Claras Allerleiweltsgedanken

Täglich wird hier „Hitchcock“ gespielt …

18 Kommentare

und zwar natürlich „Die Vögel“

Ich weiß nicht, ob ich das Naturschauspiel der vielen, sehr großen Vögel genießen soll oder ob sich doch ein kleiner Angstgedanke hineinmischt. Sie fliegen sehr dicht an den Scheiben vorbei, ich glaube, ich könnte sie bei den Beinen packen.  Es sind nicht nur Raben und Krähen, auch andere Riesenvögel halten Flugparade ab.

Aber nicht nur das – auf meinem Balkon entdecke ich immer wieder Spuren, dass sie gesucht und „gearbeitet“ haben. Auf dem Fensterbrett stehen viele Halbrundkästen mit Steinen, Muscheln, Leuchtsternen und Leuchtschneeflocken, Glasmurmeln, Dekosand, großen Steinkugeln  und Pflanzen – allerdings, ich gestehe es mit einem ganz kleinen Schamanteil in der Stimme, künstliche, denn sie kommen von einem Ort, wo echte nicht gediehen.

Täglich finde ich besonders die Leuchtteile auf dem Fußboden verstreut und im Kasten breitgestreut.

Ich glaube, wenn ich Vogelfutter für Riesenvögel auslege, bin ich auf meinem Balkon nicht mehr allein 🙂

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

18 Kommentare zu “Täglich wird hier „Hitchcock“ gespielt …

  1. Au ja, Riesendinovögelknödel hin, abwarten, fotografieren! Bitte!

  2. Liebe Clara, wer sich in Wolkenkuckucksheim einnistet, so wie Du, bekommt Besuch von lauter Fliechzeuch. Ich kenne diese Kamikazepiloten und eine Elster hat mir doch vor ein paar Wochen in vollem Steilflug an die Fensterscheibe ge…..
    Doch das bringt ja Glück und vermutlich hat sie aus lauter Schreck ge…

    Bislang hatte ich großes Glück, es gab noch keine Verletzten und Toten bei den teils waghalsigen Flugmanövern und ich staune immer wieder, wie wendig und absolut präzise die Vögel ihre Flugübungen vor meinen Fenstern absolvieren.
    Natürlich frequentieren sie auch den Balkon und wenn ich störe, wird gemeckert. Eichelhäher, Kleiber & co. sind die größeren Exemplare, die mich besuchen. Die Elstern weniger, die Krähen gar nicht und die Tauben glücklicherweise auch nicht. Wo ich zum Füttern komme. Lach Dir bloß keine Taube an! Du wirst sie nicht mehr los und putzt nur noch die Hinterlassenschaften hinter ihnen her.

    Heute sonnt es hier. Das Licht tut in der Seele gut. Die Bäume leuchten mir herbstbunt ins Gemüt.

    Viele liebe Grüße zu Dir…✨

  3. Ha, klingt wie ein Leben in der Wildnis :-). Hab erst mal nachgelesen. Ich hoffe, dass sich der ganze Ärger über die Umzugstruppe etwas gelegt hat und du dich gut eingelebt hast. Auf alle Fälle habe ich schon lila gesehen, guuuuuuut.

    Tschüssi Brigitte

    • Liebe Brigitte, gerade heute hat sich die Chefin von der Umzugsfirma gemeldet. Sie hat sich entschuldigt, dass die 38,00 € für die Kartons noch nicht auf meinem Konto sind. – Aber jetzt habe ich ja aus Ärger den fehlenden Aufbau doch noch reklamiert und ich bekomme 70,00 – besser als nichts.
      Brigitte, wenn du dich in meinem Schlaf-/Arbeitszimmer umsehen könntest, würde es dir wahnsinnig schwer fallen, KEIN lila zu sehen – und es sieht gut aus.
      Anfang Dezember kommt mein Bett – und der Sockel ist mit ganz dunklem lila Stoff bezogen – fasst sich an wie Samt.
      Tschüss und schön, dass es dir nach der Op allmählich wieder besser geht. – Das mit dem Reißverschluss in der Hose ist eine tolle Idee.
      Lieben Gruß aus Berlin für dich!

  4. Liebe Clara,
    ich denke mal, Du hast immerhin 2 echte Alternativen:
    1. alles was Vögel anzieht vom Balkon entfernen
    oder
    2. Richtige, echte Futterstellen einzurichten und Dich an der Vogelschar zu erfreuen.
    Die Entscheidung wird Dir niemand abnehmen. 😉
    Lieben Gruß
    moni

    • Liebe moni, wenn es wirklich das wären, was ich unter Vögeln verstehe (Amsel, Drossel, Fink und Star und auch Spatzen, Elstern und ausgerissene Kanarienvögel, für die würde ich zu Schneezeiten echt Futter streuen – aber doch nicht für diese Piraten, die eine Flügelspannweite von ca. 50 cm oder mehr haben – dieeeeeeeeeeeeeeeeeee will ich nicht auf meinem Balkon haben.
      Gute Nacht, meine Gutste, ich muss ins Bett!

  5. Bei mir hier gibt es viele Tauben. Ich vermeide es, irgend etwas Essbares im Winter rauszustellen. Bisher haben sie meinen Balkon verschont. Aber wer weiß, liebe Clara, vielleicht bringen sie dir ja mal von irgendwelchen Nachbarn ein paar Diamanten. Nein, im Ernst, ich mag Vögel, aber auf meinem Balkon haben sie nichts zu suchen.

    • UteUteUte, heute war Anna bei mir, ich habe mich riesig gefreut. Das „Göhr“ ist so unverschämt hübsch geworden – sie war ja schon immer hübsch, aber jetzt sprengt ihre natürliche Schönheit alle Grenzen. Mit diesen Augen, ihren so super korrigierten Zähnen, mit den Haaren und mit der tollen dunklen Brille, die sie hat. Wowwwwwwwwwwwwwwwww!
      Ach Ute, ich mit meinen Superedelsteinkenntnissen könnte einen Diamant nicht von einem Glasstein unterscheiden – und was soll ich mit Diamanten??? Es reicht mir zum Leben und MillionärIn wollte ich noch nie werden.

  6. Ja, ich würde auch sagen – verbanne alles vom Balkon, was sie anziehen könnte.

    Einen schönen Wochenanfang
    lG Barbara

    • Und was macht dann Elsterchen Clara, wenn nichts mehr blinkt und blitzt?????? 😉
      Liebe Barbara, ein wenig habe ich weggeräumt und den Leuchtsternenbehälter habe ich auf den Kopf gestellt, da können sie jetzt nicht mehr ran.
      Clara ist gemein, verdirbt den Vögeln den Spielspaß!!!!!!!!!!!!!
      Huch, ich bin schon wieder hundekaputt und gehe gleich ins Bett. So richtig was los mit mir ist es noch nicht, aber dafür bin ich heute mit einer Freundin bei herrlichstem Herbstsonnenschein einmal um einen See gewandert.
      Frau schaltet langsam wieder auf Normalprogramm um.
      Ganz lieben Gruß von mir

  7. Ich vermute, dass das Dekozeug blitzt und blinkert, so werden sie natürlich besonders angezogen. Vögel füttern …..sie hinterlassen ja auch Stoffwechselendprodukte auf deinem Balkon. Ist die Frage, ob du sie weg machen möchtest?

    • Liebe Orangata, deine Antwort könnte mich ja echt glauben machen, dass du Biologielehrerin bist. – Du kannst durchaus Recht haben, dass sie einzig und allein von dem Leuchten angezogen werden, denn schon in der alten Wohnung auf dem Balkon, wo ich sehr viele glänzende Metallkugeln hatte, waren immer wieder Vögel da, die durchaus eine Elster sein konnten.
      Ich habe jetzt einiges weggeräumt und mit den phosphoreszierenden Sternen bzw. Schneeflocken habe ich ihnen ein Schnippchen geschlagen – ich habe den Glasbehälter, in dem sie drin sind, einfach auf den Kopf gestellt – also können sie auch nichts mehr ausräumen.
      Nein, die Vögel finden selbst was in der Natur, auf jeden Fall zu dieser Zeit.
      Mit Gruß in die Nachbarstadt von mir

  8. Wenn dir die Vögel Federn hinterlassen, liebe Clara, dann hebe sie bitte für mich auf. Ich brauche Federn für einen Federkiel. 🙂 Ich habe erst eine einzige von einem Greifvogel und brauche einige mehr.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    • Liebe Gudrun, bisher haben sie nichts hinterlassen, zum Glück auch keine Stoffwechselendprodukte. Sollte mir je so etwas in die Finger kommen, kann ich mich hoffentlich dann noch an deinen Wunsch erinnern.
      Mit lieben Grüßen von mir

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s