Claras Allerleiweltsgedanken

BB = Balkon nach den Bauarbeiten – Teil 2

9 Kommentare

Nach dem ersten Probesitzen auf dem noch nicht mit Kunststofffliesen aufgebesserten Boden wusste ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin. – Dann kamen die „Erdarbeiten“ – die Kästen wurden mit Erde und Samen gefüllt, die schon lange in den zu engen Töpfen ausharrenden Pflanzen wurden umgetopft. Die weißen Kunststoffsessel wurden wieder in den Keller gestellt und gegen die bequemen Hochlehner ausgetauscht.

Und dann wurde das Problem angegangen, das die meisten Schwierigkeiten machte. Meine Bilder (aus Glas, jedes ca. 1 kg schwer) durfte ich nicht an die Wände hängen, da die Isolierung nicht verletzt werden darf. Also kam ich auf die Idee, vor die eine Wind-Schutz-Scheibe eine Platte zu kleben.

Gesagt getan. Sie ist aus Kunststoff, weiß, nur 5 mm dick, aber dennoch sauschwer und ganz hart. Maße: 100 x 145 cm. Ich habe sie kaum allein anheben  und noch  schwerer ins Auto verfrachten können.

Zu Haus hievte ich sie auf den ausgezogenen Esszimmertisch, legte etwas drunter und versuchte, vier Löcher hinein zu bohren. Das ging so schwer, dass ich schon aufgeben wollte. Doch als ich es viel Druck auf die Bohrmaschine endlich geschafft hatte, war ich gleich durch bis in die Tischplatte.

Jetzt, wo ich den Artikel schreibe, warte ich auf meinen Sohn, der mit meiner geringen Hilfe die Platte anbringen soll. Ein Wunderkleber ist gekauft, der allerdings 24 Stunden aushärten soll. In diesen Stunden kann aber keiner stehen und die Platte fest andrücken. – Wenn es gelungen ist, seht ihr am Ende auch ein Foto.

Dann kam in Berlin die Sintflut. Im obersten Stockwerk hat sie keinen allzu großen Schaden anrichten können – aber immer noch so viel, dass die Bepflanzungspläne umgestellt wurden. Jeden Tag habe ich die Umgebung der Blumenkästen wischen müssen, weil so viel Erde rausgespritzt ist. Deswegen habe ich die Erde entfernt und anderes in die Kästen gestellt.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

9 Kommentare zu “BB = Balkon nach den Bauarbeiten – Teil 2

  1. Liebe Clara,
    Kollateralschäden passieren immer und überall. Schwamm drüber….
    Ich drücke Dir beide Daumen, dass die restlichen Pläne sich gut realisieren lassen und Du dann auf Deinem Balkon so richtig glücklich bist.
    Angenehmen Wochenstart und liebe Grüße
    moni

    • Liebe moni, ich hatte schon mit der Kraft der Bohrer gerechnet und deswegen eine relativ dicke Platte untergelegt. Ja aber wie heißt es so schön Clara denkt der Bohrer lenkt.
      Jetzt muss nur noch einen Spalt mit Silikon zugeschmiert werden, aber das muss mein Sohn machen, so hoch klettere ich nie und nimmer mehr auf eine Leiter. Vor allem nicht so dicht am Abgrund.
      Jetzt wollte ich gerade zur IGA gehen, da regnet es Strippen. Das war gestern im Wetterbericht nicht angekündigt.
      Ganz viele liebe Grüße zu dir von Clara

  2. Liebe Clara!
    Also die neuen Stühle mit der hohen Lehne und den weichen Polstern sehen natürlich viel gemütlicher aus und laden erst recht ein zum verweilen auf dem Balkon. Wenn ich die Blumenkästen außen so sehe, besteht natürlich wirklich immer die Gefahr, dass Dein neuer Wellnessbereich bei Regen mit Erde bespritzt wird. Vielleicht solltest Du über eine Regenschirmabdeckung für die Pflanzen nachdenken 🙂
    Hoffentlich musste der Tisch nicht zu lange leiden und hat sich schnell von seinen Bohrungen erholt. Aber er sieht ja sehr stabil und somit nicht sehr wehleidig aus.
    Die Platte ist fantastisch. Stelle ich mir super in angebrachten Zustand vor. Da muss ich mich jetzt wohl noch ein wenig in Geduld üben …
    … derweil wische ich mal die Erdreste von meinem Balkon 🙂
    Liebe Grüße nach schöner-wohnen-in-Berlin
    Mallybeau

    • Hallo, meine liebe Malibu Komma die Hochlehner Stühle sind nicht neu. Ich hatte sie schon auf dem anderen Balkon und jetzt waren sie im Keller. Weil die weißen sind besser zu stapeln und sind auch nicht so Nässe empfindlich.
      Jetzt sind die Blumenkästen gut gefüllt und jetzt kann Regen keinen Schaden, sondern nur Nutzen anrichten.
      Ich lade mir ja am liebsten Einzel besuch ein, weil ich mich mit dem dann besser unterhalten kann.
      Die Bohrlöcher im Tisch sind noch drin, werden aber durch eine Tischdecke versteckt. Mein Sohn will Holzkitt mitbringen den ich dann mit schwarzem Filzstift an Streiche und dann wird nicht mehr über die zwei Löcher geredet.
      Die Redaktion von SCHÖNER WOHNEN lässt dich ganz lieb grüßen

  3. Hast du die Bilder jetzt in den Schreibtisch gebohrt, oder nicht?
    Schaut doch bestimmt auch schön aus.
    Ist nur im Winter bisschen kalt an die Arme …

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s