Claras Allerleiweltsgedanken

Claras Neujahrsbotschaft

98 Kommentare

Am 6. Dezember 2018 stand hier an dieser Stelle das letzte Mal etwas von mir.

25 Tage ohne Claragelaber – am schwersten ist es wohl mir gefallen.

Doch irgendwann ist auch die längste Pause beendet. Ich wünsche allen nur Gutes, denn das Schlechte kommt leider von ganz allein.

Ich wollte euch mit einem Video begrüßen – dazu bedurfte es einiger Vorbereitungen.

Zuerst musste die Kamera in die richtige Position gebracht werden, denn es sollte ja der ganze Kopfschmuck zu sehen sein. Je mehr Bücher auf dem Stapel landeten, desto mehr Geweih war zu sehen. So hat doch gedrucktes Enzyklopädiewissen – geerbt vom besten Freund der Welt – noch einen praktischen Sinn im Zeitalter von Wiki.

Als das geschafft war, bemerkte ich, dass das Outfit ohne Brille noch nicht fertig ist, der Blick in die Küche stört und das Schlafjäckchen gegen eine Alltagsjacke gewechselt werden sollte.

Aber jetzt sollte langsam alles paletti sein. Das Geweih sitzt, die Fotos sind dank 10 Sek Selbstauslöser gelungen und nun kann es mit der Filmerei losgehen.

Am Ende des Minifilmchens bemerkte ich, dass hier keine Selbstauslöser-Verzögerung stattfand, deswegen sind die Bewegungen hin zur Kamera und weg von ihr mit aufgenommen worden.

Viel Spaß! Jetzt will ich zeigen, was dabei rausgekommen ist.

Dann warf ich noch einen Blick in meine Kalenderküche. Beim Einzug in die Wohnung hatte ich ja bemerkt, dass mir die Küche nicht 100%ig zusagt. Da ich aber inzwischen so viele Individualveränderungen vorgenommen habe, kann ich das nicht mehr mit ruhigem Gewissen behaupten.

Der wunderschöne ALDI-Kalender begeistert mich jedes Jahr von neuem – aber nicht jedes Jahr kaufe ich einen neuen, weil ich den Verkaufstag verpenne.

Beim alten habe ich das Kalendarium abgeschnitten und er hängt oberhalb des Herdes. Der neue für 2019 hängt an einer großen Küchentür.

Die Monatsthemen sind in jedem Jahr die gleichen – aber natürlich anders gestaltet.

Will man uns allen weismachen, dass 2019 Käse wird?
Na, schau’n wir mal!

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

98 Kommentare zu “Claras Neujahrsbotschaft

  1. Liebe Clara, das ist mit Abstand die beste Neujahrsbotschaft, die ich bisher hörte. Viel entspannter als die Queen und so viel ehrlicher als unsere Politiker. Wer von denen gibt schon zu, bescheuert zu sein. Charmant ein bisschen durchgedreht…so muss das sein.
    Das Geweih steht dir hervorragend. Trag es ruhig öfter 😉

    Gefällt mir

  2. Die Ansprache der Kanzlerin hätte ich mir nie und nimmer angetan. Ihre aber schon. Großartig! Ich wünsche Ihnen alles Gute im neuen Jahr.

    Gefällt mir

  3. Obwohl, eine Bundespräsidentin mit Plüsch-Elchgeweih könnte ich mir sehr gut vorstellen 🙂

    Gefällt mir

  4. Ach, was schön:-)) tolle Idee und Deine Neujahrsansprache ist die einzige, die ich mir bis zum Ende angehört habe:-)) Freu mich, dass Du zurück bist:-) Lieben Gruß Corinna

    Gefällt mir

    • Hallo Corinna – du weißt doch, Unkraut vergeht nicht (so schnell) – und ohne bloggen bin ich ja nur ein halber Mensch.
      Wenn sich mal alle Politiker so kurz, knapp und knackig ausdrücken würden. Die Frau KK bringt ja vielleicht mit ihren Anfangsbuchstaben gute Voraussetzungen dafür mit.
      Danke für deine ausgedrückte Freude und beste Jahresanfangsgrüße auch zu dir von Clara

      Gefällt 1 Person

  5. Cooler Auftritt!
    Alles Gute – vor allem, deiner Gesundheit!!!

    Gefällt mir

    • Wenn sich das „Jungvolk“ so untereinander unterhält mit Ausdrücken wie „cooler Auftritt“, dann freue ich mich um so mehr, dass ich wieder hier bin.
      Danke! 100pro ist es noch nicht, aber mit den Augen schaffe ich schon 90pro.

      Gefällt mir

  6. Geniales Video. Auch wenn Du weder Kanzlerin noch Präsidentin werden willst, könntest Du zumindest beide Ansprachen übernehmen, dann käme was Gescheites dabei rum. Aber immer mit dem epochalen Geweih, bitte!

    Frohes neues Jahr, vor allem, dass es mit der Gesundheit besser läuft!

    Gefällt 2 Personen

    • Ach, was seid ihr alle heute lieb zu mir. Liebe Katrin, bei dir will ich keinesfalls behaupten, dass es an meiner langen Abwesenheit liegt – eine Hamburgerin und eine Wunschhamburgerin MÜSSEN einfach einen Draht zueinander haben – und bei oder mit dir würde ich auch einen oder zwei Caipis trinken.
      Wenn ich für diesen einen Tag das Gehalt des Bundespräsis und der Angela bekäme, übernähme ich sogar die Ansprachen. Aber der FWSt macht doch seine Sache nicht so schlecht.
      Mit beiden Gehaltsüberweisungen würde ich ja leichtsinnig werden und so viele lila Flüge buchen oder Lilareisen machen, dass ich wieder weg vom Blog wäre – und das kann ich MIR nicht antun 🙂
      Herzlich Clara

      Gefällt 1 Person

      • Oja, Caipi, was für eine schöne Idee!

        Mit dem Gehalt, das hätte schon was, aber es müsste dann in Aktivitäten, die nicht vom Blog wegführen, investiert werden. (Caipi?) Oder Du musst mobiles Bloggen einführen. 🙂

        Gefällt mir

        • Meine neue Wunderwaffe, das Samsung S 7, kann bestimmt auch fast ohne meine Hilfe bloggen, also wäre das nicht das Problem. – Bei besserem Wetter muss ich unbedingt mal wieder nach Hamburg kommen – und dann trinken wir zusammen 1,2,3 Caipis, obwohl ich eigentlich immer nur Alsterwasser schlürfe.

          Gefällt 1 Person

          • DAS ist mal ein richtig guter Vorsatz! Also das mit dem Hamburg-Besuch und Caipi. Dem Samsung das Bloggen zu überlassen, wird eh nicht klappen, da würde der lila-Esprit fehlen, das kann so ein Smartphone nicht.

            Gefällt mir

          • Ich schicke dir mal paar persönliche Nachricht bei facebook meine Telefonnummern. Ich habe mal in Bergedorf in einem schönen Hotel übernachtet. Vielleicht hast du ja einen Tipp für eine Pension oder ein Hotel, da würde ich mich dann mal kümmern. Im Mai bin ich schon ziemlich ausgebucht mit reisen aber ab Juni aufwärts ist alles bei mir offen. Das wäre doch mal wieder eintrifft, wie er mir gefallen würde. Leider ist meine bisherige unterkommt Stelle mit Alzheimer leider nicht mehr zu Haus und in der Nähe von Kiel zu der Freundin fahre ich dann zwar auch, aber damit kann ich nicht Hamburg besuchen. Das kriegen wir auf die Reihe

            Gefällt 1 Person

    • „Epochales Geweih“ – das gefällt mir, weil es so „fulminant“ ist. Es ist quasi „supercalifragilistischexpialigetisch“

      Gefällt 1 Person

  7. Sehr schöne Hörner! 🤩
    Wir haben auch welche gekauft: in rot und in China. Kamen vorgestern an. Macht aber nix, werden ja nicht schlecht 🤩🎄👌🏼
    Frohes neues Jahr und funktionierende äuglein und less Schulter! 😘🎆👌🏼

    Gefällt 1 Person

    • Danke, meine Gute – vor allem für die „less Schulter“. Ich habe mich gerade im Netz mit dem Wundermittel DMSO beschäftigt, vielleicht könnte das wirklich helfen.
      Wenn ich die Augen nicht mit Bildschirmglotzen überanstrenge, geht es ganz gut. Neuerdings mache ich die Augen beim Tippen zu – unglaublich, wie viele Tippfehler dann auf oder besser im Text zu sehen sind. Da ist es ja mit Sprechen im Handy noch besser.
      Danke – irgendwann komme ich auch zu dir.
      Liebs Grüßle von de Clara

      Gefällt 1 Person

      • Stress dich mal nicht und mach ruhig!
        Wir halten das auch noch eine Weile ohne dich aus; das müssen wir ja. 😉
        Gute Besserung u d ich drück Daumen, dass dein neues Ding dir weiterhilft!
        (DMso – Klingt wie Datenschutzgrundverordnung. Hoffentlich taugt es mehr!)

        Gefällt mir

  8. Liebe Clara,
    das war die schönste Neujahrsansprache, die ich in meinem Leben gesehen habe! Aber wenn ich eines sagen darf, ich bin doch ein wenig enttäuscht, als ich in Ihrer Ansprache erfahren habe, dass Sie NICHT als Kanzlerin kandidieren!
    Da wäre eine Hoffnung gewesen, dass dies Welt oder wenigstens Deutschland doch noch zu retten ist.
    Ich bitte Sie herzlich, sich das noch einmal zu überlegen! Auch wenn das Kanzleramt stressiger sein sollte als ein Blog zu führen, würden Sie ja von uns jede Unterstützung bekommen!
    Gruß Heinrich

    Gefällt 1 Person

    • Ach lieber Heinrich, sollte ich es mir je im Leben anders überlegen, dann müssten Sie aber bereit sein, den Posten des Innenministers zu übernehmen, damit wir den jetzigen endlich in Rente schicken könnten. – Doch gab es schon einmal ene parteilose Kanzlerin? Eher nein! In eine der etablierten Parteien würde ich nicht eintreten wollen. Das alles ist wirklich ein hartes Stück Arbeit. Trotz der angebotenen Unterstützung strebe ich diesen Posten nicht an – aber einer Berufung darf man sich auch nicht immer entziehen 🙂 😉
      Gegenüber von AKK hätte ich für alle Medienberichterstatter den Vorteil, dass mein gesamter Name nur 5 Silben lang ist, also drei kürzer als der Kramp’sche. Als Abkürzung biete ich CCH an, doch leicht zu merken.
      Ich habe mich riesig über die aufmunternden Worte gefreut und muss mich mal ein wenig mit Politik befassen – der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.
      PG = politische Grüße von Clara

      Gefällt 1 Person

  9. Liebe CC,
    Es tut gut, Dich und Dein Lilaleben wieder zu lesen!
    Für das neue Jahr wünsche ich Dir einen prima Start und Supergesundheit.
    Hier blinzelt grad Clara Numero Zwo durch die Wolken.
    Herzlich die Fee✨❣️🌈

    Gefällt mir

    • Meine liebe, liebe Fee, was für eine Ehre für mich, mit der Sonne = Clara verglichen zu werden. Aber wir wollen doch mal die Kirche im Dorf lassen, die Sonnenclara ist Millionen Jahre älter als ich, die darf also Clara Nummer 1 sein.
      Ja, ich freue mich auch, dass ich wieder hier bin – und bis zum 9. Januar sind alle Termine mit Beiträgen verplant.
      Ich gehe am 3. zum Orthopäden und berufe mich auf dich. Ich sage ihm, dass mir eine meiner besten Blogreundinnen eine SUPERgesundheit gewünscht hat – und er möge bitteschön dafür sorgen, dass sich der Arm danach richtet.
      Drück dich – intensiv und lange – wir kriegen das alles schon auf die Reihe!!!!
      Dicken Gruß von CC

      Gefällt mir

      • Die Sonne und Du, Ihr seid Namensschwestern und der alten Sonne ist es zum Glück total Wurst an welcher Stelle sie namentlich steht weil sie ständig herumwandert und von daher schon wieder ganz woanders steht während ich mich verformuliere…vorformulieren wäre besser aber ich bin ja noch von Silvester verweht und deshalb eine sehr gemütliche Scarlett Oh Haara und nach wie vor ohne Butler🙈
        Was passiert am neunten Januar nochmal? Ah genau! – das ist nämlich Tucholskys Geburtstag. Also Kerze für Kurt anzünden…da muss ich unbedingt dran denken👌
        Deinem Orthopäden wünsche ich unbekannterweise einen geradezu genialen Heilinstinkt, Motivation bei der Arbeit, eine Supergesundheit (damit er Dich weiter behandeln kann) und ein Medizinerherz von der berufenen und nicht profitgierigen Sorte. Kann ja auf gar keinen Fall schaden ihm sowas alles zu wünschen- Dein Arm, Du und alle seine Patienten profitieren dann davon.
        Sei geherzt❣️

        Gefällt mir

        • Das sind doch mal Wünsche, wie sie besser von mir auch nicht formuliert hätten werden können (ist hier irgendein Hilfsverb zu viel???)
          Du bringst mein ganzes Weltbild durcheinander – ich dachte, die Sonnenclara sei ein Fixpunkt, um den sich die Erdenclara mit ihrem ganzen Planeten dreht.
          Neben dem Kerzenanzünden für Tucholsky musst du an dem Tag noch ein wenig Lesezeit einplanen – nur mal so zur Vorsicht.
          Jetzt ist es gerade 22:44, als ich auf die Uhr gucke. Das ist ja wieder genial, wie ich das eingefädelt habe 🙂
          DrüxxDrüxxDrüxx von mir

          Gefällt 1 Person

          • Ein Mögesternchen sei hier erlaubt…:-)
            Schlaf & träum schön🌈✨

            Gefällt mir

          • Heute bin ich am Anfang des Jahres so gut gelaunt und gestimmt, dass du sogar zwei machen dürftest. Aber das geht ja nicht

            Gefällt 1 Person

          • Pling- denkste…😉💫

            Gefällt mir

          • Immer diese kleinen Besserwisser – ich sage nicht „Besserwessis“ wohlgemerkt. Danke!

            Gefällt 1 Person

          • …darfst ruhig Besserwessi sagen, ich bin als Elementarwesen und Europafee dagegen völlig immun, weil ich Freunde in Ost und West habe und ich freue mich immer noch darüber, dass die Mauer weg ist. Klitzekleines zaubriges Statement für Einigkeit, Grenzenlosigkeit, Freiheit und Frieden…uff…🌈✨

            Gefällt mir

          • Nein, diese Herabminderung von Leuten aus dem Osten oder dem Westen widerstrebt meinem Gerechtigkeitssinn. Ganz selten schere ich alle Leute über einen Kamm – obwohl ich im Zuge meiner Eingemeindung in die Bundesrepublik Deutschland schon so einige haarsträubende Sachen erlebt habe.
            Bloß gut, dass ich solch ein schlechtes Gedächtnis habe.
            Heute gehe ich zum Kindergeburtstag und verschenke was, wo ich eigentlich der Meinung bin, das bräuchten Kinder in dem Alter noch nicht. Aber der Bruder hat eins und ich brauche keine drei Stück in verschiedensten Generationen: S3 mini, S4, S7.

            Gefällt mir

          • Genau, da sind wir jetzt ganz dicht beieinander, das lese ich schon…und ich verstehe Dich….
            Habe Verwandte in Dessau, sie besuchten uns mal in den Achtzigern und Mutters Cousin, der ihr früher bei Latein half, war zu dieser Zeit (1983) noch ein treuer Staatsdiener. Die politischen Diskussionen zwischen meiner Mutter und ihrem Cousin waren nicht von schlechten Eltern, das schepperte und krachte bis der ‚Haussegen‘, das Kreuz über der Tür bedenklich wackelte doch zuletzt siegte das dicke Blut über die unterschiedlichen Ansichten. Zueinander fanden er und seine Cousine zwar politisch nie, doch die menschliche Zuneigung überbrückte diese Klüfte zugunsten der Sympathien, Gemeinsam- und Ähnlichkeiten. Mir brachte er meine Bach-Bewunderung, tolle Kulturgespräche und jede Menge Kunst in Form von einem Stapel Kunstbücher und Klassikplatten von Bach bis Tchaikowsky, die wir auf meinem alten Dual-Plattenspieler andächtig dudelten. Politisch war ich mit fünfzehn als er zu Besuch mit seiner Frau kam ein total unbedarfter Punk und grundsätzlich gegen alles – außer Kunst…Ich mochte ihn sofort sehr, diesen ehemaligen DDR-Staatsdiener mit dem feinen Gespür für Malerei, Literatur und Musik. Er betörte mich regelrecht mit seinem Kulturgespür. Dafür infizierte ich ihn mit der Gruppe Karat, die er nicht kannte…Er war widerwillig beeindruckt von diesen Politpoeten aus heimatlichen DDR-Gefilden mit dem hochlyrischem Wellentiefgang. Aus lauter Höflichkeit wehrte er sich erst dann sehr höflich („…diese Musik erscheint mir wirklich zu fremd und wild…“) als ich versuchte, seiner hohen Bildung außer Karat noch ein winzigwenig rotzgrottigen Punk beizupulen….in Form der amerikanischen Gruppe Death Kennedies, die er selbstredend auch nicht kannte.
            Seine Frau war mir auch sofort sympathisch: Eine sehr humorvolle, lebenskluge und offene Frau, die seiner totalen Vergeistigung mit Gefühl und Präsenz entgegenwirkte.
            Du verschenkst so eine Handfessel, so ein Wischding?
            Nein…‘brauchen‘ würde sowas niemand, das stimmt.
            Leider werden unsere Kinder so konditioniert, als wenn sie ohne so ein Ding gar nicht lebensfähig wären.
            Viel Spaß auf dem Geburtstag wünsche ich Dir✨

            Gefällt mir

          • So viele Traumfänger kann ich mir gar nicht ans Bett hängen, um irgendwelche Träume einzufangen.

            Gefällt mir

  10. Mir gefallen die Haare eigentlich ganz gut, behalt die Perücke doch 😀
    Und das Geweih ist natürlich super.
    Schicke Wohnung übrigens!
    Schön, dass du wieder da bist.

    Gefällt mir

    • Ach, liebe Roe oder liebe RRR, was mir als Abkürzung sehr gefällt – du weißt vielleicht, ich mag Schnapszahlen, warum nicht auch Schnapsbuchstaben???
      Bei so vielen positiven Aussagen wird mir das Herz ganz warm, was Leute aus dem ganz nahen Umfeld bis jetzt noch nicht von sich behaupten können, weil sie sich noch nicht gemeldet haben.
      Natürlich bleibt die Perücke bei mir – aber es wäre eine Strafe, wenn ich sie immer tragen müsste. Ich kann nur hoffen, dass die Perücken für Haarlose angenehmer sind, nicht so kratzen wie diese. Ob meine – wie meiner Meinung nach angegeben – wirklich Echthaare sind, wage ich sehr anzuzweifeln. Vielleicht täuscht mich aber auch meine Erinnerung. – Ich habe sie Mitte der 90er Jahre für einen bestimmten Zweck gekauft und ganz selten aufgesetzt.
      Mache es gut und ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns 2019 mal „über den Weg liefen“ – ich fände es lustig, mit so einem „jungschen Huhn“ zu debattieren.

      Gefällt 1 Person

  11. Hallo Clara,
    ich danke dir und wünsche dir ebenfalls ein tolles Jahr 2019. Und tolle Ansprache, wollt erst sagen „Clara for Präsident“. Aber dann hast du es ja schon von dir aus abgelehnt. Überlege es dir noch einmal. Ein Rücktritt vom Rücktritt?
    Hatte reichlich Spaß. Danke dafür. Und ich freue mich in zwei Tagen wieder mehr von dir zu hören.
    Lass es dir gut gehen.
    Liebe Grüße, Peter

    Gefällt mir

    • Hallo Peter, dein Name bekam in den letzten Tagen des alten Jahres eine gute Bedeutung für mich. Ein sehr alter Freund, von dem ich aus den verschiedensten Grünen wochen- und monatelang nichts mehr gehört hatte, schrieb mir eine Mail. Da habe ich mich sehr gefreut.
      Du bist nicht so lange weg gewesen und geschaut habe ich bei dir fast immer. Es war leider lange Zeit so, dass ich nach einer Stunde Bildschirmgucken heftigstes Augenjucken bekam – und das war für lange Bildschirmzeiten sehr ungedeihlich.
      Du hast natürlich Recht – Rücktritte vom Rücktritt waren ja in letzter Zeit sehr in Mode gekommen – doch ich bin wirklich wahnsinnig froh, dass der Innenminister keine Jahresabschlussrede hält, denn ich möchte meinen Fernseher noch einige Zeit unbeschadet behalten.
      Und tschüss sagt Clara

      Gefällt 1 Person

  12. Liebe Clara!

    Wie schön, Dich wieder zweiäugig im neuen Jahr begrüßen zu dürfen. Ich musste gleich laut lachen, als ich Dich mit Perücke gesehen habe, weil ich doch stark an die Kanzlerin und ihre Neujahrsansprache denken musste. 🙂 Aber Du gefällst mir natürlich tausendmal besser. Prima, dass Du Deine Flausen behalten hast und es bald weiter geht wie bisher.
    Deine versprochene Collage habe ich natürlich nicht vergessen. Ich arbeite daran und reiche sie hoffentlich bald nach.
    Ich hoffe, Du hast schön gefeiert und konntest den Silvesterabend genießen. Einen tollen Ausblick hast Du ja aus Deiner Wohnung.
    Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr, bleib wie Du bist, ich freu mich auf Deine nächsten Flausen.
    Ich leg mich jetzt nochmal aufs Ohr. War viel zu lange wach 🙂 Also bis später liebes Rentier….

    Liebe Grüße
    Mallybeau 🙂

    Gefällt 3 Personen

  13. Frohes neues Jahr, liebe Clara,
    wie schön, dass Du gleich so frisch und flott hinein startest!
    Die Haare schön, die Gedanken klar, Videobotschaft perfekt, also….
    …. bleib wie Du bist, gib acht auf Dich und nicht vergessen:
    Auch im neuen Jahr wieder ganz viele Verwöhnmomente einplanen. 🙂
    Herzlichst
    moni

    Gefällt mir

    • Liebe einfallsreiche Foto-moni, deine Wünsche erwidere ich und sage, dir soll es im Jahr 2019 natürlich in jeder Beziehung gut gehen.
      Falls du mal die Antwort an Ute liest, kannst du feststellen, dass die Haare nur eine „geborgte Frisur“ sind, die allerdings schon mir gehören, aber im Normalfall mit Geweih oben auf der Schrankwand stehen. Das machen sie jetzt auch wieder, denn sie haben ihren „Verwirrungseffekt“ erfüllt.
      Lieben Gruß zu dir von
      Clara

      Gefällt 1 Person

  14. Ein gutes Neues Jahr für dich, liebe Clara. Schön hast du dein Video gemacht und die Clara-Ansprache zum Neuen Jahr. Übrigens, deine Haare gefallen mir sehr gut in der Länge 🙂

    Gefällt mir

    • Liebe Ute, zuerst natürlich auch erst einmal alles Liebe und alles Gute für dich für das neue Jahr. – Die Haare haben nur eine Besonderheit, ich kann sie abnehmen und wieder über eine Vase stellen. Nie und nimmer würde ich mein schönes weißes Haar gegen irgendwas anderes eintauschen. Es war also nur ein Filmeffekt Und außerdem sind die eigenen viel zu dünn, um so „elegant“ zu lieben.

      Gefällt mir

  15. Die Enzyklopädie sieht aus wie die Karl May Werke einst.

    Gefällt 1 Person

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.