Claras Allerleiweltsgedanken

Die Augen wandeln auf einem Tulpenteppich

27 Kommentare

… die Füße hoffentlich nicht!!!

In Gärten, Parks, Grünanlagen und auf Straßenwiesenstreifen sieht man sie jetzt überall blühen: Die Tulpen. Auf den Straßenwiesen haben wohl die Gelben das Zepter in der Hand.  Auf gärtnerisch betreuten Flächen sieht man nicht nur alle Farben, nein auch alle Formen und Züchtungen sind vorhanden und buhlen um die Gunst der Betrachter.

Normaler Weise darf man die Wiesen im Park betreten – doch zur Frühjahrsblüherzeit wird darum gebeten, es nicht zu tun, um die Pflanzen nicht niederzutrampeln. Die allermeisten Leute halten sich sogar daran.

Der Britzer Garten hat im Laufe eines Pflanzenjahres drei Höhepunkte: Die Dahlienschau, die Rhododendronblüte und die Ausstellung Tulipan. Auf vielen, vielen Beeten lachen sie uns an – manche sind sogenannte Frühblüher und sind jetzt fast schon verblüht – andere sind noch ganz fest zu und bringen ihre Blütenblätter erst später ans Licht.

Wenn das mit der Verbreitung der Farbe lila so weiter geht, suche ich mir noch eine andere Lieblingsfarbe, z.B. Rattengrau *schüttel* – Ist das politisch zu verstehen, dass die „Roten (Tulpen)“ abgedankt haben?

Mehr will ich jetzt gar nicht schreiben, sondern nur Tulpenfotos auf den Bildschirm zaubern. Ihr wisst ja – anklicken führt zur Galerie mit großen Fotos.

Wenn man einmal zur Tulpenblüte im Britzer Garten war, kann man sich das Fahrgeld nach Holland sparen, um dort Millionen Tulpen auf Beeten zu sehen, nach Farben sortiert, nach Größen aufgereiht, nach Blühzeiten gepflanzt.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

27 Kommentare zu “Die Augen wandeln auf einem Tulpenteppich

  1. Die Lilanen mit dem vielen Grün drum herum gefallen mir sehr. Und nun wollen wir mal ein bisschen auf besseres Wetter hoffen. Du sollst wieder nach Draußen verschwinden können und ich will den doofen Husten los werden.
    So eine Saniererei habe ich auch mal mitmachen müssen. Allerdings hatte ich die Bauarbeiter auch noch in der Wohnung, ein Dixie vorm Haus und jede Menge Dreck und Lärm. Nie wieder!
    Liebste Grüße von der Gudrun.

    • Liebe Gudrun, jetzt muss ich dreimal an meine Brust schlagen und „mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa“ sagen – dieser Kommentar als letzter zu diesem Post ist mir wirklich durchgerutscht – aber nicht absichtlich.
      Ein Problem habe ich allerdings mit dem Tippen: Das Händezittern und auch das der Finger wird immer stärker, so dass ich ungewohnt viele Tippfehler mache. Vielleicht ist das der Grund, dass ich nicht mehr so gern schreibe.
      Es wird wohl mit der Bauerei länger dauern als geplant – ist eben so.
      Einen lieben Gruß zu dir schickt Clara

  2. Ach, sieht das schön aus!
    Wer bei diesem Anblick nicht gute Laune bekommt, ist selber schuld.
    So ein Frühlingsspaziergang, vorbei an bunten Blüten und Bienensummen, ist einfach herrlich.
    LG von Rosie

    • Hallo, liebe Rosie, wie schön, mal wieder von dir hier zu lesen.
      Ich brauche im Moment aber auch eine ziemlich starke Dröhnung an schönen Sachen, um die Laune nicht zu verlieren. Aber leider zieht mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Ich wollte heute den ganzen Tag zur IGA fahren, aber bei Dauerregen und 8° ist das nicht die schönste Sache, die ich machen könnte. – Also bleibe ich in meiner Wohnung mit den inzwischen vollständig mit blauer Folie zugeklebten Fenstern. Jeden Morgen werde ich statt von einem Weckergeräusch von vielen, vielen Hämmergeräuschen wach. Die Fassadensanierung ist in vollem Gange – heute waren sie kurz auch auf meinem Balkon, haben mir das dritte Fensterbrett „geklaut“, aber noch nichts mit Schaum- = Dämmstoff verkleidet. Wir Mieter glauben alle nicht mehr an die gemachten Zeitvorgaben – aber es ist eben so. Ganz, ganz langsam fängt es an, mich zu stören.
      Aber es geht vorüber. Und ich werde auch bald wieder rauskönnen. Morgen berichte ich über die IGA, denn ich war ja schon zweimal dort.
      Liebe Grüße zu dir von Clara

      • Ohje….das ist wirklich eine nervende Situation, in der du dich momentan befindest.. Aber in der Regel ist es ja so, dass nach einer Sanierung oder Renovierung alles schöner ist als vorher. Ich erinnere mich da an eine nervenaufreibende Badezimmersanerung bei einer Freundin. Hinterher war sie so angetan von ihrem neuen Bad, dass sie gerne Stunde um Stunde darin verbracht hat.
        Regnerische Grüße aus dem Bergischen Land…
        von Rosie

  3. Am besten gefallen sie mir, wenn sie nicht nur aus der puren graubraunen Erde kommen, sondern noch was drumherum ist. Sehr schön wieder, deine Berichterstattung!

    • Genau!!!!!!!! So sehe ich das auch, weil vor allem manchmal ganz schön viel Erde und schwarze Krumen zu sehen sind.
      Die auf der Wiese, gemischt mit anderen Frühlingsblühern, die gefallen mir auch am besten.
      Danke, ich fühle mich schon ein wenig wie Berliner Stadtreporterin.

  4. Liebe Clara!
    Na das passt ja wunderbar. So viele Tulpen! Ich wohne nämlich im sogenannten „Tulpendorf“ auf der schwäbische Alb. Da werden auch immer jedes Jahr an den Straßenrändern, auf Feldern , im Grunde überall, Tulpen gepflanzt und diese Pracht blüht dann jedes Jahr erneut auf. Wunderschön. Allerdings muss ich sagen, dass ich lila Tulpen hier bisher weniger gesehen habe. Zwar sind hier die unterschiedlichsten Blütenformen vorhanden, auch allerlei Farbenspiel ist zu sehen, doch das lila hat man wohl eigens für Dich in Berlin gepachtet 🙂 Praktisch, wenn man sich so das Fahrgeld nach Holland spart. Fehlt nur noch ein großer Käsemarkt 🙂
    Ich hoffe, Deine Frisur ist zu Deiner Zufriedenheit gelungen, der Zahnarzt hat nicht gebohrt und Du hattest einen schönen Tag 🙂
    Liebe Grüße
    Mallybeau

    • Hallihallo, liebe Mallybeau, da bin ich wieder. Da es bei dem Zahnarzt eine langwierigere Sache werden wird, kann ich noch nichts sagen. Ich war das erste Mal dort, denn die zwei anderen Versuche in dieser Gegend haben mir nicht zugesagt – aus unterschiedlichen Gründen. Zumindest machte der heutige einen guten Eindruck – und mehr wollen wir ja nicht.
      Und mit meiner Frisur – kurzKürzeramKürzesten bin ich sehr zufrieden – das ist die Frühlingslockfrisur, so muss es sein.
      Da ich bis 14 Jahre mit den abstehenden Ohren immer längere Haare hatte, um die „Löffel“ abzudecken, kann ich jetzt keine langen Haare bei oder an mir leiden. – Das letzte Mal hatte ich sie über den Ohren lang gelassen, falls die mir dieses Cochleaimplantat eingesetzt hätten. Aber meine dünnen Haare hätten da auch nichts abgedeckt.
      Ich danke deiner Dorfgemeinschaft, dass sie auf lila Tulpen verzichtet hat – da blieb mehr für den Britzer Garten. Ich habe mir mal Fotos angesehen – die Menge steht den Berliner Parktulpen bestimmt nicht nach.
      Das mit dem Käsemarkt könnte man am Wochenende, wenn Kreti, Pleti und Zeti dorthin strömen, bestimmt gewinnbringend machen. Aber ich habe kein Händlertalent.
      Jetzt setze ich mich aufs Fahrrad und gehe „britzen“ – haha!!! Hier ist es so laut, die klopfen immer noch – oder irgendeiner baut sein Bad um.
      Und tschüss mit lieben Grüßen von mir

      • „Britzen“ ist ein wunderbares Wort 🙂
        Ich war gerade 3 1/2 Stunden „pizzen“. Habe in der Küche auf einem Pizzastein Pizzas gebacken, auf Vorrat. Puh. Jetzt rieche ich selbst wie eine Pizza und muss mich erstmal entlüften.
        Ab zu den Tulpen … 🙂

        • Nun war ich Faule doch nicht britzen, es war mir auf dem Fahrrad einfach zu windig und zu kalt.
          Gucke mal, das habe ich dir mitgebracht:
          http://lisa-unterwegs.de/?p=8698
          Eine Pizza könnte ich eigentlich auch mal wieder essen.
          Mach’s gut!

          • Ach, das ist ja mal eine schöne Überraschung. Nun sehe ich meine Umgebung, ohne mich an diese herrlichen Orte begeben zu müssen 🙂 Vielen Dank.
            Kurz nach meinem Pizzamarathon hat der Paketdienst geklingelt und meine redbubble-Bestellung gebracht. Mann, war ich gespannt. Also von den Taschen bin ich echt positiv überrascht. Absolut stabiles Material und sehr schön gefüttert und weiche Henkel. Also schonmal kein Fehlkauf. Die Shirts fallen wirklich sehr groß aus, aber naja, besser als zu klein … Die Notizbücher sind klasse verarbeitet und der Druck kommt auch super raus, das hat sich also auch gelohnt. Mit einem Tassendruck war ich nicht so zufrieden, muss ich mal schauen, ob das an meinem Entwurf lag oder an der Druckqualität liegt. So, jetzt hab ich Dich genug vollgebubblet 🙂
            Ich wünsch Dir noch einen schönen Abend. Liebe voltgefressene Grüße
            MM 🙂

          • Unverschämtheit!!!!! Mir vollgefressene Grüße zu senden, wo ich hier Hunger darbe oder wie das heißt! 🙂 😉
            Das Tulpendorf ist ja offenbar sehr bekannt, denn es gab unheimlich viele Artikel – ich habe also auf die gleichen Tulpen wie du geschaut.
            Hast du die „Uta-Tasse“ bestellt? Meine sind ja jetzt unterwegs – ich hoffe, dass der Druck in Ordnung ist. – Die Taschen sind auch immer schick, aber ich trage einzig und allein Rucksäcke, davon habe ich einige. Ich brauche immer freie Hände.
            Ich kann mir das wahnsinnig interessant vorstellen, die eigene Kollektion zu bekommen. Du hast sicherlich aus verschiedenen bestellt.
            Jetzt bekommst du hungernde Grüße

          • Oh, ich tollpatschige Kuh. Wie unsensibel, Dir kein Pizzastück übrig zu lassen. Moment, ich schiebe eines durchs Email-Postfach … quetsch … trief … 🙂
            So bekannt ist unser Dorf nun auch wieder nicht. Auf dem Lande wird eben jede Kleinigkeit genutzt, um die eigene Gemeinde ein wenig ins Rampenlicht zu rücken… weil hier sonst nichts los ist … 🙂
            Ja stimmt, war toll, die eigenen Designs auszupacken. Habe verschiedene bestellt. Tasse war kein Uta-Motiv. Ich glaube, ich habe mehr erwartet, weil ich einfach dachte, dass mein Entwurf dort gut zur Geltung kommt, war nicht ganz so, aber das werde ich vermutlich nochmals umarbeiten. Der Druck an sich war okay. Aber mit den Verpackungen bin ich auch sehr zufrieden, wenngleich die Portokosten … Du weißt ja. Achja und Tücher hab ich mir auch 2 bestellt. Ein wunderbar weiches Material, da bin ich auch sehr angenehm überrascht. Weil ich mir wirklich nicht jeden Stoff um den Hals hänge. Aber die sind superleicht und flauschig und schön groß. Das hat sich auch gelohnt. Mal sehen, was ich als nächstes teste … 🙂
            Und jetzt muss ich noch beichten, dass ich meinem vollen Pizzabauch noch einen Schokohasen beigefügt habe . Jetzt ist mir fast schlecht, das hab ich nun davon 🙂

          • Da hast du ja gerade nochmal die Kurve gekriegt! 🙂 – mhmhmh, hat lecker geschmeckt, das Stück Pizza. Ich hatte dazu Salat mit Schafskäse, der von der Kuh kommt, mit Paprika und Eisbergsalat. Auch lecker.
            Um den Hasen beneide ich dich nicht – da könntest du sogar einen großen von mir noch dazu bekommen.
            Ich kann mir das richtig toll vorstellen, deine unterschiedlichen wunderschönen Muster gedruckt zu sehen. Wenn ich nicht schon so viele Tücher hätte und kaum welche trage – sonst kann ich die mir auch gut vorstellen.
            Bei den Tassen haben sich (ausnahmsweise) wirklich zwei Rabatte summiert: Einmal die Tages-20% und dann noch die 15%, wenn man zwei Tassen bestellt. Da will ich mal ganz großzügig darüber hinwegsehen, dass das Porto ca. 9 € betrug.
            Haben die wenigstens alles zusammen verpackt bei dir und nur einmal Porto berechnet? Dann geht das ja.
            So, für heute klinke ich mich aus!
            Gut’s Nächtle!

          • Oh lecker, Salat mit Schafskäse.
            Ich sage lieber nicht, wieviel das Porto gekostet hat. Musste alles einzeln berechnet werden, weil die Tücher aus Hongkong kamen, die Tassen aus England und der Rest aus San Francisco. Puh. Aber ich habe bereits eine Mail geschrieben und dies deutlich bemängelt.
            So, jetzt wünsche ich Dir in Deinem verpackten Haus eine gute Nacht, damit Du gut erholt bald wieder britzen kannst 🙂

          • Donnerstag ist im Normalfall die IGA dran ich denke, morgen werde ich auch hingehen.
            Regel du das mal mit dem Porto, dann kann ich auch noch was bestellen.

          • Ich bezweifle, dass ich alleine an dem Portoproblem etwas ändern kann. Leider. Aber ich hoffe, dass noch mehr Menschen ans Kundencenter schreiben und dies bemängeln, vielleicht ändert sich dann was…
            Und Du gehst dann morgen IGA-en , naja, an der Wortschöpfung muss noch gefeilt werden 🙂

          • Mein zuverlässiger Wetterkanal hat mir gerade gesagt, dass für morgen eine Regenwahrscheinlichkeit von 90 % besteht. Da sehe ich mich doch noch nicht bei der IGA Komma sondern in meinem Sessel mit einem ganz tollen Buch.

          • Oh, na ich werde auch im Haus verweilen und arbeiten. Habe soeben Rückmeldung erhalten zwecks Portokosten. Bei redbubble werden wohl gerade einige Probeläufe gestartet, ob es einen Gratisversand ab einer bestimmten Bestellmenge geben soll. Entschieden ist aber noch nichts.
            So, und jetzt suche ich mir noch einen lustigen Film … 🙂

  5. Herrlich, diese Tulpenteppiche. Die Bilder kommen gerade recht zu einem hier total verregneten Tag.

  6. Die Lilanen mit den Zipfelchen habe die da extra für dich hingesetzt. 🙂

    • Aber wenn, dann ohne Absprache und auch nicht von mir gesponsert. – Man kann ja Tulpenpate werden – für verschieden große Felder mit verschieden großen Beiträgen oder Preisen. – Aber ich glaube nicht, dass man dann bestimmen kann, welche Tulpen da hingepflanzt werden.
      Diese Variante von dir gefällt mir!!!!! Danke!

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s