Claras Allerleiweltsgedanken

Über das neue Jahrzehnt nachgedacht …

32 Kommentare

Jetzt, drei Tage nach dem ersten Fest – so ein Geburtstag muss mehr als einmal gefeiert werden. Aus den unterschiedlichsten Gründen bin ich auf 3 Feiern gekommen:

  1. Am eigentlichen Ereignistag mit Freunden und deren Kindern auf der Minigolfbahn und abends mit den Erwachsenen beim besten Chinesen hier in der Umgebung
  2. Eine Woche später mit 14 anderen Doppelkopfspielwütigen ein großes Turnier bei mir mit Tombola – es wird berichtet werden
  3. Mit family & Co gemütlich plauschen, essen und trinken und die Vergangenheit Revue passieren lassen.

Gerade bei letzterer Geburtstagsfeier werde ich wohl kaum eines dieser Sweatshirts anziehen, sonst errege ich öffentliches Ärgernis. Nur zur Beruhigung, ich ziehe auch sonst keines davon an, denn sie existieren nur als Datei.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

32 Kommentare zu “Über das neue Jahrzehnt nachgedacht …

  1. Alles Gute zum Geburtstag , nachträglich . Die Shirts sind Super ! l.g.Anja

  2. Ziehe von deinem Geburtstagstermin 5 ab und springe in den kommenden Monat😊
    Dir noch schönes feiern!

  3. Liebe Clara,
    ich mag Mick Jagger…der ist schon über 70! Ein talentierter Mann…was sagt schon das Alter aus, wenn man nicht krank ist?
    Der macht sogar noch Ballettunterricht um fit zubleiben.
    Heut bleibt man länger knackig (auch wenn sich die Gelenke zu Wort melden) sieht auch noch mit 70 gut aus…so wie man es bei dir sieht .
    Natürlich muß man sich mit der neuen Null anfreunden…ich ahne schon wie es mir nächstes Jahr dann geht 🙂
    Liebes Grüßle lass ich hier

    • Liebe Nixe, im Grunde genommen habe ich weitaus weniger Probleme mit meinem Alter als es hier erscheint. Momentan habe ich gar keine Zeit, mich um das Alter und seine negativen Seiten zu kümmern. – Heute gegen 13.00 Uhr habe ich auf den Maler gewartet. Eine Stunde kommt er schon mal zu spät, doch als es 15 Uhr wurde, war ich doch unruhig. Leider hatte ich mein Handy zu Haus auf der Ladestation vergessen. – Als ich dann 16.30 nach Haus fuhr, erfuhr ich, dass er mit seinem Auto liegen geblieben war und ihn erst der ADAC in langer Arbeit fit machen musste. Der Diagnosecomputer zeigte keinen Fehler an, aber er trat beim Fahren immer wieder auf.
      Er hat dann am Abend noch gearbeitet.
      Lieben Gruß zu dir!

  4. Liebe Clara,
    man sollte unbedingt die Feste feiern, wie sie fallen. Warum also bei einem so herrlich runden Geburtstag nicht auch gleich dreimal?! Nicht umsonst sagt der Volksmund „So jung treffen wir uns nie wieder“! 🙂
    Lieben Gruß
    moni

    • Du sagst es, liebe moni – Gott sei Dank bin ich aber nicht auf die Idee gekommen, meine Lieblingszahl 7 umzusetzen und 7x zu feiern.
      Wenn hier wieder Alltag einkehrt und meine Wohnung auf Vorderfrau gebracht wurde, dann bin ich wieder eifriger auf Kommentartour.
      Lieben Gruß zu dir

  5. Früher dachte ich, dass man spätestens mit über 50 austrocknet, sowohl im Geiste als auch körperlich – nun sehe ich es anders – und da das Wort „sexy“ zu lesen ist hier, spielt lebendige Feuchtigkeit nicht nur von Oben doch immer noch eine gewisse Rolle- so soll`s sein, das hält geschmeidig. Stimmt`s?

  6. In heutiger Zeit sind Menschen mit Siebzig bestenfalls im besten Alter, wenn sie daran denken, ausreichend aktiv für sich zu tun, damit das so bleiben kann.
    Mir begegneten welche, die viel jünger waren und doch dabei so alt, wie ich nie werden möchte…
    Lass Dich schön feiern!
    Drücker vom Karfunkelchen✨

    • Es gibt ja dieses dämliche Sprichwort: „So alt, wie du aussiehst, kannst du nie im Leben werden“.
      Na gut, ich habe wieder einen Jahrzehntmeilenstein geschafft – allzu viele davon möchte ich aber nicht mehr – im Grunde genommen reicht mir noch einer und das, was dann an der 8 dranhängt. MEHR muss nicht sein.
      Mailchen an Feechen schon per Elektropostchen gekommen?
      Lieb grüße ich dich.

      • Ist angekommen.
        Ich habe heute 40 KM mit einem Schnitt von 27 geschafft. Mein Radrennpartner fordert mich ordentlich!😉
        Aber tut gut! Ich werde immer besser…
        Du…sieh es doch anders mit dem Älterwerden…sind nur Zahlen…
        Solange Du Dich gut fühlst und es Dir gesundheitlich gut geht und das Leben noch Freude bietet, denkst Du nicht daran.
        Alles andere wird von der Karfunkelfee überlesen, nicht zur Kenntnis genommen und sowas von ignoriert….😉😎
        Bleib schön gesund und guter Dinge, das wünsche ich mir für Dich.
        Deine Mail beantworte ich morgen, ok?
        Bin heute plattgefahren wie dieses Arme Karnickel, das ich heute auf der Straße sah…
        Liebe Grüße zu Dir….✨

  7. Ich wünsche dir nachträglich alles Gute und Liebe zu dieser besonderen Zahl, die man dir in keinster Weise anmerkt und sieht.
    Liebe Grüße von Susanne

    • Ach liebe Susanne, das geht ja wieder runter wie Öl. – Aber ich denke, die Altersgrenzen haben sich – bis auf Ausnahmen – sowieso verschoben. Früher waren Leute mit 70 wirklich alt – von Kleidung angefangen über ihren Gesundheitszustand bis hin zu ihren Interessen. – Doch heute wollen alle 104,5 werden – da muss man natürlich mit 70 noch fit sein. Ich will bestenfalls plusminus 85 werden, also kann ich die Wohnung noch 15 Jahre genießen OHNE erneut zu renovieren, was dann aber nur ein streichen wäre.
      Danke sagt Clara

  8. Club der Alten Schachteln finde ich als Druck für ein Shirt auch gut 😉

  9. Feiern kann man nie genug – wer weiß, was morgen ist………

    Lieben Gruß
    Barbara

    • Du sagst es, liebe Barbara. Falls man morgen oder übermorgen von einem heimtückischen Schicksalsblitz getroffen wird, dann hat es sich ausgefeiert.
      Apropos „übermorgen“. Als mein Enkel ganz klein war, bekam er irgendeine Erziehungsmaßnahme mit den Worten angedroht: „Wenn du nicht …., dann bekommst du morgen und übermorgen das und das nicht.“ Und er wie aus der Pistole geschossen: „Dann eben überübermorgen!“ – Ich war so stolz auf ihn in diesem Moment und vermeinte großmütterliches Erbe zu erahnen.
      Grüßlis von mir

  10. So einen „Runden“ muss man öfter feiern!

    • Liebe Ute, zweimal waren eingeplant, der dritte kam durch Terminschwierigkeiten wichtig(st)er Gäste. Aber das werde ich auch nicht nur überstehen, sondern sogar genießen, da ich ja nicht kochen muss.

  11. Nicht schlecht :-). Liebe Grüße aus dem nassen Bonn, Leonie

  12. Tja so eine Null macht auch bei mir Kopfzerbrechen. Wie bekomme ich alle Gäste unter e i n e n Hut? Und mir läuft die Zeit davon…

    • Liebe Biene – da es bei mir durch den Umzug schon so einige Veränderungen gibt, hätte ich alle auf einmal nicht in meiner Wohnung haben wollen. Außerdem kann ich ja mit so vielen Leuten auf einmal eh nichts anfangen, da ich nichts mehr verstehe. Die erste und die letzte Feier waren von der Personenanzahl her sehr gut. Die mittlere wird laut, das weiß ich jetzt schon, aber auf jeden Fall lustig. – Bei der letzten Ende August haben sich jetzt die Gäste auch eine Minigolfrunde erbeten – meine Enkel spielen das mit Leidenschaft und der Besitzer der Bahn fragt schon immer nach ihnen.
      Na, dann plane mal noch ein wenig. Wann ist es denn bei dir so weit???
      Beste Grüße von mir

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s