Claras Allerleiweltsgedanken

Wasser im Britzer Garten

26 Kommentare

Nein, ich würde es nicht aushalten ohne bloggen!

Ich bin also wieder da – gleiche Welle, gleiche Stelle, gleiche Zeit. Ich hoffe, dass die Tomaten auf den Augen, die ich lange Zeit drauf hatte, weg sind.

0107 Tomaten

****************

Die Überschrift finde ich passend, weil es hier ziemlich feucht zuging, und damit meine ich nicht den Regen. – Ich brauchte mal eine Auszeit, eine richtige und längere und dann sind es doch nur 14 Tage geworden oder zwei Wochen. Ich hatte sogar schon mit einem Ausstieg (egal welcher Art) geliebäugelt. Entfernte Verwandte können einen ganz schön beschäftigen. – Ein neuer Blog hätte es nicht gebracht, denn mir sind viele von den LeserInnen über Jahre vertraut und bekannt. Auf sie will ich auf keinen Fall verzichten. Also blieb mir nur, Ballast über Bord zu werfen, die sogenannten Popo-Backen zusammen zu kneifen und das vollgeschniefte Taschentuch (symbolisch) in die Tonne zu treten.

Ich habe mich sehr gefreut, dass mich einige vermisst haben und das auch geschrieben haben. Sind meine Artikel auch keine Weltliteratur, so scheinen sie Freude und Unterhaltung zu bringen – und nichts anderes habe ich vor beim Bloggen. – Noch mehr habe ich mich gefreut, dass ein Fotosucher durch meinen Blog sein Foto fürs Deckblatt der Gemeindezeitung und der andere seine orangefarbigen Fliesen für die Küche gefunden hat.

 

0106 BrG Seerosen 28

Gleich am Eingang Tauernallee begrüßen sie die Besucher – auf jeden Fall die Seerosen, bei Geduld auch die Frösche. Morgen im Fotoblog sitzt einer (und schwenkt keine schwarzrotgoldene Fahne – Gott sei dank. Hier in meinem Wohngebiet gibt es unheimlich viele Patrioten und sicher auch Nationalbewusste, die keinen schwarzen Fußballspieler als Nachbarn wollen.

0106 BrG Bäume 05

Weiter drin im Garten sind viele kleine Seen, Tümpel und auch zwei Quellen. Bisher kann ich immer noch Neues entdecken, obwohl ich schon so oft dort war.

0106 BrG Quelle 09

Das ist die eine Quelle, die ihrer glasklares und auch recht kaltes Wasser sprudeln lässt. Auf einem Gesundheitstrimmdichpfad kann man Wassertreten machen – mit Haltestange in der Mitte.

0106 BrG Brunnen 09

Ich sprach zwar vorhin von einem Frosch – doch so einen meinte ich nicht. Der gehört zu dem dritten Brunnen – eben so wie das Foto hier unten. Ein Mensch gibt einem anderen, der zu ertrinken droht, Hilfestellung. Schön, dass es so etwas noch gibt – ich hoffe, nicht nur in der Kunst.

 

0106 BrG Brunnen 5

Der Abstand der beiden voneinander sieht sehr groß aus – hoffentlich kommt es wirklich zu einer Rettung oder Annäherung.

0106 BrG Modellboothafen 20

Hier schaue ich gern zu, wenn etwas los ist. Die vielen Modellbootbauer setzen ihre Kunstwerke ins Wasser und lassen sie mit der gut funktionierenden Fernsteuerung weit auf den See hinaus fahren. Ich möchte nicht wissen, wie viele hundert oder gar tausend Stunden in ihrem Hobby steckt.

0106 BrG Enten 12

Der Park beherbergt viele Wasser- und einige Landtiere. Einen Schwan und seinen Landgang hatte ich ja schon mal gezeigt und Haubentaucher kommen morgen im Fotoblog. Die dicken Karpfen werden euch vielleicht auch noch in Erinnerung sein.  – Und hier sind es jetzt Enten, die sich aber etwas bedeckt halten.

0106 BrG Hauptbrücke 17

Und zum Schluss genieße ich mit euch den Blick über den See zu der interessanten Spitztütenbrücke.

 

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

26 Kommentare zu “Wasser im Britzer Garten

  1. schön, dass du wieder in welt der bloggerinnen und blogger aufgetaucht bist. demnächst hätte ich nachgefragt, weil ich dich vermisst habe. lieber gruss. barbara
    ps pausen dürfen sein. benötigen wohl viele zwischendurch, auch ich

    • Danke, liebe Barbara. Irgendwie bin ich ein wenig angeknackt und deswegen tut es mir unheimlich gut, dass ich von dir lesen kann, dass ich einen festen Platz unter den schreibenden und kommentierenden und lesenden Bloggerinnen erschrieben habe.
      Ganz liebe Berliner Abendsonnengrüße zu dir von Clara

  2. Doch noch nicht Jordanien. Oder über’n Jordan.

    • Du nun wieder – typisch! Herrlich! Nach Jordanien fahre ich erst im November und über den Jordan will ich doch noch nicht gleich – die Wohnung muss ja erst noch ein wenig runtergewohnt werden, damit es nicht um das investierte Geld schade ist.

  3. Schön dass du wieder da bist ! dachte auch du bist in Urlaub ! herzliche grüße

    • Liebe Reine, das ist aber schön, dass du noch hier liest. Weil ich schon seit 137 Jahren, nein Monaten, oder doch nur Wochen? Nein! Tage meinte ich denn Stunden sind zu wenig – keinen Kommentar mehr von dir gelesen habe, dachte ich schon: „Aus den Augen, aus dem Sinn!“
      Nu habe ich doch glattweg die guten Grüße vergessen!!!

  4. Ein schöner Spaziergang – richtig erholsam. Eine Blogpause braucht jeder mal. Aber ehrlich, liebe Clara, so ganz ohne gehts auch nicht, oder? Ich blogge ja sowieso nur, wenn ich neue Bilder habe. Zur Zeit ist da auch nicht viel los. Wenns noch länger gedauert hätte, dann hätte ich dich auch vermisst. So habe ich erst mal abgewartet 🙂

    • Schön, wie du das sagst: Wenns noch länger gedauert hätte, hätte ich dich auch vermisst. Da ich eigentlich ursprünglich bis Ende Juni Klappe halten wollte, dann wäre ich in den Vermisst-Genuss gekommen 🙂 – Frau muss nicht immer konsequent sein bei ihren Vorsätzen, die können manchmal auch Blödsinn sein.

  5. Aussteigen aus Deinem Blog…?
    Ich dachte schon, ich sei wieder bei WP rausgeflogen, weil keine Beiträge mehr von dir kamen…
    Bei zwei oder drei Blogs passiert mir das ab und zu. Dann muss ich mein Folgehäkchen neu setzen.

    Zu dem anderen: manchmal rutscht Dir der Wahnsinn der Wirklichkeit des so genannten ‚realen Lebens‘ so eng auf die Pelle, dass der Kreativität buchstäblich die Puste ausgeht. Doch sie ist zäh und kommt wieder. Fein, dass Du wieder da bist. Liebe Grüße von der Fee ✨

    • Meine liebe Fee, dich habe ich mir bis zum Schluss der Beantwortung aufgehoben, weil dein Kommentar so ein Seelengenuss für mich war. Ich denke, ich kann Worte auch einigermaßen gut gebrauchen, aber ich kann sie nur für realistische Szenen verwenden. Damit will ich nicht sagen, dass ich absolut keine Phantasie habe – aber in gewissen Situationen setzt diese dann aus.
      So etwas Schönes, wie du schreibst:
      “ manchmal rutscht Dir der Wahnsinn der Wirklichkeit des so genannten ‚realen Lebens‘ so eng auf die Pelle, dass der Kreativität buchstäblich die Puste ausgeht. Doch sie ist zäh und kommt wieder. “
      Genau so war es, genau so hat es sich abgespielt – ich hätte es nicht mit einem Wort besser sagen können: DANKE!!!!!
      Ich kann noch nicht sagen, dass ich vor Zukunftsfreude Trampolin springe, aber es findet sich.
      Gerade habe ich mir noch ein Zusatzpaar Arme ausgeliehen, damit ich dich noch fester und intensiver drücken kann. Falls du es gerade dringend brauchst, steht immer zur Verfügung.
      Clara gurrt und schnurrt – das beruhigt!

      • Liebe Clara, wie könnte ich je NICHT an Dich denken, begegnet mir doch dauernd, seit ich Dich kenne, die Farbe Lila, die Du klitzeklammheimlich in meinem Hopsding für Dich definiert hast. Mir war vorher überhaupt nicht bewusst, wie lila unsere Welt ist…und was es alles für Dinge, sinnvoll und sinnlos in lila gibt. Sogar zu einer Lilageschichte hast du mich einmal inspiriert. Weil das Leben manchmal Geschichten schreibt, bei denen das Ende offen ist. Die Geschichte will im Kern sagen: jeder gute Wille kommt irgendwann an. Manchmal muss er unverrichteter Dinge bleiben oder eine Idee, doch er kommt immer wieder bei Dir an, wenn er sein Ziel nicht findet. Bei allem Wahnsinn bleibt uns oft nur dieses Wissen unbenommen als Trost. Deine Phantasie ist genau richtig, schreiben kannste auch wennste willst und gut sogar und bedenke, wie befreiend Worte fließen können. Bei mir ist es so, dass sie zum Schluss kommen. Wenn ich etwas aus mir heraus schreiben kann, dann bin ich anschließend davon frei.

        In all der Arbeit um mich herum und mitten in dem Gedankengemülle vor meiner Kellertür, inmitten der Forderungen und Erwartungen, fordere ich immer wieder zwischendurch eine ruhige Minute um ein paar nahen Menschen Gedanken zu schicken oder einen kleinen Kommi zu schreiben.

        Halt‘ die Ohren steif.
        Drüxxxxxxxxxxxxxxxx
        (mein x klemmt😎)

        Deine Fee ✨💜

  6. Der Park kommt ganz klar auf meine to-do-Liste für Berlin 🙂

    • 100 pro, liebe Frau Momo, Da er ja mehr als drei Eingänge hat, kannst du oder könnt ihr ihn von verschiedenen Seiten her erreichen. Und es ist fast immer was los – Tulpen, Rhododendron, Dahlien Rosen und einfach Ruhe und Erholung.
      Ich habe an dich gedacht, als es hier so schüttete – doch das du von Kopf bis Fuß nass wirst, das hatte ich nicht gedacht.

  7. Gut, dass Du wieder da bist. Erst dachte ich, dass Du im Urlaub wärest. Gestern habe ich dann überlegt, ob ich doch mal per Mail nachfrage. Ab und zu braucht der Mensche eine kleine Auszeit..Freue mich, dass Du wieder da bist. Liebe Grüße, Leonie

  8. Mir hast du auch gefehlt !!

    • Das sagst du aber lieb!

        • Liebe Myriade, meist mag ich diese eigenartigen „Gestalten“, die viele bei Fb benutzen, nicht so sehr. Aber jetzt würde ich gern einen haben, der eine kleine Träne im Augenwinkel und zwei gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz lange Arme hat, die er jetzt einfach um dich schlingt. Aber der dosiert seine Umarmung – keine Angst, du bekommst noch Luft!

          • Liebe Clara, die Umarmung ist angekommen, manche Arme sind länger als man sieht 🙂 wir haben ein paar Tränchen gemeinsam vergossen, bekommen beide noch Luft … und na ja, wie die Lage auch gerade sein möge, muss man wohl das beste daraus machen …. Bussi

          • Zwischen Österreich und Deutschland sind die Grenzkontrollen ja nicht so scharf – da konnten sich meine „Krakenarme“ supergut zu dir schlängeln. Danke!

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s