Claras Allerleiweltsgedanken


4 Kommentare

Aprilscherz – nicht von mir

Gestern war Doppelkopfturnier – wir waren 18 Teilnehmerinnen und spielen insgesamt 24 Spiele oder Runden oder „Karten in die Hand nehmen und bedienen“ oder „Grimmig gucken und Fäkalwörter in den nicht vorhandenen Bart murmeln“ oder oder oder … Zwischendurch wechseln wir per Losentscheid die Tische oder bleiben sitzen, wenn wir die gleiche Tischnummer ziehen.

Wahrscheinlich war mein Endergebnis eine Huldigung an meine Schnapszahlenliebe, denn ich wurde Elfte – in Zahlen 11..

Und dann bekomme ich heute „Clara als Doppelkopfkönigin“ von Mallybeau geschenkt – das kann ich nur als Aprilscherz werten. Deswegen habe ich den Namen auch stehen lassen, zumindest bei einem Foto.

Ich möchte mich nicht grummelnd allein vor mich hin freuen, sondern will euch daran teilhaben lassen und zum Ostersonntag mein ehernes Gesetz brechen: Nur einen Post pro Tag.

Eines muss sie voraus gesehen haben: Ich habe mich schwarz geärgert über meine schlechten Karten, deswegen hat sie die „Cartoonvariante“ von diesem „Clara hat einen Vogel-Variante“ gewählt.

Schade, 11:11 Uhr habe ich verpasst als Veröffentlichungszeitpunkt – da bin ich zu spät aufgestanden oder habe diese Idee zu spät ausgeheckt.

Advertisements


10 Kommentare

Kein April- oder Osterscherz: „Sex unter Regenschirmen“

Nicht vergessen sei hier der Wunsch für euch, frohe (und gesegnete) Ostertage zu haben und zu genießen! Die Schrift leuchtet in allen Farben wie die Ostereier in ihrem Versteck.

Und ich habe in meinem „Versteck“ folgende Collage gefunden. Näheres dazu findet ihr morgen in meinem Fotoblog https://clarahimmelhoch.wordpress.com/

Versteckt hat sie Mallybeau für mich – aber da sie meine Such- und Findeschwäche kennt, hat sie es mir sicherheitshalber per Mail geschickt.

************

Nach dem Verlust meines geliebten Ampelmännchen-Schirms (s. Artikel vom 24.3.)

war mein Schirmständer leer, denn meinen zweiten Taschenschirm hatte ich schon Monate lang vorher irgendwo verloren, stehen oder liegen gelassen.

Der wunderschöne Stockschirm mit dem großen Schmetterling ist für den Rucksack zu unhandlich, er erfüllt andere Zwecke, manchmal auch dekorativer Art. Der zählt also nicht als Gebrauchsschirm.

Also begab ich mich auf die Suche und mein Regenschirmauge fiel auf diesen kräftigen, hochgewachsenen jungen Mann Schirm.

Durch das „C“ wie Clara könnte ich meinen Arm stecken und habe nachher die Hände frei (um mit dem Smartphone zu daddeln 🙂 ) – aber ich habe ihn dennoch zurück geschickt, denn er war mir zu schwer und zu unhandlich – ich brauche einen Schirm für den Rucksack und nicht fürs Auto.

Den zweiten aus der Bestellung, nämlich den mit dem Regentropfenmuster, behielt ich und besorgte ihm danach noch eine freundliche weibliche Begleitung. Und siehe da – die beiden liebten sich vom ersten Tag an heiß und innig. Mal turtelte sie mehr um ihn herum, mal war es umgekehrt – aber immer wollten sie in trauter Zweisamkeit sein.

Und wenn sie dann genug geturtelt und geliebt hatten, torkelten sie leicht trunken zu ihrer „Wohnung“.

Zwischendurch in ihrer Beziehungszeit gab es mal einen Störversuch von einem Nebenbuhler – der wollte sich frech und dreist an die lustige Punktelady heranschmeißen und stellte sich wie ein Pfau mit seinem Gefieder in Positur. Er zeigte seine schönsten lila Seiten und dachte schon, er könnte die Lady erobern.

Aber sie blieb ihrem Regentropfenmann treu. – Und wenn sie nicht gestorben sind verloren gegangen sind, dann lieben sie sich noch heute.