Claras Allerleiweltsgedanken

Auszug – Umzug – Einzug … vor drei Jahren

40 Kommentare

Fast schon stundenaktuell muss dieser Post jetzt an das Licht der Bloggerwelt, auch wenn es den sonst gewohnten Zwei-Tages-Rhythmus unterbricht. – Als Folge müsst ihr einen Tag länger auf die (spannende) Berichterstattung vom Einbau der Dunstabzugshaube warten – eine machbare Aufgabe.

Am 23.09.2015 verließ ich meine 15 Jahre-lang vertraute Wohnung, packte vorher schon alles in ganz viele Kisten

regte mich mittelprächtig bis sehr über das teilweise sehr „unkonventionell“ arbeitende Umzugsunternehmen auf, die sich an viele der vorher schriftlich bestätigten Abmachungen nicht hielten und ganz besonders was gegen meine Schrankwand hatten. Ich konnte sie kaum motivieren, sie fertig aufzubauen, da ich blöderweise alles im Voraus bezahlt hatte.

Aber all dieser Zorn legte sich, als ich so nach und nach in meinem neuen Heim ankam und es wirklich von Woche zu Woche (vielleicht), aber von Monat zu Monat tatsächlich schöner und vollkommener wurde. Die unbedingt notwendigen Renovierungsarbeiten waren natürlich in der leeren Wohnung vorher von meinem Supersuperhandwerker D.K. erledigt worden.

Diese Tischgruppe und das Regal waren schon vor dem Umzug aufgebaut worden, so dass ich am Abend in aller Ruhe verschnaufen konnte. Der braune Eckschrank, von den Vorbesitzern hinterlassen, durfte sich bei mir noch einige Wochen ausruhen, bevor er verschenktverkauft und gegen eine zierlichere Glasvitrine ausgetauscht wurde.

Genug jetzt der sentimentalen Erinnerungen.

Heute hat bei mir auch eine Auszug-Umzug-Einzug-Aktion stattgefunden. Alle Sommersachen sind umgezogen – in eine Etage weiter oben oder in eine „Hinterhausschrankwohnung“ oder in das unbeliebte Souterrain. Dafür sind Herbst- und Wintersachen in greifbare Nähe geräumt worden. – Was da auf dem rechten Foto in mühevoller Kleinarbeit verpixelt sitzt, sollte heute und hier noch nicht auftreten.

Einige (drei) Bloggerinnen müssten Karten oder anderes erkennen, die sie an mich geschrieben haben. Viele davon habe ich aufgehoben und hingestellt.

 

 

 

Man sieht, ein Herrenschlafanzug und drei Untergarnituren würden noch in den Schrank passen, so ich denn will und so der Mitbewohner von großer Statur ist.

Advertisements

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

40 Kommentare zu “Auszug – Umzug – Einzug … vor drei Jahren

  1. Donnerwetter. Auszug, Umzug, Einzug. Und schon wieder bloggen. Das nenne ich Energie!

    Gefällt 1 Person

  2. *kicher* na, das ist ja sehr vorausblickend dass da noch Platz für mehrere Herrenunterhöschen zum Wechseln ist 🙂

    Gefällt mir

  3. Stimmt, die Jahreszahl ist tatsächlich falsch. Ich war auch kurz vorm Herzinfakt, dass gediegene Damen (*hust*) an einem Tag einziehen, während ich hier immer noch einen unaufgebauten Küchenunterschrank im Wohnzimmer rumfliegen habe (ich bin ganz kurz davor, den Karton bunt anzumalen und den Besuchern als Deko-Objekt zu verkaufen…).

    Gefällt mir

    • Endlich habe ich kapiert, was ihr (alle) mit dem Datum meint – ich habe noch einmal genau geguckt und aus 2018 ein 2015 gemacht.
      „In Ehren ergraute Damen“ nehme ich dir ab, ob ich mit einem „gediegen“ einverstanden bin, weiß ich noch nicht genau 🙂
      Bei manchen (IKEA)Möbeln hätte ich nie und nimmer allein oder mit einem unerfahrenen Laien aufbauen wollen – das habe ich dann machen lassen.
      Vielleicht wirst du begütert, wenn du den Karton verkaufst?!?!?!?

      Gefällt 1 Person

  4. Die Welt im Umzugstaumel…. 😵

    Gefällt mir

  5. Liebe Clara!

    Wie jetzt? Am 23.09.2018 bist Du umgezogen? Das ging ja wirklich ratzfatz wie schnell Du alles eingerichtet hast 🙂
    Da entdeckt der Clarakenner ja sogar eine GRÜNE Wand. Welch ungewohnter Farbklecks. Aber natürlich alles immer bestens aufeinander abgestimmt.
    Dass die Inneneinrichtung genau wie die Jahreszeiten einem Wandel unterzogen wird, ist gar keine schlechte Idee. Ein wenig Feng Shui schadet nie. Die Sehgewohnheiten neuen Anblicken aussetzen beugt alltäglicher Tristesse vor. Aber bei Dir wird es ja sowieso nie langweilig. Vor allem, weil Du jetzt einen neuen brummigen lila Mitbewohner hast. Wer weiß, vielleicht wächst er ja noch und kann sein Fell dann in den Schrank hängen 🙂

    Liebe Sonntagsgrüße aus einem Herbststurm
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.