Claras Allerleiweltsgedanken

Geldsparende Serie – N

27 Kommentare

Button Rahmen Buchstaben 300Dreißig mal berührt
Dreißig mal ist nichts passiert.

Elektrisierender Marathon von und mit C+C klein 2

****************************************

NonStromFresser = Meine Tiefkühlkombi

oder „Die Alternative zwischen Platz und Strom“

… und ich schwöre euch, es gewinnt immer der Strom, denn Platz gibt es in diesem kleinen Dingelchen mit den dicken Wänden nie genug. Es ist wie in der Berliner S-Bahn zur rush hour, nur stinkt es nicht so.

„Geometrie “ beim Einräumen der Sachen wird zur gelebten Hauptbeschäftigung, denn das Ausnutzen jeder kleinen Freifläche ist Aufgabe. Rein optisch passt er sich wunderbar in die Küchenfront ein, auch wenn ich für ihn eine 60 cm²-große Arbeitsfläche opfern musste.

2704 EPR N 35

Bevor jemand nach den blau-orangenen-Schnipp-Schnapp-Dingern fragen will: Das sind Heiß-Henkel-Topf-Anfasser, sehr gut. Aber besonders beliebt bei meiner Enkeltochter, die hat die sofort zweckentfremdet und sich damit als Küchenungeheuer bewährt.

Das Innenleben, welches der S-Bahn ähnelt, in der unteren Etage sieht so aus: Ihr seht, bei der S-Bahn ist der Strom ausgefallen und es ist eiseiskalt. Die Abteile Fächer  sind so klein, so dass ich mit meiner geliebten Fertigkost schon Stapelprobleme bekomme, wenn ich auf großen Vorrat einkaufen will. (Jetzt höre ich schon das Raunen hinter vorgehaltener Hand: Iiiiiiiiiiih, die Clara isst Tiefkühlkost!!!)

2704 EPR N 36

Im oberen Bereich ist es auch nicht viel anders. Hätte ich nicht diese drei Sammelbehälter, käme es zeitweilig zum Chaos. – Die Unterbringung von Flaschen ist problematisch. Ich muss diesen Apfelnektar kaufen, denn die normalen 1,5 l-Flaschen passen von der Höhe her nicht rein. – Den Schrank hat bestimmt ein ???? konstruiert, der mit dem Poppes gedacht hat.

2704 EPR N 37

So, jetzt habe ich euch genug in Claras Kühlschrankgynäkologie gucken lassen 🙂

Am Ende eines Kalenderjahres habe ich dann bestimmt so viel Geld – wie auf dem Foto zu sehen ist – an Stromkosten gespart, sonst muss ich mit dem Herrn Geheimrat mal Fraktur reden. Hoffentlich in einer vernünftigen Währung.

2704 DDR Geld

 

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

27 Kommentare zu “Geldsparende Serie – N

  1. Nach was riecht es eigentlich in der angesprochenen S-Bahn zur angesprochenen Zeit?

  2. Liebe Clara,
    erfrischend und erfreulich normal bestückt präsentieren sich Deine persönlichen Kühldiener!
    Von mir git es sofort das „Goldene Konsumentensiegel“ zum Um-und Aufhängen am blauen Band! 😉
    Liebe Grüße
    moni

    • Liebe, liebe moni – anständige Leute kritteln nicht an Auszeichnungen und Loben herum – aber ich bin eben kein „anständiges Leut“. Ich wollte ja nur bescheiden anfragen, ob es dieses interessante Siegel auch mit einem lila Band gibt? Wenn nicht, dann nehme ich es auch gern mit blauem Band – ich behalte dann nur das Siegel und verschenke das Band an Blau-Liebhaberinnen!

    • Ich tappe immer in deine Link-Fallen, liebe Daggi. Natürlich habe ich den bis zu Ende gemacht – ich bin auf 1280,00 kWh gekommen. Da jetzt bald ein Jahr um ist, gibt es wieder eine Jahresrechnung – da werde ich ganz genau sehen, wie viel ich verbraucht habe. – Es ist ja so blöd, dass ich an die Zähler nicht rankomme, sondern immer erst unsere Reinigungskräfte fragen muss.

  3. Ihhh, die Clara isst Tiefkühlkost – ihhh, die Ute auch. Für Alleinstehende ist es eine wirklich praktische Art, zu kochen. Ich sehe nicht ein, dass ich ewig in der Küche stehe zum Kochen, dann kurz allleine esse und wieder ewig in der Küche stehe zum Aufräumen. Ok, zwischendurch gibt es natürlich auch mal was Frisches 🙂

  4. Ein schickes Teil nennst Du da Dein geldwert eigen! Mein alter Stromfresser kann da nicht gegenhalten, doch das Platzproblem kenne ich auch. Und Ostgeld…damit kaufte ich vor ewigen Zeiten Karat-Platten bei der Klassenfahrt nach Berlin und hatte immer noch was über…😊

    • Einen Teil der beiden Stromfresser – nämlich den normalen 140l-Unterbaukühlschrank habe ich aufgehoben. Er steht ohne Stromanschluss in der Flurnische und dient als Vorratsschrank. Bekomme ich Besuch, für den ich mehr als für eine Mahlzeit einkaufen muss, werden die Vorräte schnell in einen Korb geräumt und der Kühlschrank wird wieder unter Strom gesetzt. Und dann kann ich Getränke und „Gegesse “ kühlen.
      Der Tiefkühlschrank sollte ja zum Recyclinghof, aber den hat sich blitzschnell jemand aus dem Haus angeeignet.
      Lasse es dir gut gehen, ich „recherchiere“ gerade weiter.

      • Und…ich bin auf dem Sprung zu den Lesekindern….wünsche Dir erfolgreiche Recherche✨

        P.S. Schlaue Idee mit dem ‚Vorrats-Schrank!👍

        • Er durfte gar nicht weg – und da es platzmäßig geht, macht mir kein Besuch Probleme, denn im Sommer ist der Balkon nicht zum kühlen geeignet.
          Wenn ich mir die Bilder im Netz ansehe, wird es wohl wieder nur eine Erfahrungs-Recherche.

  5. Hübsches Geld.
    Die anderen gezeigten Dinge eher zweckmäßig.
    Und wie immer alles sehr ordentlich!

  6. Wenn ich noch anmerken darf, gefüllte Gefrier- und Kühlschränke verbrauchen viel weniger Strom als weniger gefüllte oder gar leere. Ein wissenschaftlicher Erbsenzähler hat das mal genauestens nachgerechnet und begründet. Also liebe Clara, bist du auf dem richtigen Weg, Strom und damit Geld zu sparen, um mit dem gesparten Geld wieder zu kühlende oder zu frierende Nahrungsmittel einzukaufen.

    • Carlheinz, deinen wunderlustigen Kommentar wollte ich nicht vom Phone aus beantworten, weil es gesprochene Worte so oft verstümmelt und geschriebene erst recht, weil ich die falschen Tasten treffe.
      Diesen wissenschaftlichen Erbsenzähler kann doch nur die AldiEdekaKaiserLidlPenny-Gilde bezahlt haben, die gern wollen, dass frau immer einen gefüllten Kühlschrank hat, damit sie gut verdienen. – Na, dann werde ich mir mal gleich ein gekühltes Getränk holen, denn ein zimmerlaues schmeckt mir nicht.

  7. Gut bestückt und genutzt und noch Energie sparend..besser geht es nicht ..liebe Grüße Leonie

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s