Claras Allerleiweltsgedanken

Freund oder Feind? …

7 Kommentare

… das ist hier die Frage

Neulich im Britzer Garten – ihr wisst schon, dort wo ich meine Jahreskarte ab-gucken, ab-laufen, ab-liegen, ab-staunen und ab-fotografieren muss.

Ich ruhe ein wenig in der Sonne und höre plötzlich hohes Frauengekreisch. Meine Augen und zum Glück auch gleich mein Fotoapparätli sehen einen wunderschönen Schwan, wie er majestätisch und zielstrebig zugleich auf eine Menschengruppe losmarschiert, die sich dicht am Ufer eines kleinen Sees niedergelassen hatte.

3005 BrG Schwan 44

Ohne auf die im Park kurvenden Elektroautos zu achten, überquert er den Weg – nach rechts und links hat er nicht geschaut, das hätte ich bemerkt. 🙂

Anfangs kann er noch in aller Ruhe mit seiner „Taschenkontrolle“ beginnen, alle liegen entspannt auf ihren Sonnenliegen.

3005 BrG Schwan 45

Doch da schreckt die erste auf – und wie eine laola-Welle springen plötzlich alle von ihren Liegen auf.

3005 BrG Schwan 46

Der Schwan behält die Ruhe und die Übersicht – groß genug ist er ja dafür.

3005 BrG Schwan 47

Der ist wirklich so dreist und rotzfrech, dass er in den Tüten herumwühlt. Ich weiß nicht, was so ein Schwan alles frisst. Ich weiß auch nicht mehr so genau, ob sie ihn mit irgendetwas ruhig gestellt haben, denn plötzlich verlor er irgendwie das Interesse.

3005 BrG Schwan 48

Er legte sich auf die Wiese und begnügte sich mit einem „Gänseblümchensalat“

3005 BrG Schwan 49

Zum Aufstehen war er zu faul – aber wer solch einen langen Hals hat, muss ja zum Fressen auch nicht gleich immer aufstehen.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

7 Kommentare zu “Freund oder Feind? …

  1. Einfach herrlich, die Bildergeschichte. Ich hätte auch Respekt vor dem Tier. Aber der Schwan scheint ja wirklich Menschen gewöhnt zu sein. Danke Clara, eine Bilderserie zum Lächeln am Vormittag.

    • Das freut mich, liebe Ute. Schade, dass ich nicht nahe genug dran war, um die Gesichtsausdrücke der Frauen besser zu erkennen. – Ich habe die Fotos einfach ausschnittsvergrößert – zum Glück geben das die Fotos her.

  2. Cool 😊🙃😉😂

  3. Wo ist die Fernbedienung? Clara hat statt Drohne Schwan.
    Oder war es so?
    http://www.origami-kunst.de/faltanleitungen/diagramme/schwan/
    Mir schwant da was. Aber sehr authentisch, Schwans Federn. 🙂

    • Ach Daggi, was wäre ich ohne dich hier und ohne deine Links – ich habe gleich nachgesehen und denke, DEN SCHWAN würde sogar ich zusammenbekommen, auch wenn ich keine begnadete Origamie-Falterin bin.
      Dieses Faltdingens würde ich jedenfalls beruhigter in die Hand nehmen als dieses Riesending in Original streicheln. Die flößen mir schon gewaltigen Respekt ein.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s