Claras Allerleiweltsgedanken

Basteln oder Backen???

34 Kommentare

… oder Basteln und dann Backen?

Ola: Hast du kleinere Backformen als diese hier?

Clara: Nein, das sind schon die absolut kleinsten und auch die runde Form ist viel größer.

Ola: Gut, und hast du Backpapier?

Clara: freudestrahlend Na klar, ich bin doch ein perfekt ausgestatteter Haushalt und sie überreicht ihr eine Rolle.

Ola: Und dann hätte ich gern noch einen Tacker!

Clara: ??? ich hatte gehofft, sie will backen – und jetzt will sie doch eher basteln, Mist! Hier ist einer und wenn du willst, kannst du auch einen für dein Zimmer bekommen!

Und dann ging ich und blieb in unauffälliger Neugierbeobachtungsposition! Ich nützte meine Fähigkeit, auch hinten Augen zu haben. 😉

2701 Clara beobachtet 63

Als ich sah, wie sich Ola mit Hilfe des Tackers aus Backpapier eine kleinere Form bastelte, war ich richtig stolz auf sie, auch wenn ich ihr diese Pfiffigkeit nicht anerzogen hatte.

Ich sah, wie sie etwas in die Form hineinkrümelte, dann hineingoss und erneut krümelte. – Und das war das Ergebnis:

2701 Basteln u Backen

Der mit Quark gefüllte Kuchen schmeckte supergut – und die kleinen Mohnkrümel stören zwischen den Zähnen nur minimal – bei diesem guten Geschmack stören sie eigentlich gar nicht.

2701 Backen

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

34 Kommentare zu “Basteln oder Backen???

  1. REZEPT FÜR OLAS KUCHEN
    TEIG: Reiner Streuselteig, den ich z.B. Zucker und Butter zu gleichen Teilen mische und knapp die doppelte Menge Mehl darunter knete. Ola hat weniger Zucker und dafür 1 P. Backpulver genommen, Vanillinzucker passt auch gut dazu.
    FÜLLUNG:
    500 g Quark, 4 Eier, 1/2 Tasse Zucker, 1 P. Vanillenzucker, und dann entweder Mohn oder Kokosraspeln dazu – alles vermischen; unten den halben Streußelteig und oben – Füllung in die Mitte
    Backofen vorheizen
    bei 180° ca, 40 – 50 Min mit hängender Zunge vor dem Backofen sitzen und auf das fertige Ergebnis warten!!!

    • Vielen Dank für das Rezept- hört sich sehr feinpraktisch an, auch einfach für Backeselchen 🙂

      • Sonja, ich habe mal ausgiebig in meinem Backbuch gestöbert – bei manchen Rezepten kannte ich die Zutaten nicht und bei anderen verstand ich die Zubereitungsart nicht – das ist ein Rezept, das ich sofort verstand – ich habe es ja auch aus ihren Aufzeichnungen aufgeschrieben.

  2. Liebe Clara, schade, dass noch keiner was erfunden hat, dass der Kuchen durch die Telefonleitung kommt. Aber vorsorglich hast Du sowieso dafür gesorgt, dass der Kuchen schon alle ist und ihn erst eine Woche später vorgestellt.
    Liebst Du auch den Mohnkuchen so sehr wie ich? Bei meinen Besuchen in unserer Heimatstadt habe ich mir immer den original schlesischen Mohnkuchen genossen, in welcher Art auch immer. Mir läuft schon bei dem Gedanken daran das Wasser im Mund zusammen. Und ich habe Kaffeedurst …
    Lieben Gruss!

    • Liebe Biene, ganz im Gegenteil, ich mag Mohnkuchen gar nicht, seitdem mein Zahnbefund nicht mehr der beste ist.
      Meine Oma hat immer aus Hefeteig Mohntaschen, Quarktaschen und reine Streuseltaschen gebacken – den Mohn habe ich immer den anderen gelassen.
      So, jetzt schreibe ich für alle Neugierigen das Rezept.
      Liebe Grüße von mir

  3. Warte auch auf das Rezept. Gestern war ich wie immer am Donnerstag zur englischen Konversation. Es kommen abwechlungsreiche Themen au den Tisch und Gestern hatten wir zum Thema „The awful german Language“ von Mark Twain. Er beschwerte sich über die Länge von manchen Wörtern in der deutschen Sprache : Some German words are so long that they have a perspective. Observe these examples : Generalstaatsveordnetenversammlungen, Altherthumswissenschaften, Unabhängigkeitserklärungen,……. Ich müßte wieder daran denken als ich das Wort „Neugierbeobachtungsposition“ bei Dir las ! Whenever I come across a good one, I stuff it and put it in my museum, so Mark Twain. Jetzt hätte er ein weiteres für seine Kollektion !
    Ich hoffe es ist jetzt alles OK mit der Internetverbindung.
    Schönes Wochenende !

    • Meine Liebe, du musst dich wie die anderen Backwütigen noch ein wenig gedulden. Sie hat mir gemailt, dass sie das Rezept nur mir verrät – ich aber damit machen kann, was ich will. Mit anderen Worten, sie will hier nicht Kommentarschriftstellerin werden. Gucke mal, das ist doch auch gleich wieder ein schönes langes Wort für dich.
      Wenn du dann auch noch Englisch perfekt beherrschst, dann sprichst du drei Weltspradchen fließend – da fehlt nur noch Spanisch, aber Frau muss ja nicht alles können.
      Schade, dass Mark Twain nicht mehr lebt und mein Wort aufnehmen könnte.
      Altertumswissenschaften ist doch gar nicht lang – und mit der Generalstaatsveordnetenversammlungen kann ich nichts anfangen – das Wort gibt es nicht.
      Ich prüfe sicherheitshalber die Geschwindigkeit nicht. Aber der Feedreader ist zwar wieder da, aber er funktioniert nicht so, wie er das vorher tat.
      Und einen schönen Gruß in die Ex-Hauptstadt von Clara

    • Rezept kommt im Extrakommentar!

  4. Siehste! der Schriftführer und Chefeinkäufer sollte doch Backpapier mitbringen. Und was ist? Nix is‘!

  5. Sieht lecker aus und klingt einfach. Kannst du bitte das Rezept einstellen?

  6. Ja, wo ein Wille ist, ist auch Weg – sehr erfindungsreich deine Ola. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Schick mal das Rezept rüber!

    Lieben Gruß
    Barbara

    • Liebe Barbara, als ich das mit der Backpapierbastelei sah, musste ich gleich an 1990 denken. Ich hatte in einer Westfirma angefangen. Mein Chef lobte mich, weil ich mir notfalls einen Karton gebastelt habe, wenn kein passender da war. – Das waren wir in der sogenannten „Mangelwirtschaft“ so gewöhnt. Und Ola kommt ja auch nicht aus einem Land, wo Milch und Honig fließen.
      Das Rezept muss euch Ola schicken – ich habe es ihr schon über whatsApp mitgeteilt – obwohl, sie hat schon den Artikel und die Kommentare gelesen.
      Liebe Grüße zu dir

    • Rezept kommt im Extrakommentar!

  7. Ola ist ein pfiffiges Engelchen, das ahnte ich schon. Sie wird Dich bestimmt noch oft mit Tricks und kleinen Glücklichkeiten überraschen.
    Ich freu mich, so etwas zu lesen.
    Herzlichst, Deine Fee ✨

    • Liebe, liebe Fee, und ich freue mich, so etwas schreiben zu können.
      In meiner Doppelkopfrunde hatte ich das ja vorher erzählt, was ich vorhabe. Außer einer einzigen, die das schon seit Jahren macht, kamen eigentlich nur negative Meinungen. Zum Glück habe ich mich davon nicht beirren lassen. Ich habe ja oft meinen eigenen Kopf – und manchmal ist das auch gut so.
      Ich winke dir zu!

  8. auf meinem computer-bildschirm erscheint dein bild, als ob du sagen wolltest: «guten morgen!» – was ich, als angesprochen gefühlte, dir ebenfalls wünsche und meine frage, die ich schon einmal stellte (kann man ola mieten) nicht wiederhole. lieber gruss. barbara

    • Liebe Barbara, ich habe gerade zu meinem Foto gesagt: „Clara, mach wenigstens den Mund auf, wenn du Guten Morgen sagst!“ 🙂
      Du hättest eine noch weitaus umfassendere Absage auf das Mietbegehren bekommen, denn ich muss die wenige Zeit bis Ende April selbst genießen – und keiner soll sagen, dass ich das aus Eigennutz mache *grinsgrinsgrins!!!!!“

  9. Irgendwann wird sie dir sehr fehlen! Aber das braucht jetzt ja noch keine Rolle zu spielen. Jetzt könntest du leicht an Gewicht zunehmen, denn davon nicht zu speisen, wäre beinahe schwere Sünde 🙂

    • Liebe Sonja, ich begehe gern schon mal eine schwere Sünde, vor allem, wenn die „Warmer Streuselkuchen mit Mohn“ heißt.
      Ich will es nicht beschreien, aber ich habe oft schon gedacht, warum soll dieses wirklich schöne Wohnverhältnis im Mai zu Ende sein. – Na, schau’n wir mal.

  10. Sieht lecker aus und „deine“ Ola ist mit Gold nicht zu bezahlen! Prima, dass ihr so gut harmoniert!

    Herzliche Grüße 🙂

    • Liebe Lucie, es gibt nicht viele Leute, denen ich von meiner Hälfte etwas abgegeben hätte – du wärst eine davon! – Der ist fast auf der Zunge zergangen, denn wir haben ihn noch lauwarm gegessen, zumindest einen Teil davon.
      Ich habe gestern Abend im Bett ein Backbuch gewälzt – ich will auch einen Kuchen backen.

  11. na das nenn ich doch mal Kreativität …. 🙂 sieht echt lecker aus

    • Liebe Wolfcat, schade, dass diese ganze Aktion schon mehr als eine Woche her ist, ich habe gar nicht mehr den guten Geschmack auf der Zunge. – War wirklich echt lecker!

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s