Claras Allerleiweltsgedanken

Ergonomische Serie – T

9 Kommentare

Button Rahmen Buchstaben 300Dreißig mal berührt
Dreißig mal ist nichts passiert.

Elektrisierender Marathon von und mit C+C klein 2

****************************************

Tastaturspielereien

oder „Schreiben bis zur Sehnenscheidenentzündung?“

Was soll frau über eine alte Tastatur mit zugehöriger Mouse und dasselbe in schwarz und rot, nur eben neu, großartig schreiben. Ich könnte natürlich ein Tastaturmausmärchen erfinden – beim ersten Mal schreiben des Textes fällt mir nichts ein.

 

 

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

9 Kommentare zu “Ergonomische Serie – T

  1. Warum sind manche Tastaturen so schepp? Gibt es solche? Meine ist grade, immer gewesen – und wenn ich dadrauf zu viel schreibe, kommt zwischendurch ein Bleistift oder ein Feinsonstigerstift zum Einsatz – oder bisschen Klavier spielen, Holz hacken, Zeichnen…
    Mit Kartenspielen kenne ich mich nicht aus, was Gründe hat.
    Wie immer hier – schön collagiert und angerichtet!

    • Jetzt musste ich erst einmal nachsehen, was „schepp“ bedeutet.
      Durch die gewellte Tastenform kommen die Handgelenke beim Schreiben weiter auseinander und sind nicht unnatürlich parallel wie bei den geraden. Ich möchte keine andere mehr haben, deswegen war ich ja so glücklich, dass es genau die gleiche noch einmal gab. – Dass es solche gibt – so du meine auch schon als schepp bezeichnest – siehst du ja an meinen beiden Beispielen. Ich habe die alte als Reserve aufgehoben, falls diese mal streikt. – Holz hacken muss ich nicht, Klavier spielen mag ich nicht und zeichnen kann ich nicht.

  2. Da würde ich wohl Kreuz spielen 🙂

    • Ute, ist das nicht ein eindeutiges Pik-Blatt – außer dem Pik-Buben und dem Karobuben sind alle Trümpfe von oben runter vorhanden. Bei 6 Trümpfen haben die anderen 5 – wenn die nicht gerade in einer Hand sitzen, ziehe ich schon mit dem Herzbuben wahrscheinlich den Pik-Knaben. Bei Herz kann ich mit meinem As einstechen. Und wenn ich dann den Kreuzbuben nachziehe, kann ich Glück haben und wieder zwei abziehen. Fette Sachen können die Gegner nur reinwerfen, wenn sie keinen Trumpf haben.
      Aber es ist ja eh nur fiktiv.
      Schönes Restwochenende!

  3. Hier sprechen die Bilder für sich :-). Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Leonie

    • Danke – gestern war ich auf Wohnungsjagd und heute kommt auswärtiger Besuch, den ich tagsüber durch Berlin begleite.
      Beste Grüße zu dir!

      • Dann wünsche ich Dir noch einen sehr schönen Sonntag. Liebe Grüße Leonie

        • Es war ziemlich bewegt und bewegend: Erst waren die Nachwirkungen des Streiks noch deutlich zu spüren, dann spielte das Wetter nicht mit, weil es hundekalt war und dann wurde das Gemüt gründlich durchgeschüttelt – wir waren in der Stasigedenkstätte. Einer, der jahrelang in Stasihaft gesessen hat und alles aus eigener Erfahrung kannte, hat uns geführt. – Da kamen uns mehr als einmal Vergleiche zu Zuständen in den KZs – die müssen sich viel von den Aufsehern und den (Folter)Methoden dort abgesehen haben.

          • Ja, das war sicher ein mehr als bewegender Sonntag für Dich. Auch ich hatte Besuch und es ging bei sonnigen Wetter in den Klettergarten. Geistig nicht ganz so anspruchsvoll, aber Konzentration war in den höhen schon notwenig. Liebe Grüße und eine schöne Woche Leonie

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s