Claras Allerleiweltsgedanken

Alter Adel ist nicht mehr so schnell …

55 Kommentare

oder: Clara klagt über die Zeitumstellung erst heute

Irgendwo hatte ich ganz großspurig geschrieben, dass mir die praktische Ausführung der Zeitumstellung nichts macht, weil ich überwiegend „Funkuhren“ hätte, die sich von allein umstellen.

Aus „Demenz“, aus Selbstüberschätzung??? Was war der Grund, dass ich die Situation so falsch einschätzte?

Die Uhren im Handy, im Computer und im Besucherzimmer waren die einzigen, die sich brav von allein auf die richtige Zeit gestellt hatten. Zur Strafe bekommen sie hier auch kein Foto und keine weiteren Worte mehr, denn über Selbstverständlichkeiten spricht die Clara nicht.

Im Flur hängt eine ganz tolle Funkuhr – die zeigt mir selbstverständlich die Zeit, aber auch das Datum, die Mondphase und die Kalenderwoche – aber offenbar bekommt sie nicht genügend Funk ab, um sich umzustellen. – Auch das Stellen ans Fenster hat nicht geholfen, denn das Signal wird nicht so oft in die Deutschlandwelt gesendet.

Also: Batterien raus, wieder rein und auf das Ergebnis warten. Erst alles weg – also den Batterienwechsel nochmal geprobt – dann alles auf Anfang und dann alles auf richtig.

Bei den großen und noch größeren Wanduhren habe ich die Batterie entnommen und sie mindestens eine Stunde nicht beachtet – da habe ich mir das lästige Zeigerbewegen um STUNDEN erspart. – Dass dann von der grünen Uhr der Nagel verschwand und ich trotz heiligen Sonntags einen neuen etwas tiefer einschlagen musste, fiel für mich unter „Nothilfe“.

Als letztes wurde die Geräteuhren umgestellt. Telefon war leicht, Mikrowelle war leicht, aber Herd hat mich genervt. Es war ja die erste Uhrenumstellung, die ich an diesem Gerät durchgeführt habe. – Ob ich mir das Prozedere, was dann nach vielem Probieren endlich geklappt hat, bis zum nächsten Jahr merke, weiß ich nicht.

Nun habe ich diesem unliebsamen Vorgang schon viel zu viele Worte gewidmet.

Für welche Zeit sich Deutschland vielleicht bald mal entscheidet, ist mir vollkommen egal – aber Hauptsache diese Umstellerei hört auf. –

Entscheidet man sich für die Normalzeit = Winterzeit, meckern alle Freilandfanatiker, die länger Licht in ihrem Garten haben wollen.

Entscheidet man sich für die MEZ + 1 = Sommerzeit, meckern all die, die lieber länger im Bett bleiben wollen, ohne dass die Uhr schon Mittag anzeigt.

**********

Als ich mit der ganzen Umstellerei fertig war, habe ich per WA eine lustige Anleitung zugeschickt bekommen.

Handy: Nicht angreifen, das macht es selbst, mit Magie.

Uhr am Herd: Dafür braucht es ein abgeschlossenes Studium in Raketenwissenschaft mit anschließender Promotion.

Sonnenuhr: Am besten Sie ziehen ein Haus weiter nach rechts.

Autoradiouhr: Vergessen Sie es, die Arbeitszeit zahlt sich nicht aus, warten Sie einfach 6 Monate.

Also ab jetzt bitte Frau Doktor Clara Himmelhoch 🙂

 

Advertisements

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

55 Kommentare zu “Alter Adel ist nicht mehr so schnell …

  1. Beim Umstellen der Uhren die Kamera nicht vergessen. Wenn wir nämlich bei einem Ausflug Fotos mit dem die Uhrzeit selbst korrigierenden Smartphone und der Digicam machen, sind die nachher am PC einfacher in chronologischer Reihenfolge zu sortieren. 🤓
    Es war mir ein Vergnügen hier wieder einmal zu lesen 😊

    Gefällt mir

    • Dankeschön, ich habe natürlich meine Kamera NICHT vergessen. Doch Handyfotos sind bei mir so grottenschlecht, dass sie selten das Licht eines Blogbeitrages erblicken.
      Das Vergnügen kann sich jeder, der willens ist, aller zwei Tage um 00.05 Uhr holen 🙂

      Gefällt mir

  2. WOW, so viele Uhren. An der blauen Wanduhr scheint recht deutlich der Zahn der Zeit zu nagen … 😉

    Gefällt mir

    • Herr Ösi, damit Sie sehen können, dass an der LILA Uhr nicht der Zahn der Zeit genagt hat, sondern lediglich die Schmetterlinge ausgeflogen sind, zeige ich Ihnen noch ein anderes Foto. Leider kehren diese nicht am Abend an ihren ursprünglichen Platz zurück.

      Gefällt mir

  3. Wow, Du hast aber eine Menge Uhren im Haus:-)) Wo hängen die denn alle? :-)Liebe Grüße Corinna

    Gefällt mir

  4. Also ich fliege 2x im Monat nach Irland und habe so immer den einstündigen Zeitunterschied. Irgendwann ist es einem egal;-) LG Ann

    Gefällt mir

  5. Zum Glück habe ich keine Herduhr. Die meiner Freundin musste ich umstellen, da sie damit auch nicht zurecht kam. Ohne „Betriebsanleitung“ geht da gar nichts. Auch ich fürchte, dass ich in einem halben Jahr wieder alles vergessen habe und von Neuem lesen muss. Bei mir selbst geht (fast) alles über Funk. Küchenuhr, Telefon und Autouhr, das wars dann.

    Gefällt mir

    • Toll, auch die Autouhr stellt sich alleine um??? Das Modell ist doch auch nicht mehr das jüngste. – Dort habe ich mal aufgegeben, da ich im Winter eh weniger gefahren bin, war immer nur die Sommerzeit eingestellt.
      Die Herduhr – nur mit Betriebsanleitung, aber bei diesen Uhren kann man ja ganz ohne Probleme auch zurückstellen – das nehmen Uhren mit Zeigern übel.
      Doch jetzt ist ja erst mal wieder Ruhe – vielleicht für ganz.

      Gefällt mir

  6. Liebe Clara,
    wie recht Du hast!!! Es wäre schon toll, wenn diese nervige Umstellerei bald ein Ende hat!
    Fröhliche und zeitlose Dienstagsgrüße
    herzlichst moni

    Gefällt mir

  7. Liebe Clara!

    Zeitlos bist Du wirklich nicht 🙂
    Das artet in Arbeit aus, wenn man so viele Uhren hat. Ich habe nur die Zeitanzeige an meinem Computer und lasse den brav die Umstellung machen. Alles andere ist mir egal. Selbst wenn ich noch eine analoge Uhr hätte, würde ich die einfach so weiterlaufen lassen. Irgendwann stimmts ja wieder.
    Und Dir gehen jetzt sogar die Uhren ohne Zeiger auf den Zeiger, sowas blödes 🙂
    Aber Du hast das ja wie immer perfekt gemeistert und ich werde künftig bei Risiken und Nebenwirkungen nur noch Uhrdoktorin Clara fragen, die Ärztin mit dem Tick 🙂

    Liebe Grüße
    Mallybeau

    Gefällt mir

    • Liebe Mallybeau, wie so oft hattest du auch heute das Pech oder Glück, dass ich bei Ankunft deines Kommentars entweder im Bus oder einer Schienenbahn saß oder in einem Sprechzimmer auf etwas wartete. Dieses Mal war es „mein“ Versicherungsvertreter. Ich hatte keine Lust mehr, monatlich 17,50 für 2 Versicherungen zu bezahlen. Ich habe also beide (Haftpflicht und Unfall) ein wenig abgespeckt und hoffe dennoch, dass ich beide nicht in Anspruch nehmen muss, denn das sind ja dann doch wieder Scherereien.
      Und du hast wirklich nur die Uhr am Computer??? Und wenn der aus ist, weißt du nicht, wie spät oder früh es ist? Dann lebst du also zeitlos in den Tag hinein. – Für mich sind die Uhren nicht nur Zeitanzeige, sondern auch Raumschmuck. – Einen Spleen hat jede – und da man sich soviele Spleene leisten darf wie man Jahrzehnte alt ist, habe ich eben ein paar mehr als die meisten anderen hier.
      Die Ärztin mit dem Tick – gefällt mir ausnehmend gut, wo ich doch schon immer einen Hang zu den Weißkitteln hatte.
      Ein Freund von mir hatte drei riesige Bahnhofsuhren in seinem Wohnzimmer – und eine ging richtig und die anderen falsch oder eben umgekehrt. Ich wüsste nie, welche die richtige wäre – so kann ich mein Gedächtnis nicht strapazieren.
      Ohne meine Uhr im Korridor wüsste ich so oft nicht, welchen Wochentag wir haben – das Datum zeigt ja der Computer an.
      Und wir haben schon den 6. NOVEMBER und auf der Straße habe ich viele kurzbeinige und kurzärmlige Leute gesehen – das ist alles nicht mehr normal.
      Herzlich von Clara

      Gefällt 1 Person

  8. Du hast zuviele Uhren, das ist das Problem 😀

    Gefällt 2 Personen

  9. Was ist das? Macht Tick Tack, hängt an der Wand und wenn‘s runterfällt, ist die Uhr kaputt?
    Uralter Witz, ok. Noch einer: Die Nachtigall hat zwei Beine, besonders das linke.
    Ok. Kommt zwar auch gebückt, aber aus fünfzehnjährigenTriefaugenforellen schüttelt es noch bäuchlings ein Lachen.
    Und tschüß ✨

    Gefällt 1 Person

    • Danke, meine liebe Fee, ich würde das erste Rätsel gern umschreiben: „Was ist das? …. und wenn’s runterfällt, ist die neue Zeit eingestellt.“
      Ein einziges Mal in meinem Leben würde ich alle Uhren noch eine Stunde vorstellen, wenn es dann nie mehr wieder ein zurück gäbe. Ich bin aber mehr ein „Normalzeit-Vertreter“, ich könnte mit Winterzeit, die ja die Normalzeit ist, leben.
      Ganz liebe Frühgrüße von mir, der CC

      Gefällt mir

      • Tja…fraglich, welche Zeit nun ‚besser‘ wäre…da schlägt mein Herz mit den Schulkindern und dass ich es gut fände, wenn sie im Hellen gehen können. Auch wenn ich es liebe, dieses lange Helle im Sommer. Indes…es ist unnatürlich und die ‚Winterzeit‘ ist die ‚normale‘ Zeit.

        Gefällt mir

  10. *haha* herrlich komisch! 🤗
    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.