Claras Allerleiweltsgedanken

Der lila Kaufteufel hat mal wieder zugeschlagen

25 Kommentare

Da ihr alle ein besseres Gedächtnis als ich habt (schlechter geht nämlich nur noch mit ernsthafter Demenz oder Alzheimer), könnt ihr euch sicher erinnern, dass mir vor einigen Monaten mein schöner Reisekoffer aus der S-Bahn gestohlen wurde. Und dort waren zwei Brillen drin. Von dem Verlust der lila Arbeitsplatzbrille, 2007 Claras lila Hutwie ihr sie rechts auf dem kleinen Foto sehen könnt, habe ich mich nie richtig erholt. Zum Glück habe ich den Hut nicht als Reisehut benutzt, so dass wenigstens er erhalten blieb.

Natürlich musste ich mir gleich danach Ersatz beschaffen, auch in lila. Aber schusselig – schusseliger – am schusseligsten, wie ich langsam werde, such ich ständig meine Brille. Und da ich als Computerbrille wirklich nur eine habe, ist jetzt Ersatz beschafft worden. Ohne Brille ist kein Arbeiten möglich.

Und da eine lila Brille nicht auf einem Bein stehen kann, wurde auch noch eine für die Straße angeschafft – es war ein supersupergünstiges Angebot. Man muss schon ziemlich genau hinsehen, welche was ist – wahrscheinlich werde ich sie als erste verwechseln. Doch die Straßenbrille hat ganz markant gemusterte Bügel. – Da meine Nase so wenig Kontur hat, rutschen alle Brillen – aber wenn ich mir stumpfe Pads wechseln lasse, dann klapp auch das.

Dass ich zum Abholen der Brillen extra ein lila Shirt angezogen habe, versteht sich ja von selbst 🙂

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

25 Kommentare zu “Der lila Kaufteufel hat mal wieder zugeschlagen

  1. Liebe Clara, die neue lila Brille ähnelt sehr stark in der Gesamtoptik meiner blauer Guckerchen. Glückwunsch zur guten Wahl!
    Zur (Brillen)Not liegen hier zwei Billigmodelle verstreut in den Zimmern…falls ich eine gar nicht finden kann – so auf die Schnelle.
    Das ist schon komisch mit der Brillenqualität bei dir, haben sie die Gläser vertauscht? Bei meinem Bruder sind sogar bei der Fertigung verschwunden…wech, eigenartig wie schlampig man mit den Linsen umgegangen ist.

    Gefällt mir

    • Hallo Nixe – nein, der Optiker muss beim Anpassen was verdattelt haben. Da ich einen ziemlich starken Astigmatismus (Linsenkrümmung) habe, muss die Achse GANZ genau sitzen.
      Vielleicht bin ich ihm einfach immer zu stark nach hinten ausgerückt, denn er hat aus dem Mund gerochen wie eine Kuh ….. So etwas dürfte man nicht auf Kunden loslassen, denn Mundgeruch macht einsam.
      Ein liebes Grüßerchen zu dir!

      Gefällt mir

  2. Ja die Brillen, da steckt manchmal der Teufel drin. Habe in meiner Gleitsichtbrille die dritten Gläser , und es klappt immer noch nicht. Für den Computer benutze ich eine uralte Lesebrille, sie hat nur noch einen Bügel, aber es sieht ja keiner. Deine neuen gefallen mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Barbara

    Gefällt mir

    • Hallo Barbara, Vor langer langer Zeit habe ich mal (unabsichtlich) den Optiker zur Verzweiflung gebracht, der mit Fiel anfängt und mit Mann aufhört.
      Der musste eine Brille auch dreimal machen – am Ende konnte ich noch nicht mal Mitleid haben mit der Optikerin.
      Ich sitze fast schon in den Startlöchern – in 5 Tagen gibt es den Schlüssel und dann bin ich sicher nicht mehr zu halten.
      Mit lieben Grüßen von mir

      Gefällt mir

  3. meine 2 Brillen, Computer- & Lesebrille sind sehr verschieden. Trotzdem bin ich immer am suchen. Für die Lesebrille, die ich beim einkaufen mitnehmen (habe schon Enttäuschungen gehabt, wenn ich ohne Brille einkaufe, da ich die Zutaten, Gebrauchsanweisungen…nicht lesen kann) muss, suche ich zuerst wo ich das Buch, dass ich im Moment lese, hingelegt habe, das geht schneller. Die Computerbrille ist auch die Fernsehbrille. Die kann dann beim Computer, beim Fernseher im Büro oder im Wohnzimmer liegen.
    Übrigens ist die Lesebrille auch Lila. Helllila innerlich und Dunkellila äußerlich !
    weiterhin viel Spass beim einkaufen.

    Gefällt mir

    • Hallo, du Berlinflüchtling!
      Meine Gleitsichtbrille habe ich ja den ganzen Tag auf der Nase – dennoch lese ich außer Preisen – und die stehen meist in großen Zahlen am Regalfach dran – nichts beim Einkaufen.
      Es verwundert mich, dass bei dir die Computerbrille und die Fernsehbrille identisch sind. Der Computerbildschirm ist ca. 80 cm von der Nase weg – der Fernseher sollte ein Vielfaches dieser Entfernung weg stehen.
      Ganz, ganz liebe Grüße zu dir!

      Gefällt mir

  4. Ist du denn auch die lila Schoki am liebsten?

    Gefällt mir

  5. Dein Hütchen ist ja ein richtiger Hingucker. Klasse. Zwei Däumchen nach oben. Und das mit der Brille, würde ich reklamieren, denn diese Situation kenne ich, das lag damals an einer leicht gedrehten optischen Achse einer Brillenseite, also schlampige Optikerarbeit, und nicht weil mein eines Auge über Nacht tüttelig geworden ist.

    Gefällt mir

  6. wie wär’s mit einem bändchen an der brille?

    Gefällt mir

  7. Schick: Shirt, Brille, Frau und das Hütchen erst!
    Duuuu…Fall mir bloß nicht vor Übermut in einen Kaufrausch!😉
    Die kleinen Dinge tun gut, wenn man so viel um die Ohren hat wie Du im Moment.
    Der erste August rückt näher und ich halte die Daumen, dass alles nach Plan läuft.
    Du lila Teufel, ich bin heut spät dran, Du steckst mich noch an mit dem langen Aufbleiben.
    Liegt aber auch an den Ferien und dass der Wecker später klingelt.
    Ab nächste Woche ändert sich das wieder, neue Interviews stehen an, ich war heute beim ‚Cheffe‘ zur Journalismusschule. Er bringt mir immer wieder neue sprachliche Finessen bei.
    Meine Spülmaschine hat einen Kurzen, heut Morgen flogen mir die Sicherungen um die Ohren.
    Jetzt suche ich händeringend einen Elektriker…
    Schulsachen kaufen steht auch an, ich führe lauter Listen…uff…
    Schlaf schön.
    Ich wünsch Dir lila Träumchen…💜

    Gefällt mir

    • Das war ja ein Kommentar, den ich mit sieben lila Sternchen honorieren möchte. Dafür habe ich gerade keine (Augen-)kraft mehr, um deinen Artikel zu lesen.
      Ich bin schon mitten drin im Kaufrausch – ich hoffe, ich ersaufe nicht. Die schwarzweiße Liege ist bestellt, und da es einen Empfangsbonus von 50 Öcken gab, kostete sie nur mit Lieferung und allem 290,– —- dafür werde ich dann hoffentlich hervorragend darauf schlafen.
      Heute mit meiner Lieblingsnachbarin die Füße unter der Liege wieder abgeschraubt, weil sie ohne Füße ins kleine Zimmer soll. Es sieht ja fast aus, als wenn ich jetzt „auf der Erde“ schlafe – so schnell kann sich Frau an hoch gewöhnen.
      Drüxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx!

      Gefällt mir

      • Drüxxxxxxxxxxxxx….zurück! Ich freu mich, dass Du eine neue Schlafstatt bekommst und dann noch ein Rabattschnäppchen, was will Frau mehr?
        Ich weiß schon: ein Fingerschnips und dass Du jetzt schon drauf schlafen könntest!
        Fein, wenn man solche hilfreichen Nachbarn hat!
        Das ist so viel wert…
        Ui, jetzt klappen mir die Klüsen zu…gut’s Nacht’le!✨🔮

        Gefällt mir

        • Bei der Bestellung habe ich es nicht geschafft, jetzige Bestelladresse und neue Lieferadresse einzugeben – denn ich will sie natürlich gleich dorthin liefern lassen. – Ich habe eine Mail geschickt und hoffe, dass es klappt.
          Ich glaube, ich gehe heute auch ins Bett.
          Diese Nachbarin hat sich sehr über einen Schuhschrank, 2 Hocker und vieles, vieles andere gefreut – und ich auch, denn alles, was nicht sperrgemüllt wird, finde ich gut.

          Gefällt mir

    • Das Problem ist nur, mit dem Gucken funktioniert es nicht so hervorragend, obwohl es die gleichen Werte sind.
      Aber der Optiker war mir von vornherein grundunsympathisch – der hat bestimmt was versaubeutelt, denn sie saß auch ganz komisch, als ich sie abholte.
      Gute Nacht, meine Gutste, Gruß ins Frankenland im „abrüstenden“ Berlinland. Es wird – heute habe ich die Liege bestellt.

      Gefällt 1 Person