Claras Allerleiweltsgedanken


17 Kommentare

Warum überschüttet mich das Leben …

(fast) jeden Tag mit neuem „Mist“ 🙂 😉

  • Hagelkörner-Mist
  • Dauerregen-Mist
  • Mouse-Akku-leer-Mist im unpassendsten Moment
  • Schiefhals-Mist (zum Glück nach 2 Behandlungen wieder weg)
  • F.ärger-Mist
  • Backofenverdreck-Mist
  • und jetzt der einzig wirklich mich ärgernde Mist: Meine kleine Minicam hat ihren Geist aufgegeben (habe ich zumindest gedacht).

0704 Abschied Fotoapp 0

Ich hatte sie voriges Jahr im Sommer mal verlegt und erst nach längerer Zeit wiedergefunden – da habe ich gemerkt, wie sie mir gefehlt hat. In der Zwischenzeit habe ich mit dieser fotografiert, die mir aber zu sperrig ist. Außerdem sind die 2 AA-Akkus und die zwei Ersatzakkus schnell leer. Ich habe jemand gefunden, wohin ich sie verschenken kann, denn da ist gerade der Fotoapparat kaputt gegangen.

0704 Abschied Fotoapp 2

Solch eine kompakte und schwere will ich auf gar keinen Fall.

Ich will zwar keine künstlerisch wertvollen, einmalig schöne Aufnahmen machen, sondern nur meine „Beweisfotos“ schießen, wenn ich irgendwo unterwegs bin. – Passiert ist es am vorletzten Tag des Monats März – und ich habe mich gekümmert. Klein sollte sie sein, leicht und dennoch gute Fotos machen – ist doch nicht zu viel verlangt, oder???

Solch eine könnte ich mir schon eher vorstellen.

 

0704 Fotoapparat evtl

Lange überlegen – das ist nicht mein Ding, ich lese nicht viele Stiftung-Warentest-Hefte, wenn ich mir einen neuen Fotoapparat kaufen will. Und da ich von der Lumix schon viel gehört hatte, noch kurz ein paar telefonische Auskünfte bei Lucie eingeholt und dann losgegangen. Das neue Wunder hat 30fachen optischen Zoom und sonst auch noch viele Erfreulichkeiten.

Was soll ich euch sagen, kaum habe ich von der neuen Kamera das Kabel zum Aufladen in die Steckdose gesteckt, nahm ich doch noch einmal meine Kleine in die Hand. Es KONNTE gar nicht anders sein, sie reagierte wieder, ließ sich aufladen, machte alles, als wäre nie etwas gewesen.

Vom 30. an habe ich 14 Tage Zeit, die Lumix genauestens zu beäugen – mal sehen, ob ich mich dennoch für sie entscheide.

Gleich zu Beginn fuhr sie durch meine Falschbedienung eine Schlappe ein. Ich stellte das Programmwahlrad auf „A“ und sie verweigerte den vollen Zoom. Erst die Bedienungsanleitung sagte mir, dass A nicht Automatik  sondern Blendenautomatik heißt. Als ich dann auf intelligente Automatik stellte, funktionierte alles wunschgemäß. Es ist ja schon ziemlich schwierig, den vollen Zoom nicht zu verwackeln.

  • Ich habe fotografiert:
    Von unten meine Fenster im 8. Stockwerk – man kann sogar die Fensterbilder erkennen

0904 BadKüchenfenster

  • Die gesamte Hausfassade, um zu erkennen, dass ich die einzige ohne Küchen- und Badgardine bin – und das wird auch so bleiben – zumindest in meinem Strang

0904 Hausfassade 3

  • Eine simple Ladenüberschrift – aber die Schrift war ziemlich weit weg.

0904 Schrift Zoom

  • Einen wunderbaren Korkenzieherbaum

0904 Schnörkelbaum

  • und zuguterletzt kommt noch ein Foto von Berliner Vorgärtenkunst

0904 Privatkunst

Diese Ergänzung schreibe ich einen Tag vor der Veröffentlichung. Ich weiß immer noch nicht, ob ich sie behalte oder nicht – morgen ist der späteste Tag, an dem ich sie zurückgeben kann.  Für manche Argumente sind meine Augen nicht schnell genug und für andere meine Denkzellen. Bin ich bisher OHNE 30fachen Zoom ausgekommen und habe erst am Computer die Vergrößerungen gemacht, dann wird das auch noch weiter gehen. – Als ich mit ihr Nachtaufnahmen gemacht habe, war ich sehr begeistert – sie nimmt mehrere Aufnahmen hintereinander auf und erstellt dann daraus ein Foto. – Ich sage euch irgendwann Bescheid, ob sie bleiben durfte oder nicht.