Claras Allerleiweltsgedanken

Mal was anderes als basteln –

25 Kommentare

Sonst denkt noch jemand, ich mache nichts anderes mehr

So langsam kann man wirklich sagen, Weihnachten steht vor der Tür, denn wir gehen (stramm) auf den dritten Adventssonntag zu. Um es symbolisch mit meinen Wohnverhältnissen auszudrücken, müsste ich sagen, das Weihnachtsfest ist bereits mit dem Fahrstuhl hier oben angekommen. Jetzt muss es noch – mit oder ohne Geschenke, 8 Stufen nach oben steigen. Das wäre für mich noch die Möglichkeit, ihm die Tür vor der Nase zuzuknallenmachen.

Irgendwo sah ich einen süßen, pudelwarmen Schlafanzug mit Herzgesicht und musste sofort an meine Enkeltochter denken. Er brauchte für die Anreise sehr lange – wahrscheinlich wurde er nicht in Deutschland produziert. Als er kam, habe ich ihn für gut und für einpackwürdig befunden. – Da zwei Schlafanzüge von mir den Weg alles Irdischen gegangen sind, habe ich mich auch um einen warmen bemüht, denn ich werde immer mehr zur Frostbeule. Wenn auch oben rosa, so wurde er doch für gut befunden. Aber noch besser ist die Thermounterwäsche, dieses Mal oben fliederfarbig oder pink oder abgeändertes lila. Obwohl, wenn ich so richtig überlege, haut doch die Klimakatastrophe immer mehr zu, und wir reden viel mehr über Erderwärmung als über Erdunterkühlung. Vielleicht hätte ich mir lieber ein Flatterhemd kaufen sollen, falls ihr noch wisst, was ich meine. Wenn nicht, könnt ihr z.B. „Flatterhemd DDR“ googeln.

Die allerbeste Art sind wohl Geldgeschenke nicht – doch ich denke immer, ehe ich Sachen kaufe, die nachher umgetauscht oder weggeworfen werden, dann überlasse ich es lieber den Beschenkten, diesen Blumenstrauß meistbietend zu verhökern.

Und jetzt wünsche ich euch noch gute Tage bis zu den Tagen, wo besonders viel gegessen, weniger gebetet, manchmal auch gestritten aber hoffentlich besonders viel gefreut wird. – Ihr seht, ich habe mit der Menge der Kerzen vorgesorgt – ich lasse mir doch nicht vorschreiben, dass es nur 4 Adventssonntage gibt, dieses mal nur mit 21 Tagen. Nenene!

Advertisements

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

25 Kommentare zu “Mal was anderes als basteln –

  1. Hallo Clara, jetzt, wo ich das lese, gucke ich auf das fette Tchibo- Paket, was hier steht. Ich bin aber so kaputt, hatte noch keine Lust es auszupacken. Da sollte ein schöner Winterschlafanzug und dazu passend ein Flanell- Morgenmantel drin sein. Das packe ich jetzt aus! Ich hab Weihnachten die Hütte voll inkl. Schlafbesuch, da finde ich schön, mich auch im Schlafanzug sehen lassen zu können und trotzdem nicht zu frieren…und den ersten Kaffee des Tages trinke ich immer im „Schlafi“, das ist bei mir Gesetz! (Bin gespannt, ob ich wieder durch dei Warteschleife muss!) LG Miki

    Gefällt mir

    • Ja war ja klar! Wartezimmer! Guck doch mal, ob ich auf deiner Black List stehe… vielleicht war ich ja mal unartig… 😉

      Gefällt mir

      • MikiMiki, ich hab’s! Ich habe jetzt mehrere von deinen Kommentaren verglichen – und fast bei jedem ist die IP-Adresse anders. Du schleichst dich also manchmal hinter einer Maske herein – und da sagt WP: Nicht mit mir, du wartest vor der Tür, bis die Clara deine Ungefährlichkeit bestätigt hat. Grinsgrinsgrins

        Gefällt mir

    • Liebe Miki, ich schwöre und gelobe, du stehst nicht auf irgendeiner Strafliste – und solltest du dich je schlecht benommen haben, so habe ich das schon lange vergessen. Zweimal in meinem langen Bloggerleben habe ich mal jemand gesperrt – da war es aber auch bitter nötig.
      Vielleicht hat WP was gegen Arcor, da es die ja schon nicht mehr gibt. Ich kann es dir wirklich nicht sagen. – Vielleicht hält WP auch mik-ina für ein verdächtiges Zeichen?
      So ein kuscheliger Schlafanzug ist super – und ich bin „angezogen“, wenn der Postbote in aller Herrgottsfrühe gegen 10 Uhr klingelt. 🙂
      Ich habe jetzt 1,5 Stunden rumgebastelt, weil der Zugang zu meinem Mailkonto nicht klappte, und jetzt will ich ins Bett.
      Gute Nacht und vielleicht gibt WP mal den Widerstand gegen dich auf.

      Gefällt mir

  2. Mit deinem neuen Schlafanzug kannst du glatt auf die Straße gehen!
    Apropos Frostbeule: Habe ich mir am Sonntag glatt zugezogen. Ich dachte immer, das sei nur so Gerede. Nix, das kriegt man tatsächlich, wenn man sich nicht wetterentsprechend bekleidet! 😀

    Gefällt mir

  3. Liebe Clara, die Thermowäsche sieht klasse aus. Und du natürlich auch 🙂
    Ich finde es schön, wenn man sich bei Geschenken Gedanken macht. Natürlich geht es an Weihnachten nicht nur darum, aber es ist immer schön, eine Aufmerksamkeit zu bekommen. Und Geldgeschenke…das sehe ich wie du.

    Gefällt mir

  4. Ein gertenschlankes Weihnachtsweiberl wärest du im Bayernland. Nimm doch einfach eine feine Bettflasche zur Gefährtin, ich halte das auch so. Sogar tagsüber, weil wir keine Fußbodenheizung haben im alten Bauernhaus.
    Deine schlafanzüglichen Geschenke finde ich klasse!

    Gefällt mir

    • Hallihallo, liebe Wildgans Sonja, vielleicht wollte ich – obwohl in Bayern geboren – nicht in Bayern leben, weil mir so bestimmte Attribute auf Hüften und Busen nicht nötig erscheinen. Jetzt mit dem so einigermaßen gehaltenen Gewicht von 67 kg bei 1,70 m fühle ich mich wohl – das darf oder dürfte so bleiben.
      Warum ich kein Bettflaschentyp bin, weiß ich nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich vor vielen, vielen Jahren, als ich noch so ein rotes Gummimonster benutzt habe, mich mit dem heißen Wasser ein wenig verbrüht habe, weil der Stöpsel schief eingedreht war. – Und die festen aus Ton konnte man ja nur für die Füße benutzen.
      Ich bin der Heizkissentyp – die modernen schalten sich nach einiger Zeit automatisch ab, so dass die „Chance“, im Bett vom Heizkissen verglüht zu werden, gegen Null strebt. Ich habe zwei verschiede Typen, eines für den Rücken und das andere für alles andere.

      Gefällt mir

      • War Görlitz denn mal bayrisch?

        Gefällt mir

        • Liebe Sonja, du gestattest, dass ein breites Grinsen mein Gesicht überzog. Görlitz als Exklave von Bayern??? Nie und niemals, Görlitz war früher Niederschlesien, dann gehörte es zu Sachsen.
          Aber ich bin ja nicht in Görlitz geboren, sondern in Metten in der Nähe der Donau.
          Anfang 1945 wurde ein Teil der Zivilbevölkerung evakuiert, weil Görlitz zerstört werden sollte, meine Mutter war auch mit dabei. So kam es, dass sich in Bayern das Licht des Freistaates erblickte.

          Gefällt mir

  5. Liebe Clara!

    Na der Schlafanzug ist ja im wahrsten Sinne des Wortes herzig. Gut, dass Du noch eine Geschenkvariante zu den Bastelbögen gefunden hast. Und sogar noch ein paar Scheinchen obendrauf. Da bist Du mal wieder die perfekte Oma.
    Ich muss sagen, dass man auf den Spieglein, Spieglein an der Wand-Bildern gut erkennen kann, dass Du kein bißchen an Weihnachtsspeck zugenommen hast. Rank und schlank. Dafür müsste Dich der Weihnachtsmann eigentlich mit einer extra Portion Schokolade belohnen 🙂
    Hier herrscht absolut frühlingshaftes Wetter, außer dass es eisig kalt ist. Vielleicht zünde ich jetzt auch erstmal eine Kerze an, um ein wenig weihnachtliche Stimmung aufkommen zu lassen.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Mittwoch. Machs gut 🙂

    Liebe Grüße
    Mallybeau

    Gefällt mir

    • Liebe Mallybeau, ich war jetzt wieder blöd und habe den langen, fast fertigen Kommentar an dich nicht gespeichert und auch nicht abgeschickt und jetzt ist er weg.
      Eine kleine Kottektur: Die „Blumen-Geldgeschenk-Vase“ kommt nicht in das Paket an die Enkeltochter. Ich hoffe aber dennoch, eine gute Oma zu sein. Das Geschenk für den Enkel würde ich nachreichen, wenn bei dir Italien im Angebot ist.
      Ich finde es ganz gut, dass nicht die kompletten 7 kg zu mir zurückgefunden haben – der halbe Inhalt meines Nikolaussackes ist aber auch noch da.
      Gucke mal, hier war ich früher mal „Weihnachtsfrau“
      https://chh150845.wordpress.com/2010/12/24/es-weihnachtet-auch-hier/2412-st-clara/
      Ganz liebe Weihnachtsfraugrüße zu dir von
      Clara

      Gefällt 1 Person

      • Oh, das ist ja ein cooles Nikolausbild bzw Nikoläusinnenbild. In Zeiten der Emanzipation sollte es mehr solche geben wie Dich 🙂
        Noch eine Frage zu dem Enkelgeschenk: Ich überlege zwecks der Italienentwürfe. Mag Dein Enkel lieber schwarz-weiß oder soll ich Farbfotografien nehmen? Darf sich ein Blumenmuster um die Fotos ranken oder ist es ohne besser? Italienflagge als Motiv gewünscht? ….

        Gefällt mir

        • Wie ich vermute, wäre so einfach wie möglich besser, deshalb denke ich ohne Blumen.
          Aber die Postkartenmotive sollten schon wie im Original sein – also wahrscheinlich farbig. – Ich muss noch seine Größe erfahren. Wenn es richtig gut ist, bekommt die Schwester auch ein T-Shirt. – Vielleicht wäre der Schriftzug „Italien“ oder noch ein paar Worte mehr wie „Italien ist so wunderschön“ angebracht – in Englisch oder besser noch in italienisch. – Ich kann Wünsche haben, aber ich kaufe dann bestimmt 2, vielleicht sogar 3. Schwarz als T-Shirt-Grundfarbe ist wohl besser als weiß, oder????
          Die Italienflagge kann sein, müsste beim Schriftzug aber nicht sein – kein Schriftzug und dann Flagge wäre auch nicht übel.

          Gefällt 1 Person

  6. Kuschelige und warme Schlafanzüge sind klasse! Ich gehöre auch zu den Frostbeulen, kann im Sommer aber auch genauso schnell schwitzen wie es mir im Winter zu kalt wird… Hihi, meine „Bettausstattung“ würde für andere vermutlich für den Nordpol reichen 🙂
    Ach ja, und bei uns gibt es auch viel mehr als nur vier Adventskerzen. Du bist also nicht alleine.
    Liebe Grüße
    und noch eine schöne Adventswoche
    Inge

    Gefällt mir

    • Liebe Glasperlenfee, da ich bei meinen Leserinnen schon eine Fee habe und mit ihr gute bis sehr gute bis wunderbare Erfahrungen gemacht habe, rede ich dich heute mal nicht mit deinem bürgerlichen Namen an.
      Die „Sommertranspirierei “ überlasse ich anderen. Ich weiß noch, welche Probleme ich hatte, in der Sauna „flüssig“ zu werden.
      Bettausstattung dito: Sommer- und Winterbett aneinander geknöpft, warme Biberbettwäsche und dann noch einen warmen Schlafanzug, Bettsocken sind Pflichtprogramm – so lässt sich der Winter im Bett überleben!
      Mit lieben Grüßen von Clara

      Gefällt mir

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.