Claras Allerleiweltsgedanken

Zeitsparende Serie – M

24 Kommentare

Button Rahmen Buchstaben 300Dreißig mal berührt
Dreißig mal ist nichts passiert.

Elektrisierender Marathon von und mit C+C klein 2

****************************************

Ministaubsauger = Mein kleiner Dreckschlucker

oder der bequemste Weg, seine Spuren zu verwischen

Es war einmal ein großer Staubsauger, der kam so langsam in die Jahre. Auch stand und lag er – in Einzelteile zerlegt – in der ganzen Wohnung herum, so dass der Zusammenbau schon Zeit kostete. Es fiel ihm immer schwerer, mal schnell in diese Ecke zu huschen und dann wieder in eine andere. Dazu fühlte er sich zu unbeweglich. Deswegen kam er auf die Idee, ein kleines Pflegesaugerchen  aufzunehmen und ihm die schwierigen DrEck-Aufgaben zu übertragen. – Die beiden mochten sich sehr und jede Arbeit wurde erst einmal mit einer Streicheleinheit begonnen. Der Kleine bekam seine eigene Kraftstation, wo er sich immer zurückzog, wenn er die Nase den Bauch voll hatte.

Die beiden schmusten und schäkerten miteinander, dass es eine wahre Freude war.

 

Schnell noch ein Küsschen!!! Und eine Umarmung!

1504 EPR M 62

Doch eines Tages gab es richtig Stress: Der Kleine verweigerte seine Arbeit. „Ich bin Anti-Fischerianer, ich esse keine grünen Fische, und einen blauen Kugelfisch esse ich schon gleich gar nie nicht und überhaupt nicht.

und er würgte und spuckte, weil ihm die „Oma“ den grünen Fisch schon fast in den Hals gesteckt hatte. – Zum Glück hielt sich der Kugelfisch ganz bedeckt und abseits – aber er zitterte vor lauter Angst, so dass er wie ein Wackelfischpudding aussah.

Als das mit den Fischen partout nicht klappen wollte, sollte er es mit einem Stachelrochen und einer Muschel probieren – das Brüllen war drei Wohnungen weiter noch zu hören – die Alte musste nachgeben und die Arbeit selbst erledigen.

Der kleine Kerl strahlte über beide Backen – recht hat er.

Als er sich dann an der Beseitigung von Vergangenheitsdreck aus dem Aktenvernichter beteiligen konnte, war er froh und glücklich, ein kleiner fleißiger Ministaubsauger zu sein. – Da ich nur mit zwei Händen ausgestattet bin, war das gar nicht so einfach, gleichzeitig zu saugen und zu filmen – also keine Kunstwerke erwarten!

Advertisements

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

24 Kommentare zu “Zeitsparende Serie – M

  1. Da sieht man, auch Staubsauger haben ein Seelenleben.

    Gefällt mir

  2. Seit drei Monaten habe ich hier auch so einen kleinen aufgenommen. Er muss nicht einmal Fische schlucken…aber Staub und Dreck mag er so richtig wirklich auch nicht. Was fehlt ihm nur??? Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Leonie

    Gefällt mir

  3. Du hast ein enormes Positivbleibgen mitbekommen! Liebe Fabulierclara!

    Gefällt mir

  4. es saugt und bläst der Heinzelmann….

    Gefällt mir

    • Beide Hauptdarsteller gibt es nicht mehr, aber diese herrlichen Sauf- und Saugerinnerungen an sie – und der mit der verbundenen Hand war nicht gerade der begabteste Staubsaugervertreter. Danke für diese Erinnerung, die ich sogar schon kannte, was bei mir selten ist.

      Gefällt mir

  5. So nen Kleinen mit Akku habe ich auch. Den kann man vergessen. Es ärgert mich heute noch, dass ich ihn gekauft habe. Nicht einmal ein paar Krümer vom Teppich packt er so richtig.

    Gefällt mir

    • Liebe Ute – soooooooo streng würde ich mit dem Kleinen aber nicht sein. Ich hatte ja noch einen anderen kleinen, den habe ich gerade bei eBay verschenkt – ehe ich den mit dem ellenlangen Kabel arbeitsbereit hatte und dann den Höllenlärm – nein, da nehme ich lieber den Akkusauger. Der steckt immer auf der Ladestation, ist also immer voll power und saugt kleine Sachen ganz willig auf. – Vielleicht sind die inzwischen besser geworden.

      Gefällt mir

  6. Klatschklatsch!…Hat er gut gemacht, der Kleine. Ich kenne große Sauger, die sind nur laut.
    Liebe Grüße aus meiner Laminatwohnung……hier wird nur gefegt 😉

    Gefällt mir

    • Ich war heute mal im Baumarkt und habe mir viele verschiedene Bodenbeläge angesehen, denn meine Auslegeware muss irgendwann raus. Mir gefallen ja Bodenfliesen so gut oder auch das KlickVinyl-Zeug, das wärmer und trittschallgedämpfter als Laminat ist, könnte mein Herz erobern – in Fliesenoptik. – Aber Laminat muss man doch ab und an mal wischen, oder nicht?

      Gefällt mir

  7. Naja, ab und zu muss er ran, der Staubsauger, der Einzige. Ansonsten ist es besser, den Fußboden besser zu wischen. Staubsauger wirbeln Katzens Haare nur auf. Man richtet sich eben ein.
    Clara und ihre Technik. Es ist schon erstaunlich, welche Geschichten bei dir das Leben spielt.
    Gute-Nacht-Grüße von der Gudrun.

    Gefällt mir

    • Gudrun, wenn sich so schon niemand mit mir unterhält, wenn ich die Wohnung nicht verlasse, dann muss ich eben mit dem Staubsauger reden. – Das meiste, was ich bisher gezeigt habe, hat jeder in seinem Haushalt – nur nicht so viele Kopfhörer – vieles nur in einfacher Ausfertigung, was ja auch reicht.
      Gute Nacht, schlaf gut!!!!

      Gefällt mir

  8. Haha, cool. So viele Schnipsel liegen bei mir beinahe auch immer rum. Wenn der Sauger so laut klappert vor lauter Dreck im Rohr, lohnt sich das saugen so richtig und macht am meisten Spaß 🙂

    Gefällt mir

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s