Claras Allerleiweltsgedanken

Kunst in Teltow – Teil 2

17 Kommentare

Im gleichen Ausstellungsraum (Landhotel Diana) wie die Bilder von Elvira Zimmermann befanden sich auch zwei Portraits von Elena Lück. Sie stammt aus Odessa, wohnt aber jetzt in Trebbin.

Ich bat darum die Bilder fotografieren zu können. Durfte ich und will sie euch jetzt nicht vorenthalten. Sie wirken aus der Entfernung anders als hier, wo ich sie ziemlich aus der Nähe fotografiert habe. Es gibt ja eine Kunstrichtung, die als Pointillismus bezeichnet wird https://de.wikipedia.org/wiki/Pointillismus

Nicht genau so, aber ähnlich empfand ich, als ich mir die beiden Bilder immer und immer wieder ansah. Und ich weiß nur noch den Titel vom zweiten, das erste war ein Männername.

0911-elena-lueck-27

Von weitem sah er nicht aus wie ein Regenbogengesicht. – Kunst gefällt einem oder sie gefällt einem nicht – dazwischen gibt es nichts.

Und dann hing da das Bild „Meditation“ – das Format war (ca.) 40 x 40. Hat es mich deswegen so angesprochen, weil mir seit einiger Zeit meine innere Ruhe (die eigentlich selten habe) total abhanden gekommen ist? Das Gesicht ist ziemlich gegenständlich – die Farben sind es, die es von der Normalität abweichen lassen. Ich weiß nicht, ob ich es im Zimmer hängen haben möchte …

0911-elena-lueck-meditation

 

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

17 Kommentare zu “Kunst in Teltow – Teil 2

  1. Liebe Clara,
    sehr interessant und Danke fürs Zeigen!
    Das 2. Bild finde ich ausgesprochen interessant, sehr eindringlich, sehr zwingend und ausdrucksstark.
    So ein Portrait braucht Platz um zu wirken.
    Es erinnert mich sehr an die Bilder, die wir von Buddha kennen, speziell die Kopfhaltung.
    Angenehmen Tag und lieben Gruß
    moni

    • Liebe moni, in den Schlössern war das bei den riesigen Sälen und Räumen immer einfach: Da wirkten die Portraits des Herrschers oder der Königin oder oder oder immer gewaltig, für das extra der beste Maler seiner Zeit an den Hof gerufen wurde.
      Wir mit unseren popeligen 22 qm-kleinen Neubauwohnungszhimmern müssen sehen, wo wir eine frei Wand für solch ein Gemälde hernehmen. 🙂
      Ich würde mir auch eher jedes andere Bild hinhängen als eine echte Person. – Gemalte Kinderbilder sind manchmal recht schön, denn die Kinder wachsen so schnell und auf diese Weise kann man sie in einem Alter „festhalten“, in dem sie am niedlichsten waren.
      Gute Nacht oder besser guten Morgen sagt
      Clara

  2. Liebe Clara!
    Die farbig schillernde Kunst hat es Dir scheinbar angetan. Kaum verwunderlich. Wobei ich finde, dass Deine Fotografien vom Brandenburger Tor und die anderen bunten Bilder in der Wohnung etwas besser passen. Das hast Du wie immer richtig ausgesucht!
    Portraits müssen einem glaube ich auch wirklich 100% gefallen, sonst gehen sie einem schnell auf die Nerven. Schließlich starrt einen da permanent ein Gesicht einer fremden Person an.
    Ich hoffe, Du findest beim Stöbern durch die Kunstwelt auch wieder Deine innere Ruhe und wünsche Dir ein angenehm ruhiges Wochenende.
    Ich schicke Dir ein paar schöne weiße Schneeflocken von der Alm …. 🙂
    Liebe Grüße
    Mallybeau

    • Hallo Mallybeau – wie hat H. K. immer gesag: „Ich habe Rücken!“ – und das hätte ich heute mit ihm im Duett sagen odern singen können. Es macht langsam keinen Spaß mehr – doch ich denke, es hängt alles mit einem zusammen, was da schief läuft.
      Den Männerkopf würde ich mir nie und nimmer ins Zimmer hängen, der wäre mir viel zu gewaltig und wuchtig – außerdem hänge ich mir keine fremden Männer an die Wand. Das würde ich mit einer einzigen männlichen Person machen – aber auch nicht in so groß.
      Das andere käme schon eher in Frage, wenn nicht – zum Glück – alle meine Wände schon angenehm gefüllt wären. Außerdem ist es ja auch nicht meine Farbtönung – und für die Küche ist dieses Meditationsbild nun nicht gedacht.
      Ich freue mich selten über Schnee – doch von dir nehme ich auch gern ein Löffelchen Schnee – viel mehr muss es jedoch nicht sein.
      Ich kämpfe noch immer mit der Folienfirma um eine teilweise Rückerstattung – bisher vergeblich.
      Liebe Grüße zu dir von
      Clara

      • Oh, da wünsche ich gutes Durchhaltevermögen beim Folientheater.
        Und den Schnee schicke ich in einem schönen durchsichtigen lila Döschen mit Temperaturregler. 🙂

        • Oooooooooooh, kann ich den Temperaturregler dann gleich im Kühlschrank anwenden – da fällt er mir bei jedem Öffnen ins Auge.
          Und an dem Schnee, der ja bei euch sicher viel sauberer ist als hier, lecke ich dann immer ganz vorsichtig.
          Du und deine Ideen – ihr seid die Besten – danke!
          Kommer der Adventskalender voran? Ich kann ja erst am 5. am späten Abend einsteigen, denn im Badeurlaub am Roten Meer will ich mich noch nicht mit Weihnachten beschäftigen.
          Ich habe gerade eruiert, dass die Jordanian Airlines im Sicherheitsrankig auf Platz 10 liegt. Zuerst war ich erschrocken, aber als ich dann sah, dass nur EINE EINZIE europäische Airline besser war – und die war nicht deutsch – da beruhigte sich alles in mir.
          Schaun wir mal.
          Mit lieben Gruß von der, die sich jetzt hinlegen muss!

          • Ach stimmt, der Urlaub. Ja dann ruh Dich noch gut aus, bevor es los geht!
            Der Adventskalender ist fast fertig. Da kann man getrost erst am 5ten einsteigen. Die Beiträge bleiben ja alle vorhanden und können jederzeit wieder angeschaut werden. Und am Roten Meer würde ich mich auch noch nicht mit weihnachtlichen Dingen befassen und die Sonne genießen. Ich bin gespannt, was Du von dort zu berichten weißt 🙂

          • Soll ich jetzt sagen: ich auch?

          • Der Kommentar sollte noch gar nicht weggehen. Am meisten gespannt bin ich erstmal auf das Tote Meer. Dieses nicht untergehen habe ich schon mal in Bulgarien erlebt, die Salzlauge ist ja irgendwie eklig. – ich hoffe, dass ich mein kleiner Fotoapparat anständig benimmt und schöne Fotos macht.

          • Das kann ich mir gar nicht richtig vorstellen, dass man da so einfach oben schwimmt. Ein Foto von der Salzlauge würde mich interessieren, wo ich doch nie aus meiner Almhütte rauskomme 🙂

          • Ich werde sehen, was sich machen lässt.

          • Oh prima. Vielleicht wirst Du ja sogar überrascht, und das rote Meer ist ein lila Meer 🙂

  3. Guter Beitrag, richtig nach meinem Geschmack.
    Diese Kunstrichtung versuchte ich meinen Schülern immer mit Wattestäbchen näher zu bringen.

    • Hallo Sonja, beim Schreiben habe ich dann aber doch mehr gedacht, dass die „Pünktchen-Malerei“ anders aussieht, da lassen sich die Punkte wirklich klar auf er Oberfläche des Bildes feststellen. – Hier verschmelzen die Farben ja doch eher.
      Das Meditationsbild hat mir sehr gefallen – und auch die Künstlerin hat einen sehr sympathischen Eindruck gemacht.

  4. Interessant, liebe Clara. Und genau das ist es, was ich manchmal zwischen Gefallen und Nichtgefallen finde. Ich finde es interessant, ungewöhnlich, befremdlich manchmal, denke darüber nach und finde es dann gar nicht schlecht.
    Fein, dass du das zeigen konntest und danke auch für den Link.
    Nächtlichr Grüße von der Gudrun

    • Hallo Gudrun, früher bin ich viel in Kunstausstellungen und Galerien gewesen, in Dresden habe ich wohl jede der Ausstellungen besucht. Und da ich lange Jahre in Dresden gelebt habe, waren Museen einfach an der Tagesordnung – für einen Appel und ein Ei konnte man ja damals noch Kunst genießen.
      Mir fehlt ja jedes Gen zum Malen als Kunstbetätigung, aber zum Betrachten sind da schon Ressourcen vorhanden.
      Einen Gruß aus dem fast noch sonnigen 8. Stock schickt
      Clara

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s