Claras Allerleiweltsgedanken


7 Kommentare

Autospielereien (C) – RB

Des Mannes liebstes Kind ist oft das Auto – der Frauen auch oft, doch Frauen sehen Autos unter einem anderen Gesichtspunkt. Nicht die kW- oder PS-Zahl ist ausschlaggebend – viele kennen diese bei ihrem Auto gar nicht – aber sie schwärmen gleich und sofort von

  • der wunderschönen Farbe
  • dem handlich zu bedienenden Schminkspiegel
  • dem Heizkisseneffekt ihres Sitzes
  • der Möglichkeit, jetzt beim Kurvenfahren auch besser sehen zu können
  • und und und.

Da ich für Technik im allgemeinen und Autos im besonderen ein Faible habe, gestaltete ich den Mai 2012 zum Autospiel-Alphabet – und dass ich mir jetzt das „C“ raussuche, ist reiner Zufall *grinsgrinsgrins*

**************

Link: Autospielereien *** C

3. Mai 2012 38 Kommentare

Erst einmal gibt es dieses C-Auto, wo man denken könnte, das Zeichen haben sie extra für CC entworfen – oder??? *grins* – Ich weiß, dass Citroen seine Autos anders kennzeichnet, und deswegen will ich sie auch nicht. Würden sie aussehen wie ein “<<“, könnte ich darüber nachdenken. – Meist gehören Citroen-Besitzer zu den sparsameren Typen, denn von den 3 Franzosen sind sie  wohl die preiswertesten. – Auch hier spiegelt sich die rotjackige Clara.

Die anderen beiden mit “c” sind amerikanische Autos, der Chrysler und der Chevrolet, der irgendwas mit Dodge zu tun hat.

Meine rote Jacke spiegelt sich in allen blanken Teilen wieder.

Im Fotoblog gibt es ein echtes Clara-Auto zu sehen – und zwar das letzte Foto von meinem Clio, der mir 10 Jahre lang treue Dienste geleistet hat. Ich weiß, dass der Clio eigentlich unter R wie Renault einsortiert werden müsste – aber diesen konnte ich nur unter C wie ClarasClio rangieren lassen.
Im Grunde genommen tut es mir jetzt noch Leid, dass ich ihn weggegeben habe. Hätte ich die Hälfte des Geldes, das ich für den Twingo investiert habe, in den Clio gesteckt, wäre alles tutti paletti gewesen.


39 Kommentare

Bitte verlassen Sie an der nächsten Ausfahrt … – RBFB

Keine Angst – ich will immer noch kein Cabrio, obwohl ich hier bei diesem Probefahren von dem Hersteller mit den 4 Ringen mit Stolz und Freude Modell gesessen habe und vor allem das Auto gefahren bin oder habe. Vielleicht als Zweitwagen, wenn ich mir diesen Luxus leisten könnte – ich weiß nicht, mir fielen bestimmt genügend andere Sachen ein, für die ich eher Geld ausgeben würde. Vielleicht liegt es auch einfach an der Jahreszeit: So weit ist die Klimaerwärmung noch nicht fortgeschritten, dass wir im Februar mit offenem Verdeck durch die Gegend fahren.

**************

Link: Bitte verlassen sie an der nächsten Ausfahrt die Autobahn

und düsen Sie in ihrem Privatauto weiter – dieser hier ist nur ein Leihwagen.

31. Mai 2012

Und dieses Privatauto dürfte herzlich gern ein Honda Civic sein, von wegen meiner Initialen.

Und tschüss an alle treuen Begleiter dieser Autoserie sagt Clara C.


4 Kommentare

Das Skelett … RB

Der April 2012 war blogtechnisch ein äußerst magerer Monat – da gab es nur 3 Artikel, die eigentlich alle nicht hierher passen: Entweder sind sie zu lang (da werden Bäume von einem Monat im Fotoblog gezeigt), passen vom Feiertag her nicht (jetzt ist noch nicht Ostern) oder sie sind zu albern, weil sie am 1. April erschienen sind. – Da ich keine Wahl habe, entschied ich mich für den Artikel vom 1. April 2012. Da heute Aschermittwoch ist und in karnevalsintensiven Landstrichen heute bei vielen Schnapsleichen die Ausnüchterung beginnen sollte, habe ich doch noch einen Bezug zur Gegenwart gefunden. Bei mir gibt es keinerlei Ausnüchterungserscheinungen.

**********

Link: Das Skelett und meine Phantasie

1. April 2012 24 Kommentare

 “Rauchen macht schlank” –
Nur ein böses Gerücht?
Nur ein abgewandelter Zigarettenpackungstext?

Ihr müsst euch jetzt nicht beunruhigen – das ist nicht meine Hinter(n)ansicht. Der ganze Kerl lachte mich so an, als ich im November Orthopädie-Praxis-Hopping machte. Weder die Ärzte wurden aus meinen Knochen schlau noch ich aus dem Kopfinhalt der Ärzte. – Also habe ich es einfach ignoriert. –

***********

Vor kurzem habe ich den Beweis bekommen, dass ich mich – zumindest ein Schinken von mir – mindestens bis zu meinem diesjährigen Geburtstag halte – und das ohne Kühlung.

Oder gilt das nur für “Keulchen”, die nicht mehr als 500 g wiegen?

**************

Aber ansonsten habe ich das Gefühl, ich werde so rund wie die Nester in den Bäumen.Deswegen muss mehr als nur Fingerbewegung auf den Tasten her. Die Bewegung mit Lenni ist da schon ein schöner Anfang.

(Weiteren Text kann man beim Originalblog sehen)


10 Kommentare

Bäume – Großmutterfeiertag – RBFB

Viele von denen, die hier lesen und zu denen ich auch schmökern gehe, haben Enkel. Es ist also schon lange nicht mehr so, dass Großmütter nur auf der Ofenbank sitzen, Grießbrei für die Enkelchen kochen, Strampler häkeln  und bei Beulen pusten. Na klar, machen sie das alles, das machen sie mit links. – Mit rechts bloggen sie und halten ihre Umwelt auf dem laufenden.

Ich hatte auch eine ganz liebe Oma, die ich allerdings erst mit 9 Jahren kennen gelernt habe. Durch den Krieg gab es ja so einige Verschiebungen der Grenzen, so dass ein Teil des früheren Deutschlands zu Polen wurde. Und ehe sie von dort ausreisen durfte, wurde es spät und später.

**************

Link: Bäume – Großmutterfeiertag

6. April 2012

https://clarahimmelhoch.files.wordpress.com/2012/03/2204-baumwurzel.jpg

Den Text zu diesem Artikel und ein zweites Foto gibt es nur bei dem Originalpost.


8 Kommentare

Stein und meine Assoziationen – RB

Hier mit diesem Post ist mal wieder das passiert, was mich an der Likerei so stört. – Versehentlich hatte ich den Artikel sofort erscheinen lassen und nicht auf den 16. Feb. vordatiert. Nach KÜRZESTER Zeit bemerkte ich den Irrtum – die Zeit war kürzer, als dass man sich diesen Artikel richtig durchlesen könnte – und nahm ihn vom Bildschirm. Doch ich hatte schon 3 Likes. Gibt es Blogger, die automatisch liken, ohne den Artikel gelesen zu haben? Welche Feedreader sind so schnell, dass sie soeben erschienene Post zeigen? Bei WP und Newsfox erschien er jedenfalls nicht – aber bei Fb, wo ich ihn auch löschte. Doch von dort kamen die drei Likes nicht.

************

Sind wir denn heute einen Schritt weiter im Gegensatz zum März 2012??? Nein, sage ich mal kühn und keck und denke dabei an die unsäglichen Montags-, Dienstags-, P- oder L-egida-Demos und anderes unerfreuliches Zeugs – höchstens haben wir Schritte rückwärts gemacht. Wenn ich „wir“ schreibe, dann trifft es fast immer die Falschen, denn gerade in der Bloggersociety gibt es viele aufrechte und auch kämpferische Menschen, die für Freiheit und Demokratie was tun, nicht nur für das eigene deutsche Volk, sondern auch für diese Menschen, die sich freiwillig oder aus Notgründen auf deutschem Gebiet aufhalten.

ES MÖGE NÜTZEN – nichts anderes kann ich erbitten, damit es nicht 50 Jahre später wieder solche Stolpersteine geben muss, wie ich sie hier gezeigt habe.

************

Link: “Stein” und meine Assoziationen dazu (1)

7. März 2012 31 Kommentare

Steine im Weg – Über Stock und Stein  – Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein – Stein des Anstoßes – (dazu fand ich diese Collage passend)

***************

Stolpersteine – hier welche der schmerzlichen Art.  Vor einigen Häusern, aus denen in der Nazizeit Juden deportiert wurden, gibt es zur Erinnerung diese Steine aus Messing, die mit Namen und – so bekannt – Todestag gekennzeichnet sind.

************

(und den Rest meiner versteinerten Gedanken könnt ihr im Originalpost nachlesen)