Claras Allerleiweltsgedanken

Telefonische Auskunftssysteme …

17 Kommentare

… sind meist grottenschlecht.

Vor einiger Zeit wollte ich was bei dem Busunternehmen „Flixbus“ erledigen. Mir wurde von Anfang an vorgegaukelt, ich sei der nächste Anrufer, der durchgestellt wird. – Über die trommelfellbeleidigenden Wartemelodien will ich hier nicht ausführlich schreiben – meist stelle ich auf laut und lasse den Hörer auf dem Tisch liegen.

Doch als mir nach über 20 Minuten immer noch freundlichst versichert wurde, dass ich SOFORT am Ziel bin, legte ich voller Wut auf und wendete mich per Mail an das Kundenzentrum. – Von dort erhielt ich eine Antwortmail, dass sie mit Anfragen überhäuft werden und es lange Zeit dauert, ehe sie mir eine Antwort schreiben können.

Und tschüß Flixbus – so nicht!!!!! Es gibt auch Busunternehmen, wo es schneller und korrekter zugeht.

**********

Doch richtig geärgert habe ich mich, als ich einen MRT-Termin bestellen wollte. Ich war anfangs ganz begeistert – mir wurde gesagt, sie sind der fünfte Anrufer. Das wurde einige Male wiederholt, dann arbeitete ich mich vorwärts. Nach ca. 10 Minuten hieß es:

Sie werden jetzt als nächster Anrufer zum nächsten freien Mitarbeiter durchgestellt.

Diese Freude dauerte weniger als eine Minute. Dann kam eine erneute Ansage mit folgendem Text:

Es sind immer noch alle Leitungen besetzt. Bitte nennen sie uns ihren Namen und ihre Telefonnummer, wir rufen sie zurück.

Allerdings hat keiner gesagt, wann das passieren wird oder ob ich bis zum St. Nimmerleinstag warten muss.

Nach einer reichlichen Stunde rief ich von der anderen Nummer an – und es passierte das Gleiche. Man ließ mich 6 Plätze vorrücken, wiegte mich kurze Zeit in Sicherheit, jetzt erste zu sein und dann wieder diese Ansage von oben. – Da habe ich dann geschimpft, dass man so nicht mit der Zeit der Patienten umgehen könne, dass mir das vor 1,5 Stunden schon mal so gegangen ist und dass ich sehr enttäuscht bin.

Ich hatte kaum aufgelegt, kam ein Rückruf und ich konnte das mit dem Termin zu meiner Zufriedenheit erledigen. – Geht doch!

Ach übrigens: Die letzten Tage des Juni verbrachte ich bei einer Freundin im Norden. Die Busfahrten waren exzellent – besser als die Bundesbahn, auf dem Rückweg sogar 10 Minuten vor dem Termin angekommen.

Die nächsten zwei Tage verbringe ich in einer „Schwindelklinik“ – mal sehen, ob die zu klugen Erkenntnissen kommen.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

17 Kommentare zu “Telefonische Auskunftssysteme …

  1. In ruhigeres Fahrwasser zu kommen, scheint angeraten! Und ich wünsche es dir sehr – schwindelfrei bitte auch!

  2. Geh doch nach drüben! http://www2.leuphana.de/univativ/machs-wie-die-schweizer-liebe-die-bahn/
    Als es im letzten Sommer heiß wurde, hat die SBB die Preise gesenkt, damit mehr Leute die Bahn nutzen, wg. Feinstaub u.a. Dreck. Wenn es hier heiß wird, bleibt die Bahn einfach stehen. Ich vermute die bestellen und bezahlen wie Moskau Metro auch nur Fahrzeuge, die auch fahren. Den Schrott verteilt Siemens dann in der Bahnchef+ Beraterrep. D.

    • Daggi, ich musste mir erst den Link ansehen, bevor ich dir antworten konnte. – Du machst mich ja richtig neidisch mit der SBB, das hört sich ja traumhaft an – in jeder Beziehung: Preis, Pünktlichkeit, Fahrdichte. – Dennoch ziehe ich nicht in die Schweiz – aber hört sich wirklich gut an. – Über unsere Bahn möchte ich mir jetzt nicht die Laune verderben lassen.

  3. Alles Gute, liebe Clara. Ich hoffe, dass dir geholfen werden kann. Von den Hotlines kann wohl jeder ein Lied singen. Dass das aber beim Fixbus auch schon so ist, das kann ich nicht verstehen. Die wollen doch Kunden gewinnen.

    • Flixbus ist wohl das gefragteste Busunternehmen – die haben das nicht mehr nötig.
      Dann habe ich ihnen mein Anliegen geschrieben – und die Antwort war so etwas von falsch und unkpassend, die können mich mal.
      BerlinLinienBus scheint besser zu sein. – Ich habe eine App, die zeigt ALLE Fernbusse UND die Bahn mit Zeiten und Preisen, da kann ich gut vergleichen.
      Jetzt bin ich für 18,00 € (eine Strecke) nach Neumünster gefahren – da wäre beim eigenen Auto allein das Benzin schon viel teurer, denn es sind an die 400 km. – Ich war wirklich begeistert.

      • Stimmt schon, der Fernbus wird immer beliebter und ist wesentlich billiger als Bahn oder Flugzeug. Leider habe ich Probleme beim Busfahren (Übelkeit und langes Sitzen).

        • Gott sei Dank habe ich das nicht. Diese zwei Fahrten saß ich vorn in der ersten Reihe – exzellent. Und beide Male superpünktlich, zurück sogar 10 Minuten vor der Zeit!
          Leider Gottes braucht man meist jemanden, der einen abholt, denn ich wollte ja nicht nach Neumünster, sondern aufs „Dorf“.

  4. Hoffentlich können sie dir in der Schwindelklinik helfen, und du musst demnächst in den Kurven nicht mehr von deinem Fahrrad steigen. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute.

    Liebe Grüße Barbara

    • Liebe Barbara, da es im Vergleich zu den Anfängen vor einem Jahr besser geworden ist, zumindest anders, befürchte ich fast, dass sie mir sagen: „Fahrrad muss man in DEM Alter nicht mehr fahren!“
      Es ist schon eine Unverschämtheit (ich kenne eine Freundin, die dort war), dass sie zwei Tage bezahlt bekommen wollen, obwohl die Untersuchungen locker an einem Tag zu schaffen wären. – Ich bin gespannt.
      Einen lieben Gruß zurück!

  5. Viel Glück bei den Untersuchungen in der Schwindelklinik, damit dir geholfen werden kann. Ansonsten ist es fein, dass du wieder da bist. Ich hoffe, du hattest schöne Tage im Norden, liebe Clara.
    Gruß von der Gudrun.

    • Danke für die guten Wünsche, liebe Gudrun. ich glaube , deine Tage im Norden waren schöner und erlebnisreicher.
      Beim Sprech-Kommentieren vom Handy aus geht es manchmal nicht so, wie ich möchte. Denn ich wollte noch einen lieben Gruß an dich anhängen – das mache ich jetzt vom Computer aus.
      Heute bekomme ich noch die B12-Spritze (soll auch gegen Schwindel helfen) und abends muss ich zum MRT der HWS. – Übermorgen hat sich das Diagnostikkarussell für mich dann ausgedreht – mehr geht nicht mehr.

  6. Ich hatte in letzter Zeit auch einige Erlebnisse der gleichen Art. “ In den nächsten Sekunden ist jemand für sie da“. Nach geschlagenen 2 Stunden die gleiche Meldung. Viel Schwindel dabei. Wo wir gerade beim Schwindel sind, alles Gute für die anstehenden Untersuchungen, Leonie

    • Der überweisende Arzt hält nicht allzu viel von dieser Klinik, aber die andere Möglichkeit, in die er mich überweisen wollte, existiert nicht mehr. Ich bin gespannt, ob was vernünftiges rauskommt.
      Mit lieben Grüßen von mir

  7. Wir hingen neulich eine halbe Stunde in der Warteschleife der Versicherung. Dann kickte man uns ohne Vorwarnung raus. Nächster Versuch. Gleiches Spiel. Dazu das nervtötende Gedudel. Kundenabschreckend.

    • Wahrscheinlich gibt es eine Bestimmung, dass man Kunden nicht länger als eine halbe Stunde ans Telefon fesseln darf. Ich weiß immer nicht, was ich ätzender finde: die Wartezeit oder die Wartemelodie.

  8. Viel Glück wünsche ich dir !!!!!

    • Ich sollte doch lieber Gedächtnis statt Halswirbelsäule oder Schwindelzentrum untersuchen lassen. – Ich wusste, dass ich die Kommentare wieder freieschaltet hatte – doch deiner musste noch moderiert werden. Wenn Frau aber auch vergisst, unten die Änderung zu bestätigen ….
      Danke!

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s