Claras Allerleiweltsgedanken

Meine tolle BB-Reise – Teil 1 Bonn allgemein

21 Kommentare

Das erste B war bei mir Bonn, obwohl im Alphabet Bochum zuerst kommt. Ich habe mich jedoch an der Geografie und der Deutschen Bahn orientiert.

Pfingstsonntag war die Reise auch ohne Platzkarte möglich, so dass ich sitzend und unbehelligt bis Köln fuhr und dort vom schönen ICE in einen Regionalzug wechselte. Meine Gastgeber holten mich ab und bei der Fahrt zu ihrem wunder-, wunderschönen Haus wurde ein wenig Sightseeing gemacht.

Vor längerer Zeit wohnten vier Personen in dem Haus und hatten immer noch ausreichend Platz – doch jetzt wohnen die Söhne in anderen Bonner Wohnungen, so dass für mich genug Platz war – dennoch war es mir peinlich, dass ich das Schlafzimmer bekam und das Paar nach unten gezogen ist.

Auf einer hellen, sonnigen Terrasse tranken wir Kaffee und dann schaute ich mich im Garten um – nicht zu groß und nicht zu klein und sehr liebevoll gepflegt. Da es ein Reihenhaus ist, gibt es rechts, links und hinten Nachbarn – die Bonner scheinen leiser und friedlicher als die Berliner zu sein 🙂

Ich mag ja Steine – und hier gab es ausreichend davon. Dem Schmetterling scheint die Natursteinwand auch zu gefallen. Leider habe ich den Fußboden mit den schieferähnlichen Steinen nicht fotografiert.
All diese Arbeiten hat der mehrfach begabte Hausherr gemacht. – Nein, stimmt nicht, bevor meine Freundin hier lautstark protestiert. Die Struktur an der Wand hat sie in mühevoller Handarbeit geschaffen. Ich hoffe, dass man es bei der Vergrößerung in der Galerie sieht.

Der Garten hat alles, was der Mensch zur Erholung braucht: Blumen, Sträucher, Obststräucher oder -bäume, Schattenplatz, Polsterliege und Wasser, was bei sehr heißen Tagen gefragt ist, nicht nur von den Pflanzen.

Ich hoffe nicht, dass Reine die lila Pflanzen extra wegen mir in die Erde gebracht hat. – Glaube ich aber nicht, denn ich habe auch im Haus vieles entdeckt, das meine Farbe hat. Da wir beide am gleichen Tag nur in anderen Jahren geboren sind, kann ja diese Lilaliebe durchaus Löwentypisch sein.

Für heute ist es genug – ich will die Erinnerung an die Fahrt noch einige Zeit genießen.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

21 Kommentare zu “Meine tolle BB-Reise – Teil 1 Bonn allgemein

  1. Wie mich das freut, dass Du es fein hattest bei lieben Menschen!

  2. Liebe Clara!
    Da hast Du wahrlich ein kleines Paradies genießen dürfen. Glückwunsch an solch begabte Hauseigentümer, die so liebevoll ihre Umgebung gestaltet und Dir mit den lila Blumen noch eine zusätzliche Freude gemacht haben. Ganz zu schweigen von dem Umzug aus dem Schlafzimmer. Aber der Gast ist eben König(in)! In Deinem Falle Königin der Löwen könnte man sagen. Schön, dass Du dann auch noch so lecker bekocht wurdest und somit einen herrlichen Urlaub erlebt hast. Das lässt die Strapazen mit den Bauarbeitern hoffentlich ein wenig vergessen.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag im Schatten. Hier soll es heut wieder bis zu 40 Grad geben, Waldbrandgefahr ist auch schon ausgerufen … Mal sehen, was das Thermometer meldet … 🙂
    Liebe Grüße aus der Hitze
    Mallybeau

    • Hallo, liebe Mallybeau – heute war Großkampftag bei mir – erstens wegen der Hitze und zweitens wegen meines Balkons. Er ist fertig (bis auf die Bodenfliesen, die ich morgen auslegen werde), aber es gab mehr als genug Querelen dabei. Ich werde es mich einen Extraartikel kosten lassen. Fügt sich doch als Balkon gut in die BB-Serie ein.
      Bonn war in vieler Hinsicht nicht oder kaum zu steigern, doch Bochum hat das geschafft – aber irgendwie anders.
      Dieser Wochenurlaub war wirklich das schönste an Urlaub, was ich in den letzten Jahren erlebt habe.
      Ich muss ins Bett – ich bin wirklich hundelöwenkaputt!
      Clara stellt sich auf die Hinterpfoten und grüßt zu dir!

      • Unglaublich! Ich kanns kaum erwarten, den Balkonbericht samt visueller Untermalung zu lesen. Erhol Dich gut von den Strapazen! B-B-BRAVO! 🙂

        • Erholung muss noch warten. – Ich habe ja eine Platte (100 x 145) gekauft, die ist so hart, dass sie schon 3 Bohrer entschärft hat. Der neue, der mir empfohlen wurde, hat es gerade einen mm in die Oberfläche geschafft – dann habe ich doch gewechselt und nach 2 Stunden (für 4 Löcher) war ich dann überall durch.
          Jetzt wollte ich mit den Fußbodenfliesen anfangen. Es ist nicht zu fassen – ich bin zu blöd, ein Polizistenpuzzle (nicht mehr als 4 Teile) zusammen zu setzen. Die Reihe an der Tür passt hinten und vorne nicht zusammen. Dabei habe ich beim Abbau sortenrein sortiert und immer einen Zettel auf die Stapel gelegt, welche Reihe das ist. Ich könnte …. reihern.
          Aber wir wollen ja nicht unzufrieden sein – die Steckdose und die Markise gehen – was will ich mehr.
          Die Platte kann mein Sohn erst nächste Woche anbringen, weil er am WE verreist.
          Dennoch ist Land und Ende in Sicht. Die grünen „Tüllvorhänge“ am Gerüst sind schon weg – gleich wieder heller. Beim Haus nebenan bauen sie das Gerüst ab – bei uns sicher auch bald. Dann kann ich wieder nachts die Balkontür auflassen – jetzt denkt frau ja doch, es könnte jemand kommen.
          Und tschüss sagt Clara

          • Oh, ein Polizistenpuzzle. Jetzt kann ich meine Neugierde ja kaum noch bremsen. Dein Balkon erstrahlt ja regelrecht mit neuen Deko-Ideen. Das gewürgt mit den Bohrern kenne ich. da habe ich auch schon einiges geschrottet. Aber wie Du schon sagst, es nähert sich dem Ende. Und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude 🙂

          • Mein Bruder war vor Jahren Chef Polizist in Wuppertal. Irgendwann habe ich ihm mal ein Bild in 4 Teile zerschnitten und gemeint, dass das für Polizisten gerade die richtige Herausforderung ist. Er hat lange Zeit nicht mehr mit mir gesprochen, was ich gar nicht verstanden habe.
            Jetzt habe ich auf alten Blog Fotos nachgesehen, wo ich über die Bodenfliesen berichtet habe. Und dabei habe ich gesehen dass ich mit der falschen Richtung angefangen habe, vielleicht löst sich jetzt irgendwann alles in Wohlgefallen auf.

          • Oh, wie gut, dass Du Deinen Blog hast 🙂 Ich sags ja, Clara Schnüffelnase 🙂

          • Von den Fotos her sah es so anders aus – und endlich fiel der Groschen. Durch die dicke Dämmung, die vorher nicht war, passt jetzt einiges nicht mehr so wie vorher und muss neu zugesägt werden. Also wieder „Stichsägenmassaker“.
            Ich hoffe ganz, ganz stark, dass das dann mein letzter handwerklicher Großeinsatz war.

          • Ich drück die Daumen 🙂

  3. (Ich bin aber auch echt kein Löwe. Sogesehen könnte das mit deiner Theorie schon hinkommen …)

    • hallo du, in den sowieso nicht stimmenden Horoskopen wird doch immer ein Edel- oder Halbedelstein ausgesucht, der besonders passend sein soll. Vielleicht werden da auch Farben festgelegt.

  4. Ohne dich hätte ich ja mit Lila nicht viel am Hut. Bis auf den Flieder und die Fliederseife meiner Oma früher. Aber neuerdings liebt auch Geflügel lila.
    Bonn, Bochum …. Bielefeld? No? Nix Bielefeld?
    Mich tät das ja schon interessieren …

    • Tja, die Reise war wirklich eine 3 B-Reise – von Berlin nach Bonn und dann nach Bochum und natürlich wieder zurück nach Berlin.
      Bielefeld wird irgendwann in einem Extraanlauf genommen. Mein Sohn hat dort ein Patenkind. Wenn er mal wieder hinfährt, kann ich vielleicht mitfahren.
      Dein Geflügelchen hat einen erlesenen Geschmack!!!!

  5. Es hat mir eine große Freude gemacht, dich wieder zu sehen, und u.a., mit dir wieder zu spielen, obwohl ich dir das Wasser nicht reichen kann, vor allem bei dem Kartenspiel ! über dein Beitrag habe ich mich auch gefreut, dass es dir bei uns gefallen hat. Du hast noch Glück mit dem Wetter gehabt ! momentan ist es wirklich zu warm ! solche Temperaturen haben eine lähmende Wirkung auf mein Gehirn ! nur morgens bis ca. 9 h kann man es ertragen !

    • Liebe Reine, bei Rummycub war ich doch bestenfalls einen Stein schneller als du. Und Karten sind eben nicht dein Metier, du kannst ja gar keine Chance haben gegen eine, die Abende mit Doppelkopf oder Skat oder Skippo verbringt. Wenn ich mich nach dem Tod für einen Aufenthaltsort entscheiden darf, dann in einen, wo Karten gespielt wird.
      Du wirst dich noch in drei weiteren Artikel hier finden – und gib die auch G. zu lesen, damit er sieht, wie ich seine Künste würdige – egal welche.
      Bei dieser Affenhitze hätte ich nicht unter euer Glasveranda sitzen wollen.
      Mache es gut – bis bald hier wieder.
      Herzlich Clara

  6. Liebe C.,
    Ist doch egal, wie herum Du die B’s abstotterst, jedenfalls versäumtest Du, das dritte B zu erwähnen, das Du beim Zwischenstopp im Durchgangs-B mit Sauerstoffmaske im nichtexistenten Zwischenreich der Twilight Zone überleben konntest. Denn Bielefeld, das gibt’s ja gar nicht! (doch, bei Roller, würde meine werbewirksame Tochter jetzt dagegenhalten). Bielefeld hat Durchzugscharakter, höre ich immer mal wieder. Alle sind immer wieder außerordentlich froh wenn sie dort weg sind und hin will dort schon mal gar niemand.
    Das von den Gastgebern geschmackvoll gestylte Haus und Ambiente in Bonn samt Kochkünsten des Gastgebers bewunderte ich ja schon beim Selbstdarsteller-Portal Numero Eins.
    Lila ist ganz sicher eine Löwenfarbe. Ich hab den König der Wüste zwar als Aszendenten in der Sonne, doch der wackelt mit dem Löwenkopf und nickt das Lila ab, als gäbe es in echt lila Löwen und nicht nur Kühe, die erfahrungsgemäß lila niemals sein können außer bei fragwürdigen Schokoladeproduzenten.

    Tetanus-/Polio-/und Diptheriespritzen machen furchtbar müde.
    Sollte man gegen Schlaflosigkeit einsetzen.
    Die Impfe gibt’s sozusagen als Bonus…

    Müdegrüße von der zerteilten Fee

    • Liebes „angeschnittenes“ Feechen, ich hoffe, du machst nach wie vor gute Heilungsfortschritte.
      Ich hatte heute einen der schönsten Tage in der letzten Zeit, mein Balkon ist nämlich weitestgehend fertig geworden, doch das gibt einen Extraartikel. Jetzt muss ich nur noch die Kunststofffliesen auf dem Fußboden miteinander verhaken, dann ist alles fertig – und wirklich schöner als vorher.
      Liebe Stefanie, irgendwo habe ich das dritte B erwähnt – entweder kommt es in den nächsten Artikeln oder ich habe es in einem Kommentar gemacht – ich weiß gar nichts mehr, meine Masse im Kopf, die sich irrigerweise Gehirn oder Gedächtnis nennt, ist davon geflossen.
      Töchterchen sorgt für den „Familienreichtum“, in dem sie Reklame macht. Gut so!
      Vielleicht hast du recht, dass lila eine Löwenfarbe ist. Doch bevor ich gebloggt habe, wusste ich gar nicht, dass das MEINE Farbe ist. Ich bin da so allmählich reingerutscht, weil es mir alle Bloggerinnen eingeredet haben – und ich bin nicht unglücklich darüber. Im Laufe der letzten Jahre ist es wirklich MEINE Farbe geworden.
      Hilf mal bitte meinem weggeflossenen Gedächtnis. Was meinst du damit: „Das von den Gastgebern geschmackvoll gestylte Haus und Ambiente in Bonn samt Kochkünsten des Gastgebers bewunderte ich ja schon beim Selbstdarsteller-Portal Numero Eins.“ – das ist doch jetzt mein erster Artikel über Bonn. Oder habe ich was bei fb geschrieben?
      Toitoitoi für dich und 1000 fette liebe Grüße für dich!

  7. Bonn war ja noch in feiner DB- Demo- Reichweite. Der Westerwelle ist ja nicht mitgekommen. Schellste da extra… nix! Nach Berlin müsste man ja fliegen! Aber da ist ja keine Demo. Obama war eben da, Merkel IST da, labern beim Kirchentag von feschen Kriegen, die sie so planen, nix passiert.

    • Daggi, wenn du so weiter machst, werden sie uns noch beide erschießen: Dich, weil du zu viel weißt und mich, weil ich zu wenig weiß.
      Mir fehlt hier im ganz besonderen Hintergrundwissen, außer dass ich weiß, dass Herr Guido nicht mehr mitmischen kann.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s