Claras Allerleiweltsgedanken

Qualität zahlt sich aus

19 Kommentare

Diesen Satz scheint meine Funkuhr nicht gekannt zu haben – vielleicht war der Kaufpreis einfach zu niedrig. Jedenfalls, als sich die erste Batterie ihrem Ende entgegentickte, tat das auch die gesamte Uhr. Ein sehr pfiffiger Uhrmacher hat sie nicht wieder zum Laufen bekommen.

Wenn ich jetzt „Ruhe ….“ schreiben würde, wäre das mehr als pietätlos – aber genau diese Worte haben wir vor zwei Jahren gesprochen oder gedacht, aber natürlich aus anderem Anlass.

Und jetzt trage ich ihre Uhr! Die, über die ich wegen ihres Selbstaufzuges = Automatik immer ein wenig gelächelt habe. Unglaublich, was meine Mutter im Laufe ihres Besitzes an Batteriegeld oder an „Energie zum Aufziehen“ gespart hat. Diese Uhr ist nur ca. 20 Jahre jünger als ich. Ich kann mich schwach erinnern, wie sie stolz damit nach Hause kam – der Preis für dieses „Glashütter Präzisionsmachwerk“ war zwar auch stolz, aber offenbar hat er sich mehr als ausgezahlt.

Das ist jetzt meine Art, an sie zu denken. Goldfarbig ist zwar nicht so mein Ding, aber frau muss auch kompromissfähig sein 🙂

2009 Uhr von Mutti

Allerdings ist es keine Uhr für Schlafmützen. Schlafe ich mehr als 8 Stunden hintereinander, was ja in letzter Zeit öfter vorgekommen ist, dann tickt sie früh nicht mehr in der richtigen Zeit. Offenbar hampel ich zu wenig im Schlaf herum, so dass sie keine Spannkraft abbekommt.

Da sie ja die Hauptsponsorin meines Wohnungsanteils ist, hat sie einen kleinen „Altar“ eingerichtet bekommen.

***************

Und jetzt noch ein paar erfreuliche Wohnungsneuigkeiten.

Wenn es schon um Zeit geht, dann habe ich hier noch ein Beispiel, wo man eher Gemüse und Mörser erkennt als die Zeit, aber dafür haben wir ja genügend andere Quellen.

Ich habe beschlossen, die 2 vornehmen schwarz-weißen-Ikeastühle in mein Zimmer zu nehmen, da sie so gut zur Couch passen – allerdings wird mich die ungepolsterte Rückenlehne vielleicht ärgern.

2009 noch ohne Tisch

Meine Dauerspielwiese, die jetzt noch um ein CD-Regal erweitert wurde, darf natürlich auch nicht fehlen.

2009 Spielwand - jedes Mal anders

Mal sehen wann ich mich am Parkett satt gesehen habe. Ich habe heute Blut und Wasser geschwitzt, als Lenny mit in der Wohnung war. Aber wo sollte er hin, wenn das Herrchen den ganzen Tag bei mir geschindert hat.

2009 Stühle getauscht

Er hat viele Sachen erledigt von den Dingen, die eigentlich zum Entrümpeln gehören – aber ich habe die Befürchtung, dass das alles an einem Tag eng werden kann.

Er hat in der neuen Wohnung die Lampen im Flur angebracht, es sieht sososo gut aus.

Und dann sind wir haarscharf an einer Katastrophe mittlerer Art vorbeigeschrappt. Er wollte mir einen Haltegriff an der Badewanne anbringen. Und dabei hätte er gut und gern die Wasserleitung anbohren können – als er diese Gefahr erkannte, hat er sekündlich aufgehört und will sich im Baumarkt einen Wasseraderprüfer holen oder so etwas ähnliches.

NOCH 4 TAGE BIS TEMPELHOF!

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

19 Kommentare zu “Qualität zahlt sich aus

  1. Liebe Clara,
    ich finde, das sieht immer besser aus bei Dir. Mir gefällt es jedenfalls. Und das Parkett ist – sagen wir mal: interessant 😇

    Eine Original Glashütte habe ich auch, von 1927. Aber mit Aufzug. Und läuft immer noch, wird aber nur feiertags getragen.
    Deine solltest Du hegen und pflegen. solche Uhren gibt es heute nicht mehr.

    Ich wünsche Dir, dass wenigstens die ‚Schlechtigkeit‘ bald mal weg geht!

    Liebe Grüße
    Kai

    • Hallo, lieber Kai, über deinen Kommentar habe ich mich sehr gefreut – nicht nur, weil dir meine Wohnung gefällt. Übermorgen werde ich sie erst mal mit ganz, ganz vielen Kisten, Säcken und anderem verunstalten.
      Inzwischen habe ich begriffen, dass ich die Uhr wirklich in Ehren halten muss, nicht nur, weil sie von meiner Mutter ist.
      Dein Wunsch mit der „Schlechtigkeit“ hat sich schon ein kleines bisschen erfüllt – nicht, weil ich mich an die Tabletten gewöhnt habe, sondern weil ich sie kurzerhand abgesetzt habe. Ich hatte Herzrasen, konnte nicht schlafen – war manisch hoch sieben. – Inzwischen habe ich mir einen Termin geholt bei einer richtigen Neurologin, die sich mit Schwindelerscheinungen gut auskennt. Notfalls gehe ich auch für 2 Tage ins Krankenhaus zur genauen Diagnostik.
      Morgen um diese Zeit ist mein lieber Computer schon längst in der Kiste, der Bildschirm und der Drucker natürlich auch.
      Heute, als ich 30 – in Worten dreißig – Minuten in der Warteschleife der Telekom gehangen habe, musste sich der arme Mitarbeiter als erstes von mir anhören, dass ich mich wohl doch für das falsche Unternehmen entschieden habe.
      Dein Smiley beim Parkett ist ja lustig! – In den 70er Jahren wurde dieses Riemchenparkett viel verlegt.
      Mein letzter Kommentar aus der alten Wohnung wird es nicht sein, aber einer der letzten.
      Also bis bald sagt tschüss die
      Clara

  2. „Offenbar hampel ich zu wenig im Schlaf herum, so dass sie keine Spannkraft abbekommt.“
    Davon hab ich auch noch 3 Stk., die ich allerdings nicht trage, sondern eine billige Funkuhr. Langer Rede, kurzer Sinn, bevor Du Dich schlafen legst schüttle die Uhr mal 1 – 2 min., aber bitte nicht zu heftig, dann sollte sie locker bis nächsten Morgen durchhalten. Das sind echt gute Uhren, leider findet man kaum noch einen Uhrmacher der sie instandsetzen kann und wenn, dann geht es verdammt in´s Geld. 😦

    • Hallo, danke für den tipp. Das könnte wirklich funktionieren. Auf die Dauer würde ich diese Uhr auch nicht tragen. Aber im moment da meine Funkuhr kaputt gegangen ist ist es erstmal eine Übergangs möglichkeit.

  3. Die Uhr ist fein, sehr fein!
    Die Stühle an deinem Bett sind angeordnet wie für einen Besprechungsbesuch über die, die da liegt – ich würde sie anders hinstellen!

  4. Sehr hübsch sieht deine neue Wohnung aus…..gefällt mir!
    Die beiden Stühle? Sind die für die Nachtwächter im Schlafzimmer? Oder spielst du ab und zu: Reise nach Jerusalem, wenn Besuch da ist? Hihihi
    Schöne alte Uhr, liebe Clara, ich habe auch solch alte Schmuckstückerl, die hege und pflege ich.
    Mit Armbanduhren hab ichs nicht so..ich zerkratze entweder ruck zuck das schöne Uhrglas oder vergesse, dass sie nicht wasserdicht sind 😉
    Liebe Sonntagsgrüße

    • Witzbold, liebe Nixe! Du denkst gleich wieder an einen Nachtwächter – so etwas Überflüssiges brauche ich nicht. Die Idee mit der „Reise nach Jerusalem“ gefällt mir da schon besser – nur, mit wem sollte ich mich um die Plätze streiten???
      Ich werde dort noch einen weißen Tisch hinstellen lassen, der schon ganz heiß ist aufs Umziehen – und dann wird es ein Superarbeits- oder Essplatz. Habe ich Lust, die lila Wand anzustaunen mit den vielen Bildern darauf, die noch kommen, sitze ich auf dem einen Stuhl – gelüstet es mich mehr danach, in den Berliner Himmel zu schauen, nehme ich den anderen.
      Ohne Armbanduhr bin ich nur eine halbe Clara – warum, weiß ich nicht.
      Lasse dich lieb drücken von mir

  5. wow es wird richtig hübsch bei dir, das läd ein sich einen Kaffee abzuholen;)

  6. Liebe Clara,
    so langsam nimmt das Ganze ja Gestalt an und Du siehst Licht am Ende (des Tunnels) des Umzugs! 🙂

    Liebe Grüße
    moni

    • Liebe moni, heute habe ich noch ein wenig Schnullifix in der Wohnung gemacht – nämlich an jeder Scheibe das untere Drittel mit Fensterreiniger geputzt und dann die Fensterbilder aufgeklebt. Die drei lila Blumentöpfe machen sich gut in meinem Zimmer an der Scheibe. In den anderen Zimmern auch – es hat gerade so hingehauen mit der Anzahl.
      Lass es dir gut gehen!

  7. Ja, so eine Uhr besaß ich auch mal, sie ist allerdings auf dem Flohmarkt gelandet. Wie ich sehe, wird`s bei dir allmählich gemütlich. Dann können dir ja demnächst deine Gäste beim schlafen zuschauen ( Stühle vorm Bett ) 🙂

    Lass es dir gut gehen!
    Lieben Gruß
    Barbara

    • Lach, liebe Barbara. Vielleicht ist das eine Einnahmequelle für das viele Geld, was ich ausgegeben haben: „Der Clara beim Schnarchen zuhören 🙂 “
      Natürlich kommt zwischen die beiden Stühle noch ein weißer Tisch in 80 x 80, das wird dann mein Arbeitsplatz und wenn ich eine Person zu Besuch habe, auch mein Essplatz. Das Wohnzimmer „gibt“ es nur für viele Leute 🙂
      Gut geht es mir gerade nicht, durch die Psychopharmaka ist mir als Nebenwirkung jetzt auch noch schlecht, passt doch gut zum schwindligsein.grhhhhhhhhhh!
      Mache es gut und lasse es dir besser gehen als mir momentan!

  8. So eine Uhr hatte ich auch mal, hat mir meine Oma damals geschenkt 🙂 Die Stühle sehen sehr gut aus und passen wunderbar. Musst dir halt ein Kissen ins Kreuz legen, wenns zu unbequem wird. Man tut so viel für die eigene Schönheit, warum nicht auch mal was für die Schönheit der Wohnung 🙂

    • LIebe Ute, offenbar waren diese Automatikuhren mal hochmodern – und praktisch. Wenn man sich dran gewöhnt hat, dass die Morgenzeit nicht stimmt, weil sie nachts zu wenig Antrieb bekommt, dann klappt das sehr gut.
      Ich habe schon ein wunderbar passendes Rückenkissen für den Stuhl. Passt schon!

  9. Dein Umzug ist ja richtig spannend. Doch nun hast Du es bald geschafft. Ich wünsche Dir einen guten Endspurt und zunächst einen erholsamen Sonntag, liebe Grüße Leonie

    • Liebe Leonie, ich glaube, ich MACHE ihn spannend, weil sonst durch den Schwindel und die dazu gekommene Übelkeit nicht viel angenehmes passiert. – Heute habe ich meine windows sticker befestigt, die Blumentöpfe für die Scheiben. Das sieht richtig, richtig gut aus.
      In der jetzigen Wohnung ist es schon sehr ungemütlich.
      Lieben Gruß zu dir in der Sonne.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s