Claras Allerleiweltsgedanken

Die Apfelschnecke für alle – RBFB

18 Kommentare

Ich war schon immer dafür, gute witzige Fotos mehrmals an den Mann und an die Frau zu bringen. Es ist zwar gerade nicht Apfelerntezeit – aber Apfel-Ess-Zeit ist immer, bei mir gehören sie fast in jeden Salat. – Also guten Appetit – und vergesst nicht, die Schnecke vorher in die Freiheit zu setzen, denn ich will hier nicht Schnecken mit Knoblauchsauce kredenzen.

**************

Link: Die Apfelschnecke für alle

https://clarahimmelhoch.files.wordpress.com/2011/05/pf-ute-schnecke-apfel.jpg

Und das hat mir WP gestern bescheinigt – ich zeig es euch bei meiner Lieblingszahl:

1301 5 Jahre WP

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

18 Kommentare zu “Die Apfelschnecke für alle – RBFB

  1. Gratulation, liebe Clara. Wie ich dich kenne, ist noch viel von dir zu erwarten. Na dann, mal los!

    Gefällt mir

    • Danke, danke – doch wie du siehst, hat der Geiz oder die Sparsamkeit inzwischen um sich gegriffen. Zum einjährigen gab es noch einen opulenten virtuellen Empfang mit Buffet und Sekt – und heute gibt es nur noch einen Apfel für alle – ganz schöner Werteverfall.

      Gefällt mir

  2. Wie schön! Mit der Apfelschnecke ist dir ein tolles Foto gelungen! Hoffentlich konnte sie in aller Ruhe drüberklettern und auch noch ein bisschen von dem Apel geniessen…..
    LG von Rosie, die auch fast jeden Tag Äpfel ißt.

    Gefällt mir

  3. Lieber Lu, ausnahmsweise ist es keine Clarakreation, sondern eine Naturschöpfung, die ich nur sah und festhielt, da mich mein kleiner Fotoapparat IMMER begleitet – es sei denn, der Akku ist leer.
    Lieben Gruß von mir

    Gefällt 1 Person

  4. Daggi, ich habe absichtlich darauf geachtet, keinen angebissenen Apfel abzulichten 🙂 – aber würden denn Tausende von Käufern schon in der Nacht vor dem Herauskommen eines Gerätes vor dem Geschäft kampieren, wenn ihr hervorstechendes Merkmal das „Schneckentempo“ wäre? Lass mal, diese Firma hat ihre Nutzer voll im Griff!

    Gefällt mir

  5. Gratulation zum Bloggeburtstag, liebe Clara. Auf viele weitere interessant und witzige Artikel.

    Gefällt mir

    • Ich habe gerade ausgerechnet, dass ich also 1825 Tage bereits blogge, in dieser Zeit 1500 Artikel geschrieben habe, was einen ungefähren Tagesschnitt von 0,82 beträgt. – Ziemlich fleißig, diese Clara! Und ziemlich bunt!
      Blogspot gratuliert nicht. Dort habe ich ja im Dezember 2009 angefangen. Der Blog existiert noch als Alibi, um besser in alle Blogger-Blogs hinein zu kommen. – Oder spüren sie, dass ich sie nur noch halbherzig und weniger bediene??? 🙂

      Gefällt mir

  6. Gratulation..liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  7. Schönes Diffizilphoto! Richtig Natur!
    Ab und zu finde ich Dinge aus meinen beiden gelöschten Blogs, die erscheinen dann auch wieder- so wie das heutige alte Carossa-Gedicht, das ich damals in der Schule auswendig lernen durfte. Und du mach so schön sprühend, wie meine Vorkommentatorin sagt, weiter!

    Gefällt mir

    • Es war in Peters Garten und er staunte nicht schlecht, was ich da auf dem Boden Fotografierwürdiges entdeckt hatte. Ihre Fühler zeigen ja, dass sie sich vollkommen ungefährdet fühlt.
      Liebe Sonja, ich wünsche mir selbst auch, dass meine Ideen nicht von solch einer Krankheit wie Demenz o.ä. hinweg gerafft werden. Bei meiner Schulfreundin aus der ersten Klasse scheint es in diese Richtung zu gehen, zumindest sind die Veränderungen gravierend.

      Gefällt mir

  8. Happy Bloggeburtstag, liebe Clara. Auf noch viele schöne weitere Bloggerjahre mit sprühend witzigen Ideen.

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Britta – mal sehen, was mir eher ausgehen wird: die Jahre oder die witzigen Ideen.
      Da ich ja blogtechnisch noch ein Kind bin, erklärt sich auch meine zeitweilig auftretende Kindlichkeit. Ich wählte absichtlich nicht „infantil“, weil das so negativ geprägt ist.

      Gefällt mir