Claras Allerleiweltsgedanken


9 Kommentare

Der Strom hat einen interessanten Haken geschlagen *grins*

Der längere Stromausfall, von dem ich im vorhergehenden Post berichtete, bewegte die Gemüter. Da der Grundanbieter (leichtsinniger Weise) das Versprechen gegeben hat, jeden gemeldeten Stromausfall innerhalb von drei Stunden zu reparieren, wurde es jetzt bei mehr als 4 Stunden eng.

In der Kindererziehung heißt es für Eltern: „Versprich nichts, was du nicht halten kannst“ – und deswegen ging gestern die Nachricht durch die Medien:

Jeder betroffene Haushalt kann sich melden und bekommt 20,00 € erstattet.

Wenn man, so wie ich, so leicht im Schlaf Geld verdienen kann, mache ich das natürlich und warte jetzt auf den Geldsegen oder -regen auf meinem Konto.


26 Kommentare

Überraschungen!!!

… sind nicht immer positiv!

Stell dir vor, du machst deinen Fernseher an und es kommt nicht ein einziges Programm in HD – sondern immer nur der Spruch: Überprüfe deine Kabelverbindung. Bis gestern war alles noch in Ordnung und du hast NICHTS an der Verbindung geändert.

Zum Glück erledigen sich einige Sachen von selbst.

Stell dir vor, du wirst früh gegen drei Uhr wach und willst dich von schwacher Nachtbeleuchtung zur Toilette leiten lassen. Doch nichts leuchtet. Andere Schalter betätigt – nichts. Die Mikrowellenuhr zeigt Nichts.

Also wieder ins warme Bett zurück, gegen 7.00 Uhr das gleiche Ritual. Kurz mal an den Tiefkühlschrankinhalt gedacht, trotzdem wieder schlafen gegangen, denn ohne Strom kein Handyladen, kein Computer, keine Kaffeemaschine.

Fazit: Der Mensch ist ganz schön abhängig vom Strom und freut sich, dass er kurz vor 8.00 Uhr wieder da war. Sofort dankbar an die Reparaturtruppe gedacht, die uns diese Freude bereitet hat. – Der Stromausfall betraf 35.000 Haushalte und dauerte über 4 Stunden, doch dann wurden wir alle wieder erleuchtet.