Claras Allerleiweltsgedanken

Ich habe (all) mein Geld …

23 Kommentare

… im Garten vergraben,

oder besser: dort angelegt!

Wer keinen Garten hat – wie ich – hat aber dennoch Sehnsucht nach Blumen und Pflanzen, weniger nach Säen und Umgraben und Ernten und so.

Bei mir (fast) vor der Tür ist ja ein großer Garten, der immer ganz prima gepflegt wird und sich den Besuchern von seiner besten Seite zeigt. Ist klar, dass ich so einen riesigen Garten nicht für mich allein haben kann. Will ich aber auch nicht.

Und nun wurde es endlich Zeit, dass ich 30,00 € für eine Jahreskarte in den Britzer Garten investierte. Um gut dort hin zu gelangen, muss ich unbedingt wieder Fahrrad fahren, sonst ist es beschwerlich.

Aus bekannten Gründen gehören dieses Jahr die „Marzahner Gärten der Welt“ nicht zu den Gärten, die mit der Jahreskarte kostenlos besucht werden können, denn dort wird in wenigen Tagen die IGA eröffnet.

Für die IGA kostet eine Tageskarte 20,00 €, darin ist aber die Fahrt mit der tollen Kabinenbahn schon inbegriffen.

Eine Jahreskarte ist für 90,00 € zu haben – es sei denn, man hat die Jahreskarte vom Britzer Garten – dann zahlt man nur noch 50,00 €.

Auch nicht wenig, dennoch hätte ich den Preis mit 2,5 Besuchen wieder rein. Aus Erfahrung weiß ich, dass BUGAs und LAGAs schon immer sehr schön sind, wie viel mehr dann eine Internationale Gartenbauausstellung. Und deswegen weiß ich, dass ich mehr als 3 mal hinfahren werde.

Vor dem Kauf der Jahreskarte habe ich die Verkehrsverbindungen geprüft – Plus/Minus eine Stunde finde ich okay. Mir ist so, als wenn dort extra ein U-Bahnhof gebaut worden ist, ich kann mich aber auch täuschen.

Von meinem ersten Besuch im Britzer Garten habe ich euch ein paar Blumen mitgebracht. Und die im wasserfreien Brunnen sich sonnende Katze musste ich auch noch schnell fotografieren.

Und jetzt noch ein paar Einzelfotos:

Herr und Frau Narziss haben heute Wachdienst.

 

Wenn ihr denkt, ich habe es fotografiert, weil es nahe an lila kommt … dann habt ihr nicht vollkommen unrecht.

Als farblichen Ausgleich gibt es ein Blütenmeer in rosé

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

23 Kommentare zu “Ich habe (all) mein Geld …

  1. Wir haben uns auch Jahreskarten für die IGA gegönnt. Ich hatte in den letzten Jahren schon immer eine für unsere Berliner Gärten und habe, auch wenn ich sie nicht restlos „ausgenutzt oder abbesucht“ habe, immer das Gefühl gehabt, damit die gute Sache an sich zu unterstützen. Gartenspende quasi.
    Ich freue mich sehr auf die IGA. Auch, weil ich im Vorfeld etliche Baustellentouren mitgemacht und das Gelände habe wachsen sehen.
    Übrigens ist der Bahnhof „Kienberg – Gärten der Welt“ nicht extra für die IGA errichtet worden. Es gab eine Modernisierung der Station „Neue Grottkauer Straße“ mit anschließender Umbenennung.

    • Danke, liebe Britta, über die Aufklärung mit dem U-Bahnhof. Ich kann mich an den alten Namen noch gut erinnern, aber es ist mir auch nicht aufgefallen, dass er nur umbenannt wurde.
      Für dich ist ja der Marzahner Garten von der Entfernung her etwa so wie für mich der Britzer Garten – fast Nachbarschaft.
      Wären meine pekuniären Verhältnisse etwas besser, würde ich auch gern die Gärten Berlins sponsern – aber bei mir selbst im Mund, am Kopf und anderswo gibt es immer mehr teure Baustellen, die von mir „gesponsert“ werden müssen. –
      Die normale Jahreskarte war ja mit 30,00 € fast ein Schnäppchen. Dass bei der IGA andere Preismaßstäbe angelegt werden müssen, ist mir vollkommen klar.
      Du hast wohl von den Touren auf dem Baugelände berichtet – ich bin auch sehr gespannt, was alles dazu gekommen ist. Die bewährten vorhandenen Sachen habe ich ja schon einige Male gesehen – mich interessiert erst einmal das Neue.
      Am WE wird es ja immer rasend voll sein, deswegen werde ich mir den Donnerstag als regelmäßigen Besuchstag aussuchen.
      Danke an die Frau mit dem Gesicht, das aus diesem Garten kommt, von Clara, die in ihrem Gravatar kein Gesicht hat

  2. Liebe Clara im Blumenglück!
    Vielen dank für die schönen Fotos. Ich hätte da noch eine andere Variante zu bieten: Bei Bedarf kannst Du Dein Geld gerne in meinem Garten vergraben und im Gegenzug schicke ich Dir dann immer die aktuellen Blumenbilder 🙂 Jaja, ich weiß, Du wirst den Britzer Garten vorziehen, tja ich muß wohl noch ein wenig an meiner Kundenaquirierungstechnik für meine Garten-Bank feilen 🙂
    Liebe Grüße an die Frühlingsfee
    Mallybeau

    • Liebe Mallybeau,
      bloß gut, dass du so einen realistischen Blick hast und weißt, dass ich die Berliner Gärten vorziehen werde. Du bist kein Reisemensch, ich bin kein Reisemensch – und deswegen könnte ich den Almgarten nicht oft und schnell und unproblematisch genug besuchen.
      Ich wünsche deinem Garten Finanzspritzen der vielfältigsten Art.
      Hier bei uns geht es los – das Gerüst ist bis auf meine Etage hoch gebaut und die ersten Eternitplatten werden gut hörbar vom Haus getrennt. Da ist es im Britzer Garten wirklich schöner und ruhiger.
      Lieben Gruß von Clara

  3. Dieser Britzer Garten scheint wirklich wunderschön zu sein. Da lohnt sich eine Jahreskarte. Hast du gut gemacht.

    • Liebe Ute, für mich ist es eben „der Renner“, weil er so dicht bei mir ist. Außerdem sind sie dort auch sehr rührig. Gelände haben sie wohl keines dazu bekommen, dennoch entsteht da oder dort im Park immer mal was neues. – Und dann gibt es diese traditionellen Sachen, die immer Besucher anlocken. Die Tulipan mit Tausenden von Tulpen, die Dahlienbeete und die Sträucher mit den wunderschönen Blüten, deren Name mir gerade nicht einfällt. Nicht Hortensien, sondern … ??? – So ist das, wenn frau alt wird.

  4. Tja, auch wenn es viiiieeel viiiieeel Geld ist, denke ich auch über eine IGA-Jahreskarte nach
    Im Britzer Garten war ich noch nie. Aber vielleicht schaffe ich es diese Woche mal zu gucken, wie es im Botanischen Garten aussieht
    Liebe Grüße
    Agnes

    • Hallo Agnes, mit dem Botanischen Garten näherst du dich ja meinen Gefilden – eigentlich mehr meinen früheren, denn die jetzigen sind doch noch ein Stückchen hin.
      Am beeindruckendsten finde ich die Gewächshäuser und natürlich deren Inhalt.
      Es ist schon witzige, dass ich für zwei Jahreskarten weniger bezahle als Besucher nur für die IGA zahlen müssen. Ich will diese 80,00 € wirklich aus- und abnutzen, bis mir alles bekannt ist oder mit alles (positiv) zu den Ohren rauskommt.
      Liebe Grüße zu dir von Clara

  5. Feines Osterglockenglück!

  6. Viel Vergnügen, viele vergnügliche Stunden wünsch ich Dir. (Und uns viele schöne Bilder. Mindestens.)

    • Emil, dem „mindestens“ wurde statt gegeben. Ich freue mich schon auf meinen Antrittsbesuch bei der IGA. Wenn ich es schaffe, gehe ich jeden Donnerstag hin.

  7. Ich denke, das Geld hast du gut angelegt, liebe Clara.

    • Gudrun, gestern war ja Traumwetter für Gartenbesucher, Gartennutzer und Gartenbuddler, heute dagegen ist es schon wieder a….kalt. Ich denke, ich hätte es dümmer ausgeben können, z.B. für Krokodillederimitatschuhe.
      Das mit dem 1.48 Uhr haben wir ja nun geklärt.
      Mit gratulierenden Grüßen von
      Clara

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s