Claras Allerleiweltsgedanken

Erneuter Angriff auf Claras Goldreserven …

17 Kommentare

äähm, Geldreserven muss das natürlich heißen, denn ich bin kein Goldfreak (weil ich keins habe).

Die Energieverkäufer haben es wirklich auf mich abgesehen. Die Sache mit I*STA und der zu hohen Heizkostenabrechnung ist noch nicht vom Tisch, da bekomme ich den nächsten Hammer geliefert.

Im März 2014 verließ ich meinen jahrelangen Gasanbieter G*A*S*A*G. Der monatliche Grundpreis von 7,00 € erschien mir bei meinem minimalen Gasverbrauch unangemessen hoch.  Ich bezahlte eine Jahresrechnung von ca. 90,00 €.

0302 Gasflamme

Im April 2014 wählte ich die Stadtwerke Z., die einen JAHRESGRUNDPREIS von ca. 22,00 € anboten, der Verbrauchspreis  ist angemessen.

Vor kurzem kam die Jahresrechnung 2014, in meinem Falle also für 9 Monate – und sie wollen 175,00 € von mir haben  Meine Gegenrechnung liegt bei rund 25,00 €. Ich habe sofort interveniert und den Zugriff auf mein Konto gesperrt.

Bei einer soooooooooooooo alten „Dame“ kann man ja mal versuchen, mit

  • … falschen Zählerwerten zu arbeiten. Ich habe 97 kWh verbraucht, berechnet wurden jedoch 931 
  • … falschem Jahresgrundpreis zu rechnen. Statt der vereinbarten 22,00 € wurden kurz mal 133,00 € angesetzt.

Entschuldigt den vulgären Ausdruck – es kotzt mich mehr und mehr an, dass entweder mit Lug und Trug oder mit Dummheit und Schlamperei gearbeitet wird.

Am 4.2. kam die ERSTE Korrekturrechnung, die immer noch falsch ist. Der Verbrauch war bereinigt, doch an dem hohen Grundpreis hielten sie eisern fest, obwohl ich das schon im ersten Widerspruch bemängelt hatte. Jetzt verlangten sie für 9 Monate schlappe 124,00 €

Ergebnis: Gleich am Abend Einspruch, sofort Kündigung zum 31. März 2015.

Schon am nächsten Morgen las ich folgendes per Mail:

Nach Prüfung Ihrer Jahresrechnung 2014 für Gas teilen wir Ihnen mit, dass die Korrekturrechnung ebenfalls storniert und neu erstellt wird. Sie haben nicht den „Z.LOKAL“ abgeschlossen, sondern den „SondertarifGas“. Dieser ist bei Ihrem Verbrauch günstiger. Der Tarif war leider in unserem System falsch hinterlegt. (Diesen Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!) 
Für die Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns vielmals und bitten um Ihr Verständnis.
Ihre Kündigung zum 31.03.2015 bestätigen wir Ihnen hiermit.

Lieber Gasversorger Z. – Sie bitten um mein Verständnis, dass eine Korrekturrechnung immer noch falsch ist, obwohl die Kundin sie genauestens informiert hat???!!! Mein „Verständnis“ ist leider gerade vergriffen und kommt für Sie auch nicht so schnell wieder rein.

 

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

17 Kommentare zu “Erneuter Angriff auf Claras Goldreserven …

  1. Bei diesem Betrag kannst du schon von einem Angriff auf die GOLD-Reserven sprechen. Stell dich dumm oder mache Dienst mit Scheuklappen nach Vorschrift, ohne auf den Wegesrand zu blicken. Heraus kommt so eine Unverschämtheit, die mit Leichtigkeit zu verhindern gewesen wäre. Servicewüste Deutschland … du hast alles vorbildlich gemacht. Traurig wenn nur ein Spieler so viel Energie ins Geschehen investiert. Da kann kein vernünftiger Spielablauf zustande kommen.

    Gefällt mir

    • Lieber Uwe, das sehe ich auch so. Bei der ersten falschen Rechnung habe ich ja noch ein klein wenig an „Versehen“ geglaubt. Doch dann habe ich in meinem Protestbrief alles haarklein begründet, was falsch ist.
      Und die zweite falsche Rechnung kann ich nur noch als Unverschämtheit betrachten. -Es ist anstrengend, zu seinem Recht zu kommen.

      Gefällt mir

  2. Liebe Clara,
    toll, wie du Dich direkt und sofort gewehrt hast. Die Ausreden sind ja stets die gleichen und alle so abgefasst, dass natürlich kein Mensch das vermurkst hat, die Maschinen sind schuld!!! 😉 Schön ist, dass Du Erfolg hattest und so jetzt alles wieder im (Lot) Gas ist!
    Angenehmes und hoffentlich stress-, sorgen-und ärgerfreies Wochenende,
    herzlichst moni

    Gefällt mir

    • moni, es geht gleich noch ein kleiner Update-Post ans Netz.
      Danke für die guten Wünsche, heute wird wieder gezockt – ich habe ja jetzt ca. 150,00 € gewonnen oder besser, nicht ausgegeben – aber wir spielen nicht um Geld, nur um die Ehre.
      Ich muss gleich los!

      Gefällt mir

  3. Eigentlich hätte ich jetzt als Wiedergutmachung einen dicken Blumenstrauß erwartet, aber das gibts nur im Traum.
    Ich glaube, ich hätte angesichts der Rechnung fast nen Herzinfarkt bekommen….es ist eine bodenlose Frechheit was so geschlampert wird!

    Gefällt mir

    • 150,00 € beim ersten Versuch und immer noch 100,00 € beim zweiten – falsch berechnet, wie gesagt. – Wie schon weiter unten geschrieben – wer bezahlt mir meine Arbeitszeit. – Wenn ich nach 12 Monaten dort weg bin, bleiben durch die bisher gezahlten 8 Abschläge à 5,00 € = 40,00 € immer noch ein Plus übrig. Für Januar bis März zahle ich natürlich keine Abschläge mehr – aber ich bin gespannt, ob sie mir dann mein restliches Geld kommentarlos überweisen.

      Gefällt mir

  4. Die haben wohl gedacht, in unserem Alter wehrt man sich nicht mehr. Gut gemacht, liebe Clara.

    Gefällt mir

    • Ute, mein letzter Satz im ersten Brief an den Gas-Versorger lautete wörtlich: „Ich will Ihnen nicht unterstellen, dass jemand gedacht hat: „Mit so einer alten Frau können wir es versuchen, die kann die Rechnung nicht so gut nachvollziehen!“- GESCHNITTEN!!!!

      Gefällt mir

  5. Mit deinem Sachverstand, mit deiner Wehrhaftigkeit, mit dem Nachrechnen und Überprüfen rechnet doch niemand!
    Klasse, nicht das, was ist, sondern …du weißt schon!

    Gefällt mir

    • Jaja, ich weiß schon. – Ein guter Freund von mir sagte mal, ich bräuchte so einen Ärger. Vielleicht hat er sogar ein kleines bisschen Recht – vielleicht wäre es sonst zu langweilig.
      Im Jahr 2001 habe ich mir eine Excel-Tabelle eingerichtet, in der ich Jahr für Jahr meine Betriebskosten erfasse. Dadurch kann ich wunderbar die einzelnen Jahre miteinander vergleichen.
      In einem dieser Jahre hat I*STA mir die Werte für Wasser und Heizung für eine 5-Zimmer-Wohnung mit 5 Personen auf der Etage angerechnet und diese Wohnung hat meine ganz geringen Werte der 2-Zimmer-Wohnung bezahlt. – Als ich es nach längerer Zeit bemerkte und reklamierte, bekam ich die richtige Rechnung, mein Geld zurück und einen vollkommen cholerischen Nachbar mit 1,95 m Körperhöhe vor die Tür, bei dem ich dachte, der bringt mich um. – Kurz danach hat mir dieser Nachbar unterstellt, ich hätte ihm die Luft aus einem Autoreifen gelassen. – Du siehst, so einfach lebt frau nicht, wenn sie sich wehrt. 🙂

      Gefällt mir

  6. Am Ende ist nun hoffentlich bei Dir auch alles gut. Ärger mit den ganzen Abrechnungen kenne ich auch recht gut. Und hier in Spanien ist es leider auch nicht gerade ohne. liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Leonie

    Gefällt mir

    • Liebe Leonie, bis jetzt noch nicht. Das mit dem Gas wird irgendwann in Ordnung gehen – bald werde ich hoffentlich die korrekte Abrechnung im Kasten haben. Bezahlen muss ich dann nicht, da mein Guthaben bei ihnen schon viel höher ist als die Rechnung. – Aber mit der Heizkostenabrechnung wird sich wohl nichts machen lassen. Ich war gestern bei der Mieterberatung – und sie stimmte mir zu, bemerkte aber sofort, dass wir ohne das ausgebaute Messinstrument keine Chance haben, einen Fehler zu beweisen. – Aber sie hat mir sofort einen Termin bei einem Energiesachverständigen gegeben – das höre ich mir dann auch noch an – und schließe dann dieses Thema erfolglos ab.

      Gefällt mir

  7. Mannomann, nix als Ärger. Falscher Tarif im System … das kommt mir bekannt vor. Hatte ich auch einmal bei einem Telefonanbieter …
    Ich wünsche dir trotz Abzocke-Ärger ein schönes Wochenende – Iris

    Gefällt mir

    • Die sind so dumm, so unendlich dumm – ich habe ihnen am Telefon (zusätzlich zu zwei Briefen) gesagt, dass sie mal einen neuen Buchhalter einstellen sollten, dann würden die Kunden auch bleiben, denn eigentlich ist der (richtige) Tarif super.
      Meine Jahresgrundgebühr beträgt RICHTIG 21,91 €. Es gibt auch einen Industrietarif, der hat 158,00 € Grundgebühr. Diesen haben sie genommen, dann diesen auf 9 Monate umgerechnet und diese Summe als neue Jahresgrundgebühr angesetzt. Von dieser haben sie dann die abgelaufenen 273 Tage berechnet. – Ist klar, dass so ein doppelt falsch berechneter Tarif nicht im System hinterlegt ist. –
      Das Schlimme ist nur, dass mir niemand MEINE AUFGEWENDETE ARBEITSZEIT vergütet – bestenfalls bekomme ich nach drei Anläufen eine KORREKTE Rechnung gestellt.

      Gefällt mir

  8. Das Merkel hat sich wie stes falsch ausgedrückt, als es von „marktkonformer Demokratie“ faselte; es meint natürlich (= ihre bescheidene Natur im Oberstübchen gemeint, NICHT prächtige Natur): börsenkonforme Diktatur. Und ob du heute bei Siemens rausfliegst oder morgen bei Karstadt, sie werden alles dransetzen, das nicht sofort tarifliche Beschäftigung folgen wird. Erniedrigung per Jobverarschungscenter wird vorgeschaltet, auf, dass man seinen Nachbarn als Jobdödel abzockt.
    Die einen werden Schuldner, die anderen Schuldenberater. Einsprüche bearbeitet die Schar überflüssiger Jura- Darsteller. 1 Anwalt für 950 Leute in Großstädten. Jobwunder geht immer. Stromfirma augmachen auch. Gas auch. Für die Anschüsse sucht das Börsengesindel aber dynamische Fuckkräfte aus Süd- Eritrea….die haben es einfach drauf….anders als diese IG Metall- Brut, die auch wohnen will.

    Gefällt mir

    • Daggi, wenn ich noch ca. 20 Jahre jünger wäre, hätte ich sicher auch so viel Wut im Bauch wie du. – Dich Sache mit der Jobsuche – das ist einer der Vorteile des Alters, ich muss keinen mehr suchen.

      Gefällt mir