Claras Allerleiweltsgedanken

18262

31 Kommentare

1803 18262

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Hausfrauentipps und -tricks als auch Koch- und Backrezepte müsst ihr wo anders suchen.

31 Kommentare zu “18262

  1. Quersumme 19 bringt mich auch nicht weiter.
    Kommentaranzahl vielleicht?

    Gefällt mir

  2. Schlafstörung? Bis 18.262 gezählt?

    Gefällt mir

  3. Hahaha, ich und einen 18Tonner!

    Gefällt mir

  4. Daggi, du bist unglaublich, was du alles findest. Und wo bekäme ich den Chauffeur für diesen Lastwagen her? Ich könnte mit diesem Auto nicht einen Meter fahren, wenn was im Wege steht. Sonst natürlich schon.

    Gefällt mir

  5. ????????? Ich stehe auf der Leitung 🙂

    Gefällt mir

    • Auch Clara hat so ihre kleinen Geheimnisse, die aber meist ganz leicht aufzulösen sind. – Die anderen vor dir haben sich auch schon in interessanten Deutungen versucht.
      Der Bestatterblog macht immer mal in größeren Abständen ein richtiges Rätsel über viele Runden – die Preise sind exorbitant gut und wertvoll, dafür aber auch die Fragen sehr schwer. Bis Runde 8 habe ich geknobelt und gekniffelt und gelöst, doch dann musste ich irgendwann aufgeben. Ich kann dir ja mal ein Beispiel zum knobeln und rechnen aufführen:
      „Heiner und Jens wollen einkaufen gehen. Heiner möchte 27 Christbaumkugeln kaufen, die jeweils 12 Gramm wiegen. Jens hingegen will ein Pfund Feigen kaufen. Jede Feige wiegt 25 Gramm.
      Beide haben ausreichend Münzgeld dabei und keine Scheine. Der Laden in dem sie einkaufen, veranstaltet eine Sonderaktion, bei der man ausnahmsweise auch noch mit alten DM-Münzen (Umlaufmünzen) bezahlen kann.
      Jens hat Euro-Münzen dabei, Heiner hingegen will seine DM-Münzen aus dem Sparschwein loswerden.
      Jens muss 59 €-Cent pro Feige bezahlen.
      Heiner muss für jede Christbaumkugel 1,27 DM bezahlen.
      Beide bezahlen mit den jeweils größtmöglichen Münzen, jedoch hat Jens nur zwei 2-Euro-Stücke und Heiner nur ein einziges 5 DM-Stück.
      Frage: Wie viele Münzen liegen am Ende insgesamt auf dem Tisch des Händlers?“
      Und gleich am nächsten Tag kam eine Frage, die ich in der Beantwortung noch viel aufwändiger fand:
      „Wenn Heiner und Jens ihre Christbaumkugeln und Feigen gekauft haben, wieviel wiegen die Münzen die auf dem Tisch des Händlers liegen denn zusammen?
      Hinweis: Es stehen zur Bezahlung nur alte 5-DM Stücke zur Verfügung, die etwas schwerer waren als die neueren! Auf den 2-Pfennig-Stücken steht 1970.
      Auf den Lösungszettel kommen die Vorkommazahlen in Gramm. Angenommen, das Gewicht betrüge 18 Kilo und 876,27 Gramm, so käme 18876 auf den Lösungszettel.“
      Du musst doch zugeben, dass im Vergleich dazu mein „Rätsel“, das vor allem gar kein Rätsel ist, leicht zu knacken ist. Nur Mut!

      Gefällt mir

  6. Du nun wieder, typisch Lu! Hätte ich so viele Arztfolgen geschaut, hätte ich längst meine Promotion extern gemacht und wäre Frau Professor Clara Himmelhoch! So!!!!!!!!
    Freut mich, dass ich dir dein Foto noch einmal nahe bringen konnte!
    Sonnige Berlingrüße von mir

    Gefällt mir

  7. Huch, meine Kommentare sind weg – bzw. ich kann sie nicht sehen im Artikel.
    Du kannst sicher sein, hätte ich so viel Geld gewonnen, schwiege ich, um andere nicht neidisch zu machen – oder würde viel lauter jubeln, weil es sowieso alle wissen, da es bei Jauch passiert ist. Die krumme Summe kommt zustande, weil der Fiskus widerrechtlich seinen Teil abgezogen hat.
    Hach, ich habe sie wieder. Der Artikel war auf „Bild“ gestellt und nicht auf „Standard“ – da fehlte die Überschrift und die Kommentare konnte ich auch nicht sehen. – Das sind so die Feinheiten, die WP zum Verschrecken der User einbaut.

    Gefällt mir

  8. Du meinst damit wohl die FrühlingsGlückshormone, die alljährlich bei uns Menschen durch den Einfluss der Frühlingssonne aktiviert werden? Ich glaube, es sind mehr, nämlich 18.267, zumindest trifft diese wissenschaftlich bestätigte Zahl auf Anzahl der Nürnberger FrühlingsGlückshormone zu.

    Gefällt mir

    • Lieber Carlheinz, da muss was dran sein an deiner Behauptung der Nürnberger Frühlings-Glückshormone. Mein Sohn war vor kurzem geschäftlich zu einer Messe in Nürnberg (hatte was mit Jagd zu tun) und meinte auch, die Leute sind dort alle so fröhlich und freundlich – irgendwie nicht so mufflig und maulig wie oft in Berlin. – Und in meiner Doppelkopfrunde ist auch eine aus Nürnberg, die regelmäßig zu ihren Eltern fährt. Die kommt mir manchmal auch ein wenig high vor. – Puste doch mal paar Glückshormone herüber, denn diese 18.262 sind es nicht, auch wenn der schwarze Rand auf die Sonnenfinsternis übermorgen hinweisen könnte.
      Und tschüss!

      Gefällt 1 Person

  9. 18262 Blogaufrufe, Likes, Follower oder Tage, die Du blogst 🙂 ?

    Gefällt mir

    • Hahaha, liebe Leonie, du bringst ja lustige Vermutungen an die Frau – aber wie hat mein Chemielehrer bei einer falschen Antwort immer gesagt: „Dicht vorbei ist auch daneben“.
      Bei den Blogaufrufen müsstest du die Zahl in etwa verdreizehnfachen; bei den Followern kannst du die 18 vornweg weglassen, wie man Likes zählt, weiß ich nicht – vielleicht gibt es in der Statistik eine Möglichkeit dazu und bei meinen Blogtagen komme ich auf die klägliche Zahl von 1.926 – das aber Pi mal Fensterkreuz gerechnet. – Aber da ja bei allem von dir ein Smiley dahinter steht, willst du mit mir Spaß machen. Danke!

      Gefällt 1 Person