Claras Allerleiweltsgedanken

Schlafen ist gesund …

26 Kommentare

… und bringt manchmal Überraschungen

Die Anziehungskraft von meinem Bett ist stärker als die der Erde auf den Mond – es zieht mich manchmal für ein kurzes Mittagsschläfchen in seinen Bann. Wenn dann unplanmäßig drei Stunden daraus werden, erwarten mich Überraschungen.

Ich hatte in der Voranzeige meines blauen Discounters gesehen, dass es hübsche WC-Sitze zu kaufen gibt. Ich liebäugelte für mein leicht maritimes Bad zuerst mit dem Leuchtturm auf dem Deckel, entschied mich dann aber doch für die Blatt-Stein-Variante.

2501 WC Sitz 59

Ich schaffte es, alle Teile auszupacken und bereit zu legen, doch dann scheiterten meine Aktivitäten am Abschrauben der alten WC-Brille. Obwohl ich -zig verschiedene Handwerkszeuge probierte, lockerten sich die Muttern nicht um einen mm. Blöd war, dass es keine Flügelmuttern waren, die ich mir zwischen Daumen und Finger hätte klemmen können, sondern ganz, ganz normale Muttern. So was Blödes Unpraktisches hatte ich ja noch nie erlebt.

Gefrustet ging ich in mein Zimmer und erlag den Verlockungen meines rufenden Bettes.

Als ich am späten Nachmittag triefig aus meinem Zimmer kam, strahlte Ola im wahrsten Sinne wie ein Honigkuchenpferd und rief: „Überraschung, Überraschung!!!“

Wir freuten uns beide sehr und genießen das Spielchen mit der Absenkautomatik. Ich dachte immer, die gilt nur für den Deckel – nein auch die Brille geht im Schneckentempo nach unten, dafür dürfen wir uns weder auf den Deckel setzen noch anlehnen – doch das werden wir hinbekommen!

Als ich Überraschung und Freude verarbeitet hatte, fragte ich: „Wie hast du den alten WC-Sitz abgeschraubt bekommen?“ Olas lakonische Antwort: „Hier lag doch genug Werkzeug rum!“

Kein Kommentar 🙂 😉

*************

Da der Post einige Tage auf seine Veröffentlichung warten musste, muss ich leider sagen: „Die Toilettenbrille ist besser anzusehen als zu be-sitzen. Lange Sitzungen oder gar Lesungen sind mir zu unbequem.“

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

26 Kommentare zu “Schlafen ist gesund …

  1. 1.) schade um zeitung und buch, das sich beides nicht mehr in ruhe und bequem sitzend lesen lässt!
    2) kann frau ole mieten?
    lieber gruss. barbara

    • Liebe Leserin Barbara Bosshard,
      danke für Ihre freundliche Zuschrift. Wir möchten Sie darüber aufklären, dass das Kronjuwel Ola weder zu vermieten noch zu verschenken ist – es sei denn, sie wünscht eigenständig eine Kennenlerntour durch die Schweiz zu machen und könnte dann in diesem Zusammenhang vielleicht einmal kurz vorbeischauen.
      Zu der Zeitungs- und Buchsituation ist zu sagen, dass diese Art von Bildungsveranstaltung in anderen Räumen stattfindet.
      Mit freundlichen Grüßen
      Clara Himmelhoch, Redaktionsmit(ohne)Glied und zuständig für Leserinnenfragen
      *******
      Blöd, die hat sich jetzt vorgedrängelt, aber eigentlich hat sie alles gesagt, was zu sagen ist.
      Ganz liebe Grüße von der KatzenSchneckenBewunderin Clara

  2. Mir erschließt sich der Sinn auch nicht ganz. Vielleicht ist der Lärmpegel niedriger, wenn man den Deckel nicht einfach fallen lässt 🙂

    • Sicherlich – doch wer ist so idiotisch und lässt den Deckel einfach fallen? – In Kindertagesstätten kann ich sie mir gut vorstellen, um die Ohren der Erzieher zu schützen – doch die haben dafür sicher kein Geld. Obwohl die hier bei Aldi hat unter 16,00 € gekostet, und das ist mehr als preiswert.

  3. Ich befinde mich klo-technisch leider in der Steinzeit. Was senkt sich da automatisch ? Der Sitz nachdem man in lichten Höhen Platz genommen hat oder der Deckel ??

    • Mach dir nichts draus, liebe Myriade, ich bin ja etliche Jahre älter als du und das ist auch meine erste WC-Brille mit Absenkautomatik.
      Du kannst Deckel und Brille nur bis 110° öffnen, dann ist Schluss. Und dann gibst du beiden – im Normalfall hat Frau ja nur den Deckel hochgeklappt und brillehochklappende Männer werden hier nicht zugelassen – einen ganz leichten Schubs – und sie senken sich ganz allmählich nach unten.
      Wenn ich ehrlich bin, weiß ich um den höheren Sinn auch nicht!

      • Aha, irgenwie kommt mir das auch nicht extrem sinnvoll vor. Toll würde ich ffinden, wenn der Sitz im Ruhezustand ganz hoch wäre, so dass Leute mit Hüftproblemen oder sonstigen orthopädischen Schwierigkeiten sich ganz einfach und elegant setzen könnten und der Sitz dann ein Stück hinunterfährt. Hmmm, allerdings warum sollte der dann überhaupt hinunterfahren ?? Also, am besten ist wahrscheinlich ein hohes Klo wie in den orthopädischen Spitälern !!
        Erstaunlich was für interessante Überlegungen man über Klositze anstellen kann :mrgreen:
        Ah ja und deine Mitbewohnerin kommt mir auch sehr angenehm mitdenkend vor ….

        • Myriade, das mit den höheren Toiletten hat wirklich was für sich. Diese hässlichen Brillen, die ca. 15 cm hoch sind und die es von der Krankenkasse gibt, ffinde ich hässlich. – Sollte ich je noch einmal das Bad hier renovieren, dann wird die Toilette auf jeden Fall höher angebracht – das ist für Gesunde und Kranke angenehmer.

  4. Wenn man putzen will, geht der Deckel vorher runter? Praktisch!

  5. Was hast du für ein Glück – eine tolle Mitbewohnerin – mitdenkend und handwerklich begabt. Ich werde bei der Absenkautomatik immer leicht ungeduldig.
    Einen schönen Tag
    lG Barbara

    • Barbara, wie ich schon bei Myriade schrieb – den Sinn der Absenkautomatik habe ich nicht so richtig begriffen. Doch ungeduldig werde ich nicht. Ich gebe dem Deckel einen leichten Schubs – und in der Zeit, in der ich mir die Hände wasche, ist der Deckel unten angekommen und zeigt das mit einem ganz leisen „Klack“.
      Ich wünsche dir, dass es bei euch eine schönere Aussicht gibt als bei uns – hier ist es regnerisch-neblig.
      Liebe Grüße zu dir!

  6. Schicke Brille!
    Apropos Absenkautomatik: es gibt auch noch Menschen, die würden diese Abnormalität…schreib ich mal, tatsächlich reparieren wollen. Das mit dem Schneckentempo ist in dessen Augen ein Fehler 😆
    Liebe Grüße lass ich hier.

    • Liebe Nixe, ich habe bestimmt in meinem Vorleben 124 100 mal eine Toilettenbrille geschlossen, die nicht „schaumgebremst“ geschlossen wurde – kein Deckel ging kaputt, keine Ohren sind jemand abgefallen. Ich habe in Ansatz gebracht: Mein Lebensalter minus drei, dann die entsprechenden Tage pro Jahr und dann habe ich Pi mal Fensterkreuz 5 WC-Besuche pro Tag gerechnet. –
      Und jetzt fange ich plötzlich automatikgesteuert an – ob das gut geht?
      Heute ist hier Nixengravatarwetter, denn alles ist nass und neblig. Liebe Grüße

  7. Handwerklich ist sie auch noch begabt! Du hast mit Ola einen Glücksgriff getan, wie es scheint. Sie ist eine Perle! Der WC-Sitz ist aber schön bunt. Ich habe einen mit dezenten Blümchen und Ranken und so. (wie es sich für eine Fee gehört, ordentlich verschnörkelt)…

    • Einspruch, Euer Ehren Frau Karfunkelfee!
      Der WC-Sitz ist nicht bunt, der ist bestenfalls dreifarbig!!! 😉 Nämlich weiß als Grundfarbe, die zählt nicht – dann grün, braun und schwarz – zugegeben, das in verschiedenen Abstufungen.
      Das Anbringen hätte ich sicher auch gekonnt – aber ich habe einfach nicht die flügellosen Muttern lösen können.
      Ich weiß das, dass das (haha, dreix das) ein Glücksgriff war.

    • Da kann man wirklich nur drei Grinsgesichter zeigen!
      Der Chef ist noch nicht angereist – aber vielleicht ist auch die Päckchenpost noch nicht durch. Eine Benachrichtigung war jedenfalls nicht im Briefkasten.
      Ich melde mich!

  8. Ohne die neue Mitbewohnerin würdest du jetzt noch sonstwo rumsitzen! Gute Entscheidung deiner Personalabteilung – muss immer wieder gesagt werden!

    • Ich schlage meine Personalabteilung, die für alle „Neueinstellungen“ verantwortlich ist, für eine dicke Prämie vor. –
      Ich, die ich nie Lust habe zum Kochen, werde in ein paar Tagen für uns was Schönes kochen. Ola war 5 Tage in südlichen Gefilden (Mannheim) und kommt morgen wieder her.

  9. Öfter einmal etwas Neues ? 🙂 Liebe Grüße und viel Freude am Und im Bett und anderen Örtchen…

    • Na ja, ich weiß ja nicht, wie viele Jahre meine Vorgänger dieses edle Stück von WC-Brille schon benutzt haben – Gebrauchsspuren waren nicht zu übersehen. – Gleich am Anfang hatte ich einen Tausch-Versuch ins Auge gefasst, sah aber die Anbringung als Problem an. Und dann kam ich davon ab …
      Neblige Grüße aus der Oberetage von Marienfelde schickt dir Clara

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s