Claras Allerleiweltsgedanken

Ich war schon lang nicht in (New York) …

14 Kommentare

… meinem Lieblingsgarten.

Und da ich jetzt für ganz kurze Zeit in Hamburg  oder in Lübeck, auf Helgoland oder am Timmendorfer Strand in Gärten oder auf Strände gucken kann, musste ich ganz schnell noch mal in „meinen Garten“. Ganz schnell ist wörtlich zu nehmen, denn ab 16.00 Uhr mussten Normalbesucher den Park verlassen, denn

Große Ereignisse Konzerte werfen ihre Schatten Töne voraus.

Dass so viele Stühle standen, konnte ich verstehen – doch warum sind immer so viele Lautsprecher? Wollen die Musiker und Zuhörer alle nach Jahren genau so schlecht hören wie ich? Das können sie gern von mir bekommen, also ihre Ohren mit meinen tauschen 🙂

Dass so viele Toiletten die stationären ergänzen, wird bestimmt hauptsächlich die Frauen freuen – und dass so viele Papierkörbe stehen, freut hoffentlich die Umwelt.

Kein Parkbesuch ohne Fotos von „meiner Brücke“!

Und keine Pflanzen ohne lila:

Bougainvillea finde ich sehr schön, nur die Schreibweise nicht – Drillingsblume ist viel einfacher

Aber eigentlich und uneigentlich ist jetzt Rosenzeit – nur ist es deutlich zu sehen, dass es viel zu trocken und viel zu heiß ist. – Trotzdem gibt es jetzt Rosenfotos.

Doch die anderen schönen Pflanzen will ich nicht vernachlässigen

Was habe ich denn noch für euch? Zwei Seerosenteppiche habe ich noch:

Und da grasten ganz viele Erpel – warum sich die Entendamen so separat aufhielten, kann ich euch nicht sagen.

Ob diese beiden Herren jemand zum Skat oder zum Trinken suchen?

Sie sprachen eine Gruppe an – doch die waren vollkommen desinteressiert und zeigten ihnen nur ihren Allerwertesten.

Und das war es schon. Heute mal umgekehrt wie sonst: Wenig Worte, viele Fotos.

 

 

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

14 Kommentare zu “Ich war schon lang nicht in (New York) …

  1. Besonders in trockenen Sommern, wenn alle Toilettenhäuschen von den Damen besetzt sind, sorgen wir Männer gern für die nötige Bewässerung der Natur … 😉

    Liken

  2. Dass du schon wieder unterwegs bist, finde ich unglaublich! Eine wilde Reisende…

    Liken

    • Diese drei Reisen über dieses Reisebüro habe ich alle zusammen gebucht und wusste nicht, ob es ein gutes oder ein schlechtes Büro ist. Und dass ich jetzt zufälligerweise den gleichen Busfahrer erwischt habe, das finde ich natürlich nicht ganz so prickelnd. Aber heute Abend waren wir in Planten un Blomen und haben das wunderbare Springbrunnen Konzert erlebt. Wirklich einmalig schön

      Liken

  3. Wunderschöne Bilder, liebe Clara…also in den Britzer Garten muss ich jetzt wirklich mal hin!!:-)) Liebe Grüße Corinna

    Liken

  4. Oh weh, jetzt läuft Barry Manilow hier im online Radio. Muss den Verantwortlichen fangen… bin weg.

    Liken

  5. Liebe Clara!

    Diesmal zu später Stunde.
    Ist ja wirklich eine nette Geste von Deinem Britzer Garten, dass es Dir zu Ehren ein Konzert gibt. Und sogar mit den Dire Straits, sehr cool 🙂
    Mir wärs mit Sicherheit auch zu laut. Ich habe für solch ein Gedröhne wenig übrig und bevorzuge die leiseren Klänge.
    Immerhin eine stattliche Anzahl Toiletten. Nach denen hätte ich zuerst geschaut 🙂
    Und natürlich nach den lieben Enten und schönen Blumen. Tja, auf Deinen Garten ist Verlass. Da wird immer was geboten. Genau wie bei Dir 🙂

    Liebe Gutenachtgrüße nach Bärlin
    Mallybeau

    Liken

    • Liebe Mallybeau, zu einer eben so ungewöhnlichen Zeit, wie du geschrieben hast, antworte ich dir jetzt. – Ich konnte nicht tief und fest schlafen und bin früher aufgestanden, als mein Wecker klingeln sollte. Und jetzt habe ich noch genau 20 Minuten, bis ich runter zu meinem Bus muss, um zum ZOB zu fahren.
      Ob das man gut geht mit diesen Temperaturen. Wahrscheinlich werden wir alle immer froh und glücklich sein, wenn wir im klimatisierten Bus sitzen können und dann sind uns alle „Besichtigungswürdigkeiten“ heißegal – ach nein, da fehlen ja vorn zwei Buchstaben.
      Danke für das Lob, das bei mir immer was geboten wird. Das liegt einfach daran, dass ich freiwillig alles ausplaudere, damit nichts ausgespäht werden muss 🙂
      Zum Glück bleibe ich ja über mein lila Plattphone an die wichtigsten Neuigkeiten aus der Netzwelt angeschlossen.
      Gespannte Grüße schickt dir Clara

      Gefällt 1 Person

    • Das Leben ist eine Lotterie – ich habe den gleichen Busfahrer gewonnen wie bei der Baltikums Fahrt.

      Gefällt 1 Person