Claras Allerleiweltsgedanken

Reiseeindrücke aus Süddeutschland – München Feuerwerk

34 Kommentare

Frau soll den Tag Abend nicht vor dem Abend Tag loben posten – und dass ich das aber mache, hat andere Gründe. Es war der Samstag und ich war tagsüber allein im Zoo – davon könnt ihr euch in den nächsten beiden Artikeln überzeugen.

Aber jetzt hier zu diesem exzellenten Feuerwerksabend. Dazu bin ich gekommen wie die Jungfrau zum Kind, nein, wie eine Besucherin, wo die Gastgeberin für den Abend schon was geplant hat.

Anruf von Mitzi:

„Du, Clara, ich habe für den Samstagabend eine Karte zum Feuerwerk geschenkt bekommen. Was mache ich denn jetzt mit dir? Soll ich versuchen, eine Karte für dich zu bekommen?“

Ich:

Ja ja ja, kaufen, kaufen, kaufen – UNBEDINGT!!!

Mitzi, nach einer Weile:

Für die gleiche Kategorie, die ich habe, gibt es leider keine Karten mehr – aber in der nächsten Kategorie (10,00 € weniger) kannst du sicher das Feuerwerk genau so gut sehen.

Ich:

Trotzdem kaufen – bei dem Krach könnte ich mich sowieso nicht mit dir unterhalten und bei dem angekündigten Gewühle „Alle Menschen von München gleichzeitig im Olympiapark“  verliere ich auch die Übersicht.

Also gesagt getan – und wir trafen uns dann nach dem Feuerwerk zu einem Glas Sekt in Mitzis Wohnung – wir waren zum Glück beide nicht auf dem Rückweg zerquetscht worden oder in der U-Bahn wegen Luftmangel erstickt.

Bevor das Feuerwerk gegen 22.30 Uhr los ging, füllte sich das Areal vom Olympiapark immer mehr – einen Sitzplatz auf einer Bank zu haben war schon Luxus hoch drei, der aber für mich durch die wahnsinnig laute Musik wieder auf Normalniveau gebracht wurde.

Ich saß eine Zeit lang dicht bei „Bobbele“:

Das BMW-Gebäude stand „für die Ehrlichkeit und Fairness seiner Mitarbeiter“ (Ironiemodus aus)  dichtebei: Das ist kurz nach 18.00 Uhr fotografiert, da waren vielleicht die Hälfte der Menschen auf dem Areal angekommen.

Später wurde der Olympiaturm „verkleidet“.

Doch jetzt zum echten Feuerwerk.

 

Und zur Krönung gibt es jetzt noch bewegte bunte Bilder.

Und weil ich so restlos begeistert war, habe ich gleich noch ein zweites aufgenommen.

Traurig für euch, dass ihr nicht dabei sein konntet.

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

34 Kommentare zu “Reiseeindrücke aus Süddeutschland – München Feuerwerk

  1. Typisch München! Dort bezahlst du selbst für ein Feuerwerk.
    Im restlichen Bayern sind die kostenlos. Man muss nur nach oben gucken … 🙂

    Gefällt mir

    • Lieber Herr Ösi, ich bin ja nicht die typische Bayern-in-Schutz-Nehmerin, aber dieses Mal muss es sein, ganz besonders natürlich die Münchener. Ich habe noch nie bei einem Silvesterfeuerwerk so leicht bekleidet auf der Wiese gelegen und mich einfach nur gefreut, weil alles so schön war.
      Echt und Ehrlich, dafür habe ich sogar gern bezahlt.
      Fröhlichste Grüße von der Clara

      Gefällt mir

  2. Ein schönes Feuerwerk, nicht nur Krach und Farben

    Gefällt mir

  3. Wie schön, liebe Clara,
    dass Du das live miterleben konntest und auch noch so feine Bilder und Videos gedreht hast.
    So vor Ort ist die Atmosphäre wirklich etwas ganz Besonderes, gell.
    Schönen Sonntag und lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

  4. Mönsch Clara, da haben die doch tatsächlich dir zu Ehren ein Feuerwerk veranstaltet. Die Aufnahmen sind wirklich gut gelungen, soooo schlecht ist dein Handy doch nun wirklich nicht.

    Gefällt mir

    • Ehre wem Ehre gebührt – hahaha! Ich sage ja nicht, dass das Handy schlechte Aufnahmen macht, aber die ganze Handhabung ist mir ein wenig zu umständlich. Ich will wieder einen Prinzen haben – aber vielleicht sollte ich damit bis 2020 warten, denn dieses Jahr steht bei mir unter keinem guten Stern (sh. der kommende Bericht)

      Gefällt mir

  5. Liebe CC,
    Ooohs und Aaaahs ob der Aufnahmen. Und dann noch getragen von wahrhaft epischer Musik. Schade…ich hätte gerne gewusst wie es aussieht, wenn man alle Müncher inkl. meiner Vermieterin in den Olympiapark stopft. Passen die da alle rein? Das wär was für den Fotografiekünstler Spencer Tunick gewesen.
    Fein, dass Du dabei sein konntest. Ich würde gerne mal bei einer TdF dabei sein, ganz nah am Straßenrand stehen und Allez, allez! rufen, einen Sportheldenblick haschen, sowas Verrücktes. Na ja…:-)
    Fantastöse Feuerwerkerey goutiere ich auch virtuell.
    Sei lieb gegrüßt von Amélie

    Gefällt mir

    • Meine liebe Fee, jetzt habe ich endlich so viel Ruhe und Abstand zu meinem „Morgenereignis“ gewonnen, was aber sicherlich schon in der Nacht passiert ist, von mir aber erst um 8.27 Uhr entdeckt wurde. – Es wird übermorgen zu lesen sein.
      Das Jahr 2019 würde ich am liebsten aus meinem Kalender streichen, da ist einfach viel zu viel Mist bei mir passiert. Erst das mit den drei Spülmaschinen, dann der Fotoapparat, dann die verbrühten Zehen, jetzt der Balkonschreck – geht auch vorüber.
      Eine Tour de France reizt mich nicht sehr – wahrscheinlich habe ich als Kind zu viel Friedensfahrt geguckt, sogar auch mal live.
      Aber das war schon was schönes.
      Ich muss noch Firmen suchen, bei denen ich mich morgen melden kann.
      Herzlichst CC = ChaotenClara

      Gefällt mir

      • Ohje, das klingt nicht gut Clara. Ein Unglück kommt selten allein. Das ist so ein Sprichwort, das ich klug finde. Du hast dieses Jahr eine Pechsträhne, ok…
        Aber Du hast dennoch auch viel Schönes festgehalten dokumentiert. In Bildern, in Texten.
        Tja, für die Tour de France bin ich auch erst seit zwei Jahren entflammt…weil man da so viel über Frankreichs Kultur und Landschaft neben dem Sport erfährt, im Hubi über die Pyrenäen, das Massif Central, die Alpen hinwegfliegt….das fasziniert mich…😊
        Alles Gute, dass Du den Balkonschreck schnell bannen kannst…

        Gefällt mir

  6. Liebe Clara!

    Das nenne ich mal Service. Jetzt werden wir bei Dir auch mit wunderbaren Filmen verwöhnt. Wie praktisch, dass Du uns das Feuerwerk frei Haus lieferst. Ich lobe mir den gemütlichen Anblick vom Computer aus. Allerdings fühle ich mich beinahe an den Jahreswechsel erinnert 🙂 Hab ich Weihnachten verpasst? Vermutlich habe ich einen extrem langen Sommerschlaf gehalten. Egal, bleibt mir schon der Weihnachtstrubel erspart. Schön, dass Du mit Mitzi die Zeit genossen hast und sogar bei Boris Becker verweilen durftest. Innerhalb Deines kurzen Aufenthaltes hast Du dann doch eine ganze Menge erlebt.

    Liebe Sonntagsgrüße 🙂
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

  7. Frohes Neues auch von mir

    Besonders, weil die Seppls eben in Dortmund Verlierer waren.

    Gefällt 4 Personen

    • Mit dem 2:0 gegen Bayern München – das habe sogar ich mitbekommen, sie haben es ja auch in der Tagesschau gebracht.
      Komisch – wahrscheinlich wegen der Temperaturen – war mir so ganz und gar nicht wie Silvester. – Gegen dein selbstveranstaltetes Feuerwerk kommt das natürlich nicht an, aber ich musste schnell den Lautsprecher ausstellen, sonst werden noch die Leute unter mir beim Liebesspiel gestört.

      Gefällt 1 Person

  8. Hui, ich war auch gerade ein paar Tage in München. Muss unbedingt noch meine Berichte schreiben, fällt mir da ein!
    Aber Feuerwerk klingt auf jeden Fall gut, schade, hab ich verpasst!

    Gefällt mir