Claras Allerleiweltsgedanken

Neuer Job: Reisen – Ende – Hamburg

42 Kommentare

26. Juni

Damit es nicht nur ein reiner Heimfahrtstag wird, war für den Vormittag noch ein fakultatives Programm vorgesehen – und zwar eine Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen und die Speicherstadt. Außerdem war ein kostenloser Besuch der Aussichtsplattform der Elbphilharmonie vorgesehen.

Auf der Hinfahrt wollte uns der pfiffige Reiseleiter unbedingt eine Fahrt über die von fast allen Hamburgern so geliebte Köhlbrandbrücke (1974 gebaut) gönnen – und die Verkehrssituation ließ es tatsächlich zu.

Der Busfahrer stellte den Bus an den Landungsbrücken ab und wir gingen zur Barkasse. Das ist er übrigens. Wir übten friedliche Koexistenz – und fahren kann er wirklich exzellent.

Fotos von der Barkassenfahrt – die Technik im Containerhafen hat mich schon beeindruckt.

Die Architektur in der Hafencity ist genau so beeindruckend wie der Quadratmeterpreis für die Eigentumswohnungen. Reich zu sein hat nicht nur Nachteile 🙂 😉

Beim letzten Foto denke ich immer sofort, dass ich nicht darauf erpicht wäre, diese Sicherheitstreppen benutzen zu müssen.

Und beim vorletzten habe ich gedacht, dass diese Drahtgestelle Ein- und Ausstiegshilfen für den alt gewordenen Weihnachtsmann sind.

Die Rickmer Rickmers ist eines der bekanntesten Wahrzeichen im Hamburger Hafen. – Neuerdings wird sie als Klettergarten verwendet. Am Wochenende kann man – hoffentlich gut gesichert – in die Takelage des Seglers steigen. ICH NICHT!!!

Und jetzt blieb Zeit für einen Besuch auf der Aussichtsplattform der Elbphilharmonie. Erst einmal die Ansichten von außen und von der Plattform nach unten. – Auf dem letzten Foto sieht man die beiden Musicaltheater für „König der Löwen“ und „Mary Poppins“.

Innen gelangt man auf einer sanft ansteigenden Rolltreppe mit sehr geringer Stufenhöhe zu dem ersten Aussichtspunkt – eine helle Fläche war vor mir. (Zweites Foto) Ganz vorsichtig ging ich nach vorn und vergewisserte mich sicherheitshalber, dass da wirklich eine Scheibe vor ist.

Bei der Heimfahrt hat der Busfahrer in deutlicher Sprache noch einmal kurz zugebissen – von daher war es wohl mir gewidmet, denn sonst sprach er nie so deutlich.
Er meinte, dass Beschwerden über ihn bei dem Veranstalter fehl am Platze seien, da er selbständig ist und von Happy Day nicht abhängig ist. Die Aufträge bzw. Anfragen stapeln sich förmlich. – Damit wollte er mir wohl kundtun, dass ich mich über sein Verhalten in Riga bzw. in Berlin aussichtslos beschwert habe.

********

So – das war’s in diesem Theater und mit diesem Kurzurlaub. Hat es euch nicht gefallen, dann müsst ihr selbst hinfahren und eigene  Fotos machen. Ihr könnt ja die von hier als Anregung mitnehmen.

Und tschüss sagt Clara

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

42 Kommentare zu “Neuer Job: Reisen – Ende – Hamburg

  1. Für eine Eigentumswohnung in Hamburg, habe ich gehört, ist nicht nur eine Barkassenfahrt, sondern vor allem eine Sparkassenfahrt von Nöten … 😉

    Liken

    • Vielleicht muss einem dann die Barkasse gehören, mit der man 3 Jahre lang Touristen durch die Gegend fährt und gutes Geld von Ihnen einsteckt, damit man dann zur Sparkasse fahren kann, um sich eine Einzimmerwohnung leisten zu können. *grins*
      Oder man macht gleich einen Banküberfall!!!

      Gefällt 1 Person

  2. Das war Alles in Allem doch eine sehr interessante Reise. Du hast viel gesehen und schöne Aufnahmen gemacht. Ich möchte damit sagen, dass das Positive sicher überwiegt. Irgend etwas zu bemängeln gibt es immer, selbst bei meinen Eintags-Touren mit dem Bus. Was für mich zählt, das ist das Wegkommen von zu Hause und neue Gegenden zu entdecken. Danke für deinen tollen Reisebericht.

    Liken

    • Liebe Ute, ganz genau so sehe ich das auch – an dieser Reise habe ich wirklich kaum was zu meckern, außer, dass die Hamburger Reiseperson wirklich strunzdumm war und schlechte Ratschläge für Helgoland gegeben hat. – Und dass der Stadtführer für Lübeck und Travemünde diese Bezeichnung nicht ganz verdiente, habe ich locker weggesteckt – ich gucke sowieso lieber allein.
      Also dann bis bald!

      Liken

  3. Oh doch, es hat mir gefallen!! Danke für die schönen Fotos. Und ich hoffe, dass du en Busfahrer jetzt nicht mehr begegnest 😂🙈

    Liken

  4. Doch, doch, mir hat es gefallen- und es reicht schon fast dafür, nicht mehr unbedingt hinzuwollen, zumal ich als Jugendliche schon mal eine Hafenrundfahrt mit einem Scherzkeks von Kapitän gemacht habe (und bitte, wenn Sie sich jetzt alle gaaaaaanz weit vorbeugen, noch weiter, dann sehen Sie die Skyline von New York!)

    Liken

    • Du weißt ja, dass Heiko Hamburger war. Ob ich besonders seinetwegen diese Stadt so liebe oder ob sie auch ohne ihn so schön wäre, kann ich nicht einschätzen.
      Aber dennoch ist sie eine Großstadt mit all den Nachteilen einer großen Stadt (Lärm, aber viel weniger Dreck als in Berlin) und du bist ja „vom Land“ verwöhnt.
      In diesem Jahr und im Frühjahr 2020 kommt ja noch so einiges – mich muss der Hafer gestochen haben. Wenn ich mal so rundum manisch bin, dann bestelle ich gleich drei Reisen auf einmal – das kann ich, wie man sieht.

      Liken

  5. Tolle Hamburg Sichten hier von Dir 😊 definitiv werde ich Deine Berichte als Anregung nehmen. Mal sehen wann wir es denn schaffen nach Hamburg. Es steht auf dem Plan und nichts geht über Deine Berichte. Du bist ja gerade ziemlich aktiv am Rumreisen, bleib soweit wie möglich gesund und lass es Dir gute gehen. 😁

    Liken

    • Hallo, liebe Marion, über lobende Worte von dir freue ich mich wirklich ganz, ganz sehr, denn du bist für mich so etwas wie die Fotokönigin, die ihre Fotos sehr oft verzaubert. – Ich glaube, ich bin mehr die Dokumentaristin (so nannte sich ja auch mein idiotisches Studium kurz vor Ende der DDR), die dann mit fürwitzigen Texten die Fotos belebt.
      Heute auf der LAGA in Wittstock ein typisches Beispiel. Ich sah einen wunderschönen langen Holztisch mit vielen kleinen Hockern. Spontan dachte ich: „Hier könnte sich Schneewittchen mehr als 7 kleine (Liebhaber) Zwerge leisten“
      2019 ist wirklich DAS Reisejahr bei mir.
      Grüße ins Nachbar“land“ von mir

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Clara!

    Ich werde mich hüten, eigene Fotos zu machen und extra nach Hamburg zu fahren. Du hast schon die beste Erfahrung gesammelt, wie man gekonnt mit dem Prinzen Lumix umgeht und sich die besten Standorte sucht. Und reisen virtuell ist für mich ohnehin die angenehmste Art, mit Clara-Touren sowieso 🙂
    Die Elbphilharmonie gefällt mir überhaupt nicht. Finde ich ziemlich unästhetisch. Innen regelrecht unheimlich mit Rolltreppe. Ist mir viel zu groß und klotzig. Naja, wie so oft Geschmackssache.
    Und wenn Du etwas beim Busfahrer zu beanstanden hast, dann mach das ruhig. Der bekommt das mit Sicherheit mit und will nur keinen Ärger haben.
    Ich danke Dir für die wunderbare Rundreise und freue mich schon auf den nächsten Ausflug 🙂

    Liebe Grüße
    Mallybeau

    Liken

  7. Die buddeln ja wieder die Elbe tiefer. Da komm ich gucken, wenn man keine Brücken mehr braucht, Wattwandern oder watt anderes.

    Gefällt 2 Personen

  8. Sehr spannend. Ich freu mich schon auf meine eigene Reise und überlege vielleicht doch nach Helgoland zu fahren. Ich fahre so gerne Schiff und allein das würde mir Freude machen ….. Na, ich überlege noch und werde das dann wahrscheinlich ohnehin spontan entscheiden 🙂

    Liken

    • Es gibt wohl sogar ein Schiff, das direkt von Hamburg nach Helgoland fährt Punkt vielleicht hättest du da sogar etwas längere Zeit auf Helgoland zur Verfügung. Zu einer Fahrt auf die Bühne zu den Seehunden würde es wohl trotzdem nicht reichen, aber auf jeden Fall mit dem Fahrstuhl ins Oberland fahren, was ich ja versäumt habe. Mehr gute Ratschläge kann ich dir für Helgoland nicht geben. Wie viele Tage bleibst du denn in Hamburg? Der Stadtpark ist auch sehr sehr schön Punkt aber Hamburg ist überhaupt schön. Und Tschüss, ich fahre heute zu einer Gartenschau nach Wittstock und bin deswegen schon so zeitig aufgestanden.

      Gefällt 1 Person

      • Ja, es gibt ein Schiff von Hamburg aus. Gleich neben meinem Hotel hält die Fähre, die zur Anlegestelle von diesem Schiff fährt. Ich glaube das mache ich ……

        Liken

        • Da bin ich aber gespannt auf einen Bericht von dir. Mich interessiert vor allem, wie lange du dann auf der Insel Aufenthalt hast.

          Liken

          • 4 Stunden ungefähr. Das Schiff kommt um 12:45 an und fährt 16:30 zurück bzw Di und Do um 17:00. Für mich ist das aber kein Problem, weil ich eben so gerne mit dem Schiff fahre

            Liken

          • Bitte bitte fahre mit dem Fahrstuhl ins Oberland und schenke mir dann die Fotos, die ich nicht machen konnte. Du kannst sie mir auch per Mail schicken, wenn du sie nicht alle in deinem Blog stellen willst. Im Fotobuch weiter keiner, dass ich die dann geklaut habe.

            Liken

          • Aber gern ! Ich bin allerdings ein bissl verwirrt, weil die ganze Insel nur 4,2 km2 hat und mehr als die Hälfte davon das Oberland ist und so kann man in 2 Stunden eigentlich im Unterland locker jeden Stein persönlich begrüßen. Wohin kann man da mit einer Bahn fahren ?

            Liken

          • Was ich im Unterland gesehen habe, habe ich mehr oder weniger als Fotos gezeigt. – Dieses kleine Bähnlein fuhr uns u.a. an die mit den fetten Betonklötzern verfestigte Küste und einfach so noch ein bisschen rum. – Natürlich hätte ich es in den uns verbleibenden 1,5 Stunden geschafft, mit dem Fahrstuhl ins Oberland zu fahren und dort zu gucken, … das war eben eine Fehlinformation durch die Reiseleiterin.

            Liken

          • Die gute Frau war wohl wirklich eine Niete. Hauptsache, sie hatte ihre Zigaretten …..

            Gefällt 1 Person

          • Jetzt sehe ich gerade – du hast deinen Gravatar gewechselt – das muss ich erst mal verinnerlichen!

            Liken

          • Ja, irgendwie war mir danach 🙂

            Liken

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. -

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.