Claras Allerleiweltsgedanken

Rundreise Marokko 6 – Nur Fes (Teil 1)

21 Kommentare

Der Kalender ist inzwischen auf den 16. Juni gerückt.

In der Reisebeschreibung steht:

Wir beginnen unseren aufregenden Tag mit einer Stadtrundfahrt in Fès°, der ältesten der vier marokkanischen Königsstädte. In dem Labyrinth der Altstadt, welche seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, werden wir uns in vergangene Jahrhunderte zurückversetzt fühlen. Wir besichtigen die berühmte Karaouine – Moschee°, die Hochschule Medersa Attaryne°, das Grabmal My Idriss° und das Handwerkerviertel° (Gerberei, Schmiedegasse). Danach besuchen wir die traditionellen Märkte. Übernachtung in einem 4-Sterne- Hotel (z.B. Hotel Menzah Zalagh) im Raum Fès.

Die Schmiedegasse gab es nicht, dafür eine Weberei. – Und wenn ich mir hier so die ganzen Fotos ansehe, denke ich, ein guter Fotoapparat kann auch eine Strafe Allahs sein. 🙂 – oder eine Prüfung der Ungläubigen!

Bei Fb hatte die reiseunerfahrene Clara geschrieben:

Das Hotel hier in Fes hat ein großes Plus und mehrere große Minusse. Das Buffet war allererste Sahne. Mindestens wieder ein Pfund auf die Rippen dazugekommen. Aber die Ausstattung des Zimmers ist sehr gewöhnungsbedürftig. Es ist ein Doppelzimmer und hat eine Steckdose und einen Hocker, auf dem man sich setzen kann. Und die Bettdecke hat keinen Bezug. Jetzt frage ich mich, haben sie den nur vergessen oder waschen Sie immer die ganze große Decke oder haben hier schon zig andere Leute drunter geschlafen? Das Bett ist 180 m breit und hat nur eine Decke, dafür sechs Kissen.

************

Jetzt geht es also wieder an Fotogalerien, denn anders ist dieser Masse nicht Herr Frau zu werden. – Ihr seht gleich zu Anfang: Allah ist überall und McDonald auch und natürlich LILA!

Die religiöse Kleidung des Reiseleiters mit den dazugehörigen Schuhen und unzähliger anderer Männer  auf der Straße ist sehr schön – und vielleicht schützt sie sogar besser gegen die Hitze als unsere europäische Kleidung und sie hat für Wenigbehaarte auch eine Kapuze.

In die engen Gassen passt natürlich kein Auto – also Belieferung und Müllabfuhr und anderes per Eselkarren.

Das weiße Pferd stand vor dem Hotel und mit dem Gewusel an den Einkaufsständen lasse ich euch allein.

Wenn ich mir das Foto voller Datteln länger als 20 Sekunden ansehe, bekomme ich triefenden Speichelfluss – also Achtung, falls euch das auch so geht.

 

Da ich ja nur be-Host und nicht be-Rockt und nicht be_Kleid-et in den Urlaub gefahren bin, dachte ich, ich bekomme dort etwas – es wurde mir von vielen vorausgesagt. – Ich mache euch jetzt mal Vorschläge, die ich aber alle für mich abgelehnt habe. Ich war mir immer nicht sicher, ob es Festkleider oder doch nur Nachthemden sind.

Dann gibt es noch zwei Fotos von dem Restaurant, in dem wir gegessen haben. Vornehm geht die Welt zugrunde. Und ihr könnt sehen: Farben, die lila oder dicht bei lila liegen, sind im Trend.

Für heute ist Schluss mit lustig (oder ohne lustig) und gleich anschließend (als neuer Post) gibt es zwei passwortgeschützte kleine Videos.

 

Advertisements

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

21 Kommentare zu “Rundreise Marokko 6 – Nur Fes (Teil 1)

  1. So viele tolle Bilder. 🙂Danke für die Reise, die ich vom Sofa aus mache.

  2. Mein Laptop oder vielmehr das Hotel-WLAN streikt bei größeren Mengen an Fotos. Daher muss ich leider momentan passen …

  3. Danke für die üppig orientalischen Eindrücke! Nie möchte ich in solchen Wimmelcities sein. Eine Reise nach Tunesien hatten wir mal gewonnen, waren dort aber mehr an stillen Orten. Soldatenfriedhof den Onkel gesucht und gefunden, und Karthago besucht. Das war aber auch alles. Was zog dich nochmal dorthin? Warum nicht Norwegen, Holland oder so?

    • Tja, warum nicht das Land oder ein anderes. In Amsterdam oder Rotterdam gab es auch viele Leute. Du weißt, durch Sprach- und Hörbarrieren traue ich mir nicht, allein zu verreisen – und nur Blumen, Wald und Himmel möchte ich im Urlaub auch nicht sehen.
      Jordanien fand ich doch sehr interessant, weil es eben so eine andere Kultur ist. Allerdings wird diese durch Touristen verwässert und verfälscht.
      Mir kam eben dieses Angebot unter die Nase – und so uninteressant klang es ja gar nicht.
      Norwegen ist im Hinterkopf – das wird auch noch – oder auch nicht.
      Ich wollte schon mal mit diesem Postschiff fahren – aber das war dann preislich viel zu happig.
      Ich habe ja alles gut überstanden!

  4. Liebe Clara!

    Eure Reise bordet vor vielfältigen Eindrücken ja nur so über.
    Ich glaube, solch ein typisches Gewand wäre zum schlendern über den Markt wirklich angenehm gewesen, ich kann mir gut vorstellen, dass es darin sehr kühl ist im Vergleich zu mancher Touristenkleidung.
    Unglaublich, was so ein Bazar alles zu bieten hat. Bei so viel Kleinkram überlege ich gerade, ob es da nicht zahlreiche Taschendiebe gibt. In dem Gewusel kann man doch sicher schnell mal was einstecken. Zumindest eine Dattel hätte ich probiert. Die sehen wirklich aus wie aus tausend und einer Nacht.
    Euer blaues Restaurant ist wie immer sehr elegant. Ich finde es wunderbar, dass ihr nicht in irgend welchen 0815 Touristenbunkern abgestiegen seid, wo es im Grunde aussieht wie hier.
    Nun ja, der McDonalds lässt natürlich sofort an zuhause denken, aber sonst habt ihr wirklich einmal mehr einen erlebnisreichen Tag gehabt. Ich finde ja nach wie vor, dass Du Deine tollen Fotos zu einem Buch verarbeiten solltest oder zumindest zu einem Kalender. Das haben sich sowohl Fotografin als auch der Prinz redlich verdient 🙂

    Ich freu mich schon auf die Videos und wünsche Dir derweil einen wunderschönen Sonntag, der hoffentlich nicht so heiß ist wie hier
    Liebe Grüße
    Mallybeau

    • Hallo, liebe Mallybeau, gleich erst mal zu deinem fast letzten Satz: „Ich freue mich schon auf die Videos…“ – das verstehe ich nicht ganz. Vorgestern sind doch drei erschienen, das Passwort dafür hast du. Und heute habe ich als zweiten Post auch zwei veröffentlicht – ich wollte dafür nicht einen neuen Tag blockieren, da die Resonanz das nicht rechtfertigt.
      Ansonsten – für eine ganz liebe Person werde ich Fotos im größeren Format ausdrucken – aber ein Fotobuch werde ich nicht erstellen, das ist für mein Handgelenk zu anstrengend. Ich sitze viel zu viel an der Kiste und arbeite mit der Mouse. Ich hätte ja schon das perfekte Fotobuch, wenn ich hier diesen Blog über Marokko ausdrucken würde. Doch in den Galerien sind die Fotos zu klein – und vergrößern könnte ich sie dann in dem Buch nicht. So lange ich die Möglichkeit habe, mir die Fotos hier in groß anzusehen, habe ich genug Erinnerungen.
      Eine kleine Korrektur – diese schönen Restaurants waren nur in dem Extraprogramm inbegriffen, das für eine Woche 110,00 € gekostet hat. Doch auch da hat man (leider) deutlich gemerkt, dass die armen Kellner gehetzt wurden wie Wild.
      Auf und in den Basaren konnte man wirklich Befürchtungen um sein Geld haben – alle trugen ihre Taschen und Rucksäcke vorn.
      Hat man an einem Stand Dattel-Kaufabsichten geäußert, hat man von allen Sorten Kostproben bekommen – danach war ich fast satt. Aber da ich (meist) ein anständiger Mensch bin, habe ich danach auch was gekauft – gerade gestern Abend habe ich zwei von den Riesendingern verspeist.
      Hier sind die Temperaturen erträglich – Höchsttemperatur für heute 25°.
      Lieben Gruß zu dir und schau doch mal bei den Videos rein, auf die du dich freust. Aber sei nicht zu sehr enttäuscht.
      Clara, die Gern-Bloggerin und Nicht-kann-Filmerin

      • Also den extra Post mit den Videos kann ich nicht finden. Der wird bei mir nicht angezeigt. Macht aber nichts. Ich seh mir die Videos auf Youtube an … 🙂

        • Werden beide nicht angezeigt?
          https://chh150845.wordpress.com/2018/07/15/marokko-6-videos/
          und der erste
          https://chh150845.wordpress.com/2018/07/13/marokko-5-video-bei-den-roemern-und-beim-tee/
          Wo wird er nicht angezeigt? Im WP-Reader oder in einem anderen Reader, den du hast? Da die Videos noch für einige andere Leute von Bedeutung sind, interessiert mich das.

          • Nichts wird angezeigt. Ich benutzte immer den WP-Reader, da sehe ich nur Deinen ersten Post mit den schönen Fotos aber nichts mit Videos. Aber wie gesagt, macht nichts, habe mir gerade Deine wunderbare Filmflut auf youtube angesehen. Toll, dass Du so viel gedreht hast 🙂

          • Ich arbeite ja mit einem speziellen Reader von Mozilla – der arbeitet mit Volltexten. Aber ich kann dort weder liken noch kommentieren – dazu muss ich immer auf den Originalblog gehen. Und so dachte ich, dass auch du auf dem Original schreibst.
            Ich habe mich zur Kontrolle in beiden Readern selbst abonniert – bei Mozilla werden die beiden geschützten Posts angezeigt. – Aber du weißt dir ja zu helfen, andere vielleicht nicht.

          • Ja, überhaupt kein Problem.
            Den Film „Verkehr“ fand ich ja äußerst wagemutig 🙂 So viel Gehupe und Chaos …
            Die Ballonfahrt ist natürlich toll. Allerdings fand ich Dein Ballonkörbchen ja wirklich proppevoll.

          • Ha, du hast schon im Voraus geschaut, Ballonfahrt war doch noch gar nicht dran – aber dir verzeihe ich alles. Außerdem finde ich an den Videos absolut nichts besonderes, ich glaube, das muss ich noch ein wenig perfektionieren.
            Hier in Berlin habe ich mich erkundigt, die fahren mit maximal 6 Leuten im Korb. Dort der hatte vier Abteile und wir waren wirklich ca. 20 Leute. Es war aber auch ein Riesenballon.

          • Ja den Eindruck hatte ich auch. Die wollten wahrscheinlich möglichst viele auf einmal abfertigen. Da wäre ich nie mitgeflogen. Sah nicht wirklich gemütlich aus.
            Die Filme sind insofern immer etwas besonderes, weil sie ja völlig unverfälscht und authentisch das Leben dort zeigen. Dass das theoretisch fast jeder mit seiner Kamera machen kann, macht ja nix. Ich mag solche spontanen Eindrücke 🙂

          • Wenn du die 200 € im voraus bezahlst, lässt du doch die Fahrt nicht sausen, nur seil der Korb so groß ist. Unser „Abteil“ war wirklich so groß wie sonst ein ganzer Korb. Wir waren nur 4 und ich hätte darin tanzen können. Bei den kleineren Ballons sah die Drängelei viel schlimmer aus. – Da sie nur eine Fahrt bei Sonnenaufgang machen, käme man sonst vielleicht gar nicht dran, wenn man nur eine Woche zur Verfügung hat.
            Das Unternehmen in Berlin, das als einziges bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist, hat einen kleineren Korb für maximal 6 Leute. Mal sehen, ob das mit meinen beiden Enkeln klappt. Er würde auch starten, wenn keine anderen Leute dazu kommen. Wir müssen dann beim Auf- und Abbau kräftig zupacken. Wäre sicher kein Problem.

          • Du machst Deinem Nachnamen wirklich alle Ehre 🙂

          • Nomen est omen oder „Auch ein guter Ruf verpflichtet!“ 🙂

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.