Claras Allerleiweltsgedanken

Wenn Frau immer nur ans Essen denkt …

14 Kommentare

können ihr schon einige Sachen aus dem Fokus rutschen!

Gestern stand ich an der Rezeption eines Arztes und wollte mich „einloggen“ lassen, da es ja ein neues Quartal ist. Doch der Griff an die vertraute Stelle im Rucksack blieb erfolglos – kein Portemonnaie und damit auch keine Versichertenkarte.

Da ich eine Superkarriere als Bestohlene hinter mir habe:

2 Autos, 2 Fahrräder, 3 Portemonnaies und ein Westpaket aus einem verschlossenen Auto

ratterten die grauen Zellen so laut, dass mein Arzt meinte: „In ihrem Kopf scheppert es!“ 🙂

Ich merkte mal wieder, dass ich als Zeugin in Kriminalfällen untauglich wäre, denn ich konnte mich kaum an gestern oder an den letzten Gebrauch meiner Geldbörse erinnern.

Jetzt waren zwei Stunden Hektik angesagt – prophylaktisch wollte ich die EC-Karte nicht sperren lassen. Eine Sicherheitsmaßnahme hatte ich wegen meiner Schusseligkeit schon vor längerer Zeit gemacht: Man kann pro Tag nur 200,00 Taler abheben – aber einkaufen könnte frau für die volle Summe, die drauf ist.

ENTWARNUNG: Kurz vor der Wohnung fiel mir ein, dass ich das schwarze, dicke Geldbeutelchen gestern beim Sport dabei hatte, um anschließend Geld ausgeben zu können. Letzteres fiel wegen schlechten Wetters aus – aber das Portemonnaie war noch in der Sporttasche.

Ich habe schon immer gesagt, dass Altwerden nichts für Feiglinge ist – aber dazu noch vergesslich zu sein, ist wie Fegefeuer auf Probe.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

14 Kommentare zu “Wenn Frau immer nur ans Essen denkt …

  1. Oh, gesucht habe ich schon wie ein Berserker. Komisch, wenn ich mich zur Ruhe zwang, fiel mir ein, wo der Mist liegt.
    Beklaut wurde ich nicht bedeutend. Ich hoffe, dass es so bleibt.
    Grüße von der Gudrun

  2. Gottseidank, liebe Clara,
    ist das ja noch mal gut gegangen! 🙂
    Jetzt haben die Alarmglocken geläutet, da dürfte in nächster Zeit kaum noch einmal etwas vergessen und/oder verloren gehen, gell.
    Liebe Grüße
    moni

  3. Liebe Clara,
    Du bist nicht vergesslich, Dir fällt nur nicht sofort ein, wo Du etwas hingelegt hast. 😉
    Übrigens geht es mir auch oft so – ich bin mittlerweile ja auch schon 60. Einmal habe ich meine Handtasche mit allen Papieren und viel Geld auf einer Bank im Zoo stehen lassen und es erst 30 Minuten später gemerkt. Zum Glück stand sie immer noch da und dem Himmel sei Dank es war sogar noch alles drin! Unfassbar aber wahr!
    Meine Mutter sagt immer: Leg doch immer alles an die selbe Stelle – dann brauchst Du nicht suchen. Mach ich doch – nur ist es immer eine andere „selbe Stelle“ *lol*
    LbG Isi

    • Ach Isi, genau das mit der Handtasche könnte mir auch passiert sein bzw. ist mir mehr oder weniger ähnlich passiert, nämlich in der S-Bahn. Bei der Aufsicht erfuhr ich die Adresse der ehrlichen Finder und „Abgeber“ und fuhr mit einer Flasche Sekt zu ihnen hin. Sie haben sich sehr gefreut.
      Mein Repertoire an Stellen, wo ich etwas verlegen kann, ist auch recht umfangreich.
      Lieben Gruß von mir

  4. Karriere als Bestohlene habe ich nicht. Aber eine als hektisch Suchende schon eher. Ist doch ein Manko, nicht wahr. Es ist aber auch zum Verzweifeln, wenn doch eben etwas noch da war!!
    Gut, dass du dich entlasten konntest 🙂

    • Du sagst es, Sonja: „Das Portemonnaie ist doch immer hier in dieser kleinen Extratasche im Rucksack, warum ist es jetzt nicht da???“ Diese kleine Extratasche mit Verschluss habe ich eingeführt, nachdem mir 3 x die Geldbörse geklaut wurde.
      Was ich allerdings fast nie suche, ist die Brille, denn die habe ich von früh bis Abends auf der Nase.

  5. Das kenn ich auch und werd erst 60.
    Mein Puls hämmert in solch Situationen gefühlte 200 Schläge. Und meine Synapsen spielen Fangen beim Nachdenken….schlümm!
    Hab einen guten Tag, liebe Clara.

    • Liebe Nixe, ich habe von unterwegs Ola angerufen und wollte ihr einen Suchauftrag erteilen, damit ich mich wieder beruhigen kann. Nur war sie leider nicht zu Haus. – Ca. 20 Minuten vor dem Zuhausankommen erinnerte ich mich an die Sporttasche – und von da an ging die Pulsfrequenz auch wieder nach unten.
      Guts Nächtle für dich und für mich!

  6. Brille suche ich ständig, das regt mich schon gar nicht mehr auf. Aber wenn der Geldbeuten unauffindbar ist, dann komme ich sofort in Hektik. Bisher ist er wie bei dir G.s.D. immer wieder aufgetaucht. Bei mir wäre alles weg einschl. Ausweisen.

    • Ute, ich habe schon seit Ewigkeiten – weil ich ja schon so oft beklaut wurde – zwei getrennte Portemonnaies. Eins ist in der Innentasche im Rucksack so gut wie nicht zu erreichen – und kann deswegen auch nicht geklaut werden, es sei denn, jemand entreißt mir den Rucksack. – Und gestern habe ich meinen Ausweis und die Fahrpapiere eben in dieses Dingens geräumt, so dass jetzt im Standardportemonnaie nicht mehr so wichtige Sachen drin sind.

  7. Noch mal Glück gehabt!
    Du bist aber nicht alleine mit deiner Vergesslichkeit. Ich habe gestern auch verzweifelt meinen Autoschlüssel gesucht – normalerweise kommt er zu Hause sofort ins Schlüsselkästchen , ganz unten in der Einkaufstasche habe ich ihn gefunden.

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Hallo Barbara, diesen Trick, die Sachen immer gleich an den selben Platz zu räumen, praktiziere ich ja schon eine ganze Weile. Aber solche Ausnahmesituationen, wo ich etwas total Ungewöhnliches mache, die überfordern mich dann.
      Na gut, ging ja nochmal gut.
      Beste Gedächtnisgrüße aus Berlin

  8. Da sage wer, Sport sei gesund. Oder Taschen und Beutel nötig.

    • Tasche oder Beutel sind unabdingbar, denn ich muss mich ja sportgerecht verkleiden. – Aber in Zukunft nehme ich nur ein kleines Scheinchen mit, nicht das ganze dicke Behälterchen.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s