sommerfliegen
  • Zähne und besonders sorgfältig die Implantate putzen
  • die richtige Feuchtigkeitscreme verwenden, die entweder Olivenöl, Hyaluronsäure, Gingko oder Ameisenblut von jungfräulichen Ameisen oder nichts davon enthält – denn der Zahn der Zeit nagt so oder so, und wenn Frau ihn nagen lässt, schont sie wenigstens ihren Geldbeutel
  • und so weiter und so fort, ich will nicht noch mehr Interna ausplaudern.
In größeren Abständen wollen

die Haare gefärbt, die Augenbrauen gezupft, die Haut verschönt, die Nägel gepflegt, der Körper bewegt, die Haare geschnitten, die verspannten Muskeln massiert, die Seele gestreichelt und die überflüssigen Pfunde abtrainiert werden nach dem Motto:

Alt werden will jede(r), alt aussehen will keine(r).
Als üble Prognose könnte am Horizont auftauchen:
Die (künstlichen) Gelenke müssen gefettet werden, der Herzschrittmacher muss eingestellt,die Thrombose mit Spritzen verjagt,  der Diabetes muss mit Injektionen im Zaum gehalten, der Blutdruck durch die Einnahme bunter Smarties gesenkt, der Rollstuhl repariert, die Augen müssen durch künstliche Linsen durchsichtiger gemacht, die Schlabberfalten müssen hinter den Ohren festgenagelt werden und jeden Morgen darf gesungen werden:

“Wir sind die junge Garde …”

Kann mir mal bitte jemand sagen, wo ich für das alles die Zeit und vielleicht auch das Geld hernehmen soll?
Da muss ich ja glattweg in Rente gehen – aber Rentner haben ja noch weniger Zeit!- Also lasse ich mich durch jede Falte ehren und verzichte auf mindestens die Hälfte aller dieser schrecklichen Sachen!

********

Original: https://chh150845.wordpress.com/2010/01/19/es-ist-nicht-schwer/

Kommentare: Freidenkerin, Gedankenkrümel, Ute (nur 2010)

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

21 Kommentare zu “Es ist nicht schwer … RB

  1. Hehe..ich bin gerad bei *Seele streicheln* das gefällt mir 😉
    Für die Schlabberfalten nehm ich Alleskleber oder ne Mütze *lach*

  2. Tapfere Turnmütter- und Väter, die morgens schon krakeelen beim Kniebeugen verrichten und auch die, die man schon von weitem mit den Klackerstöcken nahen hört, die mag ich nicht so. Eher weniger zähe…

    • Sonja, dann MUSST du mich einfach mögen, wenn das eine Voraussetzung ist. Ich bin nur am Computer zäh und wenn ich irgendwo bei einer Instanz um mein Recht oder mein Geld kämpfe 🙂
      Ach, wie herzerwärmend du das wieder gesagt hast!!!

  3. Und immer neuere Geräte mit immer kleineren Tasten muss man auch noch bearbeiten.

    • Hast du denn auch schon damit Probleme? Ich treffe auf meiner Wunderbox nie den Buchstaben, den ich treffen wollte. Deswegen bin ich so froh, dass ich fast alles über Sprachnachrichten machen kann, obwohl da auch oft Kauderwelsch rauskommt.

  4. Das ist nun gerade mal vier Jahre her. Inzwischen sind wir doch kein bisschen älter geworden, oder ????

    • Liebe Ute, du hast natürlich Recht, dass weder du noch ich in 4 Jahren und 11 Monaten KEIN bisschen älter geworden sind, wenn ich den Zustand meiner Kauleiste und meiner Hörorgane dabei allerdings außer Acht lasse – dafür sind wir an Erfahrungen reicher geworden.
      Du hast dich hoffentlich entdeckt bei den Kommentatorinnen der ersten Stunde 🙂

  5. Gut, dass das alles nur Gedanken sind und Frau und Mann es auch anders sehen und handhaben kann. liebe Grüße…Leonie auf dem Weg zum Morgensport 🙂

    • Liebe Leonie, wenn du mal richtig alt sein wirst, dann merkst du, dass vieles davon leider keine Gedanken mehr sind, sondern Realität – ich sehe gerade, ich habe in jüngeren Jahren zu wenig Morgensport betrieben, dann wäre jetzt manches anders. – Ich habe mich zu sehr auf Gedankensport konzentriert.

  6. hahaha … das die haare aus der nase wachsen hast du vergessen … und das neue scharnier ist auch in sicht … was solls : das leben ist schön gäll clara :0)

    • Juzicka, mit wachsenden Haaren habe ich so gar kein Problem, viel eher mit NICHT-wachsenden. Ich dachte immer, nur Männern wachsen Haare aus den Ohren und den Nasenlöchern – und bis jetzt bin ich noch immer eine Frau.
      Noch zwei Tage – und dann „knarrt“ es bei dir nicht mehr, wenn du das „Scharnier“ bewegst.

      • jo … heute folgt schritt eins . Wir siedeln alle nach chur in die wohnung meines sohnes. Damiano holt uns heute mittag:)

        • Ihr spielt also: Die Siedler von Kartan – falls du dieses Spiel kennst. Und dann handelt, feilscht und spielt ihr alle miteinander. – Nein, ich will dich nicht vera…. ich will dich bloß ablenken!

          • nein das spiel kenne ich nicht … würde ich es kennen , würde ich rufen: geht doch mal vor ich komme dann nach … irgendwann !!!! Ich würde mich am liebsten unter die decke verkriechen

          • Du Heroin, wo ist denn dein Mut geblieben, der vor einiger Zeit noch so groß war? Sage nicht, dass er dir abhanden gekommen ist. Er kommt wieder – er hat sich nur kurzzeitig versteckt! – Daumendrücken ist 100pro gebongt!

          • natürlich kommt er wieder … keine frage:)

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s