Claras Allerleiweltsgedanken

Clara bekommt Telefon (1985) – RB

3 Kommentare

Advents- und Weihnachtszeit sollte auch Zeit der Kommunikation sein. Ist diese persönlich nicht möglich, sind Telefone wichtige Hilfsmittel. Doch vor Jahren mussten hohe Hürden gemeistert werden, um an solch einen Sprechknochen zu kommen. Mangel fördert Eigeninitiative und die hat mir oft geholfen.

Und morgen gibt es dann den ersten alten Beitrag im Fotoblog!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

3 Kommentare zu “Clara bekommt Telefon (1985) – RB

  1. Ich „buche“ jetzt drei – und wenn ich die abgearbeitet habe, buche ich neue 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Oh ja, so eine erlogene Bescheinigung hatte unsere Hochschule für uns auch ausgestellt. Da in Leipzig auch noch produzierende Betriebe bevorzugt wurden, hätten wir nie ein Telefon bekommen.
    Als meine ersten beiden Kinder geboren wurden, sauste mein Mann durch die Stadt auf der Suche nach einer funktionierenden Telefonzelle, um den Krankenwagen zu rufen.
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Gudrun, ich weiß gar nicht, ob ich eine Bescheinigung gebraucht habe – ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, irgendwelche Ärzte, Chefs oder andere Personen bestochen oder überredet zu haben.
      Und – geht es dir gut nach dem gestrigen Tag?

      Gefällt mir