Claras Allerleiweltsgedanken

Manchen Werbedesignern würde ich …

17 Kommentare

ein Jahr lang kein Gehalt zahlen, …

bis aus ihrem Gehirn wieder anständige Werbung kommt.

… oder sehe ich das nur so verbissen?

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

17 Kommentare zu “Manchen Werbedesignern würde ich …

  1. Voll eklig, diese Werbung, echt ey!

  2. Liebe Clara!
    Hat die Werbung jemals mit anständigen Mitteln gearbeitet? Dort wird mit zweckmäßiger Übertreibung und Provokation gearbeitet, um gewisse Dinge zu erreichen. Darüber rege ich mich schon lange nicht mehr auf, weil mir dafür meine Zeit zu schade ist. Klar, hast Du völlig Recht, es ist absolut nervig, aber immerhin kann man den ganzen Mist ja abschalten. Zumindest am TV. Tja, wenn das Zeug dann auf Plakaten klebt, solltest Du vielleicht mal einen großen Eimer lila Farbe holen und alles überpinseln. Das sorgt mit Sicherheit auch für Aufsehen. Mal sehen, wer die positivere Resonanz erhält 🙂
    Liebe Grüße von der Alm
    Mallybeau 🙂

    • Liebe Mallybeau, wenn ich so die Werbung vor meinem geistigen Auge Revue passieren lasse, gab es schon einiges, das gut oder wenigstens witzig war. – Ich habe sie nicht im Fernsehen gesehen, da hätte ich noch gesagt: „Selber Schuld, warum guckst du Privatsender“ – nein, sie hängt an ganz normalen Busstationen, wo sich alle Leute daran „erfreuen“ können oder sich darüber aufregen können.
      Das wäre eine tolle Aktion: Berlin, die Stadt der lila Plakate. Ich ahne schon den Ärger, den ich bekäme, denn die Werbung in Wartehäuschen ist immer hinter Glas – und ich würde dann das Glas streichen. ohhhhhhhhhhlalala, die hauen mir den Hintern voll.
      Ich mache es und dann bin ich Mäuschen.
      Einen schönen Rest-Tag wünsche ich dir mit lieben Grüßen von
      Clara

      • Ach stimmt, die Werbung ist ja meist hinter Glas. Dann bräuchte man einen „Befroster“ oder irgendetwas, das die Scheiben auf natürliche Weise mit Frostblumen oder ähnlichem zuwachsen lässt 🙂

  3. Brrr, abgesehen davon, dass ich kein Bier mag, vergeht mir ohnehin der Appetit.

  4. Manche glauben (in der Kunst übrinx auch, die ritt mal wieder vor), je ekliger was ist umso schockierter ist die Öffentlichkeit und innerhalb dieses Schockes verliert die Öffentlichkeit auch den Rest ihrer Beherrschung und…
    trinkt dieses Bier um das Entsetzen zu kompensieren und zu betäuben.
    Man kann diese Werbung natürlich auch strunzvoll von etwas anderem besser ertragen. Whiskey hilft prophylaktisch bevor die Werbung als falsch verstandenen Nähekomplex mit oral fixierten Leuten über die Mattscheibe kaspert.
    Haarige Sache, meint die ohne Fernseher und ist mal wieder froh keinen zu besitzen.☺️
    Liebe Grüße✨

    • Ich muss gleich weg, liebe Fee, wir fahren mit dem Großelterndienst zu einer Ausstellung außerhalb von Berlin. Aber diese Werbung ist nicht vom Fernseher. Im Fernseher gucke ich nie Werbung. Diese Werbung klebt bei uns auf der Straße auf Plakaten.
      Ich antworte dir heute abend ausführlicher

      • Kannst Du da nix drüberkleben? Einen nackten hübschen Mann zum Bleistift? Wäre weniger sexistisch. Aber bitte ohne bärtige Dame mit natürlich gewucherten Achsellocken und Beinflaum. Das kommt wie verrückt, ich sag’s Dir! Die nächste Generation lässt sich wieder völlig zuwachsen, vor allem Damen!
        Aber Du musst los, viel Spaß❣️

        • Diese Werbung ist an den Bushaltestellen – ziemlich groß, da müsste ich schon einiges finden, was ich darüber kleben kann.
          Ich bin vor kurzem heimgekommen, es war wirklich schön und interessant. Es war so interessant, dass daraus ein neuer Artikel werden wird.

    • Liebe Fee, diese „Werbekunst“ ist es mir nicht wert, ernsthaft und wirklich darüber zu diskutieren. Ich finde, sie ist gegen den guten Geschmack – und mehr sage ich dazu nicht.
      Fernsehwerbung schaue ich so gut wie gar nicht – aber wenn, dann noch nie so eine eklige. Aber an einer Bushaltestelle stehe ich schon ab und an. Es würde mich interessieren, was so ein kleiner pfiffiger Fünfjähriger dazu sagt. Er ist ja noch frei von sexuellen Gedanken – was würde er sagen?????
      Und tschüss, ich muss mir jetzt was zu essen machen.
      Drück dich!!!!!!!!!!!!

  5. Nee, das sehe ich auch so. Bei dieser Werbung muss ich gerade an folgendes Video von Dr Johannes denken:

    *schüttel 😏

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s