Claras Allerleiweltsgedanken

Ich kugle mich durch den Advent …

17 Kommentare

streue dabei viele Sterne um mich und freue mich, dass alles in Ordnung ist.

Nicht immer hinterfrage ich meine Tätigkeit so stark, wie ich es dieses Jahr mit meiner Adventsschmückerei mache. Aus meinen katholischen Jahren weiß ich, dass das Wort „Advent“ von dem lateinischen „adveniat“ kommt und „Ankunft“ bedeutet. Ich spüre, dass ich (wohnungsmäßig) angekommen bin und diese hier meine letzte Wohnung vor dem Übergang ins Jenseits sein wird. Mein Umzugszyklus bzw. -abstand beträgt 15 Jahre. seit 1970 war es so. – Sollte ich noch einmal umziehen, wird das bestimmt keine Wohnung mehr sein, sondern eine Bleibe oder ein(e) Heim(statt).  – Und genau wegen all dieser Überlegungen habe ich dieses Jahr meine Wohnung förmlich in Vorweihnachtsschale geworfen.

***********

Im Gegensatz zu den Vorjahren war ich dieses Jahr vorfristig mit meiner Adventsdeko fertig. Kein Wunder, das Räumen und Gestalten ist mir von den Wochen davor noch so im Blut.

Bevor ich euch die Fotos zeige, will ich vorbeugen: Es ist bis auf eine Kleinigkeit nichts Neues dazu gekommen, nur anders arrangiert. Ich bin keine Verfechterin davon, jedes Jahr den ganzen Raumschmuck zu erneuern, um ihn auf die neueste Modefarbe „lilagrünpinkorange“ oder so ähnlich abzustimmen. Dazu fehlen mir Geld und Lust, denn mit ein wenig Phantasie lässt sich Altes immer wieder anders hinlegenstellenhängen oder so.

In der vergangenen Woche hatte ich auf der Tauentzienstraße einen Arzttermin. Kenner wissen, dass das die Straße ist, wo das KdW seine Fänge nach zahlungskräftigen Kunden ausstreckt. Da ich noch mehr als eine Stunde Zeit hatte, wollte ich mir den Vorweihnachtstrubel von innen betrachten, da der Schmuck immer recht schön ist. Allerdings war ich von den Schaufenstern ein wenig enttäuscht. Es gab schon Jahre, da habe ich mir die Nase an den Scheiben plattgedrückt. Doch dieses Jahr alles sehr unterkühlt, wenig romantisch, sehr modern und farblich recht eigenwillig, um es mal vorsichtig zu sagen.

Drin ein ca. 10 m hoher Baum, der mit Kugeln nur so überladen war. Alles drängte sich danach, ein Foto machen zu können. Ich habe darauf verzichtet, denn mir gefiel er nicht – er hatte mit dem, was ich mir unter einem Weihnachtsbaum vorstelle, so gar nichts mehr zu tun – ich hätte ihn stattdessen Wohlstandsbaum genannt.

Der Baumschmuck in den Auslagen rund um den Baum ließ an Ausgefallenheit nichts zu wünschen übrig – es gab von vergoldeten Turnschuhen über andere Geschmacklosigkeiten bis hin zu Big Ben und Eiffelturm alles, was an den Baum gehängt werden könnte. Die Kugeln übertrafen sich gegenseitig in Kunstfertigkeit und Kitsch, aber auch im Preis.

Und wenn ich dann sah, wie Frauen ihre Einkaufskörbe mit türkisfarbigen Edelkugeln bis oben hin füllten, verstand ich, dass Deutschland im Ausland als reiche Nation angesehen wird.

All dieser ausgefallene und ausgeflippte Weihnachtsschmuck konnte nicht erreichen, dass ich meinen nicht mehr schön fand. Ich kam nach Hause, holte aus dem Keller die große Weihnachtskiste hoch und schmückte, schmückte, schmückte – bis ich mir den leicht angesammelten Frust von der Seele geschmückt hatte.

Die Adventszeit ist die einzige Zeit, in der ich die Farbe Gold oder Messing ohne Magengrimmen in meiner Wohnung ertragen kann. Was mich aber bewogen haben mag, diese kleinen goldigen (Konfetti-)Sterne auszustreuen, kann ich mir nur mit leicht getrübtem Bewusstsein erklären. Oder die Idee ist im Unterbewusstsein von der Staubsaugerindustrie gesponsert – ich finde diese Goldsterne ÜBERALL in der Wohnung, obwohl ich sie nur im Wohnzimmer auf die Schrankwand geschüttet habe.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

17 Kommentare zu “Ich kugle mich durch den Advent …

  1. Haste schön gemacht, das gefällt mir alles sehr gut!
    Ich habe in diesem Jahr auch gar nix Neues gekauft, war noch genügend Bastelmaterial in den Katons. Daraus ist dann eibn blaugoldener Adventskranz entstanden!

    Herzliche Grüße 🙂

    • Lucie, das letzte Foto von deinem letzten Artikel ist so, so schön, allein die Schrift mit der Spiegelung hat es mir schon angetan. –
      Blaugolden, eine schöne Zusammenstellung mit deiner Lieblingsfarbe. – Ich hoffe, dass der Nachmittag mit Besuch schön war.
      Herzlichst Clara

  2. Eine reife, dicke Engelsfrauenfigur am Fenster, sonst ist da nichts bei mir.
    Du hast es Dir sehr recht gemacht, das gefällt mir!

    • Liebe Sonja, ich habe das „Pendant“ dazu – ein dicker Weihnachtsmann, aber aus Schokolade. Nach Weihnachten wird er entweder zu Trinkschokolade verarbeitet oder ich muss ganz viele und ganz süße Weiber einladen, die mit mir den Weihnachtsmann essen – immerhin einige Gramm.
      Wenn ich schon nicht an anderen Sachen merke, dass die liebevolle Vorweihnachtszeit angefangen hat – spätestens die Deko erinnert mich dran.

      • Überhaupt erstaunlich, was man Gutes zum Bloggen finden kann. Praktisch alles, man muss nur Worte dafür haben – oder Fotos dazu packen! „Liebevolle Vorweihnachtszeit“ hört sich wunderbar an!

  3. Guten Morgen liebe Clara, du hast mit feinem Händchen sehr hübsch dekoriert…WOW..muß ich anerkennend schreiben. Das war jede Menge Frustschmücken 😉
    Liebe Grüße zum 1. Advent

    • Kannste glooben, sagte Pittiplatsch immer und Clara sagt das auch sehr gern, weil sie den dicken Kugel gut leiden konnte – der war immer so schön naseweiß, so wie Clara als Kind (und jetzt auch noch) – Ein Besuch im KdW macht mir immer Frust, weil ich unseren Wahnsinnsluxus kaum ertragen kann mit Gedanken an das viele, viele Elend in der Welt.
      Frustschmücken ist auch ein herrliches Wort. – Bei Frau Tonari schnappte ich gerade „aufgeschlaut“ auf, als sie sich bei G. schlau gemacht hatte.
      Liebe Adventsgrüße zu dir!

  4. Schön hast Du es! Ich kaufe schon lange kein Deko-Krimskrams mehr für Weihnachten und schmücke auch sehr zurückhaltend. Meine uralten Krippenfiguren kommen wieder aus der Kiste, in der sie das Jahr über schlafen und ich hab nicht mal Tannengrün irgendwo. So ein weißer Stern wie Du ihn hast, schmückt das Küchenfenster, ich kaufte ihn vor drei Jahren. Sein buntes Pendant hängt in meinem Zimmer am Fenster, den kaufte ich vor vier Jahren.
    Den Weihnachtsmarkt gestern hielt ich nicht aus und den Konsumterror in den Kaufhäusern noch viel weniger. Von dieser zur Schau gestellten Schein-Glitzerprunküberfrachtung kollabiert mein Sehvermögen, das macht mir Augenkrebs.
    Schön hast Du es bei Dir!!!
    Herzliche Grüße ✨

    • Ich schwöre und gelobe – das wird der letzte Weihnachtsdekokram gewesen sein, den ich in dieser Wohnung gekauft habe. – Von diesen leuchtenden Sternen habe ich schon immer geträumt, doch mit einer normalen Lampe drin war mir der Stromverbrauch zu hoch. Jetzt sind es LED-Lampen.
      Von „zurückhaltendem Schmücken“ kann ja nun dieses Jahr bei mir gaaaaaaaaaaaaaaaaar keine Rede sein, „Advent“ erschlägt mich hier in jedem Raum. Allerdings habe ich noch ein wenig umgeräumt, besser verteilt, die Küche ist wieder adventfrei, dafür hängt der Stern in meinem Schlafzimmer und leuchtet mir in den Schlaf.
      Tannengrün vermisse ich, das riecht immer so gut, besonders wenn es von einer darunter stehenden Kerze angegokelt wird. 🙂
      „Glitzerprunküberfrachtung“ ist leider so kompliziert für mein einfach gestricktes Hirn, dass ich es mir nicht werde merken können 🙂
      Mir gefällt es auch bei mir, schön, dass es dir auch gefällt.
      Weihnachten ist erst das Fest der Familie, Advent noch nicht??? Oder???
      Gut gesättigte Grüße kommen zu dir aus Berlin gekullert

  5. Schön hast du dekoriert, liebe Clara. Die goldenen Sternchen wirst du auch nach Weihnachten immer noch irgendwo finden, und wenn du noch so gut staubsaugst 🙂 Ich weiß, wovon ich rede.

    • Ich kann es mir sehr gut vorstellen, dass du Recht hast, liebe Ute, wenn du sagst, von den Sternen werde ich noch lange überall was haben. – Ich schleppe sie seit Jahren mit – fast nie habe ich sie benutzt -doch dieses Jahr werden sie eingesaugt, nicht eingeklaubt und wieder ein Jahr in der Schachtel aufgehoben.

  6. Jetzt kann Weihnachten kommen – schön hast du alles dekoriert!
    Ich wünsche dir einen ruhigen 1. Advent!

    Lieben Gruß
    Barbara

    • Liebe Barbara, ob ich doch stärker mit dem Kauf-Virus infiziert bin, als ich es wahrhaben will. Meine Einkäufe in den letzten Monaten lassen das ja vermuten.
      Wenn ich jetzt noch irgend etwas an Weihnachtsdeko „installiere“, danni st das ein kleiner Topfweihnachtsbaum, der dann bis März oder so auf dem Balkon stehen kann. Der Balkon ist groß genug, ich komme an dem Baum vorbei.
      Ruhige Grüße auch zu dir von
      Clara

  7. Liebe Clara, genieße den 1. Advent in Deiner so schönen neuen Wohnung. Liebe Grüße von Leonie aus dem warmen Teneriffa

    • Leonie, du Weltenbummlerin, du bist also wohlbehalten wieder zurück. Ich habe es schon auf Fb gesehen und muss mal meine 27 Artikel im Feedreader ansehen, da ist bestimmt was von dir dabei.
      Warm ist es hier nicht – aber Licht haben wir auch, notfalls künstliches aus Kerzen und Leuchtsternen.
      Herzliche Grüße zu dir!

  8. Liebe Clara, habe einen schönen 1.Advent in deiner gemütlichen Vorweihnachtswohnung. Schön hast du alles arrangiert

    • Lieber Carlheinz, die Weihnachtsschmucksachen zu dekorieren, ist ein kleiner Spaß. Sie dann zu fotografieren und auf dem Bildschirm zu sehen, ist ein mittlerer Spaß. Sie dann aber euch zu zeigen und „Streicheleinheiten“ zu bekommen, ist der allergrößte Spaß, gepaart mit Freude.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s