Claras Allerleiweltsgedanken

Zufriedenheitsrechnung

24 Kommentare

Stellt euch eine Frau oder einen Mann vor – so ca. in der Mitte seines oder ihres Lebens. Ab und an zieht jeder mal über sein Leben Resümee.

Ich teile das Leben mit seiner Zufriedenheit in sieben Bereiche ein, da die 7 eine meiner Lieblingszahlen ist. – Die Bereiche ordne ich nach dem Alphabet, damit keine falschen Irrtümer aufkommen.

Berufsleben

Ehepartner/in bzw. Partnerschaft

Familienleben (außer Partner), Kinder, Tiere, Haushalt

Finanzielle Verhältnisse

Freizeit (auch Urlaub u.a.)

Gesundheitszustand

Wohnverhältnisse

Wenn wir von 100 % Gesamtsumme ausgehen, dann würde bei vollkommener Gleichwertigkeit aller Punkte jeder Stichpunkt 14,3 % ausmachen. Kein Punkt darf höher bewertet werden.
Wie viele Abstriche sind möglich, um immer noch ein sehr zufriedenes, ein zufriedenes oder ein wenig zufriedenes Leben zu führen?
Kommt jemand – auch wenn ein Punkt ganz und gar unbefriedigend ist – dennoch auf ca. 80%, ist dann das Glas halb voll oder halb leer?

Schwierig wird die Berechnung bei Leuten wie mir, die nicht mehr im Berufsleben stehen und auch keine Partnerschaft haben. Ich habe diese Punkte für mich einfach gestrichen und habe dann die anderen mit jeweils 20% angesetzt.

Ich werde weder mein Resultat hier „verhandeln“ noch weitere Worte machen.

Stattdessen will ich noch einiges zeigen vom 29. September, an dem ich einen total ungeplanten „Oma-Einsatz“ hatte. Solche Tage mit dem gemütlichen Essen am Ende erhöhen meine Zufriedenheitsbilanz gewaltig, denn ich freue mich sehr, wenn ich anderen helfen kann.

Ist er denn nicht wonnig, unser kleiner „Joghurt-Kämpfer“?

Mit den Videos hat es nicht so geklappt, wie ich es wollte. – Zuerst hatte ich sie gleich vom Handy in die Mediathek eingepflegt – aber da waren sie zu schlecht. – Als ich dann den Umweg über YT gegangen bin, hätte ich sie drehen müssen, denn sie waren im Hochformat aufgenommen und werden hier z.T. im Querformat abgespielt. – Kleine Fitnesseinlage für euch, wenn ihr den Kopf schräg halten müsst, um was zu sehen.

Das erste Video erinnert mich an Anna – die konnte so supergut hangeln. Wenn „vom Affen abstammen“ ein Kompliment sein kann, dann konnte ich es ihr machen. – Aber ich habe die beiden hier auch gelobt.

Was der Große macht, will der Kleine natürlich auch können, beachtet aber nicht immer, dass er 4 Jahre jünger ist. –

Das erste war im richtigen Format, das zweite falsch – mal sehen, wie das dritte und letzte wird. – Es ist zwar im richtigen Format, aber dennoch ist oben die Hälfte „im Nebel“. Deswegen höre ich jetzt auf.

 

Advertisements

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

24 Kommentare zu “Zufriedenheitsrechnung

  1. Die Prozentrechnung ist interessant. Dennoch ist die Frage, wie man Zufriedenheit definiert, oder?
    Der eine hat keinen Partner, will aber auch keinen, ergo ist er zufrieden. Der andere hat einen Partner, streitet aber ständig und ist daher unzufrieden. Dasselbe gilt z.B. für den Beruf. Selbst wenn man einen hat, muss man ja nicht zufrieden sein – kann aber trotzdem wissen, dass es vielleicht das beste ist, was einen (auf dem Arbeitsmarkt) erwartet.
    Ich denke, meine Zufriedenheit ist einfach ein Gesamtgefühl, dass ich nicht von diesen Unterpunkten abhängig mache 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Roe, natürlich sind meine Punkte und meine Berechnung keine Pflicht zur Nachahmung. Ich bin auch aus einem vollkommen blogfremden Grund darauf gekommen und das werde ich hier noch nicht einmal erläutern.
      Wenn ich so auf ca. 65 bis 70 Punkte oder Prozent komme, dann entspricht das ziemlich genau der Realität – aber ich kann im Normalfall gut damit leben.
      Wenn ich mich ohne PartnerIn wohl fühle und partout niemand in der Wohnung haen möchte, dem ich die Sachen nachräumen muss, dann kann das durchaus ein sehr befriedigendes Gefühl sein. – Hauptsache, ich bin geistig noch fit und packe mein Leben mit Zipperlein.
      Machs gut, du „Krallenbefußte“

      Gefällt 1 Person

  2. Jetzt rechne ich schon eine Weile herum, erhalte aber stets ein anderes Ergebnis … 😉

    Gefällt mir

  3. Mit der Zufriedenheitsrechnung bin ich sehr zufrieden, bis auf die Gesundheit, naja, aber du hast mir ja geschworen, dass es besser wird und da verlasse ich mich jetzt einfach drauf.
    Ich finde das toll, dass du sogar mit Magen-Darm-Freuden als Babysitter zur Verfügung stehst und noch gar auf einem Spielplatz. Die Frösche sind ja süß trotzdem ist so was anstrengend. Was aus der Anna wird, würde mich übrigens auch interessieren. Mit ganz herzlichen Grüßen, morgen ist mein Marathon-Tag

    Gefällt mir

    • Ich komme gerade von deinem Beitrag über die Opfergedanken. Ich hoffe ganz sehr, dass mir solch eine Denkweise fremd bleibt und ich immer noch in schlechten Situationen einen Ausweg suche und hoffentlich auch finde.
      Als ich mich auf den Weg zu den beiden Knaben machte, war mein Bauch ruhig – nur am Vorabend hatte er sich unanständig benommen. Dass das auf dem Nachhauseweg zwei unplanmäßige Ausstiege zur Folge hatte, konnte ich nicht ahnen. Da war ich ausnahmsweise mal froh, dass es so zeitig finster wird.
      Ich bin über meine Zufriedenheitspunkte auch sehr angetan. Ich weiß nicht, wie ich in solchen Situationen wie Obdachlosigkeit oder ganz schmerzhafte todbringende Krankheiten reagieren würde – da würde ich sicher selbst den Schlussstrich ziehen.
      Ich werde Anna mal eine WhatsApp schicken, wenn sie noch die gleiche Nummer hat. Mal sehen, ob sie etwas ausführlicher antwortet. Sie war wirklilch mit Abstand das beste Kind, was ich je betreut habe. Sie war mir auch viel vertrauter als meine eigenen Enkel, die ich maximal zweimal im Jahr sehe – Anna habe ich meist zweimal in der Woche gehabt.
      Marathontag????????? Sicher dienstlich gemeint, denn laufen wirst du ihn ja wohl kaum, wie ich mich erinnern kann, wie du über einen Parkspaziergang geschrieben hast.

      Gefällt 1 Person

  4. Ein solches Ergebnis kann auch gar nicht verhandelt werden, oder? Ich finde eine Zufriedenheitsrechnung gut. Werde ich auch mal machen. Aber jetzt Schluss damit,
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Mitzi, ich schrieb ja den Text aus einem ganz anderen Grund. Erst jetzt im Nachhinein habe ich mal bei mir nachgerechnet. Da gibt es ja bei der Gesundheit ganz schöne Punkte Abzug, aber ich bin ja auch kurz vor dem „uralt“ sein, da ist das ziemlich normal. Dafür gibt es an anderen Stellen wie den Finanzen und der Wohnung kaum Punktabzug. Auf jeden Fall erreiche ich meine geliebte Schnapszahl 66,6% – und was will ich mehr.
      Liebe Preußengrüße ins Bayernland von Clara

      Gefällt 1 Person

  5. Mir sind da heute nach kurzer Nacht irgendwie zu viele Zahlen im Spiel …
    Ich halt mich einfach mal raus und wart, wenn wieder mehr Buchstaben im Spiel sind 🙋🏽‍♀️😆🍻

    Gefällt mir

  6. Gelesen habe ich gerne und geschaut!
    Du bist eine Resilienzfrau und auch in der Lage, das an junges Leben weiterzugeben. Klasse.

    Gefällt mir

  7. Sag mal, hast du eigentlich noch irgend eine Verbindung zu Anna. Es wäre interessant zu hören, wie sich das Mädchen weiter entwickelt hat.

    Gefällt mir

    • Ja und nein. Ich wohne jetzt drei Jahre hier in der Wohnung und sie war schon einmal hier. Und etwas später, eine ganze Weile später, habe ich sie mal zum Eisessen eingeladen. Sie ist ja auf einem Sportgymnasium – aber da ging es darum, ob sie bleiben darf oder nicht, weil sich wohl ein leichter gesundheitlicher Schaden angedeutet hat. Ich kann ja mal versuchen, ihr eine WhatsApp zu schreiben und nur hoffen, dass sie die gleiche Nummer behalten hat. Vielleicht treffen wir uns mal wieder. Ich weiß nur, dass sie ein Bild hübsches Mädchen geworden ist und wirklich das Zeug zum Model hätte. Aber das wird sie doch hoffentlich nicht machen.

      Gefällt mir

  8. Guten Morgen,
    So früh kommst Du mir mit Prozentrechnung daher. Meine Zufriedenheitsrechnung war dermaßen kompliziert, dass ich bei jedem Punkt einstellig rechnen musste um meinen verschlafenen Kopf zum Zählen zu bringen. Deshalb komme ich auf ungefähr zehn Prozent Zufriedenheit im Leben von insgesamt hundert. Heute Abend versuche ich das nochmal. Dieses Mal hänge ich einfach ein paar Nullen überall dran und hangele mich wie deine süßen Stoppelhoppser der Fünfhundertprozentzufriedenheitsgelinggarantie entgegen. Nur Rechnen ist schöner.
    Verschmitzte Morgengrüße 🌈🧚‍♀️

    Gefällt mir

    • Hallo, meine liebe Fee, ich sehe gerade, dass mein Kommentar, den ich dir von unterwegs über das Handy geschickt habe, nicht ausgedruckt ist. Ich wollte dich einfach ein wenig vertrösten, weil ich für eine Antwort an dich den Computer brauche und nicht einfach im Bus was reinlabern kann.
      Heute habe ich den Lütten (mein Betreuungskind vom Großelterndienst) schon gegen 16.30 Uhr bei seiner Mutter im Verlag abgeholt. Und dann haben wir uns amüsiert – mehr er mich als ich ihn. Im Bauen ist er ganz groß – und dann habe ich am Abend überlegt, wie ich ihn zum Einräumen motivieren kann. Er wollte doch so gern alles seiner Mama zeigen, was ich auch verstehen konnte. Als ich ihm den Vorschlag machte, alles zu fotografieren und an seine Mutter per WA zu schicken – da war er einverstanden. Also – die neue Technik kann nicht immer nur verteufelt werden. – Die Mamas finden es immer ganz toll, dass sie in mir eine Großmutter haben, mit der sie auf allen Kanälen kommunizieren können.
      Doch jetzt kurz zum Thema – wenn jeder der sieben Punkte einstellig ist, also 9 (*grins*), kommst du doch immerhin noch auf 63 Punkte oder Prozent. 66,6% wären besser, denn dann sind es auf jeden Fall 2/3 – und das ist besser als nichts. Ich bin auf jeden Fall unter 70%, aber ich bin ja auch schon viel älter.
      Du sagst es: Nur rechnen ist schöner, und dann vielleicht noch andere Sachen mit „r“.
      Falls du noch wach bist, dann wünsche ich dir einen schönen Abend. Lieb grüßt die
      CC

      Gefällt 1 Person

  9. Liebe Clara!

    Ohmannomann, wenn ich das Gehangele sehe, werde ich an meinen miserablen Fitnesszustand erinnert. Wenngleich ich das als Kind schon nicht wirklich beherrscht habe. Da muss ich mit meiner Zufriedenheit Abstriche machen.
    Aber ich finde es großartig, wie Du mit den Kindern spielst. Was für eine tolle Tagesmutter. Schön, wenn man gelobt wird und dann sogar per Film auf Deinem Blog einen Ehrenplatz erhält. Da kannst Du Dir in jedem Fall viele Zufriedenheitspunkte gutschreiben. oder wie es die liebe Daggi machen würde, Dir einen ordentlichen Tätschler verpassen 🙂
    So, ungewohnt spät ist es für mich. Morgen äh heute muss ich zeitig raus….
    Also guts Nächtle 🙂

    Liebe Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 2 Personen

    • Mallybeau, was ist los mit dir??? So früh als allererste hast du ja noch nieeeeeeeeeeeeee geschrieben. Du hast IMMER geschrieben, du hast meist am LÄNGSTEN kommentiert und du hast fast immer am LUSTIGSTEN parodiert oder kommentiert oder informiert oder salutiert. Jetzt fallen mir keine weiteren -iert-Verben ein.
      Ich habe gerade der Mama eine WhatsApp geschrieben, dass sie sich ihre Söhne bei mir angucken kommen soll.
      Mit P. habe ich – als wir noch zusammen in einem Haus gewohnt haben – viele schöne Stunden verbracht.
      Herzlichst zur Nacht von Clara

      Gefällt 3 Personen

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.