Claras Allerleiweltsgedanken

Dreiländerhauptstadttour – Prag 4

13 Kommentare

Der Vysehrad – die dazugehörigen Haken über dem s müsst ihr euch denken, ich weiß nicht, wie ich die mit meiner Tastatur machen soll. Ich hatte euch ja Friedhofsfotos versprochen. – Ich empfand eine wohltuende Ruhe auf dem Friedhof, aber auch eine Wohlhabenheit, denn anders kann man sich solche Grabmale nicht leisten. Arme „Hartz-IV-Empfänger“ liegen unter diesen Bildhauermeisterwerken bestimmt nicht. – Lediglich das Grab von Smetana will ich extra zeigen. Auf dem ersten Foto ist der Zugang zum Friedhof zu sehen. – Und Clara schreibt man hier mit K.

Und jetzt zu Smetana und seinem Werk „Mein Vaterland“. Ein Ohrschmeichler aus diesem Stück ist die „Moldau“

Als ich jetzt im Nachhinein gelesen habe, hätten wir auch das Grab von Dvorak und von Capek finden können – doch bei dieser unendlichen Zahl von Gräbern war das bestimmt nicht leicht. Eine Hinweistafel habe ich nicht entdeckt.

Advertisements

Autor: Clara HH

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

13 Kommentare zu “Dreiländerhauptstadttour – Prag 4

  1. Liebe Clara!
    Bei dem Grabstein mit den Noten hätte nur noch gefehlt, dass er zu klingen anfängt, wenn man davor steht 🙂 Vielleicht steckt in den Statuen ja auch ein Geheimmechanismus und mit einer bestimmten Formel kann man durch diese steinernen Personen mit dem Jenseits kommunizieren. Es sieht in jedem Falle beinahe aus, wie der Skulpturenpark auf der IGA. Schade, dass nichts in lila dabei war 🙂
    So, ich muss jetzt erstmal richtig von denToten auferstehen und schnell einige Einkäufe erledigen…
    Liebe Grüße aus dem Unwetter
    Mallybeau

    • Hallo du, jetzt habe ich endlich eine stabile WLAN Verbindung im Hotel und kann dir Antworten auf deinen langen Kommentar. Du müsstest jetzt nur noch sagen, die Grabsteine von den Musikern sind wie Musikboxen . Man hält einfach ein Geldstück davor und der Smetana spielt was aus seinem Zyklus das Vaterland.
      Heute sind wir in Malmö, die Stadt könnte mir gefallen, aber wir sind ja wieder nur einen Tag hier. Es ist ein wunderbares Zwischending zwischen alt und ganz modern. Sie haben unwahrscheinlich viele Hochhäuser, das wurde ja immer nur der DDR nachgesagt. Der Turning Torso ist das berühmteste von den Hochhäusern, immerhin 190 Meter hoch.
      Morgen geht es über Göteborg nach Jönköping oder wie diese Stadt geschrieben wird.
      Obwohl wir nicht viel machen außer im Bus zu sitzen, bin ich Hunde kaputt.
      Mit Gruß zu dir

      • Das mit den Musikboxen ist eine klasse Idee. Stelle ich mir lustig vor 🙂 Auf weitere Malmö-Berichte bin ich gespannt, von dieser Gegend kenne ich auch gar nix.
        Erhol Dich gut.

        • Weitere Malmö Berichte wird es nicht geben, denn morgen früh sitzen wir wieder im Bus und fahren über Göteborg in diese andere Stadt. Und dann geht es für drei Tage nach Stockholm
          Tschüss, ich bin müde, ich muss schlafen, und ich muss hoffen, dass meine Hüfte wieder besser wird

  2. Ein sehr interesssanter Friedhof mit tollen Gedenksteinen und Figuren. Ja du hast Recht, das ist wirklich eine Ruhestätte für nicht ganz arme Menschen.

  3. Ich kann heute nur die oberen Bilder gucken, bei mir ist das Netz schlecht.
    Was ich aber sehe: sehr schön! 🙂

  4. Dvorak, Smetana, Suk… alles klangvolle Komponistennamen…
    Dankeschön für’s Zeigen!
    Liebe Grüße zur Nacht vom Lu

  5. Test: ich kopiere Vyšehrad und gucke wie WP das darstellt.

Ich freue mich, wenn du etwas kommentierst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s