Claras Allerleiweltsgedanken

Fleckentfernende Serie – W

12 Kommentare

Button Rahmen Buchstaben 300Dreißig mal berührt
Dreißig mal ist nichts passiert.

Elektrisierender Marathon von und mit C+C klein 2

****************************************

Waschfee

oder das wichtigste Haushaltsgerät überhaupt???

Die jetzt kommenden Fotos beschreiben keine Teddybären-Waschanlage, auch kein water-boarding zum Quälen von Plüschtieren – es ist einfach nur Spiel, Spaß und Jogurette …. oder wie dieser Werbespruch mal hieß.

 

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

12 Kommentare zu “Fleckentfernende Serie – W

  1. Das Kind in dir hätte das nicht getan 🙂

  2. Diesem Waschbär zu zugucken ist besser als manch Abendprogramm in der Glotze 🙂

    • Liebe Nixe, diesen Grad der Weisheit habe ich leider noch nicht erreicht – oder es liegt an diesem guten Bild auf dem Fernseher – aber ich gucke viel, viel mehr als früher – und bei den vielen Kanälen findet sich immer etwas Sehenswertes – oder einfach auch mal nur zum Abhängen.

  3. Bären habe ich noch nicht gewaschen, aber Turnschuhe. Das ging übrigens prima.

    • Ute, anders bekommt man doch Stoffturnschuhe nicht sauber – ich wasche alle meine Turnschuhe nur in der Waschmaschine. Meine schwarzen Hunde auch – aber die Bären habe ich nicht gewaschen – er war nur Statist.

  4. Mit Bären macht man keinen Waschmaschinen-Spass, die nehmen das normalerweise sauübel und schlagen immer zurück, heimlich, heimtückisch des Nachts, wenn du am wenigsten damit rechnest. Gottseidank vergessen sie auch schnell wieder. Also liebe Clara, die nächsten 3 Nächten nicht schlafen, auf der Hut sein, dann hast düs überstanden.

    • Stimmt, ganz fies kann das sein, nachts, wenn man schläft und schlafen will. Ein Schleudergang im Waschmaschinchen ist nix dagegen. Jaja, jetzt musst du tapfer sein. 🙂
      Gruß von der Gudrun

      • Gudrun, was habe ich für ein Glück – meine Teddybären sind Gott sei Dank nicht nachtragend – er hat mir meinen kurzen Ausflug in die Waschtrommel nicht übel genommen – außerdem wollte er selbst mal dort hinein. – Und Schleudern ist doch nur wie Riesenrad im Schnellgang.
        Ganz lieben Gruß von mir

    • Ach Carlheinz, wie Frau es macht, macht sie es unrichtig. *grins* – Als ich diesen Artikel schrieb https://chh150845.wordpress.com/2011/09/03/der-adoptivhund-in-der-waschmaschine – und den Hund tatsächlich in die Waschmaschine steckte und ihm auch drei Schleudergänge zumutete, habe ich nur Lob bekommen. Und jetzt lasse ich den kleinen Weißen nur mal am Inneren der Trommel schnuppern, werde ich gleich liebevoll gewarnt, dass sich das auf meinen Nachtschlaf auswirken kann.
      Aber alle können beruhigt sein – jeder aus dieser Wohnung, ob Hund, Löwe, Bär oder Mensch haben alle Behandlungen bisher gut überstanden.Und das soll auch so bleiben!

    • Ja, das ist wirklich allerhand, was alles so in eine Waschmaschine hineinwandern kann. Dabei habe ich gar keinen Toplader – und beim Frontlader muss man ganz schön hoch springen – aber wie man sieht – es geht!

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s