Claras Allerleiweltsgedanken

Zeitmissmanagement wieder gerade gerückt

16 Kommentare

Überall – in der Natur und in vielen Blogs – konnte ich sehen und lesen, dass der November fast T-Shirtwetter im Angebot hat und es für die Jahreszeit viel zu warm ist.

Wiesen grünten, Blumen blühten, Blätter fielen trotzdem von den Bäumen. –

Doch gestern gab es den ersten weißen Niederschlag. Schnee möchte ich es nicht nennen, eher waren es heftige Graupelschauer, die gegen meine Fenster prasselten und sogar einige Zeit auf dem Balkon und auf der Brüstung liegen blieben.

2311 Rosen im Vorgarten

2311 Novemberwiese

2311 Novemberwiese 3

2311 Novemberwiese 2

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

16 Kommentare zu “Zeitmissmanagement wieder gerade gerückt

  1. Die Süßwarenfabrik gibt es noch, in der dritten Generation. Liebesperlen gehen inzwischen in die ganze Welt. Und fast hätte es eine Verlobung gegeben, damals zwischen dem Junior und einer Klassenkameradin von mir😊

  2. Ich gestehe *herumschau ob mich eh niemand hört* ich mag Graupelschauer ! Aber in Wien scheint heute die Sonne.

  3. Tja, wie der Wetterbauer es vorausgesagt hatte: nach dem Buß-und Bettag würde es einen kurzen Wintereinbruch geben, der „richtige“ käme aber erst nach dem 2. Weihnachtsfeiertag!

    • Danke für den Hinweis, liebe Sonja, Da kann ich ja meine Vorräte aufstocken – falls es zu ungemütlich ist zum Einkaufen, dann habe ich wenigstens einen Anti-Verhunger-Vorrat da 🙂
      Nein, Netto ist nur 400 m – das würde ich auch noch auf Ski fahren, falls ich welche hätte.

  4. Bei uns ist alles weiß und es schneit weiter.

  5. Ja, so allmählich kommt der Winter – heute Morgen kam hier das Eis – Spray bei meinem Auto zum Einsatz. Habe zwar eine Garage, aber Frau ist ja nicht mehr so beweglich – ist doch sehr eng beim ein – und aussteigen.

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Was habe ich doch da für ein Glück mit meinen zwei Autoabstellplätzen. Der im Freien ist nicht knallsonnig, keine Baum- oder Vogelexkremente können mir auf die Windschutzscheibe fallen und der Platz nach rechts und links ist mehr als reichlich.
      In der Garage, wo ich den Platz mit einem Rutsch und ohne rangieren anfahren kann, komme ich auch bequem rein und raus – vielleicht liegt es daran, weil mein Auto so klein ist.
      Es ist so schön, wenn ich ohne zu kratzen losfahren kann – unterwegs reicht dann die Schweinerei noch.
      Müde bin ich, geh‘ zur Ruh, mache bald die Äuglein zu …
      Heute schlecht geschlafen und viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu zeitig aufstehen müssen.
      Müde Grüße von mir

  6. Zaghaft graupelt es im November, vielleicht um uns allmählich auf weiße Weihnachten vorzubereiten.

    • Lieber Carlheinz, heute musste ich ungewöhnlich früh aus dem Bett, da ich schon um 10.00 Uhr beim Arzt sein musste. Meine Ärzte sind bisher alle noch im alten Wohnumfeld – also habe ich einen längeren Anmarschweg.
      Aber was ich wirklich sagen will: Als ich aufstand, waren alle Dächer weiß, auch die Autodächer. Gut, es war nur ein Hauch von Schnee und inzwischen ist auch nichts mehr davon zu sehen, aber er hat sich schon mal gezeigt.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s