Claras Allerleiweltsgedanken

Stoffmusterwahllokal von Clara bittet um rege Wahlbeteiligung

27 Kommentare

Ich weiß jetzt schon, dass es euch gehen wird wie mir – ihr werdet euch auch nicht entscheiden können.

Stoffmuster 1 grün

Stoffmuster 2 – orange terrakotta

Stoffmuster 3 – terrakotta

Stoffmuster 4 rot grau weiß

Stoffmuster 5 in den bekannten Farbkombinationen

Stoffmuster 6 – gelb in Schattierungen mit „Webfehlern“, die Dreckpunkten nachempfunden sind

Und zum Schluss noch als Galerie, da kann man sie besser hintereinander ansehen.

Muss eine Markise farblich zu ihrer Umgebung passen. Der Balkon ist ziemlich in grau gehalten, die Kunststoffbodenfliesen, die Wandfliesen und die Stühle sind grau – die Wände sind natürlich weiß.

Das dahinterliegende Wohnzimmer hat zwei grüne Wände, eine helle, eine dunkle. Der Fußboden ist Holz und die Möbel sind weiß und die Polstersachen schwarz. – Mehr weiß ich jetzt auch nicht.

Und so sieht meine Haus- bzw. Balkonachse aus: Könnt ihr Balkon Nr. 8 überhaupt noch sehen?

Autor: Clara Himmelhoch

Auf meinem PR = purple Roller fahre ich durch die Bloggerwelt und mache PR = Public Relation. In meinem Gepäck habe ich fast täglich eine "Überraschung" für meine LeserInnen. Obwohl Oma aus Leidenschaft, gibt es kaum omahaftes hier - und Hausfrauentipps und -tricks müsst ihr wo anders lesen.

27 Kommentare zu “Stoffmusterwahllokal von Clara bittet um rege Wahlbeteiligung

  1. Gute Frage, liebe Clara, ich könnte keine Entscheidung treffen. Aber das hilf Ihnen nicht weiter.
    Andererseits gehen wir mit Riesenschritten auf den Winter zu … und von daher wäre eine Auswahl vielleicht erst im nächsten Sommer nötig … 😉
    Gruß
    Herr Ösi

    Gefällt mir

    • So ähnliche Worte haben auch schon andere gesagt, doch ich widerspreche. Es können doch noch Ende August und weiter wonnigsonnige Tage kommen. Außerdem muss die alte beseitigt werden, denn die runterhängenden Arme stören sehr, ich habe sie notdürftig und die BAlkonbrüstung geklemmt . – Ob ich das Geld nun jetzt ausgebe oder nächstes Jahr – es wird bestimmt nicht preiswerter.
      Heute war der Mess-Mensch da und ich habe den Auftrag unterschrieben. Stoff wird erst in Form von Fotos von der neuen bekannt gegeben. – Ich freue mich!

      Gefällt 1 Person

  2. Also farblich gefiele mir 2 oder 3 am besten. Aber da Du die Hitze nicht magst, wirst Du Dich an Hitzetagen vielleicht sogar bedroht fühlen … Weiß nicht. Ob grün eher kühlt?
    Pfffff, was für eine schwierige Wahl! Wie gut, dass ich nicht in Deiner Haut stecke und tatsächlich entscheiden muss…
    Toi toi toi für Deinen Entscheidungsverstand und ganz liebe Grüße
    Ines

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Ines – ich merke gerade, die Agnes sitzt ganz schön tief, denn so wollte ich dich gerade anreden.
      Terrakotta scheint hier allgemein sehr beliebt zu sein – und ich muss es ja auch mögen, sonst hätte ich es nicht fotografiert. Ich bin inzwischen fest der Meinung, dass ich so breite regelmäßige Streifen nicht möchte – davon haben wir „Hunderte“ in der Wohnanlage. Und es wäre sicherlich auch zu dunkel.
      Dunkles Grün (ähnlich wie die Balkonwände) wäre viel zu dunkel, und alle hellen Grünfarben sahen quietschig aus.
      „Entscheidungsverstand“ ist ein schönes Wort. Da der Techniker schon morgen vormittags zum Ausmessen kommt, muss ich mich bei seinem Weggang entschieden haben, damit die Markise in Auftrag gegeben werden kann.
      Ich bin selbst gespannt, welches Neuland ich betrete, da es eine andere Technik als alle üblichen Markisen sind.
      Liebe Grüße zu dir von Clara

      Gefällt 1 Person

  3. Ich weiß das, liebe moni, das ich das ganz allein entscheiden muss, aber auch darf. Es ist ja nicht nur negativ, wenn es nur nach dem eigenen Geschmack geht.
    In meiner Antwort an Myriade habe ich geschrieben, wie ein Zimmer schon bei einer dunkelgelben Markise verdunkelt wird – wie viel mehr würde das dann bei terrakotta sein? So meine Spekulation.
    Zwei habe ich mir jetzt ausgeguckt – und der Techniker bringt Stoffproben von diesen beiden mit, wenn er hier zum Ausmessen auf den Balkon kommt.
    Ich mache mir immer Arbeit, von der ich vor einer Woche noch nichts wusste – der Himmel sorgt schon dafür, dass mir nicht etwa langweilig wird.
    Schon wieder recht lustige Grüße schickt Clara

    Gefällt 1 Person

  4. Ich würde 2 oder 3 nehmen…wobei mir 6 am meisten zusagt..aber dreckspritzer schon im Vorfeld einzuweben finde ich komisch. Wer weiß ob du überhaupt welche haben wirst? Viel Glück bei deiner Entscheidung…lg Karin 💛♥️

    Gefällt mir

    • Hallo Karin, schön, dass du dich am Wahlomat beteiligst.
      Lt. Aussage vom Cheftechniker soll die mit den eingewebten dunkleren Stellen wohl der Renner sein – und im obersten Stockwerk gibt es schon Dreck – vor allem Vogelausscheidedreck, aber der wird davon auch nicht neutralisiert.
      Doch in einem Kommentar habe ich ja gezeichnet, dass die neue einen viel steileren Abfallwinkel haben wird – da kann ich vielleicht doch mal was säubern.
      Für mich kristallisieren sich langsam zwei Favoriten heraus.
      Wenn ausgemessen wird, bringt der Techniker meine zwei Wunschfarben mit und dann sehen wir vor Ort. Hoffentlich ist es dann am Nachmittag (kann ich beeinflussen, nur starken Sonnenschein nicht), so dass der Stoff dann so wirkt wie in Wirklichkeit.
      Wir werden sehen! Danke für deinen Kommentar!

      Gefällt 1 Person

  5. Mir gefällt die terrakota auch sehr gut, aber ich fürchte, dass die Farbe auch noch optisch aufheizt und das braucht man in diesen Zeiten auf einem Westbalkon nicht wirklich. Wenn du rot möchtest, würde ich die gestreifte vorziehen. Ich selbst würde die gelbgestreifte nehmen, weil sie optisch nicht so heiß ist, zum Grau passt und auch ein bisschen Leichtigkeit hat, was bei so einer großen Markise auch nicht zu verachten ist.

    Gefällt mir

    • Liebe Myriade, du und ich müssen die gleiche Designerklasse besucht haben. 😉
      Ich war heute früh bei einer (lieben) Nachbarin, die sich vor kurzem eine 4,90 breite Markise haben anbringen lassen – das übliche „Knickarmmodell“ – oben an der Decke in der Hälfte der Balkontiefe. Bei dieser geringen Neigung muss die 1,50 m über die Brüstung ausfahren, bevor sie vor tief stehender Sonne geschützt ist. – Und sie hat fast einfarbiges dunkelgelb. Da sie auch noch viele Bäume vor dem Fenster hat, war das Zimmer bei ausgefahrener Markise ziemlich dunkel. Wie wäre das dann erst bei Terrakotta oder grün? Helles grün sah aus wie …. ????, und dunkles macht zu dunkel.

      Gefällt mir

  6. Liebe Clara!

    An einer Wahl nehme ich natürlich Teil. Vor allem wenn es sich bei den Gewählten mit Sicherheit um beständigere Vertreter als bei den Politikern handelt 🙂
    Ich würde gelb oder rot nehmen. Das sind warme Farben, die heben sich gut von der grünen Umgebung ab. Wenn Du grün nimmst ist alles Ton in Ton. Die Webfehler finde ich nicht schlimm, die sieht man aus der Entfernung sicher kaum. Also wohltuend warm entscheide ich mich für Muster 2. Hauptsache, es ist alles gut abwaschbar, bzw nimmt den Dreck nicht so auf.
    Ich hoffe Du informierst uns über den Wahlausgang und wer künftig auf Deinem Balkon über Deinem Kopf regieren wird 🙂

    Liebe Grüße
    Malllybeau

    Gefällt mir

    • Jetzt spricht die Designerfrau Mallybeau,
      ich muss dich als erstes aufklären: Die „Webfehler“ sind Absicht und sollen tatsächlich echten Dreck kaschieren.
      Alle Stoffe sind aus Acryl und ziemlich unempfindlich. – Ob ich bei dieser neuen Form der Markise (eher zeltähnlich als mehr oder weniger leicht schräg rauskommende Markisen noch mit so viel Tabensch…. rechnen muss, weiß ich nicht. Bei der alten konnte ich NICHTS sauber machen, da kam ich nicht ran.
      Mein Balkon in der achten Etage wird durch die Bäume kaum gesehen – da wäre es mehr oder weniger egal, ob Ton in Ton = grün in grün wäre, denn von innen sehe ich zwar eine grüne Wand im Wohnzimmer, aber nichts auf dem Balkon.
      Du schreibst: Muster 2 – das ist doch aber orange und terrakotta.

      Bei rot hätte ich an Muster 4 gedacht:

      Jetzt bin ich ganz verwirrt, auch wenn ich in meinen Entscheidungen schon wieder mal wahnsinnig schnell war.
      Herzlichst von der VerwirrClara

      Gefällt 1 Person

      • Gucke mal, jetzt habe ich versucht, die alte und die neue mit ihren unterschiedlichen Schrägen zu zeichnen. KEIN Meisterwerk.

        Gefällt mir

      • Ja Terrakotta oder rot. Ist ja beides recht ähnlich. In jedem falle eine warme Farbe. Das finde ich immer sehr angenehm und wenn die Sonne durchscheint, spiegelt es diese Farbe ja auch minimal in der Gesamtatmosphäre wieder. Aber egal wie Du dich entscheidest, ich finde keine Farbe „schlecht“ und Du greifst bestimmt nicht daneben 🙂

        Gefällt mir

  7. Oh ist das schwer!
    Wie fändest Du denn eine grüne…?
    Dann wäre der Balkon ein verlängerter Wohnzimmerachsenauswuchs…?
    Oder du nimmst die fürnehme in dunkelrot und grauweiß, dann wäre der Balkon ein eigenständiger Aushang oooder Du nimmst die gelbe mit den Dreckplocken, die sieht jetzt schon aus wie nach vierzig Jahren….
    Also doch lieber fröhlich grün…?🧐

    Gefällt mir

    • Liebste, liebste Fee – ich hatte ja beim Besuch der Firma zuerst noch eine normale Gelenkarmmarkise im Kopf – und wie gesagt, jeder Markisenhersteller hat seine eigenen Stoffe – dicke, dicke Ordner. Da hatte ich mir diesen fröhlich grüngelben Stoff ausgesucht.
      Aber dann hat er mir ja eine Markise mit einer ganz anderen Technik empfohlen. Die mit den üblichen Gelenkarmen wippen doch immer ziemlich stark und sind auch stärker windanfällig.
      Da ich hier in fast allem sowieso anders bin, kann ich auch eine vollkommen andere Markise haben.
      Die senkt sich vom hinteren Deckendrittel mit ca. 45° = ein halber rechter Winkel nach unten und ist kurz hinter der Brüstung auf Brüstungshöhe angelangt. Es muss nur gewährleistet sein, dass ich auch vorn noch aufrecht gehen kann. – Aber ich stoße mich nicht mehr an Gelenkarmen, die dumm unterm Markisenhimmel rumhängen.
      Der Preis für Abbau der defekten und Montage der neuen und einem Tuch in ganzer Balkonbreite ist sehr akzeptabel.
      Ich war gerade in einer Wohnung, die haben eine riesige in gelborange – und die verdunkelt schon ganz schön. Ich denke, diese grüne hier wäre auch zu dunkel – obwohl ja mein Zimmer sehr hell ist. Doch fällt der Lichteinfall von der gesamten Fensterfront weg, dann sieht das schon anders aus.
      Ich denke noch.
      Herzlichst CC

      Gefällt mir

      • Ja, über die starke Verdunkelung denke ich auch grad nach. Am schönsten wäre was in hellen Tönen und dabei geh ich konform mit ute, meine Wahl für Dich wäre auch die Vier…wenn es nicht noch was Hochattraktives andres gibt…denk in Ruhe drüber und vier Meter Spannweite müssen erst einmal tricky stabilisiert werden, das ist schon eine Kapitale Breite. Bei mir wären nur zweimeterfuffzig oder so zu beschatten, mein uraltes Retro- Sonnenschirmchen mit Schmetterdingern und Blümsche drauf tut es auch noch prima, der Fuß nimmt nur leider blöd Platz weg und manchmal verfliegt sich ein tierischer Hubi drin, den ich dann wieder spektakulär retten muss. Du hast keine leichte Wahl und ich kenne das Elend mich entscheiden zu müssen. Am besten nimmst Du von jeder Farbe eine und wechselst den Bezug wöchentlich. Okay. Es wäre ein Bisschen teuer.
        Sei lieb gegrüßt,
        Amélie

        Gefällt mir

        • Liebe Fee, bei Myriade in der Antwort habe ich mich ausführlich über „Verdunkelung“ ausgelassen, weil ich heute früh bei einer Nachbarin in der Wohnung war. – Ganz stark glaube ich, dass die Tendenz zu hell neigt.
          Ich habe gestern fast zwei Stunden mit Stoffproben zugebracht – jeder Markisenhersteller hat seine eigenen, auch wenn die gleich oder ähnlich sind mit anderen Herstellern.
          Natürlich habe ich an Sonnenschirm(e) gedacht – ich bräuchte bei meiner Balkonbreite mindestens zwei. Und die Füße müssten bei dem Wind hier so schwer sein, dass meine Kunststofffliesen da Probleme machen würdne – und mein Kreuz auch.
          Also Markise – elektrisch.
          Mein Balkon ist noch längst nicht der breiteste mit 4,30 m. Es geht wohl bis 6 m – und meine „ehemalige“ war genau 4 m breit – und hat ja lange gehalten, denn die Vorbesitzer hatten sie ja schon eine längere Zeit dran – und ich fast 4 Jahre.
          Dein Wechselmodell finde ich urig – und die Markisenfirma würde das auch so sehen – nur die Abstände würde ich auf jährlich verlängern – wöchentlich wäre mir zu viel Stress, weil man immer den Balkon räumen muss.
          Liebe Grüße – ich warte auf den Anruf vom Markisenmensch.

          Gefällt mir

  8. Stoffmuster 4 – wenn es schon kein lila Muster gibt 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ach ihr Herzlis, lila gibt es doch nur in meinem Schlaf- und Arbeitszimmer. Alles andere in der Wohnung ist mehr oder weniger lilafrei. Im Bad gibt es noch ein klein wenig, aber im Wohnzimmer hat sich der Sohn eine Markise mit lila mehr oder weniger verbeten

      Gefällt mir