Claras Allerleiweltsgedanken

Claras Teufeleien

14 Kommentare

  • Male den Teufel nicht an die Wand, sonst sitzt er dir im Nacken.
    Deswegen habe ich ihn (oder besser eine hübsche Teufelin) auch nicht gemalt, sondern geklebt – und das sicherheitshalber gleich zweimal, im Bad und über meinem Bett.
    Neutralisiert habe ich das Böse durch einen eben so großen und mächtigen Engel, der natürlich auch ein Weib ist.
  • Auch dem Teufel muss man sein Recht lassen.
  • Auf der Straße ein Engel, zu Hause ein Teufel.
  • Der Teufel hat das Suchen erfunden und seine Großmutter das Warten.
  • Der Teufel ist nicht so schwarz wie man ihn malt – und deswegen sind meine Teufel weiß und grün.

  • Der weiße Teufel ist schlimmer als der schwarze.

  • Jeder hält seinen Teufel für einen Engel – vor allem, wenn beide Schaumgeborene sind und dem Meer entsteigen.
  • Lügen sind des Teufels Wahrheiten.
  • Mit einem alten Weib führt der Teufel keinen Prozess.

Und jetzt müssen noch ein paar Sprichwörter mit Engeln folgen – da gibt es in meinem Sprichwörterlexikon höchstens 10 % so viel wie über Teufel.

  • Ein gescheiter Teufel ist besser als ein dummer Engel.
  • Jeder hält seinen Teufel für einen Engel (offenbar gibt es Engel nur in Verbindung mit Teufeln)
  • Wer sich vor dem Teufel verwahrt, ist vor den Engeln noch nicht sicher.

Ich überlege ernsthaft, ob ich mir noch einen kuscheligen Teufel fürs Bett hole, denn an Kissen kann ich gar nicht genug haben: Unter die Beine, zwischen die Beine, unter den lädierten Arm, ins Kreuz und so weiter und so fort.

Dieser hier lacht mich mächtig an – das wäre dann der männliche Oberteufel.

Und tschüss!

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

14 Kommentare zu “Claras Teufeleien

  1. Ja, der sieht gut aus, den kannste kaufen 👍🏼

    Gefällt mir

    • Nicht wahr, finde ich auch. Im Grunde genommen ist es ja eine Teufelin, falls du nicht gerade das lila Kissen meinen solltest.
      Das Kissen kostet nur 5,00 € und wird auch noch portofrei verschickt, was ich ja tatsächlich übertrieben finde. Aber ich habe den großen Lilakopp bestellt!

      Gefällt mir

  2. Überhaupt solche Teufel-Engel-Sachen zu haben, finde ich fantastisch. Es wird nie langweilig. Mitunter gibt es sehr hilfreiche Teufel, die anständige Damen auf der Schulter sitzen haben, die immer ein wenig drauf achten, dass alles seine geregelten Gänge läuft, dass man sich nur nützliche Gerätschaften zulegt, keine Koffer geklaut kriegt, all das!!!

    Gefällt mir

    • Stimmt, liebe Sonja. Hätte ich die vier Mädels, die mir vor Jahren den Koffer geklaut haben , mit meinem Teufel jagen können, dann hätten sie nichts zu lachen gehabt.
      Und da diese Teufelinnen bei mir jetzt weiblich sind, kann ich vielleicht den männlichen Teufeln viel besser gegenübertreten. Ich arbeite daran

      Gefällt 1 Person

  3. Du hättest sie weiter entfernen müssen, denn wir wissen ja: Zwischen Engel und Teufel kommt noch sehr viel… 😉

    Gefällt mir

  4. Liebe Clara!

    Da machst Du ja aus Deiner Wohnung eine Mischung aus Himmel und Hölle. Das sind gänzlich neue Seiten. So mythologisch kenne ich Dich gar nicht.
    Der lila Fratz mit seinen zwei Hörnchen passt hingegen ganz ausgezeichnet zu Dir und hätte ich auch niemandem sonst auf den Bloghütten zugetraut 🙂
    Hauptsache es riecht bei Dir dann nicht nach Schwefel, wenn es so teuflisch zugeht. Und Dank des Engels wird Dir vermutlich nie wieder ein Auflauf misslingen 🙂

    Ich wünsche Dir ein teuflisch schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Mallybeau

    Gefällt mir

    • Liebe Mallybeau, ich schicke dir einen späten Gutenmorgengruß, obwohl ich schon seit 9.00 Uhr in den Hauspantinen bin. Viel Sinnvolles habe ich zwar noch nicht auf die Beine gebracht – der Kommentar an dich ist bisher das Beste, was ich mache.
      Bei meinem Namen Himmelhoch war es doch einfach notwendig, auch mal den Antagonisten in seiner schönsten Form zu zeigen. Das weiße und das grüne Pärchen lachen mich an, wenn ich in den Raum hinein komme. Am Computer sehe ich sie ja nicht, weil sie in meinem Rücken sind.
      Da ja die grünen im Bad sind, werden sie sich kaum für einen AUFlauf interessieren, sondern eher den AUSlauf überwachen 🙂 , denn zur Zeit soll wieder der Norovirus von Darm zu Darm wandern.
      Bei mir riecht es zur Zeit wirklich in der Wohnung – so viel kann ich gar nicht lüften – aber nicht nach Schwefel, sondern nach Knoblauch. Aus Gründen habe ich mich entschlossen, eine Knoblauch-Zitronen-Kur zu machen. Ich hoffe, dass der Gestank wenigstens Erfolge bringt.
      Ansonsten kannst du übermorgen mehr lesen.
      Ich werde heute mal zum Britzer Garten laufen, mir eine neue Jahreskarte kaufen und sehen, ob da schon was grünt und blüht, denn mehr Frühling geht ja schon nicht mehr.
      Liebe Grüße zu dir von
      Clara

      Gefällt 1 Person

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.