Claras Allerleiweltsgedanken

(2) Auflösung Reiserätsel

30 Kommentare

Erstens kommt es anders, zweitens als frau denkt

Womit fange ich denn nun an? —- Vielleicht mit den Reaktionen aus meiner Umwelt? – Nicht hier aus dem Blog.

Eine gute Bekannte, mit der ich gern gefahren wäre, kommentierte: „Im Juni ist es doch auch hier schön und warm, da muss ich doch nicht dorthin in die Hitze fliegen!“ – Vielleicht hat sie Recht, vielleicht komme ich mit einem weiteren Stich wieder, mit einem Sonnenstich, der sich sicher gut mit meinem Farbstich vertragen wird.

Ein mir nahe stehendes männliches Wesen whatsappte: „Ich darf dich daran erinnern dass du nie nie nie wieder verreisen wolltest.“ Ich dachte immer, mein Blog wird nicht gelesen – aber vielleicht habe ich das auch mündlich verbreitet. – Ganz unrecht hat er natürlich nicht. Der letzte Bericht aus der Schweiz im August 2017 endete so: “

Nie wieder eine Gruppenfahrt
nie wieder eine Gruppenfahrt mit Bus
nie wieder eine Gruppenfahrt mit dem Bus ins Ausland.

In diesem Falle hilft ein schlechtes Gedächtnis – und außerdem fahre ich nicht mit dem Bus ins Ausland, ich fliege ja. Und zusätzlich  habe ich nicht bei dem Reisebüro für gutbetuchte ältere Leute gebucht – vielleicht ist dieses Mal die Gruppenstruktur ganz anders. – und noch ein Argument: EIN AUTO ZUM VERREISEN HABE ICH AUCH NICHT MEHR!

Ein anderer sagt ebenfalls nichts Aufbauendes zu meiner beabsichtigten Reise, sondern eher etwas Abfälliges – frau hat es wirklich nicht leicht.

Doch dann kommt eine WhatsApp, die mich wirklich aufbaut, denn da steht: „Ein riesengroßes Lächeln ins Gesicht zaubert mir, dass du wieder reisen magst. … Es ist wichtig, dass dir das Leben Spaß macht.“

So, und jetzt werde ich mal die Katze aus dem Sack lassen. Ich wäre vielleicht wirklich so wahnsinnig gewesen, beide Reisen zu machen, da jede ihren Reiz hat. Doch dann las ich, dass Armenien ein kleines Land mit ganz viel Gebirge ist. Das bedeutet, jeden Tag kurvt der Bus von Jerevan durch den Kaukasus oder andere hüglige Gegenden und mir wird vor Angst oder Serpentinenkurverei im Bus schlecht.

Der Preis war ein weiteres Argument, die Reise nicht anzutreten. Sie wollten für 9 Tage (und davon gehen der erste und der letzte größtenteils für An- und Abreise drauf) 1.721,00 € haben – und das, obwohl ich einen Rabatt von 200,00 gewonnen hatte und das Reisebüro die Halbpension im Werte von 189,00 € als Aktion erlassen oder gesponsert hat. – Gut, ein Einzelzimmer kostet 249,00 €. Wenn man das gegen den Rabatt rechnet und die gesponserte Summe dazu rechnet, wären das 1.861,00 €. Ich glaube, das hätte ich auch nicht gemacht, wenn ich besser betucht wäre, das ist Wucher – finde ich jedenfalls. Da kommen pro Tag eine Summe von 206,00 € raus – soviel haben manche Leute kaum pro Monat zum Leben. Ich weiß jetzt wirklich nicht mehr, ob die Jordanienreise ähnlich teuer war, doch das nächste finde ich den blanken Wahnsinn.

Bei einer 8tägigen Rundreise durch England mit 2 Tagen in London mit dem Titel „Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher“ haben sie die Dreistigkeit, ab nur 1.739 € zu schreiben. Was hier das Wort „nur“ zu bedeuten hat, ist mir schleierhaft. Denn durch Zuschläge von 340,00 € und 360 € für ein Einzelzimmer käme ich lässig auf 2.438 € – so dass der Tagessatz bei 305 € läge. Und es gab an dem Präsentationsabend mehrere, die diese Reise gebucht haben.

Aber das Hauptargument war die zeitliche Überschneidung. Vom Juli riet der Reiseanbieter ab, da ist es zu heiß. Also sollte die Fahrt am 3. Juni beginnen und am 11. wieder auf dem Flughafen Tegel enden.

Marokko ist für den Monat Juni vollkommen zuschlagsfrei – den Grund konnte ich nicht erfahren. Ob es mit Ramadan zusammenhängt, der bis ca. 15 Juni dauert, kann ich nur vermuten. Also wollte ich natürlich im Juni verreisen, da die Monate September und Oktober 219 € Saisonzuschlag haben. Die Termine 19. und 26. Juni waren schon ausgebucht, also blieb nur der 12. Juni  für mich übrig. Es versteht sich von selbst, dass ich nicht am 11. aus Armenien zurückkomme und am 12. wieder starte – sooooooooo viele Sommersachen habe ich nicht im Schrank.

Jetzt habe ich endlich Gelegenheit, meinen schicken Koffer spazieren zu fahren und den (hoffentlich) neidischen Blicken der Mitreisenden zu präsentieren. Ich habe nur Angst, dass er für 14 Tage zu klein ist und ich doch auf den lilagrauen umsteigen muss.

 

Eine Woche fahren wir von Sehenswürdigkeit zu SEhenswürdigkeit in der Form eines UNESCO Welterbes, besuchen sicher auch eine Bildungseinrichtung der teppichknüpfenden Gattung oder eine Ledermanufaktur, wo ich mir endlich meine Dominapeitsche arbeiten lassen kann. 🙂 Damit jage ich dann alle Alterserscheinungen in die Flucht.

Im Moment muss ich immer noch meinen lädierten Zeh in die Flucht jagen. Die Fußpflegerin hat es am 4. Januar etwas zu gut mit dem Kurzschneiden gemeint und ich doktere noch heute damit rum. Da das ständige Verbinden und Verpflastern nicht gut ist, habe ich jetzt für frische Luft am Zeh gesorgt.

– Nach dieser Anstrengung kann ich es mir dann in einem guten Hotel gut gehen lassen und meine runzlige Haut im Swimmingpool aufquellen lassen 🙂

Wenn ihr das Hotel in Marrakesch, in dem ich die Verlängerungswoche genießen werde,  besser sehen wollt, dann schaut hier:

„Bunter Traum mit viel Wasser“        

Deutsche sind wirklich bequem hoch drei. In den Bewertungen beschwerten sich manche, dass der kostenlose Shuttlebus ins Zentrum nur aller zwei Stunden fährt.

Da ja Telefon- und Computeraktivitäten bestens überwacht werden, bekomme ich gerade mehrere Angebote zu Marokkoreisen. Wenn sie jedoch fast gar nichts mehr kosten, dann klingeln bei mir die Alarmglocken. Ich will weder die Marokkaner noch die Reisebürovertreter ausbeuten – doch wenn letztere MICH ausbeuten wollen, dann gefällt mir das auch nicht.

So: ICH HABE FERTIG“ – melde mich aber vor dem Abflug nach Marokko noch einmal 🙂

Advertisements

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

30 Kommentare zu “(2) Auflösung Reiserätsel

  1. Ich musste erstmal Tante Google befragen, zu den Temperaturen gibt es also folgendes:
    „…. beste Reisezeit abhängig von dem jeweiligen Urlaubsort. Im Landesinneren ist es beispielsweise mit 29 Grad C bis zu 45 Grad C im Sommer zu warm, hier empfiehlt es sich, die Monate März bis Mai und Oktober bis November zu nutzen. Im Nordwesten hingegen ist die beste Reisezeit von April bis November. Hier liegt die Durchschnittstemperatur bei rund 23 Grad C im August….“
    Freunde von mir (späte Rentner) leben in Spanien, kommen aber von Juni bis August nach D, weil es einfach zu heiß ist.
    Aber ich denke mal, du bist informiert… und ich bewundere deinen Mut!

    Gefällt mir

    • Liebe Miki, vielleicht solltest du mich nicht für meinen Mut bewundern, sondern eher für eine gewisse Uninformiertheit oder Tollkühnheit. Ich bin ja (leider) kein Mensch, der tagelang abwägt, Erkundungen einzieht und sich dann entscheidet – ich mache so etwas meist recht spontan. Vom Wetter her denke ich, dass ich die Höchsttemperaturen durchaus verkraften werde, wenn ich viel zu trinken bei mir habe.
      Und ansonsten denke ich, dass mich mein Alter vor irgendwelchen Übergriffen bewahren wird. Wertsachen wie Schmuck oder Gold trage ich noch nicht mal in Deutschland, weil ich es nicht mag. Das können sie mir schon nicht entreißen. Und Geld und Wertsachen werde ich immer in der versteckten Bauchtasche haben.
      Ich habe das mit den besten Reisezeitwetterempfehlungen natürlich auch gelesen, aber das sind die Reisen auch gleich über 200,00 € als Saisonzuschlag teurer. Mir reicht schon immer mein geforderter Einzelzimmerzuschlag, der hier für 2 Wochen tatsächlich knapp 400,00 € ausmacht. Aber ich kann niemand für meine Reisen begeistern – doch wenn ich ehrlich bin, reise ich auch leidenschaftlich gern allein, da muss ich nicht dumm plaudern und Sachen machen, die mir nicht gefallen – UND ich kann schnarchen, ohne dass mich jemand mit den Kleiderbügel anstößt – das ist mir mal passiert.
      Ich habe eher ein wenig Bedenken wegen anderer Sachen – aber wer nicht wagt, der (die) nicht gewinnt.
      Lasse es dir gut gehen – wünscht Clara

      Gefällt mir

  2. Was heißt die hochgesetzte „2)“ hinter Targa Club Aqua Park ? Ich bin jetzt schon gespannt auf deinen Reisebericht. Marokko wäre nicht mein Land.

    Gefällt mir

    • Die Fußnote heißt „oder gleichwertig“ – man kann sich also nicht 100%ig auf dieses Hotel verlassen, es kann eben auch ein anderes sein.
      Instinktiv wäre ich wohl auch nach Armenien geflogen, wenn es nicht so unverschämt teuer wäre. Es ist irgendwie ausgefallener, Marokko bietet jetzt ja schon jeder an: Netto auf Deutschlandkarte, ADAC für gute Spritverbraucher und nun eben auch die Berliner Zeitung für Abonennten. Das bedeutet, die haben Schwierigkeiten, ihre Hotels voll zu bekommen. Es wird schon Massentourismus sein – doch Studiosus oder ähnliche elitäre Einrichtungen sind mir zu teuer.
      Ich glaube, ich bin aber auch ein ziemlich anderer Typ als du – mal sehen, wie es mir gefallen wird.

      Gefällt mir

  3. Liebe Clara,
    schade, dass ich nicht gewettet habe. 😉 Ich gratuliere Dir zu Deiner Entscheidung. Marokko ist ein wunderschönes Land und Du wirst ganz sicher sehr viel sehen, hören und JA auch riechen. Ich denke da nur an die Märkte….
    Es ist ja noch ein wenig Zeit. Also kannst Du in Ruhe den Zeh auskurieren, die nötigen Dokumente sammeln und den Koffer probepacken . Vor allem aber kannst Du ganz lange Vorfreude genießen. 🙂
    Einen fröhlichen Freitag noch
    und lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

    • Liebe moni, du hättest also gewonnen – du hast auf Marokko allein gesetzt? Ich hoffe ganz sehr, dass ich mich von Angsthäsinnen in meiner Umgebung nicht verrückt machen lasse und auch die Basare besuche. Da müssen eben Vorkehrungen getroffen werden. Geld und Pass immer nur in der unter der Hose getragenen Bauchtasche oder um den Hals gehängt. Rucksack nach vorn und die Reißverschlüsse miteinander durch Karabinerhaken gesichert.
      Heute ist das Sammeln der Dokumente in die heiße Phase gegangen. Die Abfertigung in dem Bürgeramt war exzellent. Ich habe nach drei Tagen schon einen Termin bekommen, musste allerdings 15 Minuten über meine Zeit hinaus warten. Früher habe ich mehr als 1,5 Stunden gesessen. Passbild war genehm, 60,00 € gleich bezahlt und in 4 Wochen kann ich ihn abholen.
      Zeh auskurieren wird mir immer unheimlicher. Ich wollte heute (schlecht gelaunt) noch einmal zur Fußpflegerin gehen, aber sie hatte noch Urlaub – dann also am Montag.
      Koffer Probepacken mache ich erst, wenn die Sommersachen im Schrank nach vorn gerückt sind – dicke, warme Jacken muss ich nur bedingt für die Abendstunden mitnehmen, da reicht der kleine vielleicht wirklich.
      Ich war über 3 Stunden bei einer Doppelkopf-Freundin, die am Dienstag ein neues Kniegelenk bekommen hat. Ich war bass erstaunt, wie gut sie schon lief.
      Lieben Gruß zu dir

      Gefällt 1 Person

  4. Soso, Du bevorzugst also den Zauber des Orients im „Labrador-Tanga-Arglos-Club“ Das klingt ja zum Abtauchen gut! Ich wünsche mir Bilder von arglosen Labradoren in Tangas in Marokko. Geht das? Darf eine Fee sich denn auch was wünschen statt Wünsche zu erfüllen?
    Das Planschbecken sieht schon mal klasse aus. Der Himmel erst!
    Ach, was kümmert mich, was Du gestern schrubst von wegen: Nie wieder….
    Nie wieder…bis zum nächsten Mal! ,singt Ulla Meinecke und sie hat Recht…;-)
    Ich halte Marokko für die bessere Wahl. Jordanien hat Dich ganz schön gerokkt, in Marokko hingegen sind sie von Kopf bis Fuß auf abenteuerlustige Touristen eingestellt. Lass Dich bloß nicht von so einem Haremsbesitzer Wegklauen, die stehen alle auf helle Haare und Widerworte von Frauen.
    Aber Du wirst via Monitoring von Deinen Freunden überwacht. Du kannst immer sagen, sie seien (fast) sofort zur Stelle, wenn es Ärger gibt.
    Doch vielleicht hast Du ja auch wieder so einen lieben Engel im Servicepersonal, der Dir Handtuchtiere auf Dein Kopfkissen drapiert mit Kronenkorken als Augen.
    An Deiner Jordanienreise fand ich dies am beeindruckendsten. Petra natürlich auch, dank Deinem Buch, Deiner DVD.
    Ich bin völlig davon infiziert….zum Glück noch nicht von den Bazillen meiner Tochter trotz kontaminierter Bude.
    Dass ich Sagrotan nicht trinke und als Aerosol inhaliere wundert mich.
    Ich bin mit der Pulle zur Welt gekommen….Hilfe.

    Du bis so schön aufbaufähig.
    Etwas, das mir viel Freude macht.
    Und Riesenlächeln zaubert.
    Mag mag….:-)

    Hab ein schönes WE.
    Ich fleuche hier nur kurz aus meiner Kehrwoche auf,
    herzlich wischgemoppte Grüße von der Putzfee

    Gefällt mir

    • Meine über alles geschätzte Wischmopperin, ich bin im Fernsehsessel eingeschlafen und jetzt soooooooo müde, dass ich erst nach richtigem Nachtschlaf schreiben kann.
      Also dann bis dann!

      Gefällt mir

      • Du, ich kippe fast jeden Abend aus irgend einer Zeile und an manchen Abenden schlafe ich schreibend ein. Das geht nicht, meinst Du? Doch. Schlimmerweise.
        Ich wollte noch was lesen aus meinem Bücherstapel, aber meine Augen waren müde, ich entdecke grad Hörbücher für mich. Das Schöne: jemand erzählt Dir was ins Ohr.
        Also…nur die Ruhe.
        Mich ruft das Gegenteil, fängt auch mit R an: Rührigkeit.
        …ich eile…
        Liebe Samstag-Grüße✨

        Gefällt mir

        • Hallo DUUUUUUUUUUUUUUUUUU, mein Körper hat mir irgendwie ein Schnippchen – kein Schnäppchen – geschlagen, besser „geschlafen“. Erst konnte ich lange nicht einschlafen. Vor dem Zu-Bett-gehen musste ich mich ausgiebig damit befassen, wo ich meine neue lila Nilpferdkuh postiere, so dass sie mich nicht blendet, mich dann aber gut schlafen lässt. Und – was war das Ergebnis: Da ich ja erst gegen 2.00 Uhr und später schlief, brauchte ich sie gar nicht – beim ersten Toilettengang war es schon hell und beim wirklichen Aufstgehen war es schon megamegahell, nämlich 11.25 Uhr – aber nicht weiter sagen. Jetzt bin ich fit wie ein Paar Turnschuhe – ob von Nike oder den Streifen-A’s, weiß ich gar nicht.
          Es gab lange Jahre, da habe ich Hörbücher verschlungen, Quatsch, eben ver-hört. Doch dann ging wichtiges Zubehör kaputt und wurde nicht erheuert. Jetzt könnte ich über den Blue-ray-Player hören, aber da kann ich mich bei gewünschtem guten Empfang nur im Wohnzimmer aufhalten – weiter reicht Bluetooth nicht mit gutem Empfang. Aber bei langen Bügel“aufträgen“ aus meinem eigenen Wäschekorb wäre es besser als Fernsehen.
          Typisch Fee, wie du den Hotelnamen umgeändert hast: „Labrador-Tanga-Arglos-Club“ – wenn ich selbst nicht in diesen blöden Kneifdingern laufen muss, bin ich sehr damit einverstanden. 🙂 Aber da du sie den Labradoren zuordnest, ist das ok. Aber ob die sich von mir fotografieren lassen oder nur mit Riesenbakschisch an den Besitzer, das werde ich sehen. Ich kann doch nicht mit den sprechen.
          Gestern war ich ja stundenlang bei einer knieoperierten Bekannten. Sie erzählte, dass sie vor Jahren bei einer vorübergehenden in Casablanca wohnenden Freundin zu Besuch gewesen war – und sehr begeistert war.
          An den Handtuch-faltenden-Jordanien-Engel erinnere ich mich immer wieder gern, wenn ich diei Fotos sehe.
          Ich würde jetzt (mit fast nüchternem Magen) mit allem mit dir anstoßen, mit Alsterwasser, mit Hövels oder mit schärferem, aber nicht mit Sagrotan – vielleicht hilft das beim „Schnuppern“ besser.
          Hungrige Grüße zu dir

          Gefällt mir

  5. Liebe Clara!

    Gratulation zur Entscheidung. An Deinen neuen Koffer habe ich auch schon gedacht. Der muss schließlich genutzt werden. Wäre doch jammerschade, wenn der ohne jegliche Reiseerfahrung im Schrank verstaubt. Und ich glaube, Du brauchst auch keinen größeren, da man im Sommer sowieso nur ein paar T-Shirts einpackt. Und die lassen sich ja dort hoffentlich auch waschen. Dann bleibt noch ausreichend Platz im Koffer für lila Souvenirs. Eine lila Glitzermuschel, ein lila Seidenschal und ein lila Töpfergefäß müssen schon drin sein 🙂
    Zum Glück meldest Du Dich vor Abflug nochmal, das wäre ja sonst eine ewig lange clarafreie Zeit… schnief…
    Wie bereits erwähnt, ich freu mich schon auf Reiseberichte und wünsche Dir vorab viel Spaß beim Koffer packen 🙂

    Liebe Grüße
    Mallybeau

    Gefällt mir

    • Hallihallu, liebe Mallybeau,
      du bekommst jetzt eine Kurzfassung der Lage: Pass beantragt, Pass bezahlt, Pass in 4 Wochen abholbereit, Koffer noch nicht gepackt.
      Meine Entscheidung muss bis heute Nachmittag bestätigt oder widerrufen werden. Gestern haben mir zwei Leute versucht, Angst zu machen. Bei einer hatte ich eher das Gefühl, es war „Snobismus“ und „Wichtigtuerei“, dass es dort so wahnsinnig gefährlich ist. Daraufhin habe ich mich auf mehreren Portalen nach Sicherheitsbedinungen im Land erkundigt. Schlimmer als hier nachts in der U- oder S-Bahn ist es dort auch nicht. Außerdem haben „alte Frauen“ einen Altersbonus. Und Gold, wo sie mir stattdessen Messing andrehen könnten, will ich eh nicht kaufen.
      Bei der ausgeführten echten Glitzermuschel könnte mir der Zoll auf die Finger hauen, aber Seidenschal (schon drei vorhanden) oder Töpfergefäß dürften unproblematisch sein. Kommt Zeit, kommt Bericht von Clara!!!
      Darf ich mit dem Kofferpacken noch ein ganz wenig warten – der Pass muss erst in meiner Hand sein – dann fange ich an 🙂
      Heute wollte ich die Fußpflegerin wirklich rund machen und mir die Kosten für die Behandlung und für die Medikamente zurückzahlen lassen, denn bei jeder unbedachten Zeh-Bewegung jaule ich auf.
      Und tschüss – ich fahre jetzt nach Potsdam-Babelsberg, eine Bekannte im Krankenhaus besuchen.
      Sonnige Grüße von Clara

      Gefällt 1 Person

  6. Das hast du doch alles gut entschieden, liebe Clara. Du wirst feine Eindrücke mitbringen und ich denke, die werden dir gut tun.
    Ich habe einen Wunsch. Von der Teppichknüpferei wünsche ich mir Bilder. 😀
    Grüße aus dem sonnigen Leipzig.

    Gefällt mir

    • Wenn wir fotografieren dürfen, liebe Gudrun, dann herzlich gern. Aber ich weiß, dass es irgendwo mal nicht gestattet war. Ich sitze jetzt im Bürgeramt und will meinen Pass beantragen. Liebe morgengrüße zu dir

      Gefällt mir

  7. Fahre doch nach Bremerhaven. Um bei der Rückkehr den depperten Linken dann zu erklären, dass OST- WEST eher kein Problem ist, wohl aber IGM Küste und IGM Südwest.

    Gefällt mir

  8. Woran merkt man in so einer Anlage in welchem Land man gerade ist ?

    Gefällt mir

    • Da ich ja vorher eine Woche durchs Land gefahren bin, werde ich dann in der Anschlusswoche in Marrakesch schon wissen, dass ich in Marokko bin. Wenn ich auf dem Flugplatz lande, wird es irgendwo stehen und ich werde es mir aufschreiben! 🙂
      Ich denke, das ist ein ganz normales „offenes Hotel“, wo es die Möglichkeit gibt, immer mal wieder in die Stadt zu gehen.

      Gefällt 1 Person

    • An der Stärke der Erdbeben. Feine Ohren erkennen auch, wer das Material für Schießereien lieferte. Hilfreich ist auch das Auswärtige Amt mit der beliebten Reihe „Gute Diktaturen, schlechte Diktaturen.“ Wer da den Vorspann nicht liest denkt, die sind doch zu 99% gleich! Richtig, aber in T fällt 1cm mehr Schnee als in K. (Gilt auch für A und A). Nicht aber für Georgien! Die sind automatisch gut, weil die nen Krieg mit R wollten. Hat aber nicht geklappt.
      Auf Gran Canaria oder Malle erkennt man das an der Farbe der Touristen. Und der Bierreklame. Die ja in R verboten ist. Also bleibt nur Bayern als unsicheres Reiseland. Also unsicher bei der Stromversorgung, Bier ist immer da. Frankreich schützt sich per Sprache vor Touristen, denken die! Aber die haben schwer einen an der Makrone, das klappt ja nicht. Aber bei mit ohne Strom sind die ganz vorne mit dabei. Also besser gleich zelten. Merkste gleich, denn da sind keine NL- Wohnmobile.
      Und Norderney ist nicht Lloret! Aber auch nass da! Verdammte Schöpfung, blicke ich zwar durch… weiter, wenn dein ADblock aus ist…

      Gefällt 2 Personen

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.