Claras Allerleiweltsgedanken

Wer andern eine Grube gräbt …

22 Kommentare

… der sollte nicht mit Steinen werfen.

Oder hat hier die Hitze und mein geschädigtes Hirn etwa zwei Sprichwörter durcheinander gebracht?

Gestern habe ich mich über die mit Pattex geklebten Tapeten lustig gemacht – aber was ich vor einiger Zeit selbst „verbrochen“ habe, wage ich kaum zu zeigen. Aber: EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN!

Um die Schimmelstellen im Wohnzimmer zu überdecken, habe ich Spiegelfliesen aufgeklebt – also nach dem Motto gehandelt: „Oben hui und unten pfui!“ Warum ich die so angeklebt habe, als wenn sie bis zum Jahr 3027 halten sollten, weiß ich selbst nicht.

Hätte ich sie je zu Wohnzeiten entfernen wollen, wäre danach eine vollständige Renovierung fällig gewesen, zumindest von dieser Wand.

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

22 Kommentare zu “Wer andern eine Grube gräbt …

  1. Schimmel ist sch….! Nach einigen wenigen Wintermonaten in meiner „neuen“ Whg. hockte der Schimmel an Wänden des Bades, der Küche und meines Schlafzimmers…jaja das mit dem richtigen Lüften muss noch geübt werden. Oder hat man mir beim Einzug etwas verschwiegen?
    Ich habe den Schimmel abge…wieauchimmer kratzt…gewaschen und neu gestrichen. Daumendrück…bitte lass es lange Zeit so bleiben, so hübsch weiß.
    Alle guten Wünsche für deinen Umzug/Auszug/Einzug

    • Das mit dem angeblichen schlechten Lüften ist ja auch immer ein super Begründung der Vermieter. Heute wird totgedämmt, nichts atmet mehr und achlägst sich dann logischerweise an den Wänden nieder.

      • Stimmt ….das mit dem Totdämmen soll ja die Energiekosten senken.
        Naja…die Mietshäuser hier v 1969 haben von diesem neumodischen Toddämm-Materialien nichts im Gemäuer.

        • Hallo Nixe, meine jetzige Noch-Wohnung wurde 1996 gebaut. Offensichtlich war sie aber zu wenig gedämmt, denn die Schimmelstellen traten nur in Ecken von Außenwänden auf. – Das Märchen vom falschen Lüften erzählen die Vermieter natürlich. Da aber bei uns im Haus fast alle Wohnungen mal Schimmel hatten oder haben, kann es nicht am Lüften liegen.

      • Hallo, liebe Orangata, bei mir im Haus haben sie es vom Prinzip her als Baufehler anerkannt – nur hat keiner was gemacht. Die verschiedenen Eigentümer haben ihren Profit aus dem Haus gezogen und sind dann in den Konkurs gegangen. – Richtige Wildwestmethoden. – Nie und nimmer liegt es am Lüften, denn sonst dürfte nicht nur an den (kalten) Außenwänden der Schimmel sein.

    • Nixe, garantiert hat man dir beim Einzug was verschwiegen. – Du glaubst doch nicht etwa, dass die den jeweiligen Nachmietern was von Schimmel erzählt haben – da wären ja die Leute vielleicht oder sicher nicht eingezogen – und leere Wohnungen schmälern den Gewinn.
      So viel kann man gar nicht lüften, um dem Schimmel den Garaus zu machen.

  2. so geht mir das auch in unserer kleinen Wohnung….immer ist irgendwas….wenigstens kein Schimmel;)

  3. Also, wenn ich all Deine Berichte zum bevorstehenden Umzug so lese, möchte ich mit Dir nicht tauschen. Und doch wird mir bei dem Gedanken, dass ich vielleicht mal umziehen muss, weil die vier Wände zu groß werden, recht mulmig. Ich hatte ja schon mal angedeutet, dass sich so viel angesammelt hat, nach vier Haushaltaufloesungen unter Zeitdruck.
    Und dann auch noch Hitze? Soll ich mal paar Tropfen Regen von uns hier rüber schieben?
    Lass Dich auch weiterhin nicht unter kriegen!

    • Hallihallo – das ist ja ein lustiger Zufall. Ich habe gerade gestern mit Barbara telefoniert und sie hat gefragt, ob du dich mal wieder gemeldet hast.
      Doch, du kannst mit mir tauschen, denn es ist eine Beschäftigung, die mir voll und ganz Spaß macht. Der hört nur mal ganz kurz auf – aber dann macht es wieder Spaß. Mit dem Maler habe ich tatsächlich dreimal in den Goldtopf gegriffen – und es war ein reiner Zufallstreffer.
      Die Hitze macht uns allerdings sehr zu schaffen – offenbar ist es unter dem Dach doch noch ein wenig heißer als unten in Parterre – aber dennoch möchte ich nicht in Parterre wohnen, denn die Hitze geht vorbei.
      Heute haben mehrere Sachen wunderbar geklappt – also gar kein Grund zum Unterkriegen lassen.
      Liebe Grüße zu dir an die Ems

  4. Ach, Clara, dich beschäftigt die Umzieherei in die neue Wohnung und alles was damit zusammenhängt sehr. Fein, dass du den Humor nicht verlierst. 🙂
    Liebe Grüße in die Hitze, die Gudrun.

    • Ach Gudrun, mich beschäftigen schon noch andere Themen – z.B. family and birthday – aber das ist alles nicht so erfreulich und vor allem kommt nicht so etwas Gutes dabei heraus – also stürze ich mich auf die Wohnung. Jetzt sind mehrere Räume schon verspachtelt – dann müssen sie vollkommen glatt geschliffen werden wie ein Babypopo – und dann steht dem Streichen nichts mehr im Wege. Je eine Wand pro Zimmer wird farbig – ich hoffe, es wird richtig gut aussehen.
      Heute waren die Fliesenleger da – ein Profi – und dennoch war ich danach nicht ganz glücklich – aber davon schreibe ich gleich noch.
      Lasse dich lieb grüßen von mir

  5. Alles Gute für das Leben in der neuen Wohnung ohne Schimmel wünsche ich. L.G. Anja

    • Ich habe ja in den 70er Jahren schon mal in so einem ähnlichen „Bau“ gelebt – wir hatten damals keinen Schimmel. – 2017 soll allerdings dieses Haus und einige andere gedämmt werden – hoffentlich tritt das Problem danach nicht auf.
      Grüße an Frau und Hund

  6. Die hast du halt damals für die Ewigkeit angebracht 🙂

  7. Ja, so kann es gehen – ich hoffe, in deiner neuen Wohnung kommen keine Schimmelstellen mehr zum Vorschein.

    Einen schönen Wochenanfang
    liebe Grüße
    Barbara

    • Liebe Barbara, sollten sie je zu Tage treten, dann wird diesmal mit richtiger Anti-Schimmel-Tinkur gearbeitet – auf jeden Fall werden keine Glasfliesen zum Kaschieren darüber geklebt.
      Die Fliesen sind dran – ich mache gleich einen Artikel für morgen fertig.
      Frohgemute Grüße von Clara

  8. Bin gespannt, was da noch passiert und was da noch entdeckt wird in deiner alten Wohnung…

    • Carlheinz, die Schimmelstellen schleppe ich ja schon mehr als 5 Jahre oder länger mit mir herum. – Jede neue Hausverwaltung hat good will geheuchelt, doch passiert ist letztendlich nichts. – Musste eine verschimmelte Wohnung neu vermietet werden, wurde der Maler in die Wohnung geschickt und danach war erst mal nichts zu sehen. – Im Grunde genommen ist das Betrug.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s